Antwort schreiben 
Kalligraphie
Verfasser Nachricht
Botchan


Beiträge: 642
Beitrag #11
RE: Kalligraphie
Hallo, matbabba.
Ich teile Deinen Standpunkt: Warum soll man's nicht versuchen? Natürlich wirst Du ohne Lehrer nicht zum Shodô-Meister aufsteigen, aber ich vermute mal, daß Dir das auch nicht vorschwebt.
Ich habe auch keinen Lehrer und pinsele aus Spaß öfter mal vor mich hin und freue mich, wenn's mir gefällt. Ich mache auch Fotos, ohne einen Foto-Lehrgang besucht zu haben; ich bastele an meiner Homepage, ohne Informatik studiert oder einen HTML-Kurs besucht zu haben, und ich koche für mein Leben gern - ganz ohne Haut-Cuisine-Kurse oder Konsultation von Meisterköchen und Lebensmittelkundlern. Wenn man nunmal auch so Spaß dran hat...

Zum Thema Pinsel: Hm. Ich persönlich benutze - Kalligraphie-Lern-Pinsel, wie sie im Shodô-Unterricht an japanischen Schulen verwendet werden. Das sind wohl eher "harte". (Obwohl ich zugeben muß, "weiche" noch nie ausprobiert zu haben.) Die harten werden aber - wenn sie sich mit Tinte vollgesogen haben - sowieso schnell weicher, als dem Anfänger lieb ist. Den Pinsel am Ende des Striches wieder zu "zähmen" (also so gut es geht, in seine ursprüngliche Form zurückzubringen), ist ja gerade eine der wichtigen Übungen beim Shodô... Ich habe mich dazu schon einmal ausgelassen... Und zwar hier [ showthread.php?tid=354- ziemlich weit unten].

Einen guten Rat kann ich also auch kaum geben. Höchstens die Auskunft, daß ich mit meinen "harten" Pinseln ganz gut zurechtkomme.
29.08.04 13:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Koorineko


Beiträge: 913
Beitrag #12
RE: Kalligraphie
Zitat:Ich teile Deinen Standpunkt: Warum soll man's nicht versuchen? Natürlich wirst Du ohne Lehrer nicht zum Shodô-Meister aufsteigen, aber ich vermute mal, daß Dir das auch nicht vorschwebt.

Das ist ja auch OK, Malen ist eine schöne beschäftigung. Aber es ist weder Kalligraphie noch Shodô.
29.08.04 19:52
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Botchan


Beiträge: 642
Beitrag #13
RE: Kalligraphie
Hm, naja. Ich denke, das sollte man nicht zu eng sehen. Wenn ich Fotos mache, nenne ich das auch "Fotographieren" und wenn ich koche, nenne ich das auch "Kochen" - beidemale, ohne daß ich es 'richtig' gelernt hätte oder von irgendwelchen Meistern in diesen Künsten unterwiesen worden wäre.

"Kalligraphie" heißt doch wörtlich einfach nur "Schönschreiben" (kallos + graphein), wieso sollte es also keine Kalligraphie sein, wenn man einfach schön schreibt?

Selbstverständlich wird man ohne Lehrer kein Shodô mit allem zen-buddhistischen Hintergrund praktizieren können, aber ein paar ganz ansehnliche Zeichen zu pinseln kann man mit der Zeit schon lernen.

Und wenn man die dann seinen japanischen Freunden zeigt (vornehmlich solchen, von denen man weiß, daß sie eine furchtbare Sauklaue haben ^^) und dann von denen bewundernde Oh- und Ah-Rufe erntet, dann macht die ganze Sache gleich nochmal soviel Spaß... (natürlich darf man nicht daran denken, daß die das nur aus Höflichkeit machen ^^).
29.08.04 20:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (AU)
Unregistriert

 
Beitrag #14
RE: Kalligraphie
Zitat: aber ein paar ganz ansehnliche Zeichen zu pinseln kann man mit der Zeit schon lernen.

... darfst es halt nur niemandem -mit geschwollener Brust- zeigen, der Ahnung davon hat hoho

Nee, Scherz beiseite. Natürlich kann es auch Spaß machen -ohne jede Regel- einfach so vor sich hin zu pinseln. Wenn man allerdings wirklich etwas drüber lernen möchte, dann kann ein Lehrer (falls verfügbar) gerade am Anfang sehr wichtig sein. Zudem ist es hochinteressant, was dieser aus dem ein oder anderen Gekleckse so alles über den Charakter des vermeintlichen Künstlers sagen kann. Allein das ist schon eine verblüffende Erfahrung. Allerdings ist ein guter (Shodô)-Lehrer auch sehr streng und nicht jedermanns Fall; man sollte sich also nicht wundern, wenn man anfangs z. B. vor lauter roter Korrekturen sein eigenes Werk nicht mehr sehen kann oder zich mal 雨 oder Ähnliches schreiben muß, bis es einen zum Hals heraushängt zunge Wünsche also allen Interessierten weiterhin viel Spaß!
29.08.04 22:27
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Botchan


Beiträge: 642
Beitrag #15
RE: Kalligraphie
hoho

雨 ist ja schon sozusagen höhere Kunst. Bei mir war es zunächst mal 一, dann 川 und schließlich (als erstes Zeichen mit waagerechten UND senkrechten Strichen) dann 土 - ich habe es GELIEBT...


hoho
30.08.04 05:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
matbabba


Beiträge: 9
Beitrag #16
RE: Kalligraphie
BOTCHAN ich danke dir für deine Unterstützung, die sprichst mir aus der Seele zwinker
Es soll doch Spaß machen cool
Und wie gesagt, dass ich keinen Lehrer hab, liegt nicht an meiner Arroganz, alles schon zu können, im Gegenteil.
Und zum Meister aufsteigen, das überlass ich lieber anderen rot
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.09.04 18:02 von matbabba.)
03.09.04 09:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Lucy


Beiträge: 17
Beitrag #17
RE: Kalligraphie
sooo die kalligraphie is erstmal nach hinten verschoben worden zu gunsten von Tuschezeichnungen- auf dem Buch steht sumi-e ich weiss nicht ob das eine allgemein bekannte Bezeichnung ist rot
aber bei amazon hat es gute Bewertungen gekriegt, es führt erstmal in die Untensilien ein (genau das was ich brauche) von wegen wie hält man den Pinsel und wie reibt man die Tusche usw. Sehr hilfreich das Buch ..wer noch nie einen so langen Pinsel in der Hand hatte grins
Naja meine ersten Bambusblätter sehen aus wie aus der ersten Klasse aber ich bleibe weiter dran.
Zu dem Buch gibts 3 Pinsel (dick, mittel, dünn) Reibestein, rote und schwarze gepresste Tusche und Reispapier..wobei viele finden dass das Material nicht sehr hohe Qualität hat, das Buch aber sehr gut ist. ich persönlich kann das nicht so einschätzen als Anfänger, aber das Buch fand ich auch auf auf Anhieb sehr hilfreich hoho
24.09.04 19:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Koorineko


Beiträge: 913
Beitrag #18
RE: Kalligraphie
墨絵 (sumi-e) ist die offizielle Bezeichnung für Tuschezeichnungen. sumi = Tusche, e = Bild oder Zeichnung grins
24.09.04 19:39
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #19
RE: Kalligraphie
:l0a_d1v: Beitrag von:"Shelanda" Hallo! ;-)

äh - ich bin neu in diesem Forum, aber ich glaube, das hier ist der Thread, zu dem meine Frage am besten passt... Ich bin fasziniert von Tuschezeichnungen und Kalligraphie, habe aber auch keine Möglichkeit in der Nähe, entsprechende Kurse zu machen. Gerade weil ich aber auch gern mal Kanjis schreiben würde, wollte ich mal fragen, welche Bücher Ihr für diesen Zweck (nicht Sprache lernen primär, sondern einzelne Worte gezielt korrekt zeichnen) empfehlen würdet... Ich wäre auch an Buchtipps generell zum Thema japanische Kalligraphie und Tuschezeichnungen interessiert...

Ich hoffe, ich habe keinen Thread übersehen, wo die ganzen Infos schon drinstanden...

ciao
Shelanda
21.10.04 18:51
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #20
RE: Kalligraphie
:l0a_d1v: Beitrag von:"Shelanda" Hallo! ;-)

Nochmal eben ein Nachtrag: Ich möchte nicht so rüberkommen, dass mich die japanische Kultur und Sprache nicht interessiert - ich habe momentan auch primär das Problem, dass ich neben meinem Studium (Medizin) keine Zeit und kein Geld hab, mich wirklich intensiv mit der Sprache zu befassen... Mir ist auch klar, dass unter den Umständen das mehr ne "Schmalspur-Zeichnung" als ne Kalligraphie sein kann, aber ich würde es halt gerne mal ausprobieren - und dann eben schon möglichst "gut" im Sinne von "richtige Strichfolge", etc.
Lucy, könntest Du mir bitte sagen, welches Sumi-e Buch Du da gefunden hast? Die beiden, die ich bei Amazon gesehen hab, sind a) seeeehr teuer (ja ich weiß, das wird sich kaum umgehen lassen) aber b) stehen da auch keine Rezensionen dran...
ciao
Sandra
22.10.04 11:05
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kalligraphie
Antwort schreiben