Antwort schreiben 
Der Wind des Ostens?
Verfasser Nachricht
UnDroid


Beiträge: 376
Beitrag #11
RE: Der Wind des Ostens?
(03.06.15 00:27)junti schrieb:  Was ist das denn, das ist ja sicherlich nichts, was ein Charakter sagt, sondern z. B. der Titel eines Kapitels oder?
Dann ist das doch nichts besonderes, auch im Deutschen. Ich wuerde vielleicht sogar sagen, dass das Absicht sein koennte, also das man noch nicht genau weiss, was mit dem Wind und Osten ist. Es verbindet einfach beide Woerter. Es koennte aber verschiedene Dinge bedeuten. "Wind aus dem Osten", "Wind im Osten", "Wind gen Osten" usw.
Stimmt, ist tatsächlich nur eine Art Titel/Überschrift.

mfg
03.06.15 00:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.892
Beitrag #12
RE: Der Wind des Ostens?
(02.06.15 22:37)Hachiko schrieb:  Für Wind des Ostens könnte nebst 東から風 = der Wind, der vom Osten herkommt

東から風 müsste das wohl heißen.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.06.15 08:59 von Hellstorm.)
03.06.15 08:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #13
RE: Der Wind des Ostens?
Ja das waer die richtige Uebersetzung.
Aber
風は東,
bedeutet wohl doch etwas anderes.
Da hab ich in letzter Zeit ein WB, wo vieles mit Informationen uebersetzt wird, wo diese Informationen aber nicht vorhanden sind.

zB.
予選を通る。(Fuer Nia). yosen o tooru (to-oru).
Er hat den Ausscheidungskampf hinter sich.

(Die Uebersetzung haette auch auf "ich, du, er, sie, wir, ihr) gepasst.
Oder gar ganz ohne diese Woerter. Einfach: "Den Ausscheidungskampf gewinnen, (eher noch passieren)".


予選で落ちる。(Fuer Nia). yosen de ochiru.
Sie ist ausgeschieden.

Beim Ausscheidungskampf durchfallen.


Da wird nicht spezifisch, ER oder SIE erwaehnt.
Warum faellt sie durch und nicht er? Und kann man den Satz auch auf sich muenzen?
Viele Uebersetzungen sind ganz vage gehalten.

Ich mutmasse, dass man mit gleichwelchem Satz, auf vielerlei Art und Weise uebersetzen kann. Einige Saetze sind aber nur bei Maedchen einsetzbar. Da kommen Maenner nicht in Frage. Von daher kann man das Personal Pronomen ganz einfach weglassen.


Von daher, kann dann der vorgestellte Begriff 風は東、(かぜはひがし)
Der Wind, Osten.

Der Wind, kommt von Osten.

Oder wie sieht ihr das? Junti-san?



Eine andere Sache, wo yamada mich darauf hingewiesen hat.
Im Deutschen sagt man "ein junges Maedchen".
Dies laesst sich im japanischen nicht uebersetzen, weil der Begriff "Maedchen" allein schon fuer "jung" steht. Von daher uebersetzt der Japaner. "Ein Maedchen von x Jahren".

Und solche Fallen gibt es wohl sehr viele.

(Einige koennen das jetzt kontrollieren).
03.06.15 11:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.560
Beitrag #14
RE: Der Wind des Ostens?
(03.06.15 08:59)Hellstorm schrieb:  
(02.06.15 22:37)Hachiko schrieb:  Für Wind des Ostens könnte nebst 東から風 = der Wind, der vom Osten herkommt

東から風 müsste das wohl heißen.

Also genau genommen des vom Osten herkommenden Windes, was dieselbe Bedeutung von der Wind, der vom Osten her kommt, haben mag.
Reine Interpretationssache oder doch grammatikalisch korrekt.kratz
Macht nichts, auf jeden Fall ist man sich hier querbeet einig, dass der Wind vom Osten her weht, um diese Kernfrage gings doch.
03.06.15 12:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.892
Beitrag #15
RE: Der Wind des Ostens?
Aber das wäre wie auf Deutsch "Wind von Osten", aber nicht "Der Wind, der aus dem Osten kommt".

Das Problem sieht man auf Deutsch nicht so gut, ist aber letztlich ähnlich.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass 東から風 so falsch ist. 東から風が吹いている wäre richtig, aber isoliert denke ich nicht.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
03.06.15 14:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.560
Beitrag #16
RE: Der Wind des Ostens?
(03.06.15 14:51)Hellstorm schrieb:  Aber das wäre wie auf Deutsch "Wind von Osten", aber nicht "Der Wind, der aus dem Osten kommt".
Das Problem sieht man auf Deutsch nicht so gut, ist aber letztlich ähnlich.
Ich bin mir ziemlich sicher, dass 東から風 so falsch ist. 東から風が吹いている wäre richtig, aber isoliert denke ich nicht.

Dass das grammatikalisch ziemlich falsch ist, leuchtet mir schon ein, aber vielleicht könnte passen: 東で風, nur so der Experimentierfreude wegen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.06.15 15:31 von Hachiko.)
03.06.15 15:05
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
junti


Beiträge: 1.560
Beitrag #17
RE: Der Wind des Ostens?
Das geht alles, als Titel, oder abstrakte Ueberschrift oder aehnliches, aber generell als grammatikalisch laesst es sich wohl nicht bezeichnen.

http://www.flickr.com/photos/junti/
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.06.15 15:28 von junti.)
03.06.15 15:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Der Wind des Ostens?
Antwort schreiben