Antwort schreiben 
LaTex und Japanisch
Verfasser Nachricht
rené


Beiträge: 129
Beitrag #1
LaTex und Japanisch
Hallo,

hat jemand Ahnung, ob und wie ich mit LaTex japanisch schreiben kann?

mfg rene
27.01.04 11:37
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Andy


Beiträge: 36
Beitrag #2
RE: LaTex und Japanisch
Ob: ich denke ja mit den entsprechenden Zusatzpaketen, hab selbst mal vor Jahren damit Notensatz gemacht (MusicTeX oder wie das Paket hieß)
Wie: Keine Ahnung... *G*

google:

http://www.schuelerakademie.de/netz/mail...00107.html
http://www.grn.mmtr.or.jp/~ohishi/tex/ <- leider auf japansich
27.01.04 12:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tensberg


Beiträge: 13
Beitrag #3
RE: LaTex und Japanisch
Japanisches LaTeX geht auf jeden Fall. Es gibt zwei verschiedene Systeme dafür:

pLaTeX ist ein für Japanisch angepasstes LaTeX. Statt 'latex' ruft man 'platex' auf, ausserdem gibt es modifizierte documentclasses: 'jarticle' etc., die man anstatt der normalen documentclasses benutzt. pLaTeX ist bei einigen TeX-Installationen (z. B. bei Red Hat Linux) standardmäßg dabei.

Latex-CJK ist ein Package, das Standard-LaTeX um die Möglichkeit der Ausgabe von asiatischem Text erweitert. Zu finden ist es im Comprehensive TeX Archive Network (CTAN), z. B unter http:////www.dante.de/ (Suche nach CJK). Falls du MikTeX benutzt, ist es dort auch bei den installierbaren Erweiterungen aufgeführt.

Falls pLaTeX bei dir nicht schon installiert ist, versuchst Du es am besten mit Latex-CJK. Das ist leichter zu installieren und hat den Vorteil, das es mit allen LaTeX-Tools funktioniert (insbesondere auch mit pdflatex).
29.01.04 12:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
hayashi
Gast

 
Beitrag #4
RE: LaTex und Japanisch
Ich bin hier gerade beim Suchen drübergestolpert und der letzte Link produziert immer einen Fehler traurig

Ich habe zwei japanischsprachige Quellen, aber BibTeX gibt mir nur Fehler aus. Weiß zufällig wer, wie das geht? (nutze MikTeX zwinker )


Vielen Dank grins
01.09.11 07:43
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.901
Beitrag #5
RE: LaTex und Japanisch
Ich würde dir empfehlen, Xelatex zu benutzen. Das ist vollkommen unicodefähig, so dass du sehr einfach japanische Wörter (und auch andere Sachen) schreiben kannst. Allerdings ist das nur für einige japanische Wörter zu gebrauchen, längere Texte sind damit eher schlecht zu erreichen (keine vernünftige Trennung, Wortabstände eher schlecht, Zeilenabstand bedarf manuelle Korrektur, Furigana klappen nicht, vertikal geht nicht usw. - im Grunde geht gar nichts, außer ein paar japanische Wörter zu schreiben).

Xelatex klappt aber ansonsten sehr gut, und ist auch sehr empfehlenswert, weil du dich nicht um irgendwelche anderen Zeichenprobleme kümmern muss. Alles läuft komplett auf Unicode, und wenn du mal ein ō o.ä. tippen möchtest, geht das auch ohne Probleme.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
02.09.11 12:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
konchikuwa


Beiträge: 951
Beitrag #6
RE: LaTex und Japanisch
@hayashi: Ging es dir nur um BibTeX und jap. Quellenangaben oder um LaTeX und Japanischschreiben allgemein?

BibTeX hab ich auch nie hingekriegt (alles per Hand gemacht :/).
02.09.11 17:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.901
Beitrag #7
RE: LaTex und Japanisch
Ich finde Bibtex auch ziemlich umständlich. Citavi benutzen, dann einfach die Literaturangabe exportieren und als manuelles Literaturverzeichnis einfügen.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
02.09.11 18:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
LaTex und Japanisch
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
CJK-LaTeX u. Linux Hellstorm 9 3.297 01.12.06 06:04
Letzter Beitrag: muffelwild