Antwort schreiben 
Generationenkonflikt in Japan
Verfasser Nachricht
hikari


Beiträge: 11
Beitrag #1
Generationenkonflikt in Japan
Derzeit leidet die japanische Wirtschaft ja sehr unter dem erstarkten Yen.

Japanische Exporte werden teurer für das Ausland und die japanische Regierung greift nur zaghaft ein so dass sich die Maßnahmen meistens bereits innerhalb weniger Tage im Sand verlaufen.

Ein wichtiger Grund für diese Zurückhaltung wird aber glaube ich kaum genannt: Japans zahlreiche Senioren profitieren vom starken Yen - auch wenn andere Gruppen darunter leiden.

Eigentlich müsste die japanische Bank würde die Druckpressen anwerfen und den Markt so lange mit neuem Geld zu fluten bis die Preise steigen, so dass der Wert des Yen fallen kann und so bspw. Importe aus Japan wieder attraktiver werden zu lassen.

Was denkt ihr dazu? Wird der Yen noch stärker? Kann die japanische Regierung ohne Hilfe von außerhalb effektiv eingreifen? Ist Hilfe von außerhalb überhaupt erwünscht?

Meine Profile im Netz:
Auf Twitter: @schnellnterkult
Auf Facebook: www.facebook.com/schnell.interkulturell
Im Web: schnellinterkulturell.de
03.08.12 18:34
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.038
Beitrag #2
RE: Generationenkonflikt in Japan
Japan ist mit seiner starken Währung durchaus gut gefahren über die letzten drei Jahrzehnte, vorher ist der Yen schwach gewesen.
Der Geburtenrückgang entwertet Wohnhäuser in weniger attraktiven Lagen. Eine mir nahestehende Seniorin hat etliche davon. Sie sagt, wenn der Euro bei 70 Yen steht, schließt sie ihre Cashposition und kauft Wohneigentum in der Gegend zwischen Bodensee und Salzburg.
Niemand hat mehr großes Vertrauen, in keine Währung. Und Hilfe von außen? So wie die EU Deutschland hilft, das ja als zentrales Land seine Infrastruktur ertüchtigen muß, damit Europa zukunftsfähig bleibt? Lachhaft.
Und "Generationenkonflikt", was soll das denn sein? Das ist ein Schlagwort aus vergangenen Zeiten.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.08.12 19:54 von Yano.)
03.08.12 19:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
hikari


Beiträge: 11
Beitrag #3
RE: Generationenkonflikt in Japan
<schnipp>
[...] Eine (mir nahestehende) Seniorin [...]
<schnapp>

Genau das ist der Punkt. Ausschließlich die Senioren Japans profitieren vom starken Yen, zukünftigen Generationen aber wird der Weg verbaut. Der starke Yen vernichtet Stellen in Japan durch Verlagerung von Produktionsstätten ins Ausland. Die Baby-Boomer Generation die in den Ruhestand geht oder bereits gegangen ist profitiert natürlich von der Wertsteigerung des Yen, kann man doch günstig das Ausland bereisen oder importierte Waren genießen. Das ist der "Generationenkonflikt"

Welches Land importiert noch waren aus Japan wenn "der Euro bei 70 Yen steht"? Kostet dann ein Toyota Yaris soviel wie ein Porsche 911 Turbo? Von Industrie-Importen ganz zu schweigen.

Zur Hilfe von außen: Nach der letzten Blase konnte Japan die (Währungs)krise nur mit Hilfe der USA und Europa stemmen, das scheint aber derzeit nicht wirklich in Aussicht. Sowohl die USA als auch Europa haben genug mit "hausgemachten" Problem zu kämpfen.

Gut für Senioren die dann Cashpositionen schließen und zwischen Bodensee und Salzburg pendeln - schlecht für alle anderen?

(03.08.12 19:48)YANO schrieb:  Japan ist mit seiner starken Währung durchaus gut gefahren über die letzten drei Jahrzehnte, vorher ist der Yen schwach gewesen.
Der Geburtenrückgang entwertet Wohnhäuser in weniger attraktiven Lagen. Eine mir nahestehende Seniorin hat etliche davon. Sie sagt, wenn der Euro bei 70 Yen steht, schließt sie ihre Cashposition und kauft Wohneigentum in der Gegend zwischen Bodensee und Salzburg.
Niemand hat mehr großes Vertrauen, in keine Währung. Und Hilfe von außen? So wie die EU Deutschland hilft, das ja als zentrales Land seine Infrastruktur ertüchtigen muß, damit Europa zukunftsfähig bleibt? Lachhaft.
Und "Generationenkonflikt", was soll das denn sein? Das ist ein Schlagwort aus vergangenen Zeiten.

Meine Profile im Netz:
Auf Twitter: @schnellnterkult
Auf Facebook: www.facebook.com/schnell.interkulturell
Im Web: schnellinterkulturell.de
03.08.12 20:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.038
Beitrag #4
RE: Generationenkonflikt in Japan
Nicht ganz so. Die japanischen Senioren, wenn man das so verallgemeinern will, haben viel Geld. Sie reisen gerne und kaufen Neuwagen, ja und. Die paar Pfennige. Man bleibt ja ansonsten sparsam.
Andere Japaner, z.B. junge weibliche Angestellte haben auch plötzlich hohe Einkommen. Es wird allgemein mit Geld herumgeworfen, daß einem schwindlig wird, und trotzdem steigt der Yen, das kann nicht ewig so weitergehen.

Und die Alten lieben ihre Kinder und schenken ihnen Vermögen, da profitieren die Folgegenerationen davon, also kein Generationenkonflikt! Die Alten würden auch gerne ihre Enkel lieben und beschenken, diese aber finden kaum statt.
03.08.12 21:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Horuslv6


Beiträge: 1.829
Beitrag #5
RE: Generationenkonflikt in Japan
Naja, wirft die japanische Zentralbank bald mal ihre Druckerpressen an, wird das Volk weniger Urlaub machen können, dafür werden die Autowerke weiter verkaufen können und das sollte der japanischen Wirtschaft doch zu gute kommen? Ich verstehe nicht, wie Japan mit ihrer starken Währung all ihre Roboter verkaufen will...
04.08.12 17:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.038
Beitrag #6
RE: Generationenkonflikt in Japan
(04.08.12 17:31)Horuslv6 schrieb:  Naja, wirft die japanische Zentralbank bald mal ihre Druckerpressen an, wird
Das geschieht doch schon lange. Was glaubst du, was in Japan heutzutage ein bei der Gemeinde angestellter Arbeiter monatlich rausbekommt, oder ein Grundschullehrer, da wird einem ja schwindlig!
05.08.12 20:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
global mind


Beiträge: 173
Beitrag #7
RE: Generationenkonflikt in Japan
(03.08.12 20:54)hikari schrieb:  Welches Land importiert noch waren aus Japan wenn "der Euro bei 70 Yen steht"? Kostet dann ein Toyota Yaris soviel wie ein Porsche 911 Turbo? Von Industrie-Importen ganz zu schweigen.
Um Waehrungsschwankungen und Importzoelle zu umgehen, wird zum Teil im Ausland produziert. Das groessere Problem duerfte aber die generelle Nachfragesituation in Europa und den USA sein.

Und was das mit Generationenkonflikt zu tun haben soll, erschliesst sich mir ehrlich gesagt nicht. Japans Senioren entsparen nicht (pauschal gesagt), das kann man als problematisch einschaetzen oder auch nicht. Das Geld verschwindet nicht, es gelangt nur nicht in den Wirtschaftskreislauf. Aber mit einem starken YEN hat das eigentlich nichts zu tun.

@YANO
Gehaelter von Beamten schwindelerregend??? Was habe ich verpasst???
06.08.12 03:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.038
Beitrag #8
RE: Generationenkonflikt in Japan
(06.08.12 03:31)global mind schrieb:  @YANO
Gehaelter von Beamten schwindelerregend??? Was habe ich verpasst???
Den Verfall des Euros vielleicht?
Ich meinte die Anzahl von Euros, die man beim Wechseln dessen erhalten würde, was z.B. ein Gemeindearbeiter oder Schullehrer verdient. Realwirtschaftlich hat sich z.B. die Anzahl der Kästen Augustiner, die man davon in München kaufen könnte, stark erhöht in den letzten Jahren.
Wenn man hingegen sagt, man verkauft sein Haus in Ehime und für das Geld kauft man Immobilie in Schwabing, dann sieht das anders aus.
07.08.12 14:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
global mind


Beiträge: 173
Beitrag #9
RE: Generationenkonflikt in Japan
(07.08.12 14:35)YANO schrieb:  Den Verfall des Euros vielleicht?
Ich meinte die Anzahl von Euros, die man beim Wechseln dessen erhalten würde, was z.B. ein Gemeindearbeiter oder Schullehrer verdient.
Mit Euro kann man nur schlecht bezahlen in Japan. Ganz abgesehen ist ein Verdienst von ca. 2500 Euro (netto) fuer mich nicht schwindelerregend.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.08.12 02:47 von global mind.)
08.08.12 02:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Generationenkonflikt in Japan
Antwort schreiben