Antwort schreiben 
Christian Wulffs Gehversuche bei den Freunden Nippons
Verfasser Nachricht
Hachiko


Beiträge: 2.531
Beitrag #1
Christian Wulffs Gehversuche bei den Freunden Nippons
Der Ex-BP Christian Wulff setzte sich gestern im Rahmen der Jahrestagung des Verbandes Deutsch-Japanischer Gesellschaften als
selbsternannter Japankenner vor ein ihm gewogenes Publikum und lobte die Gemeinsamkeiten zwischen beiden Ländern.
Einen Freund Japans nennt ihn der eigens angereiste Vize-Aussenminister Minoru Kiuchi. Bei den Söhnen und Töchtern Nippons
genieße Wulff eine hohe Wertschätzung.
Nun steht die Frage im Raume, was haben beide Länder so gemeinsam, als dass sie sich so wohlgesonnen sind und was macht ausgerechnet Wulff dort so beliebt.
11.05.13 19:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
nekorunyan


Beiträge: 438
Beitrag #2
RE: Christian Wulffs Gehversuche bei den Freunden Nippons
(11.05.13 19:45)Hachiko schrieb:  [...]was haben beide Länder so gemeinsam [...]

Erinnere mich da spontan an einen meiner - etwas älteren - japanischen Gastgeber und wie er meinte "Japan und Deutschland haben eine Gemeinsamkeit. Sie haben beide einen Krieg verloren." Wenn das mal keine gute Grundlage für eine wunderbare Freundschaft ist augenrollen

♫ くちびるから星がこぼれ夜空に潜り込んだら 閉じ込めてた言葉たちを広げて羽に変えるのさ ♫
12.05.13 11:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.531
Beitrag #3
RE: Christian Wulffs Gehversuche bei den Freunden Nippons
(12.05.13 11:52)nekorunyan schrieb:  
(11.05.13 19:45)Hachiko schrieb:  [...]was haben beide Länder so gemeinsam [...]

Erinnere mich da spontan an einen meiner - etwas älteren - japanischen Gastgeber und wie er meinte "Japan und Deutschland haben eine Gemeinsamkeit. Sie haben beide einen Krieg verloren." Wenn das mal keine gute Grundlage für eine wunderbare Freundschaft ist augenrollen

Und nicht zu vergessen, dass von beiden Ländern der 2. Weltkrieg initiiert wurde, nun ja sowas bindet, wie man erkennen kann,
bis heute.
12.05.13 12:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Firithfenion


Beiträge: 1.189
Beitrag #4
RE: Christian Wulffs Gehversuche bei den Freunden Nippons
Diplomatisches Gerede gerade von jemand wie Wulff sollte man nicht allzu sehr auf die Goldwaage legen. Dennoch ist es offenkundig, das es zwischen beiden Völkern eine gewisse Anziehungskraft besteht, wovon ja auch dieses Forum Zeugnis legt.

Als Japan sich in der Meiji Ära zu öffnen begann, suchte man nach Orientierungspunkten. Deutschland stand mit der Reichsgründung 1871 ebenfalls vor großen Veränderungen und befand sich in einer Phase der Neuorientierung. So nimmt es nicht wunder, das die Japaner gewisse Parallelen zu ihrer eigenen Situation sahen, und sich deshalb auch an Deutschland orientierten. So ist beispielsweise die Meiji-Verfassung and die Preußische Verfassung von damals angelehnt.

Besonders schön finde ich auch die Geschichte, wie Beethovens 9. Symphonie 1918 nach Japan kam und warum sie heute immer noch am Neujahrstag aufgeführt wird.
http://www.br.de/radio/br-klassik/sendun...an100.html
(aufs Video klicken)

Einen guten Artikel zu den deutsch-japanischen Beziehungen gibt es auch bei Wikipedia

Truth sounds like hate to those who hate truth
12.05.13 12:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.531
Beitrag #5
RE: Christian Wulffs Gehversuche bei den Freunden Nippons
(12.05.13 12:57)Firithfenion schrieb:  Besonders schön finde ich auch die Geschichte, wie Beethovens 9. Symphonie 1918 nach Japan kam und warum sie heute immer noch am Neujahrstag aufgeführt wird.
http://www.br.de/radio/br-klassik/sendun...an100.html
(aufs Video klicken)

Ja das kenne ich auch, das Zelebrieren deutschen Liedgutes bei deutsch-japanischen Treffen, sei es hier wie dort.

Und es ist auch bekannt, dass viele diese Kriegsgefangenen japanische Frauen geheiratet haben und entweder in Japan
blieben oder ihre Angtrauten mit nach Europa nahmen. Schon zur Meiji-Zeit war dies der Fall, da erinnere ich an die
Mutter des Paneuropa-Begründers Graf Coudenhove-Kalerghi.
Nicht unerwähnt sollten Künstler(innen) und Förderer deutsch-japanischer Beziehungen wie Michi Tanaka oder der Olympiasieger Baron Nishi bleiben, die sehr eng mit Deutschland verbunden waren. Die Freundschaft ging sogar so weit, dass Nishi auf Geheiss
seiner Regierung 1936 sein ziemlich sicheres 2. Olympiagold zugunsten eines Deutschen verpatzte. Tanaka ihrerseits war gleich
mit 2 Österreichern verheiratet.
Über derartige Verbandelungen könnte man ein ganzes Buch verfassen, das im Volumen sicherlich sehr umfangreich ausfallen
könnte.
12.05.13 14:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Christian Wulffs Gehversuche bei den Freunden Nippons
Antwort schreiben