Antwort schreiben 
Die Partikel GA (ヶ)
Verfasser Nachricht
Emiko


Beiträge: 128
Beitrag #1
Die Partikel GA (ヶ)
Hallo,

wenn ich hier so rumfahre, dann laufen mir hier oft Namen wie Yanagigaura oder Ryuugao ueber den Weg, die 柳ヶ浦 oder 龍ヶ尾 geschrieben worden. Nach laengerem Nachdenken konnte dieses GA eigentlich nur so etwas wie NO bedeuten. Nachgefragt wurde es mir bestaetigt und auch hinzugefuegt, dass das GA in "KIMI GA YO" auch das gleiche sei und nicht "Du bist die Welt", sondern "Deine Welt" bedeute.

Im Kokugo-jiten nachgeschlagen ist es auch wirklich mit in der Bedeutung "no" aufgefuehrt. Und darueber nachgedacht, fingen waGAmama (meine Art im Sinne von selbstsuechtig, egoistisch) oder waGAkuni (unser Land) an, mehr Sinn zu machen.

Nun die Frage: In welcher Zeit ist denn GA als "NO" verwendet worden?

Ist dann das KA in 二ヶ月 auch nur ein hartes GA? Oder hat es einen anderen Ursprung?

Und in dem Zusammenhang gab es ja mal ein TSU in der Bedeutung NO, welches noch in Woertern wie 睫 maTSUge (= Me-no-ke) erhalten ist. Aus welcher Zeit stammt dieses TSU denn?

Vielen Dank

Emiko
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.12.05 22:29 von Ma-kun.)
04.08.05 10:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
L4D


Beiträge: 385
Beitrag #2
RE: Die Partikel GA (ヶ)
Würde mich auch mal interessieren, schliesslich begnet man "ga" in der Bedeutung von "no" auch in anderen Idiomen, wie z.B. "万が一"...

Weiß es denn niemand?
09.12.05 15:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (bikkuri)
Unregistriert

 
Beitrag #3
RE: Die Partikel GA (ヶ)
In welcher Zeit welche Partikeln vermutet werden, müßte man wohl in einem 時代別辞典 nachschauen. Das kann ein jeder, der einigermaßen Japanisch beherrscht. Leider sind die Dinger so unglaublich teuer, daß ich mir die Reihe nicht leisten kann/ will. (Der Morohashi hat meine letzten Ersparnisse für Bücher vernichtet. grins )
Viell. bemüht sich ja mal ein Student, der tägl. Zugang zu solchen Werken hat.

>>Ist dann das KA in 二ヶ月 auch nur ein hartes GA? Oder hat es einen anderen Ursprung?

Zuersteinmal ist in der japanischen Sprache der deutsche "weiche" Laut ein "harter". Also "ga" ist "härter" als "ka", was sich aber nicht in der Aussprache bemerkabr macht. Deutlich sieht man das in der Onomatopöie. Dort drücken die nigorierten Silben immer die höhere Größenordnung aus.
Beispiel: "namida ga pota pota" ("die Tränen kullern") vs. "namida ga bota bota" ("die Tränen fließen").

Das ヶ ist eine Abweichung von diesem Zeichen 个, was wiederum von diesem 箇abgeleitet wurde, ein Zähleinheitswort für (kleine) Dinge. Ersteres wird übrigens im mod. Hochchinesisch als allg. Zählwort für Dinge/ Menschen benutzt.

>> Und in dem Zusammenhang gab es ja mal ein TSU in der Bedeutung NO, welches noch in Woertern wie 睫 maTSUge (= Me-no-ke) erhalten ist. Aus welcher Zeit stammt dieses TSU denn?

Wie gesagt, für genaue Angaben müßte man nachschauen. Ich kann mich aber entsinnen, das "tsu" als Partikel für die nominale Koordination schon in Heian-Werken gelesen zu haben.
10.12.05 12:11
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Die Partikel GA (ヶ)
Antwort schreiben