Antwort schreiben 
Buchübersetzung
Verfasser Nachricht
Mayavulkan


Beiträge: 513
Beitrag #11
RE: Buchübersetzung
Ich habe die sieben Bände in drei Sprachen (die ersten beiden auch als Hörbuch) Satz für Satz zerschnipselt. Wenn man mit dem englischen Original vergleicht, notfalls auch der deutschen Überstezung, versteht man den Sinn der japanischen Textes ziemlich schnell.

Aber ...

Ich habe mir von japanischen Muttersprachlern mehrfach sagen lassen, dass die Übersetzung ins Japanisch sehr schlecht sei. Das kann ich natürlich nicht beurteilen, jedenfalls suche ich Alternativen.
Das ist aber nicht so einfach. Am ehesten Haruki Murakami, vom dem es zum Vergleichen die deutschen Übersetzungen von Ursula Gräfe gibt. Deren Deutsch ist sehr gut (das kann ich beurteilen :-) ) und es sieht auch so aus, als käme der japanische Sinn gut herüber. Viele Bücher gibt es als eBook, zumindest die neueren, womit man wieder sehr schön Satz für Satz (Ursula Gräfe hält die Satzstruktur fast sklavisch ein) schneiden kann. Leider gibt es überhaupt keine kommerziellen Hörbücher in japanischer Sprache. Auf Youtube findet man ein paar lausige Amateuraufnahmen, aus denen man zumindest die Lesung entnehmen kann.
11.05.17 10:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yamahito


Beiträge: 233
Beitrag #12
RE: Buchübersetzung
Das wäre natürlich was, wenn... ja wenn... mir Murakami mir nicht so grausam auf den Geist gehen würde. Ich musste "Norwegian Wood" (Naokos Lächeln) seinerzeit für meine Buchgruppe lesen, und es ist mir so sauer geworden! Ich weiß noch, mit welcher Freude ich dann anschließend Shirley Hazzard's "The Great Fire" (spielt übrigens auch, zumindest teilweise in Japan - sehr empfehlenswert) gelesen habe. Weil Literatur.
Bei Murakami muss ich immer an den Kommentar zu Jack Kerouac denken: "That's not writing - that's typing." (Aber, klar, ist total Geschmackssache - ich kenne auch einige Leute, die Murakami sehr schätzen. Bloß ich halt nicht.)
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11.05.17 11:57 von Yamahito.)
11.05.17 11:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tagamoga


Beiträge: 14
Beitrag #13
RE: Buchübersetzung
hi...

vielen Dank für die rege Teilnamhe! ich versuche alles in einem zusammen zu fassen!

Ich habe Larry Lotter zunächst boykotiert. ;-)

Meine Patentochter allerdings hat aber im zweiten Jahr Englischunterricht das erste Buch bekommen und war überfordert. Also kam sie zur Tante und ich fing an, ihr jedes Wort dass sie nicht kannte in Deutsch mit Bleistift darüber zu schreiben. das erste Kapitel war beendet, Nichte im Bett, aber Tante las es noch in der selben Nacht bis zum Ende durch. Also hatte ich die Englische Ausgabe sehr schnell zu Hause und auch durch gelesen.
Das Selbe einmal mit Polnisch und erst dann in deutsch. Als ich wieder in Japanisch einsteigen wollte, waren mit die alten durchgekauten Grammtik und Lehrbücher zu langweilig... ich suchte die Herausforderung... warum also nicht LarryLotter? Schließlilch habe ich das doch schon so oft gelesen... also habe ich mir das E-Book besorgt:

Amazon-version

Der Vorteil ist, dass man koieren kann und die Lesung teilweise sofort mit geliefert wird. Und nein, ich lese nicht paralell. Den Sinn kenne ich fast auswendig. Aber ich würde halt gerne dass japaniscch und die Struktur verstehen. Denn so lerne ich - denke ich - am meisten. In der Version bin ich nach der Kindle App igrendwo auf Position "134".

@Dorrit:
ich habe in den ersten Sätzen mich dumm und dämlich gesucht... deshalb es "später" nicht mehr versucht... ich bin eh nicht schnell und der Frust-Faktor war einfach zu hoch. Danke für den Hinweis, aber seid bitte nicht böse, wenn ich dennoch nicht alles vorher finde...

@All:
Vielen Dank für Eure Hilfe. Bis auf eine Stelle habe ich tatsächlich (für mich) den Kran auseinander gebissen. Bleibt dennoch noch eine Frage:

考えなおした - Welche Konjugation ist das hier? Vielleicht sehe ich das nicht... aber was für eine Form ist das?

Grüße,
Taggi
11.05.17 12:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
torquato


Beiträge: 2.703
Beitrag #14
RE: Buchübersetzung
(11.05.17 12:10)Tagamoga schrieb:  考えなおした - Welche Konjugation ist das hier? Vielleicht sehe ich das nicht... aber was für eine Form ist das?

直す/なおす ist ganz normales fünstufiges 'Hilfsverb'. Etwas 'nochmal', 'erneut', 'wiederholt' tun.

http://www.wadoku.de/entry/view/933337
http://www.wadoku.de/entry/view/10088496

Als Sumofan komme ich nicht drum herum in diesem Zusammenhang auf den Begriff 取り直し, 'Kampfwiederholung' zu verweisen. zwinker

I spent a lot of money on booze, birds and fast cars – the rest I just squandered.
11.05.17 12:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
vdrummer


Beiträge: 912
Beitrag #15
RE: Buchübersetzung
Um die komplette Flexion nochmal zu verdeutlichen:

考え直した
考える Grundform
→考え masu-Stamm (masu-Form ohne masu)
→考え直す Grundform (naosu wird an den Stamm suffigiert; es entsteht ein neues, eigenständiges Verb kangaenaosu)
→考え直した (ta-Form, ausgehend vom masu-Stamm (su wird zu shi))

Edit: Das Anhängen von naosu ist natürlich keine Flexion, sondern ein Wortbildungsprozess.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11.05.17 13:13 von vdrummer.)
11.05.17 13:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.637
Beitrag #16
RE: Buchübersetzung
Jetzt denke ich gerade darüber nach, ob man 'ka' allgemein in manchen Fällen auch als Vorsilbe für 'wieder' verstehen kann. 'Zurück kommen' (kaeru) koennte man ja auch mit 'wieder kommen' uebersetzen... hmmm
Nutzt 'kangaeru'(nachdenken)etwa auch das gleiche Kanji?

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
11.05.17 13:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
torquato


Beiträge: 2.703
Beitrag #17
RE: Buchübersetzung
Nein.

I spent a lot of money on booze, birds and fast cars – the rest I just squandered.
11.05.17 14:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.637
Beitrag #18
RE: Buchübersetzung
Ok. Manchmal gibt es ja Zusammenhänge wo man sie nicht erwartet. Darum hatte ich gefragt.
Back to topic...

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
11.05.17 14:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
torquato


Beiträge: 2.703
Beitrag #19
RE: Buchübersetzung
(11.05.17 13:07)vdrummer schrieb:  Edit: Das Anhängen von naosu ist natürlich keine Flexion, sondern ein Wortbildungsprozess.
Ich glaube, so genau schaut da hier auch keiner hin.^^
Japanisch mit unserer klassischen 'lateinischen' Grammatikterminologie zu beschreiben, finde ich sowieso etwas schwierig…

@Nia
Was heißt 'Ein Frosch kommt zurück' auf Japanisch? hoho

I spent a lot of money on booze, birds and fast cars – the rest I just squandered.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11.05.17 14:13 von torquato.)
11.05.17 14:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.637
Beitrag #20
RE: Buchübersetzung
Kaeru kaeru zunge
Kaeru hat ja etliche Bedeutungen. Ich glaube, wir hatten dazu mal eine Sammlung.
Vielleicht kann man dazu sogar einen Satz basteln wie bei uns mit 'Fliegen'.
Aber das fuehrt wieder zu dem chinesischen shi- Satz und zu JNschen Themenabschweifungen wie sie hier früher an der Tagesordnung waren. zunge

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
11.05.17 14:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Buchübersetzung
Antwort schreiben