Antwort schreiben 
Beitrag loeschen bitte!
Verfasser Nachricht
Phil.


Beiträge: 571
Beitrag #1
Beitrag loeschen bitte!
Der Beitrag kann geloescht werden.
Da ich der Ausloeser bin, der die Leute aus diesem Forum verscheucht, loesche ich meine Beitraege, auf dass man sieht, dass noch andere hier mitmachen.

17.06.2020 Offline Datenbank mit 1.42 Mio.Datensaetzen. wadoku-4.jar = Prg.
Japanisch Suche mit Kleinbuchstaben, Deutschsuche mit erstem Buchstaben Gross geschrieben. Alles Romaji, ausser Kanji.
https://www.japanisch-netzwerk.de/attachment.php?aid=1313
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.11.20 22:55 von Phil..)
01.11.20 22:46
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.523
Beitrag #2
RE: Was mag Japan von der USA Politik halten?
(01.11.20 22:46)Phil. schrieb:  Hat einer einen Draht zu den Japanischen News?

Als Leser einer deutschen Tageszeitung mit extrem vielen Leserbriefen und als Zuseher einer täglichen Nachrichtenzusammenstellung auf Youtube von "Asahi News Network" (nennt sich auch "Japanews" und ist so wie die deutsche "Tagesschau" nur ein bißchen länger und mehr durcheinander) würde ich auf dieser Grundlage sagen, daß man das in Japan etwas gelassener sieht als in Deutschland. Jetzt, in seinen letzten Tagen, ist der US-Wahlkampf natürlich zum Thema geworden aber nicht so wie Deutschland schon vor vielen Wochen und immer, wenn der alte Rheinpfälzer einen Fauxpas begeht.
Heute habe ich einen Kommentator (ein Professor an der Universität Keio) gesehen, der sagte, Trump oder Biden sei nicht groß verschieden. Man befürchte mehr oder weniger in beiden Fällen 1. Lebensmittelimporte aus USA würden künftig teurer, 2. japanische Autos würden in den USA durch Zölle teurer und 3. (interessant) da man in Japan nicht ganz so hemmungslos Geld druckt wie in USA und EU, könnte es aufgrund einer Inflation zu einer sich selbst verstärkenden Fluchtbewegung aus dem Dollar in den Yen kommen mithin zu dessen Aufwertung, was der japanischen Exportindustrie einen neuerlichen Schlag versetzen würde. Er benutzte das Wort "ダブルパンチ". Letzthin ist das die Drohung mit dem Knüppel aus dem Sack, die seit Jahrzehnten unterschwellig rumwabert.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.11.20 01:14 von Yano.)
02.11.20 18:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Phil.


Beiträge: 571
Beitrag #3
RE: Was mag Japan von der USA Politik halten?
Es interessiert ja doch niemand.
Und mir ist es wurscht ob Donald Trump bleibt oder geht.

17.06.2020 Offline Datenbank mit 1.42 Mio.Datensaetzen. wadoku-4.jar = Prg.
Japanisch Suche mit Kleinbuchstaben, Deutschsuche mit erstem Buchstaben Gross geschrieben. Alles Romaji, ausser Kanji.
https://www.japanisch-netzwerk.de/attachment.php?aid=1313
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.11.20 17:07 von Phil..)
03.11.20 13:09
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.523
Beitrag #4
RE: Was mag Japan von der USA Politik halten?
Du hörst Dich ja an wie so ein Bußprediger!
Natürlich bricht die Versorgung und die gesamte Wirtschaft zusammen, wenn wir mal alle darniederliegen und bloß noch für ein, zwei Wochen dem Tode entgegendämmern oder -japsen würden. Aber wenn Du den Weltuntergang prophezeist, dann weiß ich gar nicht mehr, mein wievielter Weltuntergang das denn wäre.
Die erste Welle haben wir ja überstanden, jetzt in der zweiten wird mehr getestet, in Deutschland wohl das 5-fache, das muß man herausrechnen.
Laut ANN ist in Australien die jährliche Grippewelle (Inflluenza) dieses Jahr ausgefallen, jetzt ist dort bekanntlich schon Frühsommer.
Aber nochmal zu den PCR-Tests. Für unseren Landkreis Ebersberg gibt es (seit ein paar Tagen!) ein "Testzentrum", das ist ein umgebauter, kaum mittelgroßer Campingwagen, geparkt auf einem wenig belebten Platz unweit des Kreiskrankenhauses. Da kann man aber nicht so einfach hinspazieren und sagen, "machen wir halt mal einen PCR-Test", sondern man muß sich erst eine Überweisung vom Hausarzt holen, wenn man einen solchen kennt, der überhaupt Leute mit Corona-Verdacht nicht schon vor der Tür abweist, dann kann man einen Untersuchungstermin bekommen. Oder man geht rüber zur Kreisklinik, wenn man sehr viel Zeit hat. Hinsichtlich der Zahl der PCR-Testungen ist wohl immer noch sehr viel Luft nach oben.
03.11.20 16:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.523
Beitrag #5
RE: Was mag Japan von der USA Politik halten?
(03.11.20 20:19)Phil. schrieb:  Du bist also wieder von den Toten auferstanden.
Das ist ein etwas sehr religiöser Ausdruck. Paar Minuten, erfolgreiche Reanimation, paar Tage Koma; daß man nach sowas nicht gleich fröhlich joggen geht... und überhaupt hat mich Freund Hein schon bei anderen Gelegenheiten ein paarmal gerade noch so von seiner Schaufel rutschen lassen.

Aber egal. Daß Du Deine Mutter jetzt wochenlang nicht besuchen darfst, ist sehr betrüblich. Ich habe diese Lebensphase seit Ende 2002 hinter mir, und es war belastend, auch für die Kinder, Demenz halt, progredient.
Wenn Du jetzt sagst, das sei jetzt der Weltuntergang, das könnte zwar wahr sein, aber noch ist es nicht soweit. Wenn erst einmal massenhaft gestorben wird, dann wird auch massenhaft geerbt, und dann ist Party. Das hat es gegeben in alten Jahrhunderten, wo ein Anteil vor allem der jungen Leute die Pest-Pandemie gesund überlebt hat.
03.11.20 23:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
梨ノ木


Beiträge: 88
Beitrag #6
RE: Was mag Japan von der USA Politik halten?
(03.11.20 21:20)Phil. schrieb:  Wenn es Niemand bislang gemerkt hat.
Wir sind im III Weltkrieg. Und unser gemeinsamer Feind heisst Covid-19.
Es ist ein Krieg gegen die Pandemie und das Sterben unserer Zivilisation.

Auf in den Kampf!

Angst und Panik sind schlechte Ratgeber. Wir sind weder im Krieg mit einem Corona-Virus, noch bedrohen Coronaviren (die wir schon seit Jahrzehnten kennen und die jedes Jahr für bis zu 20% der Atemwegserkrankungen verantwortlich sind) den Fortbestand unserer Spezies. Wer das nicht glauben mag schaue sich folgende Grafik an. Schweden ist ein Paradebeispiel für die aktuelle, wissenschaftlich völlig unbegründete Panikmache von Seiten der Politik. Was durfte man nicht alles lesen:

"Schweden hat die meisten Todesfälle seit 150 Jahren!"
Tja, so ist das, wenn man die absoluten Zahlen betrachtet und nicht die Todesfälle ins Verhältnis zur Einwohnerzahl setzt (die in den letzten 150 Jahren beständig angewachsen ist). Arbeitet man hingegen statistisch sauber und berücksichtigt die Bevölkerungsentwicklung zeigt sich: die diesjährige Übersterblichkeit in Schweden liegt etwa im Mittel der letzten 10 Jahre - also völlig im normalen Bereich! zwinker

Die hohe Sterblichkeit im Frühjahr betraf vor allem sehr alte Schweden in Senioren- und Pflegeheimen, von denen viele länger gelebt haben als üblich, da die letzten 4 Jahre "milde" Jahre mit unterdurchschnittlichen Sterberaten in Schweden waren.

Das Thema ist zu vielschichtig um es hier erschöpfend zu diskutieren. Deshalb an dieser Stelle nur noch soviel:
weder geht die Welt durch ein Erkältungs-/Grippevirus unter, noch würde es Sinn ergeben gegen Viren "Krieg zu führen". Viren sind sehr alt und haben die Menschheit vermutlich seit Anbeginn begleitet - und bisher hat das mit der Koexistenz recht gut funktioniert - dem menschlichen Immunsystem sei Dank.

Was wir aktuell erleben ist vor allem eine politische Kampagne, und diese nutzt lediglich die (durch Politik und Medien verursachte) Virenpanik, um Dinge auf den Weg zu bringen, die unter normalen Umständen keine Akzeptanz in der Bevölkerung gefunden hätten.
03.11.20 23:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
torquato


Beiträge: 2.814
Beitrag #7
RE: Was mag Japan von der USA Politik halten?
(14.11.20 00:56)Phil. schrieb:  damals 2 Wochen vor dem Endsieg

Ähhhmmm…? April 1945? O~o

;D

Das B in Rassismus steht für Bildung.
14.11.20 02:05
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
梨ノ木


Beiträge: 88
Beitrag #8
RE: Was mag Japan von der USA Politik halten?
Wer oder was "Präsident der USA" wird ist völlig nebensächlich. Die USA haben seit Jahrzehnten eine Scheindemokratie mit Einparteiensystem, welches zwei politische Lager umfasst. Wahlen in den USA sind lediglich Theater für die Bürger, die das noch nicht begriffen haben.

Weder Trump noch Biden, noch sonst irgendeine der Politmarionetten hat wirkliche Entscheidungsmacht.
14.11.20 10:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.709
Beitrag #9
RE: Was mag Japan von der USA Politik halten?
[quote='Phil.' pid='149861' dateline='1604267195


Ob Amerika vor einen Buergerkrieg steht?
Einen Krieg hat er bereits verloren. Den Pandemie-Krieg.

[/quote]

Nun, den Krieg gegen die Pandemie kann er gar nicht verloren haben, da er diesen gar nicht angezettelt hat.
Nur allzu dumm für ihn, dass er sich deswegen selbst besiegt hat.hoho
15.11.20 10:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 3.276
Beitrag #10
RE: Ich bin alleine und bin jetzt noch alleiner.
Nacht des Löschens: hier ein Vorschlag an den "einsamen Phil."; aber den Wunsch "Gute Nacht" den lasse ich stehen

gute Nacht
oder: Was hörst du gerade? (NICHT, weil es bei mir nicht klappt) mit dem Schlafen
[youtube=video]【一人で演じてみた・声劇】海辺のカフカ part1 村上春樹 著作[/Video]

【一人で演じてみた・声劇】海辺のカフカ part1 村上春樹 著作

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.11.20 04:26 von yamaneko.)
23.11.20 02:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag loeschen bitte!
Antwort schreiben