Antwort schreiben 
Partikelfrage
Verfasser Nachricht
Datenshi


Beiträge: 819
Beitrag #11
RE: Partikelfrage
Zitat:ich muss widersprechen: 'wa' ist themapartikel, 'ga' aber nicht.
Ich muß widersprechen: Auch =wa ist keine Themapartikel. Oder haben viele japanische Sätze für dich drei Themen oder mehr? Die Markierung eines Topiks ist EINE Funktion von =wa, aber nicht seine einzige. Daher sollte diese eine Funktion auch nicht als Label für alle mißbraucht werden.

EDIT: Als Denkanstoß vielleicht auch mal folgenden Artikel lesen: http://www.ruhr-uni-bochum.de/sulj/pdf/JR1999vste.pdf -- schon nen paar Jahre alt, aber im Prinzip hat sich nichts an seiner Aussage geändert.

Zitat:wieso hat das japanische kein subjekt?
Gegenfrage: Wieso hat es eins? Wie ist es denn definiert? Was ist überhaupt ein Subjekt? Fragen über Fragen (aber ich bezweifle, daß dieser Thread mehr Früchte tragen wird als seine Vorgänger...).

種種求生剥逆剥阿離溝埋屎戸上通通婚馬婚牛婚鷄婚犬婚之罪類
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.03.06 19:02 von Datenshi.)
28.03.06 19:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ma-kun
Administrator

Beiträge: 2.020
Beitrag #12
RE: Partikelfrage
Es gibt leider keine konsistente Definition eines Subjekts im Japanischen. Ich bin leider überhaupt nicht gut in Sachen Linguistik, aber wir haben hier eine hochinteressante Diskussion.

Der Begriff "Akkusativsprache" war mir bisher noch nicht bekannt. Warum soll Japanisch eine solche Sprache sein?

Ich habe mich wahrscheinlich nicht so gut ausgedrückt. Ich wollte eigentlich nur einen Tip für die Praxis des Lernens geben. Ich denke, daß man besser damit zurechtkommt, in Themen zu denken, als nach dem Subjekt zu suchen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.03.06 19:06 von Ma-kun.)
28.03.06 19:04
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Partikelfrage
Antwort schreiben