Antwort schreiben 
Gedichtpflicht
Verfasser Nachricht
Yano


Beiträge: 2.151
Beitrag #1
Gedichtpflicht
Als in der Showa-Jidai die japanische Industrie Weltrang erreichte, haben viele von uns jungen Ausländern Englisch-Unterricht erteilt, jeder konnte davon berichten, wie die japanischen Schüler so absolut ausdrucksunfähig oder -unwillig waren. Wir haben oft über dieses Phänomen diskutiert, die meisten waren der Ansicht, dieses Phänomen sei nicht angeboren, sondern sozialisationsbedingt, müsse aber überwunden werden, denn Japan hätte die jetzige Entwicklungshöhe im wesentlichen durch Nachahmung errungen, doch zum Halten einer Führungsposition genügt das nicht, es müsse kreatives Denken her.

Dieser Diskussionsstand diffundierte in das japanische Kultusministerium und schlug sich in Bildungsplänen nieder, die schon drei Jahrzehnte später die Schulen erfaßten. (Da ich einige japanische Kinder erziehe/erzogen habe, konnte ich die Entwicklung beobachten).
Mein kleinstes Kind ist jetzt in der 4. Klasse Grundschule und hat zwei Schuljahre lang jede Woche eine Seite Tagebuch schreiben müssen. Das war sehr schwierig, denn er wußte nie, was er erzählen soll, um die Zeilen zu füllen. Schließlich bin ich dazu übergegangen, für ihn immer ein Sachthema aufzubereiten, eines war z.B. der Rauschebart Itagaki auf dem 100-En-Schein.
Mit Übertritt in die 4. Klasse entfiel das Tagebuch, ich hatte mich schon gefreut, da schlug die nächste Kreativitätsgranate aus dem Kultusministerium ein: Jede Woche ein Gedicht - freie Themenwahl! Boschemoi, mein Bub ist ein Japaner und kein Poet! Ich bin ja schon gottfroh, daß er wenigstens über witziges lachen kann, wenigstens so deutsch ist er mal. Aber kreative Poesie? Vielleicht 早く詩を出せ柿の花 出さんと鋏でチョン切るぞ wär mein Vorschlag.
Die Woche hat er es noch nicht geschafft, aber hat noch Zeit bis morgen abend.
01.05.14 17:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.700
Beitrag #2
RE: Gedichtpflicht
Danke für den Einblick, Yano.
Ich drück ihm die Daumen, dass er noch ein schönes Thema findet, das nicht zu schwierig ist. *daumendrück*

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
01.05.14 20:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.596
Beitrag #3
RE: Gedichtpflicht
[quote='Yano' pid='116037' dateline='1398962998']

Mit Übertritt in die 4. Klasse entfiel das Tagebuch, ich hatte mich schon gefreut, da schlug die nächste Kreativitätsgranate aus dem Kultusministerium ein: Jede Woche ein Gedicht - freie Themenwahl! Boschemoi, mein Bub ist ein Japaner und kein Poet! Ich bin ja schon gottfroh, daß er wenigstens über witziges lachen kann, wenigstens so deutsch ist er mal. Aber kreative Poesie? Vielleicht 早く詩を出せ柿の花 出さんと鋏でチョン切るぞ wär mein Vorschlag.
Die Woche hat er es noch nicht geschafft, aber hat noch Zeit bis morgen abend.
[/q uote]

Da hab ich jetzt eine Idee, lass deinen Buben einfach als Erstes die ins Deutsche übersetzte Version der 君が代 vortragen,
die Gschaftlhuber vom Salvatorplatz werden gar nicht merken, dass dieses "Gedicht" aus japanischer Feder stammt,
und werden es für ein besonders gelungenes die bayuwarisch-japanische Freundschaft festigendes Schnaderhüpfl halten.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.05.14 22:33 von Hachiko.)
01.05.14 21:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.151
Beitrag #4
RE: Gedichtpflicht
Ach nein, das wöchentliche Gedicht muß natürlich auf Japanisch sein.
(Wäre vielleicht auch mal nett, wenn man das in der deutschen Grundschule auch hätte. Die deutsche Sprache bietet als phonetisch reiche Sprache andere und mehr Möglichkeiten als das phonetisch arme Japanisch).
Ich wollte eigentlich zwei Aspekte andeuten.
Das eine ist, daß der beschriebene Fall darauf hindeutet, daß der environmentalistische Aspekt vielleicht auch nicht der Wahrheit letzter Schluß ist. Und der andere Aspekt wäre die Frage: was ist ein japanisches Gedicht überhaupt? Ohne jetzt Haiku, Tanka und so.
Ein gutes frei formuliertes japanisches Gedicht ist ein Ohrwurm, hat Takt und Melodie, ist ein Lied. Ich habe ja eines zitiert, aber das ist nur meine Parodie, weil 詩 tief ist, und 実 hoch, das beeinträchtigt ein bissi die Melodie, der Rhythmus aber bleibt erhalten. Bei der Nachsuche auf Youtube wurde ich zwar fündig, aber bei den dort erhältlichen Versionen sind die Töne vernachlässigt, was dem ganzen das Lustige nimmt.
Es gibt mehr moderne japanische Gedichte, die ich teilweise noch als Anfänger gelernt habe und heute im ganzen Internet nicht finde. Scheint ziemlich aus der Mode gekommen zu sein.
02.05.14 21:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.596
Beitrag #5
RE: Gedichtpflicht
Herrgottsakrament, Yano, wer konnte denn wissen, dass dein Hafu auf einem Diktat des hochhonorigen Kultustministeriums hin
wöchentlich ein Gedicht auf Japanisch vorzutragen hat. Kiniglicher bayrischer Hellseher müsste man da sein. Frei nach Ludwig Thoma.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.05.14 21:29 von Hachiko.)
02.05.14 21:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Jigokumimi
Gast

 
Beitrag #6
RE: Gedichtpflicht
"Ich bin ja schon gottfroh, daß er wenigstens über witziges lachen kann, wenigstens so deutsch ist er mal. Aber kreative Poesie?"

Herr Vorurteil lässt grüssen.
06.05.14 19:58
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.151
Beitrag #7
RE: Gedichtpflicht
(06.05.14 19:58)Jigokumimi schrieb:  Herr Vorurteil lässt grüssen.

Weißt du, ich gehöre zu den ersten Geburtsjahrgängen, denen man in der Schule stets eingeschärft hat, man dürfe nie Vorurteile haben. Mit Ausnahme antideutscher Vorurteile, die sind gut und richtig.
Da es relativ lange (u.a. einen langjährigen Japan-Aufenthalt) gedauert hat, bis ich gelernt hatte, dieser Ideologie kritisch zu begegnen, ist das, was du als "Vorurteil" nennst, bei mir eher ein "Nachurteil".
07.05.14 12:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Jigokumimi
Gast

 
Beitrag #8
RE: Gedichtpflicht
Dann hast du dich wohl nicht genug darum bemüht, den japanischen Humor zu verstehen. Japaner sind lustig, auf ihre eigene und besondere Art. Dass es sich stark vom deutschen Humor unterscheidet, ja, dass ist mir bewusst.
07.05.14 19:02
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
chal.nikkal


Beiträge: 1
Beitrag #9
RE: Gedichtpflicht
Die deutsche Sprache bietet als phonetisch reiche Sprache andere und mehr Möglichkeiten als das phonetisch arme Japanisch).
Ich wollte eigentlich zwei Aspekte andeuten. Das eine ist, daß der beschriebene Fall darauf hindeutet, daß der environmentalistische Aspekt vielleicht auch nicht der Wahrheit letzter Schluß ist. Und der andere Aspekt wäre die Frage: was ist ein japanisches Gedicht überhaupt? Ohne jetzt Haiku, Tanka und so.???


_______________
GuL
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.01.15 11:20 von chal.nikkal.)
12.01.15 11:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Gedichtpflicht
Antwort schreiben