Antwort schreiben 
Japanisch im Sauseschritt 1
Verfasser Nachricht
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.892
Beitrag #11
RE: Japanisch im Sauseschritt 1
Also ich finde, für Manga braucht man schon einige Jahre. Ich würde das eher als endgültiges Ziel sehen, und nicht schon direkt für den Anfang (Natürlich hilft es aber der Motivation, immer mal ein wenig reinzuschauen).

Es ist halt die Frage, ob du dir einen x-beliebigen Manga aus dem Regal nehmen willst und den ohne Mühe lesen können willst, oder ob du den durcharbeiten können möchtest.

Für das erste würde ich wahrscheinlich doch schon ca. 3–5 Jahre bei konstantem Lerneifer ansetzen. Durcharbeiten geht schon eher, aber dann macht das lesen auch wahrscheinlich keinen Spaß mehr zwinker

Du musst bedenken, dass Japanisch für den normalen Deutschen eine wesentlich größere Einstiegshürde hat als europäische Sprachen. Die ersten Jahre wird man sich damit anfreunden müssen, dass man nichts versteht. Manga haben zwar Aussprachehilfen an den Zeichen stehen, aber das hilft im Grunde auch nur bei der Wörterbuchbenutzung, aber nicht beim Lesen an sich.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
10.08.12 17:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Markus Schwambrowski
Unregistriert

 
Beitrag #12
RE: Japanisch im Sauseschritt 1
Danke an euch alle für die Hinweise. ich habe ja eine Hiragana&Katanka Tabelle, die habe ich in 2-3 Wochen bestimmt komplett gelernt. Dann überlege ich mir das noch mal, welches Werk ich nehme. Außerdem hat so ein Nachrichtensender 50 Kostenlose Lektionen hergestellt. Leider auf Englisch& darum verstehe ich es nicht zu 100%, aber nächstes Jahr vielleicht...
@Hellstorm: Ja, Manga lesen zu können ist eigentlich mein entgültiges Ziel (aber ich möchte auch die Aussprache einigermaßen hinkriegen. Ich finde: Wenn ich schon eine Sprache lerne, dann sollte ich auch auf die Aussprache achten).
Manga lesen zu können ist, wie du erwähntest eine Motivation & nicht um direkt reinzuschauen.
Mit 3 Jahren habe ich gerechnet, aber das es ganze 5 werden (können) finde ich schon viel. Das finde ich nicht schlimm, aber da stellt sich bei mir die Frage: Wenn ich mal davon ausgehe, dass ich jedes Jahr 1 Stufe mache & da es ja bei Sauseschritt 3 Stufen& anderen Werken 2 Stufen gibt, kann man denn überhaupt 'gut' japanisch, wenn man die Reihe durch hat ? Wenn nicht sollte ich die Situation vielleicht überdenken, also welche Reihe ich nutzen sollte...
Außerdem habe ich eine weitere Frage: Sind Manga, welche sich an jüngere Leser richten in der japanischen Sprach leichter zu verstehen, als Manga, die sich an ältere richten ?
Ich habe gedacht, dass ich in 3 Jahren, nachdem ich Sauseschritt durch habe einen Manga lesen kann & davon das meiste Verstehen könnte (&somit die Geschichte nachvollziehen könnte). Ist diese einschätzung überhaupt richtig ? Oder dauert das etwas länger, weil ich halt nicht jeden Tag 2h lernen werde, sondern im Schnitt 45min-1h.
Gruß: Markus
11.08.12 00:38
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
mau


Beiträge: 173
Beitrag #13
RE: Japanisch im Sauseschritt 1
(11.08.12 00:38)Markus Schwambrowski schrieb:  Wenn ich mal davon ausgehe, dass ich jedes Jahr 1 Stufe mache & da es ja bei Sauseschritt 3 Stufen& anderen Werken 2 Stufen gibt, kann man denn überhaupt 'gut' japanisch, wenn man die Reihe durch hat ? Wenn nicht sollte ich die Situation vielleicht überdenken, also welche Reihe ich nutzen sollte...
[...]
Ich habe gedacht, dass ich in 3 Jahren, nachdem ich Sauseschritt durch habe einen Manga lesen kann & davon das meiste Verstehen könnte (&somit die Geschichte nachvollziehen könnte). Ist diese einschätzung überhaupt richtig ? Oder dauert das etwas länger, weil ich halt nicht jeden Tag 2h lernen werde, sondern im Schnitt 45min-1h.
Stopp!
Also, die Bezeichnung "Oberstufe" für die letzten Bände von JiS sind reine Schönrederei. Oberstufe ist das alles noch nicht, sondern es führt Dich ca. durch einen Bereich, den ich "Grundstufe" nennen würde und die bis ca. JLPT N4 führt - genauso wie andere Grundwerke auch. Nur eben "aufgeblähter". Ein Buch pro Jahr ist da etwas langsam. Deswegen solltest Du entweder mehr als ein Band pro Jahr schaffen (was mE realistisch ist), eine andere Lehrreihe (mit 2 Büchern zwinker ) nutzen oder Dein Ziel zeitlich nach oben schrauben.

Lerndauer ist da übrigens relativ. Natürlich, wenn Du doppelt so lange lernst, wirst Du mehr können am Ende des Tages. Aber auch die Technik, die Methode, die Verteilung der Zeit und Deine persönliche Lernfähigkeit spielen da mit rein. zwinker
Ich würde da keine Jahresfristen einplanen, sondern einfach "so schnell wie möglich" ohne zu hasten in Deinem Tempo lernen. Da sieht man ja ziemlich schnell, ob die Ziele realistisch oder zu hoch/niedrig gesteckt wurden.

Ob Du danach muttersprachliche Texte verstehen kannst, kommt auch auf Dich an und wie viel authentisches Material Du parallel schon mal anschaust. Allein mit den JiS-Büchern wohl nicht, dafür sind Grammatik und Wortschatz zu verschieden.
11.08.12 09:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.892
Beitrag #14
RE: Japanisch im Sauseschritt 1
Ich würde auch nicht unbedingt nach einem Plan gehen. Wenn dir Japanisch auch zwischendurch Spaß macht, dann brauchst du im Grunde auch gar kein Ziel. Ich persönlich habe z.B. kein Ziel (bzw. verfehle es immer), aber trotzdem mache ich schon jahrelang Japanisch, einfach weil es mir Spaß macht.

Eine richtige Oberstufe im Japanischen zu erreichen ist meiner Meinung nach nur sehr sehr langfristig möglich. All das, was einem in Büchern als Oberstufe verkauft wird, würde bei Englisch nur unter untere Grundstufe fallen. Und selbst der JLPT 1 ist meiner Meinung nach bei Englisch allerhöchstens zwischen B1 und B2-Niveau, aber garantiert nicht höher. Ich finde, im Grunde müsste es den JLPT noch bis -2 geben.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
11.08.12 13:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Markus Schwambrowski
Unregistriert

 
Beitrag #15
RE: Japanisch im Sauseschritt 1
@Hellstorm:
Bringt das dann nicht gewisse Probleme mit sich, wenn man keinen Plan hat ?
Z.B. Mangelt es denn nicht irgendwann an Lehrmaterialien, wenn man das ohne Plan maht, oder kommt das auch irgendwie hin (also indem man englische Materialien benutzt vielleicht ?)
Gruß: Markus
11.08.12 17:32
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Horuslv6


Beiträge: 1.829
Beitrag #16
RE: Japanisch im Sauseschritt 1
Ich glaube es kommt extrem darauf an, was für ein typ von Lerner du bist.
Ich habe in den letzten 4 Jahren sehr planlos gelernt, und bin doch recht weit gekommen^^
11.08.12 17:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Japanisch im Sauseschritt 1
Antwort schreiben