Antwort schreiben 
Kanji Japan / Kanji China
Verfasser Nachricht
icelinx


Beiträge: 716
Beitrag #1
Kanji Japan / Kanji China
Ich spiele schon seit Jahren mit dem Gedanken, ein Kanji als Tattoo zu wählen. zwinker
Auf das übliche "Glück", "Weisheit", "Tiger", "Drache" etc. habe ich keine Lust und wenn, dann sollte das inspirative Wort mit einem Kanji geschrieben sein, daß nicht so häufig verwendet wird. Schließlich gibt es doch angeblich ca. 50.000 davon zur Auswahl. zwinker

Dazu sind so einige Fragen aufgetaucht:

1. Ist es so, daß es für ein und den gleichen Begriff mehrere Kanji zur Auswahl gibt, auch wenn sie praktisch eher selten oder kaum in Gebrauch sind?
Ich gehe mal von einem "ja" aus.
Unter welchem Link kann ich mir am besten welche heraussuchen?

2. In diesem Zusammenhang eine Fachfrage:
Im Japanischen gibt es doch 1945 sogenannte Jôyô (?)-Kanji plus weitere.
Gibt es China auch einen Standard mit einer limitierten Anzahl?
Link dazu? :-)

3. Noch eine Fachfrage:
Gibt es Kanji in Japan, die in China *nicht* verwendet werden bzw. umgekehrt?
19.02.04 09:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nora


Beiträge: 2.091
Beitrag #2
RE: Kanji Japan / Kanji China
Also, erstmal eine kurze Warnung: Falls Du vorhast, Dich mit dem Tattoo unter Asiaten zu wagen, werden die Reaktionen vielleicht anders sein, als Du Dir vorstellst. Die Japaner, mit denen ich bisher gesprochen habe, finden das so albern, wie wir es wahrscheinlich finden würden, wenn ein Asiate auf seinem Arm "Freiheit" in Deutsch zu stehen hat. Sie müssen von daher eher lachen. Das Gleiche gilt natürlich auch für ausgefallenere Worte.

2) Soweit ich weiß, gibt es das in China nicht, oder zumindest erreicht man die Grenze bein Lernen nicht. Zwar werden chinesische Zeichen unterteilt; z.B. in Kurz- und Langzeichen, aber sie werden in unterschiedlichen Regionen unterschiedlich benutzt.

3) Ja, gibt es. Einige Zeichen sind in Japan regelrecht erfunden worden, andere haben in China eine andere Bedeutung oder sind veraltet. Aber natürlich gibt es noch viel mehr Zeichen, die in China gebräuchlich sind und in Japan nicht. Dort gibt es ja auch schriftbedingt sehr viel mehr Zeichen.
19.02.04 10:07
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Frank
Unregistriert

 
Beitrag #3
RE: Kanji Japan / Kanji China
zu 2.: Mich würde auch interessieren, welche Zeichen chinesischsprachige Schüler lernen müssen, denn auch in China/Hongkong/Macao/Taiwan wird es doch Lehrpläne geben.

zu 3: Mich interessieren Kokuji (rein japanische Zeichen) und Kokkun (verschiedene Bedeutungen in China und Japan) auch sehr. Gibt es da detailliertere Listen, möglichst mit (vllt. auch englischer) Übersetzung?
18.09.12 20:14
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.119
Beitrag #4
RE: Kanji Japan / Kanji China
(18.09.12 20:14)Frank schrieb:  zu 3: Mich interessieren Kokuji (rein japanische Zeichen) und Kokkun (verschiedene Bedeutungen in China und Japan) auch sehr. Gibt es da detailliertere Listen, möglichst mit (vllt. auch englischer) Übersetzung?

Hier eine Liste mit 307 Kokuji plus ein paar Dutzend Ninjamoji.

Und schau mal hier für Auskunft über chinesische Lehrpläne, viel Spaß!
18.09.12 20:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.897
Beitrag #5
RE: Kanji Japan / Kanji China
In Taiwan gibt es eine Liste:

http://zh.wikipedia.org/wiki/%E5%B8%B8%E...4%E8%A1%A8

Tut mir leid, dass es nur Chinesisch ist. Sie hat mehrere Unterlisten, die erste hat 4808 Zeichen, die zweite 6341 Zeichen, die dritte 6399 Zeichen und die vierte 70833 Zeichen.

Die sehr hohe Zahl ist aber anders zu sehen: Diese Zeichen werden nicht alle gelernt. Sie sind aber trotzdem katalogisiert. Die dritte Liste heißt sogar schon „Liste der seltenen Zeichen“, und die vierte Liste ist eine Liste für Varianten.

Man muss sich das halt vorstellen, dass auf Chinesisch alle Wörter mit Kanji geschrieben werden. Da ist es einfach sinnlos, diese irgendwie in eine Liste zu pressen. In Deutschland gibt es ja auch keine Liste mit Wörtern, die man in der Schule lernen muss, oder? (Also z.B. die Rechtschreibung).
Ähnlich ist es halt in Taiwan: Wenn man ein Wort benutzen muss (eben weil es in dem Kontext passt), dann wird es halt so geschrieben. Wenn im Text das Wort vorkommt, und das Zeichen noch nicht bekannt ist, muss man es eben selber heraussuchen.
Für die Grundschule ist das natürlich noch etwas anders, da wird es Lehrpläne geben, aber im Allgemeinen lernt man im Chinesischen halt die Zeichen, die man eben braucht. Wenn ein 10-jähriger Schüler sich schon Bücher für Erwachsene durchliest, wird er auch schon mehr Zeichen können.

Nicht anders ist es übrigens auch für Nicht-Muttersprachler. Wenn ich ein Wort schreiben will, eben weil es in dem Kontext passt, lerne ich zwangsweise die Zeichen. Das ist auch so bei Japanisch.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
18.09.12 21:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
tc1970


Beiträge: 216
Beitrag #6
RE: Kanji Japan / Kanji China
1. Der größte Unterschied zwischen japanischen Kanjis und chinesischen Hanzi ist, dasss die chinesischen Hanzi jeweils nur eine Lesung haben. Wenn das Chinesisch keine Töne hätte, wäre es eine extrem einfach zu lernende Sprache.

2. Vergleichbar zum JLPT gibt es in China den HSK-Test. HSK Stufe 1 ist der einfachste, HSK Stufe 6 der Schwierigste. Die Vokabellisten zu den jeweiligen HSK Stufen sind zum Lernen gut zu gebrauchen.

3. Peinliche asiatische Tatoos gibt es unter:
http://www.chinahush.com/2010/08/06/fore...e-tattoos/
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.09.12 17:56 von tc1970.)
19.09.12 17:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.897
Beitrag #7
RE: Kanji Japan / Kanji China
(19.09.12 17:48)tc1970 schrieb:  1. Der größte Unterschied zwischen japanischen Kanjis und chinesischen Hanzi ist, dasss die chinesischen Hanzi jeweils nur eine Lesung haben. Wenn das Chinesisch keine Töne hätte, wäre es eine extrem einfach zu lernende Sprache.

Da widerspreche ich aber. Töne sind natürlich am Anfang schwierig, aber am Ende nicht so besonders. Man gewöhnt sich irgendwann daran und später ist es nicht mehr so schwierig, sich zu den meisten Wörtern die Töne zu merken. Das passiert ja auch einfach auditiv, man merkt sich nicht „Ah, suíshēndié (隨身碟, USB-Stick) ist 2,1,2“, sondern aufgrund des Klangs des Wortes.
Da passieren natürlich oft auch Fehler, aber ich finde es klappt doch relativ zuverlässig.
Es gibt natürlich Leute, die schon direkt zu Anfang mit der Einstellung „Bah, Töne schaffe ich eh nicht, die ignoriere ich einfach komplett, braucht man eh nicht“ herangehen. Die lernen das auch nicht. Das sind dann die gleichen Leute, die in Japanisch keine Kanji lernen.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
19.09.12 19:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kanji Japan / Kanji China
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Animierte Kanji mit AniKanjiVG pcs 1 728 24.03.16 18:27
Letzter Beitrag: Mayavulkan
Webseite zum Üben der Kanji-Strichfolgen Shino 5 7.543 31.10.13 14:04
Letzter Beitrag: kintopp
Der deutsche Japan, China, Korea Veranstaltungskalender hikari 0 798 05.09.12 16:21
Letzter Beitrag: hikari
JRock im japanischen (Kanji und Kana!) Original? chiisai hakuchoo 21 6.422 27.01.10 21:49
Letzter Beitrag: Ablïarsec
Kanji > Romaji Taka 3 4.311 14.11.09 17:53
Letzter Beitrag: Mizuki