Antwort schreiben 
時差ぼけ Was tun gegen den Jetlag?
Verfasser Nachricht
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #1
時差ぼけ Was tun gegen den Jetlag?
Jedes Jahr dasselbe, wenn ich in Japan ankomme. Abends nicht einschlafen koennen (abgesehen von der ersten Nacht nach dem Flug, wo es mich gleich 12 Stunden in Koma haut), und bis gegen Mittag zum Umfallen muede. grr

Hat da jemand noch ein paar Tricks auf Lager? Ich weiss, man koennte auch irgendwelche Hammerpraeparate einwerfen, aber da steh ich nicht so drauf.

正義の味方
23.05.04 15:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yuxel


Beiträge: 299
Beitrag #2
RE: 時差ぼけ Was tun gegen den Jetlag?
Tricks?? Das Beste ist etwas aufregendes machen, da vergisst man die Müdigkeit. Das Schlimmste ist vormittags schlafen, so dauert die Umstellung nur länger. In Japan hatte ich damit noch nie Probleme, in Deutschland schon.
23.05.04 16:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ritama


Beiträge: 30
Beitrag #3
RE: 時差ぼけ Was tun gegen den Jetlag?
Meine Methode ist etwas langwierig, funktioniert aber ganz gut. Allerdings werden die Kinder da nicht unbedingt mitspielen.

Erst sorge ich dafür , dass ich ziemlich müde im Flugzeug ankomme, schlafe dort (vielleicht nach einem Bier statt einem Meladingsbums) solange als möglich. Am darauffolgenden Tag in good old Asia gibt's ein spätes Nachmittagsschläfchen, das gekrönt wird mit diszipliniertem! Aufstehen wenn der Wecker läutet. Eine große Hilfe beim Einschlafen im fremden Bett ist mir übrigens Lavendelöl, das ich prinzipiell immer u. sofort im Hotelzimmer versprühe! Der Duft wirkt frisch u. sauber u. assoziert mir eine "Zuhause-Atmosphäre". Ausserdem wirkt er beruhigend auf das Nervensystem. Dies nebenbei, weil Du Hammerpraeparate erwähnst.)

In der darauffolgenden Nacht bleibe ich dann solange als möglich wach (s. nächtliche Streiftour) u. gehe erst ins Bett wenn ich fast umfalle, stehe dann aber (schon etwas belämmert) brav auf, wenn der Wecker läutet, meist so um 10:30 local time. gähn Mit einem kurzem Frühstück habe ich dann doch noch ein ganzes Stück vom Tag u. gehe einfach davon aus, dass ich nichts wirklich Wichtiges versäume.
Die Geschichte mit dem späten NM-Nickerchen wiederholt sich bei mir so 2-3x, dann bin ich fit für alle möglichen Unternehmungen. Während der Umstellungsphase nehme ich nur leichte Kost zu mir u. keinen Alkohol (bis auf das "Einschlafbier" wenn eins nötig erscheint.) Ein paar kinesiologische Übungen od. etwas Yoga können keinesfalls schaden. Dies ist die einzige Methode die mich relativ schnell vom Jetlag befreit.
Soweit der Bericht zu meinen vollbiologischen Tricks. grins
23.05.04 18:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Toji


Beiträge: 603
Beitrag #4
RE: 時差ぼけ Was tun gegen den Jetlag?
@ritama: Wow, das ist straff durchorganisiert. Also mein Vorschlag wäre einfach, schon ca. 3 Tage vor der Abreise den Schlafrhytmus des anzufliegenden Landes durchzusetzen.
Wenn man da terminliche Verpflichtungen hat, geht das natürlich nicht. Aber mein Vater ist freiberufler und hat damit auf den Flügen nach und von Amerika schon gute Erfahrung gemacht. Man nimmt den Jetlag quasi vorweg.

Achja:
Zitat:solange als möglich
.. sollte in richtigem Deutsch "solange wie möglich" sein! [lang=positiv, nicht komparativ]

mfG
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.05.04 19:04 von Toji.)
23.05.04 19:03
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Botchan


Beiträge: 642
Beitrag #5
RE: 時差ぼけ Was tun gegen den Jetlag?
Zitat:solange als möglich
.. sollte in richtigem Deutsch "solange wie möglich" sein! [lang=positiv, nicht komparativ]

Im Prinzip ja, in diesem Fall aber nicht unbedingt. Beides ist korrekt! Siehe Duden (oder jedes andere Wörterbuch Deiner Wahl), Stichwort "solange".
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.05.04 20:23 von Botchan.)
23.05.04 19:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Toji


Beiträge: 603
Beitrag #6
RE: 時差ぼけ Was tun gegen den Jetlag?
Zitat:Im Prinzip ja, in diesem Fall aber nicht unbedingt. Beides ist korrekt! Siehe Duden (oder jedes andere Wörterbuch Deiner Wahl), Stichwort "solange".

Du hast Recht und der Duden spinnt! kratz Das hört sich voll krank an! grr augenrollen
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.05.04 20:53 von Toji.)
23.05.04 20:52
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Koorineko


Beiträge: 913
Beitrag #7
RE: 時差ぼけ Was tun gegen den Jetlag?
@ritama:
Ich bewundere Dich, das würde ich niemals geregelt bekomen.

Wenn ich geschäftlich (also für 2-3 Tage) in Japan war, habe ich die Toji-Methode angewandt.
Ansonsten überlasse ich es meinem Körper, der gewöhnt sich schon nach ein paar Tagen an dem Rhytmus.
Aber was heißt schon Rhytmus. Ich bin ja auch normal bis spät in die Nacht wach und schlafe unregelmäßig. grins
24.05.04 00:23
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ritama


Beiträge: 30
Beitrag #8
RE: 時差ぼけ Was tun gegen den Jetlag?
@Botchan: Danke (!) für 's Abnehmen des Nachschlagens! Ich stelle gerade den Haushalt (wegen Gästen) auf den Kopf und die Suche nach dem Duden hätte etwas Zeit und Nerven in Anspruch genommen.

@Toji: Danke, dass Du nicht gleich in Deiner Antwort an mich bekundet hast wie krank sich mein Geschreibsel anhört! zwinker Das zeugt von guter Kinderstube! Sicher hat auch Dein Vater ein gut Teil zu dieser Stube beigetragen. (Achtung: "gut Teil" = bewusst SO geschrieben, deshalb bitte nicht hauen!) Auch aus diesem Grunde ist es sicher kein Fehler, wenn Du von ihm als einem Freiberufler sprichst.

Zurück zum Thema und meiner Methode dem Jetleg beizukommen: Die straffe Organisation hat grosse Vorteile. Nach 3 Nächten hab' ich entgültig genug vom Nachtleben und bin reif für die Insel oder den Berg. Dort komme ich dann ganz ohne Jetlag an und kann anfangen mich freiberuflich zu betätigen. hoho
Die nächtlichen Streifzüge sind also (für den Augenblick) als Schlusslichter einer langen Kette von Verpflichtungen zu sehen. Den Jetleg nehme ich sozusagen als Anlass, mir endlich wieder mal in Erinnerung zu rufen was viele Zeitgenossen unserer Zivilisation unter "nächtlichen Vergnügungen" verstehen (wenn auch nur in Ansätzen, versteht sich wohl von selbst) ....

@ atomu: Lange Rede, kurzer Sinn: Mach' die Nacht zum Tag (und das so vergnüglich wie möglich!), dann kannst Du dem Jetlag wenigstens ein paar angenehme Seiten abgewinnen.
zwinker
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 24.05.04 01:12 von ritama.)
24.05.04 00:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #9
RE: 時差ぼけ Was tun gegen den Jetlag?
Guten Morgen zunge !

Also liege ich gar nicht so falsch, wenn ich jetzt erstmal 'ne kleine Runde Jogging drehe. Vielen Dank fuer die erstaunliche Resonanz hier! Liegt alles so ungefaehr auf meiner Linie.

Zitat: Das Beste ist etwas aufregendes machen, da vergisst man die Müdigkeit. Das Schlimmste ist vormittags schlafen, so dauert die Umstellung nur länger.
Das scheint mir der gemeinsame Nenner zu sein. Und Ihr geht jetzt alle brav ins Bett zunge !

正義の味方
24.05.04 00:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Toji


Beiträge: 603
Beitrag #10
RE: 時差ぼけ Was tun gegen den Jetlag?
Guten Morgen!

Zitat:@Toji: Danke, dass Du nicht gleich in Deiner Antwort an mich bekundet hast wie krank sich mein Geschreibsel anhört! zwinker Das zeugt von guter Kinderstube! Sicher hat auch Dein Vater ein gut Teil zu dieser Stube beigetragen. (Achtung: "gut Teil" = bewusst SO geschrieben, deshalb bitte nicht hauen!) Auch aus diesem Grunde ist es sicher kein Fehler, wenn Du von ihm als einem Freiberufler sprichst.
Ähem... jaja die Rechtschreibung rot
Dein dankenswertes Lob hoho werde ich gleich an die relevante Person weiterleiten, muss mich im gleichen Atemzug jedoch dafür Entschuldigen, meine gefühlsmäßige Konstitution im Bezug auf deine Formulierung überhaupt geäußert zu haben. Ich war leider unkonzentriert und wurde von meiner Wut dem Duden gegenüber 'übermannt'.
Ich stelle mit Erstaunen an mir selbst fest, dass ich zwar vom politischen Herzen liberale (nicht im wirtschaftlichen Sinne), vom sprachlichen Mundwerk aber eher konservative Vorstellungen aus genannter Kinderstube übernommen habe. Deshalb halte ich auch von einigen Regelungen des Duden nicht viel, und die NR ist mir zu großen Teilen unverständlich. Das mag auch daran liegen, dass (ja, erwischt, das 'dass' hab ich übernommen...) meine sprachliche Referenz "Das Deutsche Wort" von 1933 ist. (Keine Angst, die ist politisch vollkommen neutral. Nur eben in altdeutscher Schrift.)
Da stehen mehr Wörter drin als im modernen Duden und sie sind zudem besser erklärt.
huch Das ist jetzt aber doch mehr OT geworden, als ich dachte. Entschuldigt bitte.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 24.05.04 10:29 von Toji.)
24.05.04 10:23
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
時差ぼけ Was tun gegen den Jetlag?
Antwort schreiben