Antwort schreiben 
Kuscheln
Verfasser Nachricht
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #11
RE: Kuscheln
I|di|o|syn|kra|sie die; -, ...ien:

a) (Med.) [angeborene] Überempfindlichkeit gegen bestimmte Stoffe (z. B. Nahrungsmittel u. Reize);

b) (Psychol.) besonders starke Abneigung u. Überempfindlichkeit gegenüber bestimmten Personen, Lebewesen, Gegenständen, Reizen, Anschauungen u. Ä.

Duden - Das Fremdwörterbuch, 8. Aufl. Mannheim 2005

正義の味方
19.03.06 14:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Danieru


Beiträge: 738
Beitrag #12
RE: Kuscheln
Zumindest das Wort "Idiosynkratikum" gibt's so nicht. Da hat sich bikkuri ein wenig verhaspelt.

Aber wikipedia liefert da eine sehr gute Erklärung für die auf diese Situation hier zutreffende Bedeutung von "Idiosynkrasie":

# In der Sprachwissenschaft zeichnet sich ein idiosynkratischer Begriff dadurch aus, dass er in der bezeichneten Bedeutung nur von einer einzelnen Person oder Gruppe verwendet wird, und üblicherweise einer anderen Bedeutung zugeordnet ist.

* In einem anderen Verständnis ist ein Begriff (ein Wort oder eine Phrase) dann idiosynkratisch, wenn er über Eigenschaften verfügt, die sich nicht aus allgemeineren Regeln ableiten lassen und die man deshalb im Lexikon explizit vermerken muss.

人生は一箱のマッチに似ている。重大に扱うのはばかばかしい。重大に扱わねば危険である。『芥川龍之介』
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.03.06 14:45 von Danieru.)
19.03.06 14:35
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (AU)
Unregistriert

 
Beitrag #13
RE: Kuscheln
Danke für den Hinweis Atomu ... ich bin dann auch irgendwann mal auf die Idiosynkrasie gekommen, aber eine sprachwissenschaftliche Beziehung war im Fremdwörterbuch nicht vermerkt.

Habe dann auch die gleiche Erklärung, wie die von Danieru gefunden.

Harter Stoff am Sonntag Mittag ... zwinker
19.03.06 14:47
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (bikkuri)
Unregistriert

 
Beitrag #14
RE: Kuscheln
Das Wort ist nicht lexikalisiert, das stimmt. Überraschenderweise ist es aber nicht auf meinem Mist gewachsen. Da es anscheinend nur für das Phänomen "Idiosynkrasie" eine Bezeichnung gibt, nicht aber für die Wörter selbst, wurde dieses neu geschaffen; zumindest habe ich es schon einige Male bisher gesehen. M.E. müsste es eher "Idiosyncrasium" heissen, aber egal. Anscheinend ist es aber vom Adjektiv abgeleitet.

Zum Thema:

Ja, "beta beta" wird auch in der "Realität" (eher wohl 'Sprachliche Interaktion') verwendet. "beta beta" hat auch eine negative Konnotation, wie Hellwalker angemerkt hat. Das ist aber situationsverschieden.
Beispiel einer anderen Art ohne Reduplikation: お前、いつも金魚の糞のように俺にベタっとくっ付くなよ。(Kleb nicht immer wie eine Klette an mir!)
19.03.06 15:32
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kuscheln
Antwort schreiben