Antwort schreiben 
"Nein" sagen
Verfasser Nachricht
Bitfresser


Beiträge: 1.702
Beitrag #11
RE: "Nein" sagen
Zitat:(*= häufiger und exzessiver Missbrauch von Alkohol kann jedoch zu dauerhaften Schäden führen. zwinker )
Wie meinst Du denn das? kratz augenrollen hoho augenrollen kratz

If you have further questions ...
15.03.07 17:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Toji


Beiträge: 603
Beitrag #12
RE: "Nein" sagen
Hmm, ich habe mich beim Karaoke auch zuerst sehr geschämt, aber später hat es mir immer mehr Spaß gemacht, je öfter ich dabei war. hoho

Aber zurück zum Thema: Wenn es gar nicht anders geht, und sie dich zu etwas einladen, was du wirklich auf gar keinen Fall tun willst, dann kannst du dich in höflicher Form mit einem "Ah, chotto tsugou ga warui node ...(moushiwake gozaimasen.)" empfehlen. Wahrscheinlich ist das aber sehr schade drum, denn die Japaner bemühen sich und freuen sich eigentlich immer, wenn sie einem Ausländer was schönes zeigen können, und sind dementsprechend etwas betrübt, wenn der das ablehnt. Nunja, böse sind sie dir aber auf keinen Fall und können das sicher auch verstehen, wenn du mal ne Pause haben willst oder so. Sind ja alles nur Menschen zwinker
15.03.07 18:30
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #13
RE: "Nein" sagen
Die Ausführungen von Zelli kann ich voll unterschreiben.

Trotzdem finde ich Karaoke überflüssig. zunge Es gibt übrigens auch Japaner und Japanerinnen, die das so wie ich sehen.

Edit: Smiley

正義の味方
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.03.07 20:56 von atomu.)
15.03.07 20:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Zelli


Beiträge: 382
Beitrag #14
RE: "Nein" sagen
(15.03.07 16:42)bikkuri schrieb:"Ich bezahle nur das, was ich gegessen habe."
Böse Erinnerungen steigen in mir auf grr Da sitzt man stundenlang in der Izakaya, jeder schenkt ständig jedem nach, alle "oTsumami"Gerichte auf der Karte wurden schon mehrfach bestellt und am Ende bringt eine den obigen Satz[Bild: bonk.gif] Wir haben natürlich trotzdem Warikan (jeder bezahlt den selben Betrag) gemacht und die das nächste Mal nicht mehr mitgenommen.

Eine sehr wichtige Fähigkeit die ich mir in Japan aneignen durfte, ist bei solchen Treffen (und auch allgemein) mehr auf die anderen zu achten als auf mich. Also beim Bestellen etwas nehmen was alle mögen, darauf achten, das bei den anderen das Glas nicht leer wird, mit möglichst allen Anwesenden ins Gespräch kommen, usw. Da die Japaner (hier pauschalisiere ich mal mit Absicht) das ebenso machen, wird man schon nicht zu kurz kommen und es trägt ungemein zu einer freundlichen Atmosphäre bei.

P.S. Über sich selbst lachen zu können ohne albern oder aufgesetzt zu wirken kann auch sehr hilfreich sein.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.03.07 15:03 von Zelli.)
17.03.07 15:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
frostschutz
Technik

Beiträge: 1.648
Beitrag #15
RE: "Nein" sagen
(17.03.07 15:01)Zelli schrieb:P.S. Über sich selbst lachen zu können ohne albern oder aufgesetzt zu wirken kann auch sehr hilfreich sein.

Hmmm, gibts da einen VHS-Kurs für? kratz

P.S. nicht ernst gemeint ;-)

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück.
17.03.07 17:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
nomin


Beiträge: 134
Beitrag #16
RE: "Nein" sagen
(17.03.07 23:01)Zelli schrieb:P.S. Über sich selbst lachen zu können ohne albern oder aufgesetzt zu wirken kann auch sehr hilfreich sein.

Das kann ich ebenfalls nur unterstreichen! Meine Erfahrung ist eh, dass Japaner sehr gerne und viel lachen und wenn man selbst zu dem einen oder anderen Lacher beitraegt, hat man es schnell sehr viel einfacher.
Ansonsten kann ich nur raten, wirklich ALLES wenigstens einmal zu probieren (sei es Essen, Trinken, Reiseziele oder sonst was). Wenn es nicht gefaellt, kann man sich hinterher gut mit "omoshiroi / omoshirokatta" herausreden, ohne gleich sagen zu muessen, dass es nicht gut war.
Klar hat man als Auslaender einen grossen Bonus in Sachen "Fehlverhalten", aber je mehr man sich bemueht, um so einfacher wird es.

Was Karaoke angeht: mein erstes Mal war hier in Japan und ich hatte wenig Lust zu. Aber gerade dadurch haben sich neue Freundschaften gebildet und mein Bekanntenkreis hat sich erheblich erweitert (allerdings hauptsaechlich um Damen jenseits der 60 hoho )
Mittlerweile geht es mir aehnlich, wie bikkuri und meine Schulter ist heute noch laediert, weil mich letztens "highway to hell" in die Karaokemaschine fallen lies augenrollen hoho

Also immer ran an Japan und keine Angst vor der Blamage. Mit ein wenig Bemuehen kann man fast nichts falsch machen.
18.03.07 11:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
GeNeTiX


Beiträge: 456
Beitrag #17
RE: "Nein" sagen
(17.03.07 23:01)Zelli schrieb:
(15.03.07 16:42)bikkuri schrieb:"Ich bezahle nur das, was ich gegessen habe."
Böse Erinnerungen steigen in mir auf grr Da sitzt man stundenlang in der Izakaya, jeder schenkt ständig jedem nach, alle "oTsumami"Gerichte auf der Karte wurden schon mehrfach bestellt und am Ende bringt eine den obigen Satz[Bild: bonk.gif] Wir haben natürlich trotzdem Warikan (jeder bezahlt den selben Betrag) gemacht und die das nächste Mal nicht mehr mitgenommen.

Naja, manchmal nervt es ganz schön, daß man quasi nur die Enscheidungsmöglichkeit hat "ich gehe mit und zahle soviel wie die anderen verbrauchen" oder "ich gehe nicht mit", aber nicht die Option hat, das Zusammensein zu genießen und mit den Getränken/Essen ein bisschen sparsam zu sein. Wenn man keinen Alkohol trinkt, ist es gleich doppelt "angenehm", denn Cola und Wasser trinkt man einfach nicht mehr als zwei Gläser am Abend... Ich vermute, ich zahle jedes Mal gut das Doppelte bis Dreifache von dem, was ich verzehre, wenn ich mit Bekannten weggehe. Das gehört halt so dazu, wenn man in Japan lebt, und ich stelle mich da auch nicht an, es führt aber dazu, daß ich mir häufig dreimal überlegen muß, ob ich mitgehen kann, oder nicht, speziell wenn in der Runde überwiegend Männer sind. Als Student zahlt man nicht einfach mal so ohne mit der Wimper zu zucken 6000 - 7000 Yen für einen Abend... zumindest nicht deutlich mehr als einmal im Monat.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.03.07 14:01 von GeNeTiX.)
18.03.07 13:59
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Zelli


Beiträge: 382
Beitrag #18
RE: "Nein" sagen
@IDeFiX
Es ist ja kein Problem vorher 女性半額 oder ähnliches zu vereinbaren. Das man als Student nicht Krösus ist dürfte ja allgemein bekannt sein traurig Hauptsache man umgeht die Yenzählerei am Ende.
Einen Rechner fuer Warikan wie bei diesem Link hier
http://wolfside.com/i/x/warikan.php

sollte es auch für die Handquetsche geben. zwinker
18.03.07 16:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
GeNeTiX


Beiträge: 456
Beitrag #19
RE: "Nein" sagen
(19.03.07 00:19)Zelli schrieb:@IDeFiX

*wuff* Ich sollte über eine Änderung meines Nicknames nachdenken... (Dieser hier ist vor 12 Jahren in einer Chat-Blödelei mit einem Freund entstanden - und irgendwie konnte ich mich bislang nicht davon trennen. zwinker )

Zitat:Es ist ja kein Problem vorher 女性半額 oder ähnliches zu vereinbaren. Das man als Student nicht Krösus ist dürfte ja allgemein bekannt sein traurig Hauptsache man umgeht die Yenzählerei am Ende.

Naja, das muß dann auch wieder nicht sein. Letztendlich ist das eben einer der Punkte, die zu einem Leben in Japan dazugehören und so lange der Abend nett war und ich mit meinem Geld hinkomme, habe ich mir abgewöhnt, nach einem solchen Abend noch irgendeinen Gedanken daran zu verschwenden, wie lange ich dafür "normales" Essen bekommen hätte. zwinker

Aber es gibt schon Sachen (vor kurzem waren meine Kollegen z.B. Fugu essen), da bin ich froh, wenn ich gerade ein Paper zu schreiben habe oder sonst wie beschäftigt bin, und mit gutem Gewissen absagen kann, weil ich weiß, daß es sehr teuer wird, und ich nicht die Möglichkeit habe, darauf durch das, was ich selbst esse und trinke, irgendwie Einfluß zu nehmen. Hat halt alles seine Vor- und Nachteile.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.03.07 18:49 von GeNeTiX.)
18.03.07 18:35
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
"Nein" sagen
Antwort schreiben