Antwort schreiben 
Kansai Dialekt
Verfasser Nachricht
Bitfresser


Beiträge: 1.702
Beitrag #11
RE: Kansai Dialekt
das "na" scheint allgemein sehr gerne in Kansai angehaengt zu werden.

Ich hoerte oft: "sou ka naaa"

Mir ist auch mal was lustiges in Deutschland passiert, da habe ich mich mit einer Studentin aus Yamaguchi unterhalten und das Wort "shindoi" = "tsukareta" benutzt. Sie hat gelacht und gesagt, dass das sehr Kansaianisch sein hoeh hoeh hoeh.

If you have further questions ...
08.04.04 14:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nora


Beiträge: 2.091
Beitrag #12
RE: Kansai Dialekt
Obwohl ich davon keine Ahnung habe, lese ich diesen Thread hier interessiert mit. Eine Website, die ich mir mal gespeichert hatte, hat eine größere Übersicht über den Kansai-Ben gegeben: http://www.nihongoresources.com/grammar/kansaiben.htm .
08.04.04 14:16
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hi no Tori


Beiträge: 165
Beitrag #13
RE: Kansai Dialekt
Zitat: http://www.nihongoresources.com/grammar/kansaiben.htm .
Whoa! *lacht* Danke! *grinst* Da kann man ja regelrecht Kansai-ben lernen...
Meine Lehrerin meinte grade heute, dass die Aussprache der Vokale im Kansai auch etwas anders ist als in Kantou... Hm. Ich glaube, ich muss mal wieder telefonieren. *lacht*
08.04.04 15:17
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bitfresser


Beiträge: 1.702
Beitrag #14
RE: Kansai Dialekt
sugee, kore wo sagashita

oder um Ma-kun die Arbeit abzunehmen zwinker

Geil, das hab ich gesucht

If you have further questions ...
08.04.04 21:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
kiwichan


Beiträge: 149
Beitrag #15
RE: Kansai Dialekt
Echt. Dieser Niederländer da hat sich echt Hammer-Mühe gemacht... und ich dachte, dass ich selbst mal so eine Seite entwerfen wollte. Braucht man ja jetzt nicht mehr, insofern man Englisch kann.
Meine Überlegung zu diesem ganze Osaka-ben ist, ob es denn wirklich so gut ist, sich das anzueignen. (Ich bin selbst ein Osaka-jin, wenn man sich denn auf Grund des dortigen Austauschs so nennen darf) Es gibt ja schließlich einen Grund dafür, warum man armen Japanern kein Sächsisch beibringt, sondern Hochdeutsch. Als Spass finde ich das ganz gut. Und wenn man sich bewusst ist, was man verwendet, und dass das vielleicht nicht überall so positiv aufgeriffen wird, dann soll man nach Herzenslust lernen.
Ich glaube aber eher, dass man an manchen Punkten gar nicht merkt, wo man hier und da mal einen "Ausdruck" verwendet. In anderen Teilen von Japan ist das mit Osaka-ben wie mit Sächsisch. Es ist okay, es reden zu können, aber allgemein erwartet man doch Hochdeutsch (Tokyo-ben). Ich kenne da so Geschichten von Bekannten, über die Arbeitskolleginnen in Tokyo wegen ein paar Osaka-Ausrutschern böse über geredet haben.

Nur als kleines Wort der Warnung gedacht... meine ehemalige Gastmutter hat nicht schlecht gestaunt als ich (damals noch 1-jähriger Japanischanfänger) bei Verwandtenbesuchen in Kyushu "uchi" und "umai" verwendet habe. Meine Gastschwester hat das doch schließlich auch! *lol*
08.04.04 22:04
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
kiwichan


Beiträge: 149
Beitrag #16
RE: Kansai Dialekt
Achso, und die Sache mit "hora" und "kora". Das hat mir mein Gastbruder erklärt!
"hora" ist mehr so ein, "hey!" oder "guck mal!"
"kora" mehr so ein "lass das", "nicht jetzt", "hey!"

Was man beim Durchkitzeln nicht alles lernt!
08.04.04 22:07
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Momonga


Beiträge: 4
Beitrag #17
RE: Kansai Dialekt
Hm... ist alles sehr interessant. Ich werde auch fleißig lernen, was was ist im Kansaiben. Aber um allen den Spaß ein bisschen zu verderben will ich erzählen was die Japaner so von Leuten denken, die sich im Kansaiben versuchen.
Mein Freund ist Japaner und kommt aus Kyoto, und hat in Osaka studiert. Er spricht also perfekt Kansaiben und hat mir auch beigebracht vieles zu verstehen. Wenn ich aber Kansaiben sprechen will, dann findet er das meistens blöd. Wenn ich Wörter wie zum Beispiel "umai" oder "shindoi" oder Ähnliches verwende, dann ist das kein Problem. Wenn ich aber versuche den Dialekt mir Intonation nachzumachen, dann findet er es meistens nicht gut. Ein ähnliches Gefühl habe ich, wenn ich ihm etwas Schwäbisches beibringe. Es klingt einfach nicht gut, wenn er Schwäbisch redet, egal wie perfekt er es nachmachen kann. Amüsant durchaus, aber von einem Ausländer wird eben doch eher erwartet, dass er Hochdeutsch spricht. Ich denke so sehen die Japaner das auch, wenn jemand Kansaidialekt spricht. Als Mädchen muss man sowieso aufpassen, weil Kansaiben schnell männlich klingt.
Ja, um. Warnungen in der Art wurden ja bereits ähnlich ausgesprochen. Ich wollte nur nochmal verdeutlichen, dass es wirklich schnell schlecht ankommen kann, wenn man Kansaiben spricht. Ich denke witzige Zwischenbemerkungen oder einzelne Worteinwürfe sind ganz gut. Aber als normalen Dialekt sollte man es sich nicht angewöhnen.
Wollte niemandem auf die Füße treten...
Das Flughörnchen
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.04.04 17:21 von Momonga.)
20.04.04 17:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bitfresser


Beiträge: 1.702
Beitrag #18
RE: Kansai Dialekt
@Momonga: Danke fuer Deine Bedenken. Das meine ich ernst. Aber ich denke persoenlich, dass es sehr schoen ist, wenn ein Auslaender (insbesondere die Oesterreicher hoho ) das fraenkeln anfaengt oder schwaebisch quatscht.
Ich denke es ist auch nicht gerade problematisch im Kansai-Dialekt sich mit Japanern zu unterhalten, soweit man davon Ahnung hat. Man muss bloss aufpassen, was man sagt.

Beispielsweise habe ich meine Frau (Sie ist auch Japanerin) nach einem Satz weiter oben gefragt:
omae dokoni me tsuketonnja!
Darauf war Sie etwas - na ja nicht direkt wuetend - aber sie war etwas sauer, weil das angeblich Umgangston in der Yakusa ist .......
Anderes Beispiel: Ich habe irgendwo mal in dem Forum gelesen das einer die Aussage mit "Ich liebe Dich" gegenueber einem Maedchen mit "Anta wo ai shiteru" uebersetzt hat. Das haette ich wahrscheinlich nicht benutzt, weil mir da schon mehrere Japaner gesagt haben, das sich aeltere Ehepaare untereinander mit "anta" anpflaumen.

Ich denke es ist unwichtig, was Du lernst. Aber Du musst Dir darueber klar sein was Du tust und was das fuer Folgen hat, wenn Du es benutzt. Zu diesem Zweck habe ich diesen Threat eroeffnet, um mich mit anderen "Gaijin" ueber Erfahrungen auszutauschen, die auch schon in Fallen mit dem Kansai-Dialekt gefallen sind.

If you have further questions ...
21.04.04 00:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Gast

 
Beitrag #19
RE: Kansai Dialekt
Zitat:Zusatz: Ich habe in Tokyo sehr lange gearbeitet, und da weiss ich aus eigender Erfahrung dass es schlimmer ist jemanden mit Baka zu benennen als mit Ahou.

Es ist ganz interessant. Auf alle Fälle, für mich, nativespeaker of Kansaidialekt (wir halten gar nicht Kansaidialekt für einen Dialekt, sondern für ursprüngliches echtes Japanisch... wie lange denn eigentlich hat der Kaiser seinen Wohnsitz in Edo???), es ist ganz umgekehrt.
"Aho" ist ganz nett und sehr vertraut. Die Sätze wie "omae ahoka...!" "anta aho chau?" werden immer mit ganz angenehmen Lächeln begleitet.
"Baka" ist sehr hart und direkt.
In Tokyo, wenn du zu einem Erwachsenen "Ahou (in Tokyo, es ist nicht Aho, sondern Aho-U"
sagst, er wird ganz bestimmt wütend. Es klingt sehr ernst... Aber "Baaka" in Tokyo ist ganz harmlos.
(Ich bin in der Nähe Osaka geboren, 12 Jahre in Tokyo studiert und lebe seit 16 Jahren in Wien)

DaPonte
05.06.04 21:39
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #20
RE: Kansai Dialekt
Habe im Flieger von Tokyo ´nen schönen Film gesehen:

きょうのできごと

Der war ganz im Kansaiben (oder war´s Kyotoben?) und ich habe deshalb nicht alles verstanden. Die haben auch immer dieses "liebevolle" aho benutzt. Ansonsten fiel mir auf, dass sie ee (gesprochen ää) statt ii (gut) und honma statt hontou (wirklich) gesagt haben.

Ein stimmungsvoller Film übrigens, den ich sehr empfehlen möchte.

正義の味方
05.06.04 22:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kansai Dialekt
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Akita-ben Dialekt aus Akita. zongoku 6 2.263 11.03.07 23:12
Letzter Beitrag: shinobi