Antwort schreiben 
Karl Jenkins hana to mishi
Verfasser Nachricht
Yamahito


Beiträge: 233
Beitrag #1
Karl Jenkins hana to mishi
Im Requiem von Karl Jenkins gibt es einen Teil namens "The snows of yesterday".

In den Programmheften wird das so abgedruckt:

hana to mishi
yuki wa kinouzo
moto no mizu

und übersetzt mit:
Der Schnee von gestern,
der wie Kirschblüten fiel,
ist wieder zu Wasser geworden.

Könnte mir jemand das etwas mehr erläutern? Ich sehe einzelne Wörter (hana= Blume, yuki= Schnee, kinou= gestern, mizu= Wasser), aber der Rest macht mir Probleme.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.04.16 10:36 von Yamahito.)
27.04.16 13:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
undvogel


Beiträge: 473
Beitrag #2
RE: Karl Jenkins hana to mishi
Gestern hat es geschneit so schön wie Kirschblüten, aber heute ist der Schnee schon geschmolzen und wieder zu Wasser zurückgekehrt.
Wie vergänglich!

Übrigens, "mizo" sollte "mizu" sein.grins
27.04.16 22:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yamahito


Beiträge: 233
Beitrag #3
RE: Karl Jenkins hana to mishi
Vielen Dank - das "mizu" habe ich falsch abgetippt; das werde ich gleich korrigieren.

Kannst Du vielleicht noch etwas ins Detail gehen? Ich frage mich z.B., wo sich hier die Verben verbergen - oder gilt hier, beim Haiku, poetic license, und es sind gar keine vorhanden?
Und was ist mit "kinouza" - wo kommt das "~za" her? Und bei "mishi" bietet mir Jisho nur Nähmaschine an - das wird's wohl nicht sein!
Wenn es nicht zuviel Arbeit ist: eine aufgedröselte Übersetzung fände ich sehr hilfreich.
28.04.16 10:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Dorrit


Beiträge: 801
Beitrag #4
RE: Karl Jenkins hana to mishi
花と見し 雪は昨日ぞ 元の水

Könnte das みし von 見る kommen?

…と見る als … ansehen, als … betrachten

Zum ぞ habe ich im Schinzinger nur einen ganzen Satz: あすの命をだれが保障しよう ぞ ((古)) Das Leben morgen, wer wird es bewahren?
Jetzt ist das ぞ nicht wirklich 'übersetzt', aber für mich sieht es nach einem altertümlichen "ach" aus.
28.04.16 15:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
undvogel


Beiträge: 473
Beitrag #5
RE: Karl Jenkins hana to mishi
Ja, Dorrit hat schon oben richtig geschrieben.

Im "mishi" verbirgt sich das Verb "miru 見る sehen".
Das "shi" im "mishi" ist die Attributivform des Hilfsverbs "ki" der Vergangenheit. Daher heißt das "mishi 見し" "ich sah".

"hana to mishi" bedeutet "Ich habe (den Schnee) versehentlich als Kirschblüten angesehen."

Das "zo" im "kinouzo" bezeichnet man "kyouchou no jyoshi Partikel zum Betonen". Damit könnte man vor allem den Verlauf der Zeit hervorheben.

Gestern hat mich der Schnee sehr beeindruckt. Darum wollte ich den Schnee mit Kirschblüten vergleichen. Ja, das war so schön.
Aber die Begeisterung vergeht auch so schnell wie alle Dinge auf dieser Welt.
Sieh, der Schnee ist wieder zu Wasser geworden.
28.04.16 15:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yamahito


Beiträge: 233
Beitrag #6
RE: Karl Jenkins hana to mishi
@dorrit, @undvogel: vielen Dank - die Sache ist (mal wieder) deutlich komplizierter, als ich gedacht hatte.

Noch zwei Fragen: was ist das "to" in "hana to mishi" - eine mir unbekannte Partikel?
Und was tut das "no" in der letzten Zeile - ich kenne das bislang nur als etwas, das Zugehörigkeit anzeigt, aber das ist es hier nicht, oder?
28.04.16 19:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
undvogel


Beiträge: 473
Beitrag #7
RE: Karl Jenkins hana to mishi
Dieses "to" entspricht ungefähr dem "als" im "etwas als etwas ansehen".

Das "moto no" bedeutet "ursprünglich". Daher bildet das "no" ein attributives Betimmungswort.
29.04.16 01:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Karl Jenkins hana to mishi
Antwort schreiben