Antwort schreiben 
Gewalt und Videospiele...
Verfasser Nachricht
TCJN


Beiträge: 273
Beitrag #11
RE: Gewalt und Videospiele...
Die Politiker müssen leider so mit den Wähler reden, dass diese sie wählen.

Wenn ein Politiker nur sagt, dass es kompliziert ist, klingt das für den Wähler wie eine leere Aussage. Dann heißt es, der Politiker hat gar keine Ahnung und kommt uns darum mit Allgemeinplätzen wie "Das ist kompliziert."

Wenn ein Politiker die Sache ausführlich erklärt, werden ihm die meisten nicht lange zuhören. Und es wird ihnen nicht gefallen, dass sie selbst Teil des Problems sein könnten und, dass die Lösung des Problems schwierig wird und, dass sie selbst dabei mitwirken müssen.

Aber wenn ein Politiker die Sache auf eine einfache Formel runterbricht, sind alle glücklich, weil sie das verstehen und sie jetzt nur noch drauf warten müssen, bis die Politiker "Killer-Spiele" verbieten. (Oder die Ausländer rausschmeißen, oder aus der EU austreten usw.)

(24.07.16 13:33)Nia schrieb:  Klingt als hätte er sich das Ork-Haus in Morrowind geholt. zwinker
Gab es in Morrowind nur ein Ork-Haus? kratz Ist schon länger her, das ich das gespielt habe.
Aber nein: Neunzeh war das Opfer dieses Spielers.
24.07.16 17:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
torquato


Beiträge: 2.658
Beitrag #12
RE: Gewalt und Videospiele...
@TCJN
*zustimmendes Kopfnicken*

(24.07.16 18:32)Hachiko schrieb:  deshalb belasse ich es bei dieser Aussage.

Besser ist es.^^ Sonst redest Du Dich noch um Hals und Kragen.

(24.07.16 18:32)Hachiko schrieb:  Soeben ist bei 1&1 zu erfahren

Die Speerspitze des Deutschen Journalismus, die schon gestern komplexe Sachverhalte von heute vollumfassend erklärend konnte.

I spent a lot of money on booze, birds and fast cars – the rest I just squandered.
24.07.16 19:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.616
Beitrag #13
RE: Gewalt und Videospiele...
@Morrowind: Man konnte afaik nur ein Haus kapern. Neunzeh sagt mir was... aber ist bei mir auch schon ewig her... Somit kann ich den nicht mehr zuordnen. Macht ja aber nix.^^

*klaut sich das überflüssige 'd' von torquato*

Zitat:Aber wenn ein Politiker die Sache auf eine einfache Formel runterbricht, sind alle glücklich, weil sie das verstehen und sie jetzt nur noch drauf warten müssen, bis die Politiker "Killer-Spiele" verbieten. (Oder die Ausländer rausschmeißen, oder aus der EU austreten usw.)

Oder eben auch nicht 'glücklich'... Aber ich verstehe, was du sagen willst.

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
24.07.16 20:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Wandor


Beiträge: 32
Beitrag #14
RE: Gewalt und Videospiele...
Ich sehe da keinen Zusammehang. Das is eher so als ob man sagen würde: "Laut einer Statistik essen Amokläufer innerhalb den 12 Stunden VOR ihrem Amoklauf zu 80% Brot. Deswegen sage ich Verbietet endlich Brot!"
25.07.16 02:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.529
Beitrag #15
RE: Gewalt und Videospiele...
In Ansbach hat die Polizei ein Bekennervideo des Attentäters gefunden und in Japan hat ein Amokläufer 19 Menschen erstochen
und weitere 35 schwer verletzt, weil er sich berufen sah Schwerstbehinderte zu euthanasieren, ob er Videos konsumiert
hatte, bleibt bisher unklar. Dies the latest news in puncto Gewalt, vor der keiner gewappnet ist, egal wo er sich befindet.
26.07.16 10:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
客人
Unregistriert

 
Beitrag #16
RE: Gewalt und Videospiele...
(26.07.16 10:09)Hachiko schrieb:  Dies the latest news in puncto Gewalt, vor der keiner gewappnet ist, egal wo er sich befindet.
Ja und was ist der Lösungsvorschlag? Soll jetzt alles, was potentiell zu einer Straftat führen könnte, verboten werden? Dann müsste in Deutschland aber einiges verboten werden, beispielsweise über Autobahnbrücken zu laufen. Am besten googelst Du mal nach "Autobahnbrücke Steinwurf".

Ist es nicht furchtbar einfach, sich hinzustellen und für jede Straftat einen Grund zu suchen, den man nur abschaffen muss, um die Straftat zu vermeiden? Dann schaffen wir als erstes dieses dämliche Oktoberfest ab, denn Alkoholgelagen machen nachgewiesenermaßen aggressiv, wie man ganz deutlich an den zahlreichen, teilweise tödlich ausgehenden Maßkrugschlägerein erlebt.

Mich würde mal interessieren, was bis jetzt mehr Menschen umgebracht hat, Alkoholkonsum oder Computerspiele.
26.07.16 14:59
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Firithfenion


Beiträge: 1.188
Beitrag #17
RE: Gewalt und Videospiele...
Diese künstlich herbeigeführte Diskussion über Videospiele als Ursache für Gewaltverbrechen scheint mir wohl eher der krampfhafte Versuch der Politiker und ihrer Medienknechte zu sein, die Diskussion in eine bestimmte Richtung (ab)zu lenken und zu vermeiden das die Bürger anfangen die falschen Fragen zu stellen (aus Sicht der Politiker).

Lieber sollen die Leute über Computerspiele diskutieren als über die Frage was die gegenwärtige Politik damit zu tun hat das Europa immer tiefer im Chaos versinkt.

Truth sounds like hate to those who hate truth
26.07.16 19:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
TCJN


Beiträge: 273
Beitrag #18
RE: Gewalt und Videospiele...
(26.07.16 19:19)Firithfenion schrieb:  Lieber sollen die Leute über Computerspiele diskutieren als über die Frage was die gegenwärtige Politik damit zu tun hat das Europa immer tiefer im Chaos versinkt.
Das glaube ich persönlich nicht. Ablenkungsmanöver sind zwar beliebt und ich traue sie auch prinzipiell jedem Politiker (bzw. jedem Menschen) zu, aber in dem Fall, denke ich, sollte jedem klar sein, dass das nicht funktionieren kann. Die Kritiker schreien laut genug, dass wohl kein Politiker so naiv sein kann, zu hoffen, mit so einer "Kleinigkeit" wie Computerspiel-Gewalt von der Kritik an der derzeitigen Politik ablenken zu können. Das fällt ja vermutlich nur bei einigen auf fruchtbaren Boden und selbst die reden nicht lange drüber, weil die meisten wohl gleich wissen, wie's "wirklich" ist. Die, die darüber reden, sind entweder Spieler, die "wissen", dass Computerspiele überhaupt keinen Einfluss auf sowas haben, oder, sie sind keine Spieler und "wissen", dass Ballerspiele einen schlechten Einfluss haben. Daneben gibt's vielleicht noch 'ne kleine Gruppe von denen, die sich richtig damit auseinandersetzen und darum länger drüber diskutieren, aber das sind vermutlich so wenige, dass sie wirklich überhaupt nicht mehr ins Gewicht fallen.
Daher denke ich nicht, dass irgendein Politiker wirklich glaubt, durch die Computerspiel-Gewalt-Geschichte eine wirkliche Ablenkung schaffen zu können.
28.07.16 12:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Norojika


Beiträge: 311
Beitrag #19
RE: Gewalt und Videospiele...
Zum Thema "Computerspiele und Gewalt" gibt es dieses ziemlich erhellende e-Book: http://stigma-videospiele.de

Ich persönlich konnte einen Zusammenhang schon vor der Lektüre nur bedingt herstellen. Da kommt mir Wandors Vorschlag doch recht vernünftig vor.
28.07.16 15:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Gewalt und Videospiele...
Antwort schreiben