Antwort schreiben 
Nemeaeus' "Lektüre"
Verfasser Nachricht
Leo Nemeaeus


Beiträge: 46
Beitrag #11
RE: Nemeaeus' "Lektüre"
Nee, ich drück da gar keine Knöpfe, wozu auch. Das war eher ne Anmerkung mit Blick auf Frühjahrsputzhaftigkeit im Forum; dass man halt nicht immer ewig verwaistes Zeug rumgammeln haben will. Das ist aber nicht meine Zuständigkeit hier. Insofern hab ich nur zu etwas kommentiert, bei dem ich selbst keine unmittelbare Handhabe sehe.

Ich hab dich durchaus positiv in Erinnerung. Mach dir keine Sorgen, falls du meinst, zu wenig gesagt haben zu können.

Wir werden da jetzt ganz unverdrossen voranlesen; gibt ja genug auf der Welt.

Nemeaeus.
15.08.13 06:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.637
Beitrag #12
RE: Nemeaeus' "Lektüre"
Gratuliere!

Ich habe 'kaguya' erstmal aufgegeben.
Noch weit über meinem Niveau und ich kriegs nu auch nicht mehr auseinander.^^

Somit bin ich längst: back to the basics
Aber irgendwann, mache ich mit kaguya weiter. Und ich werde auch den Tipp weiterhin nutzen, den ich aus diesem Thread mitgenommen habe.
Immer wieder von vorne lesen.

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
15.08.13 20:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Leo Nemeaeus


Beiträge: 46
Beitrag #13
RE: Nemeaeus' "Lektüre"
Danke.

War das nicht die Geschichte, die komplett in Hiragana gesetzt war? Irgendwie hab ich da was Entsprechendes bei deinen Zitaten in Erinnerung. Wenn es so war, hätte mich das wahnsinnig gemacht.

Werde weitermachen mit diesem Buch: http://www.amazon.com/Read-Real-Japanese...1568364148 , das ist ja auch aufbereitet und alles. Vielleicht lernt man was. Ich bin gespannt. Aber erst muss ich die verrückten Krähen noch "abrunden"; die ganzen neuen Sachen aus den allerletzten 5, 6 Zeilen müssen ja auch noch erst ne Weile wiederholt werden, als ob es noch weiterginge und immer noch von vorne anfinge.

Nemeaeus.
16.08.13 02:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.637
Beitrag #14
RE: Nemeaeus' "Lektüre"
Ja, es ist komplett in Hiragana.
Und auch wenn man noch nicht soweit ist, merkt man, wie sehr man doch eigentlich Kanji braucht.
Aber so viel Text ist es eigentlich gar nicht.
Ich bin nur (noch) zu schlecht dafür. rot

Kaguya

Oh, dein neustes liest sich dann von oben nach unten?
Ok, ist ja mit zu rechnen, aber ich stells mir schwierig vor am Anfang bzw. ne ganze Weile lang.

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
17.08.13 17:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Leo Nemeaeus


Beiträge: 46
Beitrag #15
RE: Nemeaeus' "Lektüre"
Ich weiß nur bei meiner Geschichte, dass mich diese ewig langen Hiraganaanhäufungen tierisch angekotzt haben. Es ist schon ein äußerst eigenartiger Brauch, schlechterdings keine Wortgrenze zu setzen. Setzt ja voraus, dass eine hinreichende Zahl Wörter schon als solche vorab bekannt ist, ist also für den Lernenden asozial. Deswegen stelle ich mir ausschließlich Hiragana besonders lästig vor.

Aber die Buchreihe sieht durchaus interessant aus; muss ich mir mal im Hinterkopf notieren. Es gibt zu~ viel zu lesen auf der Welt. Viel zu viel. Und zu wenig Zeit.

Ja, da bin ich schon gespannt drauf, aber der letzte Rest der Kräherei sitzt noch nicht in wünschenswerter Flüssigkeit; da werde ich erst noch mindestens 2 Gesamtwiederholungen durch den ganzen Text machen, bis auch die letzten 3 Zeilen genauso zügig verlesen werden können wie die ersten. Das ist ja immer die Gefahr, dass man zu früh mit dem Wiederholen aufhört und etwas nur deswegen, weil es das Pech hat, am Ende zu stehen, hintenüberfällt. Außerdem muss ich mal wieder selbst produktiv tätig werden und meine Gedanken zu der Geschichte ins Japanische bringen, auf dass der Text dann vom Muttersprachler zerrissen werden kann, d. h. da sind schon mal morgen wieder min. 4 Stunden weg. Also bleiben mir die Krähen noch ein wenig. - Gut Ding will Weile haben.

Wahrscheinlich bin ich auf diese Weise achtzig, wenn ich mal endlich ungestört Zeitung lesen könnte, die des dann nicht mehr gibt, aber wenn die zeitintensiven Hobbys die Tür einrennen, bleibt pro Stück eben nur sehr wenig Zeit am einzelnenTag. Man bräuchte mehr Lebenszeit, unbedingt. : )

Nemeaeus.
17.08.13 22:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.637
Beitrag #16
RE: Nemeaeus' "Lektüre"
Zitat:Es gibt zu~ viel zu lesen auf der Welt. Viel zu viel. Und zu wenig Zeit.

Wahre Worte.

*nickt zustimmend*

Ich bin ja immernoch für Zeitkekse oder Zeitbäume. Damit man endlich mal vorwärts kommt...

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
17.08.13 22:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
torquato


Beiträge: 2.702
Beitrag #17
RE: Nemeaeus' "Lektüre"
(17.08.13 22:48)Nia schrieb:  Ich bin ja immernoch für Zeitkekse oder Zeitbäume.

Grübel, grübel... Irgendwas rattert da in meinem Gehirn.... Ist das "Momo" oder hast Du Dir die jetzt ausgedacht? kratz

Vielleicht schickst Du uns ja mal ein paar zum sonntäglichen Lernen rüber grins
17.08.13 23:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.637
Beitrag #18
RE: Nemeaeus' "Lektüre"
Bei Momo gabs die Zeitdiebe soweit ich mich erinnere.

@sonntägliches lernen: Ja genau. Dafür sind sie sehr brauchbar. Nur viel zu selten in dieser Welt.

/spamende

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
17.08.13 23:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nemeaeus' "Lektüre"
Antwort schreiben