Antwort schreiben 
私は幸福です
Verfasser Nachricht
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #1
私は幸福です
Moin,

vermutlich eine laecherliche Frage aber mich verwirrt dieses Saetzchen.

私は幸福です.
Watashi ha koufuku desu.

koufuku kenn (und finde) ich nur in der Uebersetzung als "Glueck" (Substantiv).
Und dann ist die Uebersetzung seltsam:

Ich Glueck sein.

Ich kann das so nicht glauben.
Wenn dann muesste es doch:

"Ich bin gluecklich" lauten.

Macht dann in diesem Fall das nachfolgende "desu" aus "Glueck" "gluecklich".
Bis jetzt dachte ich das "ureshii" fuer "gluecklich steht.
Also: Watashi ha ureshii desu".

Oder:
Heisst der Satz eher:

- Mein Glueck ist da.
- Ich habe Glueck.
- Ich und mein Glueck.
....

Ich weiss, obiges ist weit weg von der direkten Uebersetzung aber wie gesagt, "koufuku" habe ich bis jetzt nur als Substantiv gefunden und "desu" macht aus einem Substantiv auch nicht generell ein Verb.....oder?
31.01.05 13:09
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #2
RE: 私は幸福です
:l0a_d1v: Beitrag von:"X2" Es gibt einen schönen Buchtitel von Okutsu Keiichirou, in dem er das Problem der Kopula-Verwendung im Japanischen dargestellt hat: 僕はうなぎだ Boku wa unagi da (Ich bin ein Aal). Der Kontext ist: Der Kellner kommt und fragt die Gäste, was sie essen wollen; einer sagt "ich möchte Aal".
Beim Googeln mit 私はうなぎです kommst Du auf einige Seiten wie z.B. http://www.eigodaigaku.com/archives/000024.html
auf denen das Problem angesprochen wird. Auch G. Wenck hat schon vor 40 Jahren dazu den Aufsatz "Japanese Kopula - a dummy?" oder so ähnlich verfasst.
Wie sich auch aus dem Beispiel 彼が郵便局だ (je nach weiterem Kontext: er ist jetzt in der Post / er arbeitet bei der Post / er muss zur Post gehen) ergibt, kann man desu nicht immer mit dem deutschen Seinsverb vergleichen. Desu stellt lediglich eine semantisch offene Übereinstimmung zwischen 2 Nomen her, ähnlich wie die Partikel no bei der Attribution. Die Verbindung zwischen N1 no N2 kann man auch auf die verschiedenste Weise interpretieren (weshalb man NIE von der "Genitiv-Partikel" sprechen sollte).
Nun möge aber bitte niemand sagen, im Japanischen ist alles so unkonkret. Das wäre wirklich Blödsinn. Fast jede Äußerung - egal in welcher Sprache - ist verschieden interpretierbar. Daher die Rechts-/Fachsprache, und daher ein ganzes Fach wie Literaturwissenschaft, das sich mit Interpretation von Texten befasst.
31.01.05 13:52
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #3
RE: 私は幸福です
:l0a_d1v: Beitrag von:"Anonymer User" kleinen Fehler gemacht.

Zitat: .... einem Substantiv auch nicht generell ein Verb.....oder?

Natuerlich Adjektiv, nicht Verb. Ich Bloedel.....

X2:
Danks.
Also in diesem Fall bedeutet "幸福" tatsaechlich "gluecklich".
Umpf.... am besten ganze Saetze lernen und Woerterbuecher vergessen.

Zumindest verstehe ich langsam warum Japaner die eigentlich Englisch koennten es so ungern sprechen.
Es koennte ja doch irgendwie fuerchterlich falsch sein...
31.01.05 14:11
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
halx


Beiträge: 101
Beitrag #4
RE: 私は幸福です
Zitat:Beim Googeln mit 私はうなぎです kommst Du auf einige Seiten wie z.B. http://www.eigodaigaku.com/archives/000024.html
auf denen das Problem angesprochen wird.

Wenn ich den letzten Absatz dieser Seite richtig verstehe, ist das Problem solcher Satzkonstruktionen aber teilweise auch, dass die Partikel は mal schnell als Subjekt uebersetzen wird, obwohl sie eigentlich einfach "nur" das Thema markiert. Fuer mich jedenfalls ist diese Partikel mittlerweile schon zu einem Warnhinweis geworden: Nur im Kontext wirklich uebersetzbar.
31.01.05 16:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
私は幸福です
Antwort schreiben