Antwort schreiben 
クサギ
Verfasser Nachricht
edokko


Beiträge: 188
Beitrag #1
クサギ
bei クサギ handelt es sich doch um die gleiche Pflanze wie お歯黒の木 - also um diejenige aus der der schwarze Farbstoff zum Schwärzen der Zähne gewonnen wurde?
Bei meinen Aufzeichnungen habe ich diesem Zusammenhang auch den Begriff はくちぎ (leider nur in Hiragana aufgeschrieben) gefunden. Handelt es sich bei den drei Begriffen um ein und die selbe Pflanze - Clerodendron trichotomum?
Warum finde ich "kusagi" und "hakuchigi" nicht im Sansyusya-Wörterbuch - sind dies so seltene Begriffe - verweise auf meine Anfrage zum Morahashi oder liegt ein Schreibfehler meinerseits vor?

abschließende Frage: aus welchen Gründen werden im Japanischen Pflanzen- und Tiernamen mit Katakana geschrieben und nicht mit Hiragana - außer Kanji?

Danke.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.01.06 00:34 von edokko.)
06.01.06 01:07
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
edokko


Beiträge: 188
Beitrag #2
RE: クサギ
Clerodendron t. wird mit Losbaum übersetzt - soweit meine Kenntnis - und bei google werde ich auch bis zur 53. Seite (!) nicht brauchbar fündig

da die anderen Begriffe aus der Kulturgeschichte kommen - das Zähneschwärzen müßte ein Japanologe doch schon bis zum 4. Semester gehört haben - dachte ich, dass ich mit der Frage hier richtig bin: mir geht´s hier weniger um die botanische Bezeichnung als um eine Übersetzung der anderen Wörter bzw. ob es sich um die ein und diesselbe Pflanze handelt ...

Wäre Euch Japanologen oder solchen, die sich damit auskennen, äußerst verbunden, wenn mir diesbezüglich geholfen werden könnte.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.01.06 00:44 von edokko.)
07.01.06 00:41
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
fuyutenshi


Beiträge: 887
Beitrag #3
RE: クサギ
Zitat:Warum finde ich "kusagi" und "hakuchigi" nicht im Sansyusya-Wörterbuch - sind dies so seltene Begriffe?

Ich kenne "kusagi" 草木 = Pflanzen

Mit "hakuchigi" kann ich nichts anfangen, falls es eine Pflanze ist, könnte ich mir "HAKU" = weiss vorstellen. Mutmassung natürlich. "chigi" sagt mir im Bezug auf Pflanzen spontan nichts.

Das Schwärzen der Zähne (お歯黒) wurde meines Wissens mit einem Mix von in Essigsäure aufgelöstem Eisen und 五倍子粉 (fushi / GOBAISHI) , das aus einem Gallapfel hergestellt wurde.

Was Tier- und Pflanzennamen angeht so gibt es seeehr viele und alle (?) haben auch Kanji. Z.B. 麒麟 (キリン). Fast ausnahmslos sind diese Kanji kein Standard und so auch von Japanern selten ohne Wörterbuch lesbar. Die Umschrift in Katakana ruht daher dass ON-yomi-Lesungen in Katakana umschrieben werden. Was aber nicht heisst dass einem dieser Name nicht auch mal in Hiragana über den Weg läuft. zwinker

今や太陽はその光を覆い隠し、
世界は心地好い夜に身を委ねる。
柔らかな寝床へ、私も身を横たえる。
だが、私の魂はどこに、どこに休ませたら良いのか?
07.01.06 03:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (AU)
Unregistriert

 
Beitrag #4
RE: クサギ
Das Einzige was ich finden konnte war, dass der Clerodendron zur Familie der クマツヅラ (熊葛, übersetze das mal mit „Eisenkrautgewächse“) gehört. Der Rest den man so im Netz finden kann, ist mir dann auch ein wenig zu botanisch (k.o. w/ mangelndem Interesse, entschuldigung). Hast Du mal in unsere Datenbank „Pflanzen, Tiere, Fische“ geschaut? Da gibt es vielleicht ein paar Links für Dich. Jedenfalls sieht es für mich so aus, als wäre das schon ein sehr spezielles Gebiet, das sich auch Japanologen nicht aus dem Ärmel schütteln können, oder? (Meinung der Anwesenden?). Aber solltest Du mehr finden, wäre es nett, Deine Ergebnisse zur Vervollständigung des Threads zu posten. Ein bisschen Restneugier bleibt ja dann doch ;-))
07.01.06 20:34
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
filter


Beiträge: 343
Beitrag #5
RE: クサギ
Zitat japanisches Generalkonsulat Düsseldorf:
"Zum Färben der Zähne verwendete man eine Mixtur aus Eisenspänen oder Eisennnägeln, die in Tee, Reiswein o.ä. eingelegt wurden und dort oxidierten; die so entstandene schwarze Tunke wurde dann mit einem weichem Pinsel und mit Hilfe von Haftpulver auf die Zähne aufgetragen."
07.01.06 21:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
fuyutenshi


Beiträge: 887
Beitrag #6
RE: クサギ
Da hat das Generalkonsulat wohl seinen ulkigen Tag gehabt.
augenrollen

今や太陽はその光を覆い隠し、
世界は心地好い夜に身を委ねる。
柔らかな寝床へ、私も身を横たえる。
だが、私の魂はどこに、どこに休ませたら良いのか?
07.01.06 22:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ma-kun
Administrator

Beiträge: 2.020
Beitrag #7
RE: クサギ
Ich habe mal in der japanischen Wikipedia nachgeschlagen und einen Eintrag zu O Haguro gefunden. Wie zuverlässig er ist, kann ich nicht beurteilen, aber hier als Zitat das, was über den Färbstoff geschrieben wird:

"染料

鉄漿を「かね」と読むと、染めるのに使う液を表す。 主成分は鉄漿水(かねみず)と呼ばれる酢酸に鉄を溶かした茶褐色・悪臭の溶液で、これに五倍子粉(ふしこ)と呼ばれる、タンニンを多く含む粉を混ぜて非水溶性にする。歯を被膜することによる虫歯予防や、成分がエナメル質に浸透することにより浸食に強くなる、などの実用的効果もあったとされる。毎日から数日に一度、染め直す必要があった。
"
<a href="http://ja.wikipedia.org/wiki/%E6%AD%AF%E9%BB%92" target="_blank">Quelle: "お歯黒"[/url] in der japanischen Wikipedia,
aufgerufen am 07. Januar 2006, 21:59, zuletzt aktualisiert am 12. Oktober 2005, 10:15.

Auch zu クサギ gibt es einen </a><a href="http://ja.wikipedia.org/wiki/%E3%82%AF%E3%82%B5%E3%82%AE" target="_blank">Artikel[/url] (zuletzt aktualisiert am 07. Januar 2006 um 06:56). Das Kanji für "kusagi" ist demnach 臭木, die wissenschaftliche Bezeichnung lautet Clerodendrum trichotomum, der Saft der Blätter dieses Baumes wurden zwar zm Färben verwendet, aber - wenn ich das richtig überflogen habe - zum Färben von Stoffen, nicht von Zähnen. Das scheint eine eher rötliche Farbe zu ergeben.</a>
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.01.06 23:08 von Ma-kun.)
07.01.06 23:07
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Emiko


Beiträge: 128
Beitrag #8
RE: クサギ
Hallo,

bloss mal eine kleine Frage am Rande. Gehoert habe ich das mit den geschwaerzten Zaehnen und den falsch dargestellten Zaehnen in diversen Serien schon oft, aber warum bzw. mit welcher Begruendung hat man das gemacht? Dass das ein Teil der Gepflogenheiten war, ist mir schon klar, aber hat man damit z.B. schlechte Zaehne kaschieren wollen? Oder hat das irgendwelche positiven Einfluesse auf die Zaehne gehabt und sie staerker und somit haltbarer gemacht?

Vielen Dank

Emiko
08.01.06 03:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
edokko


Beiträge: 188
Beitrag #9
RE: クサギ
das Schwärzen der Zähne war nur verheirateten Frauen zugesprochen - wann genau das Mode war, kann ich im Moment nicht sagen

an alle Poster: Danke derweil - werde mich weiter darum kümmern und falls nicht einer schneller ist - zusammenfassend hier veröffentlichen

das mit den Nägeln und Spänen in Reisessig halte ich mal für ein Gerücht, auch wenn die Quelle seriös erscheint - aber wird verfolgt!
08.01.06 17:31
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
クサギ
Antwort schreiben