Antwort schreiben 
Lerndauer, -häufigkeiten und Inhalt
Verfasser Nachricht
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.897
Beitrag #11
RE: Lerndauer, -häufigkeiten und Inhalt
Bei Lehrbüchern ist wichtig, dass man sie nicht zu schnell überliest, denke ich. Wenn man sich denkt „Ah, kann ich“, dann kann man es wahrscheinlich nicht.

Deswegen bin ich auch ein unglaublich schlechter Autodidakt hoho

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
21.08.11 22:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Aenea


Beiträge: 127
Beitrag #12
RE: Lerndauer, -häufigkeiten und Inhalt
(21.08.11 22:30)Hellstorm schrieb:  Bei Lehrbüchern ist wichtig, dass man sie nicht zu schnell überliest, denke ich. Wenn man sich denkt „Ah, kann ich“, dann kann man es wahrscheinlich nicht.
Ist mir am Anfang auch mal passiert. xD Aber ich überspringe trozdem Übungen, wenn sie mir sinnlos erscheinen. Besonders bei "Japanisch im Sauseschritt" habe ich meist nur die ersten paar Nummern gemacht. Da muss man ja oft nur ein Wort austauschen, was ich mit dann halt geschenkt habe, nach 3 Sätzen oder so. Bei Genki finde ich die Übungen irgendwie schöner gemacht und überspringe dementsprechend nicht so viel.
So zum Thema: Ich lerne meistens jeden oder jeden zweiten Tag. Das ist etwas unterschiedlich, je nachdem wie viel Zeit ich habe. Leider ist das fürs Vokabelnlernen nicht so klasse. ^^
22.08.11 07:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Igel


Beiträge: 2
Beitrag #13
RE: Lerndauer, -häufigkeiten und Inhalt
Ich lerne Morgens vor und Abends nach der Arbeit für je eine Stunde japanisch. Pro Woche lerne ich so eine Lektion, welche mit einem kleinen "Test" am Freitag endet. Nachmittags beim Sport höre ich die CD meiner Bücher oder japanische Lieder. Leider habe ich nicht immer viel Zeit, dann versuche ich nur eine Stunde am Tag zu üben oder schaue für wenige Minuten in meinen Vokabelkasten.
13.10.11 19:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Loveless


Beiträge: 9
Beitrag #14
RE: Lerndauer, -häufigkeiten und Inhalt
Montags 2 Stunden, Dienstags 2 Stunden, Mittwochs 5 Stunden, an den anderen Tagen .. sagen wir an 2, 2 Stunden. Schätz ich mal, pro Woche mindestens eine Kanji und Vokabel Lektion, da kommt genug zusammen.
21.10.11 04:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
sushizu


Beiträge: 367
Beitrag #15
RE: Lerndauer, -häufigkeiten und Inhalt
Selten. Wonach mir grad ist und seltenst länger als ne Stunde. Manchmal mache ich Kurse, die meist 12 Wochen gehen (JKI in Köln), die sind dann einmal die Woche (tiefere Level waren 2x die Woche).

Allein raff ich mich seltenst auf, darum finde ich es gut, Hausaufgaben zu bekommen usw., die mache ich dann auch.
Anime/Filme schau ich allerdings regelmäßig, also ist Hörverstehen meine beste Fähigkeit.
22.10.11 23:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
konchikuwa


Beiträge: 951
Beitrag #16
RE: Lerndauer, -häufigkeiten und Inhalt
Habe vor kurzem angefangen, nur noch in kleinen Häppchen zu lernen, d.h. die tägliche Anki-Dosis auf drei Portionen am Tag zu verteilen, anstatt alles morgens in einem Abwasch zu machen. Das fällt mir wesentlich leichter, könnte mir auch vorstellen, noch kleinere Lerneinheiten daraus zu machen.
23.10.11 08:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.897
Beitrag #17
RE: Lerndauer, -häufigkeiten und Inhalt
Ich denke mir auch, dass das etwas besser ist, aber oft bin ich dann einfach schon im Vokabelfieber und möchte alles zuende machen hoho

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
23.10.11 22:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Norojika


Beiträge: 311
Beitrag #18
RE: Lerndauer, -häufigkeiten und Inhalt
Ich lerne eigentlich nicht mehr viel, aber ich habe jeden Tag mit Japanisch zu tun, lese z.B. Bücher oder Zeitschriften, Blogs, Mails von Freunden oder sehe Filme an.
Wenn ich dann auf unbekannte Wörter stoße, schreibe ich sie auf Vokabelkarten, die ich dann irgendwann mal im Bus lerne.
Grammatik lerne ich gar keine mehr, aber ich wiederhole, wenn ich Mails an Freunde schreibe und mir mit der ein oder anderen Ausdrucksweise nicht mehr sicher bin.
Früher habe ich es auch so gemacht, dass ich zu Texten Vokabellisten angefertigt und zusammen abgeheftet habe. Sonst hätte ich es wahrscheinlich nie geschafft, Bücher zu lesen.
Was Kanji angeht, übe ich fast nur noch mit dem DS, aber sehr unregelmäßig - manchmal wochenlang gar nicht, dann wieder einige Tage sehr intensiv.
04.03.12 16:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Rei


Beiträge: 2
Beitrag #19
RE: Lerndauer, -häufigkeiten und Inhalt
Hallo~

Ich hoffe es ist nicht schlimm wenn ich hier zu dem aktuellen Thema ein paar Fragen stelle~ Wenn doch, sei es mir bitte verziehen. m(_ _)m
Ich bin Anfänger, habe hier seit 2 Tagen "GENKI - AN INTEGRATED COURSE IN JAPANESE I + II" liegen, und hab schon
2 Lektionen durch (Begrüßung und Zahlen), die ich aber vorher schon konnte. Wieviel Lektionen sollte ich am Tag machen damit ich nichts vergesse? Vielleicht das ich von euch so eine Empfehlung bekommen könnte...? Ich bin ziemlich Fix mit Vokabeln, momentan ja noch auf hiragana. Komm ich also gut durch.
Hab nur ein bisschen angst das ich soviel am tag lerne das ich die hälfte vergesse...

Ich würd mich über Hilfe freuen.

Rei
25.03.12 20:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
lekro


Beiträge: 316
Beitrag #20
RE: Lerndauer, -häufigkeiten und Inhalt
(25.03.12 20:12)Rei schrieb:  Wieviel Lektionen sollte ich am Tag machen damit ich nichts vergesse? Vielleicht das ich von euch so eine Empfehlung bekommen könnte...?
So viel du hinbekommst. Nicht vergessen geht mit Wiederholen bereits gelernter Themen, weniger durchs Durcharbeiten neuer Lektionen.
25.03.12 20:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Lerndauer, -häufigkeiten und Inhalt
Antwort schreiben