Antwort schreiben 
Propaganda
Verfasser Nachricht
filter


Beiträge: 343
Beitrag #1
Propaganda
http://media.korea.net/movie/eastsea_e.wmv
Vielleicht ist das für den einen oder anderen hier von Interesse.
Ich zumindest, fand es überaus interessant. Vielleicht sollte man es aber wenn ich mir so die letzten Sätze anhöre, lieber Chinesisches Meer nennen zunge
08.10.05 18:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Danieru


Beiträge: 738
Beitrag #2
RE: Propaganda
Ich finde das Ganze auch interessant, auch wenn es mir nicht unbedingt wie Propaganda vorkommt. Auch wenn ich denke, dass diese "Experten" viel zu viel Zeit zu haben scheinen, sich mit solch einem Thema dermaßen auseinanderzusetzen um letztendlich doch nur auf ihren Überzeugungen zu beharren, meine ich, dass Korea ein wenig stichhaltigere Argumente dafür hat, den Namen "Östliches Meer" wiederherstellen zu wollen.

人生は一箱のマッチに似ている。重大に扱うのはばかばかしい。重大に扱わねば危険である。『芥川龍之介』
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.10.05 19:43 von Danieru.)
08.10.05 19:37
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
icelinx


Beiträge: 716
Beitrag #3
RE: Propaganda
Zitat:Auch wenn ich denke, dass diese "Experten" viel zu viel Zeit zu haben scheinen

Das dachte ich mir auch nach ein paar Minuten ........ zwinker
So einen Job möchte ich auch gerne haben, für´s Argumente suchen pro / contra einem geographischen Namen .... klasse.
Aber wenn die "Ostsee" zu Friede, Freude, Eierkuchen beiträgt, lohnt sich das ja fast.

Viel interessanter fand ich die Redner:
Als der koreanische Name eingeblendet wurde, habe ich mir 2 Fragen gestellt.

1) Wow, spricht der gut Japanisch! Ist wohl einer der vielen Koreaner, die in Japan leben, evt. in 2. Generation?

2) Warum verstehe ich, obwohl schon etlich Kurse gemacht habe, nicht ein einziges Wort? Am besten alles hinwerfen - diese Idee hatte ich schon öfters - hat alles keine Zweck......

Die Antworten habe ich mir nach ein paar Minuten selbst gegeben: Der sprach so gut, weil er kein Japanisch, sondern Koreanisch gesprochen hatte!
*an-die-Stirn-batsch*
So naheliegend! Aber trotzdem: beim lediglich latenten Hinhören sind Wortklang und -melodie schon etwas ähnlich, oder ....... ?

Und wenn jetzt alle "nein" sagen, schiebe ich´s auf meine Müdigkeit, das Wetter oder sonst was ............. hoho
08.10.05 20:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Danieru


Beiträge: 738
Beitrag #4
RE: Propaganda
Zitat:...beim lediglich latenten Hinhören sind Wortklang und -melodie schon etwas ähnlich, oder?

Ich weiß zwar nicht genau, welchen der Männer du jetzt meinst, aber da sie ja fast alle koreanisch gesprochen haben, muß ich wirklich "nein" sagen. Es scheint zwar einige Wörter zu geben, die ein wenig verwandt klingen aber ganz generell sind die Vokale im Japanischen doch sehr klar, im Gegensatz zu den "kehligen" Lauten, die man so oft im Koreanischen hört.

人生は一箱のマッチに似ている。重大に扱うのはばかばかしい。重大に扱わねば危険である。『芥川龍之介』
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.10.05 21:02 von Danieru.)
08.10.05 21:02
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #5
RE: Propaganda
@Danieru
Geht das etwas konkreter, was du da mit den Vokalen meinst? Kann mir irgendwie nicht so richtig vorstellen, was genau du damit meinst.

Danke.


Opoyamato
08.10.05 21:38
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Danieru


Beiträge: 738
Beitrag #6
RE: Propaganda
Da hab' ich mich ja mal wieder in was reingeritten... traurig

Ich wollte jetzt eigentlich keine eingehende Klangbildanalyse aufstellen, daher habe ich das mal ganz allgemein wiedergegeben.
Auch wenn ich meine, ein sehr gutes Ohr und Gefühl für Sprache zu haben, ist mein Vokabular, was solche sprachwissenschaftlichen Themen angeht, doch sehr begrenzt.

Selbst Menschen, die absolut kein Japanisch verstehen, haben schon zu mir gesagt, dass es sich sehr "klar" anhört. Das hat natürlich mit dem Silbensystem zu tun. Der Anteil der Vokale in der Sprache ist daher auch viel höher als im Deutschen.
Im Grunde genommen, sagen die Hiragana dem Leser unmißverständlich, wie er das Wort auszusprechen hat. Es gibt keine Varianten, was die Aussprache der Hiragana angeht. Die Vokale sind durchgängig klar. Es sind "orale Vokale", keine "Nasale".
Ich denke, was ich mit "kehligen" Lauten meine, ist selbsterklärend.

Aber jetzt zurück zum Thema...."Propaganda" - "East Sea" oder "Sea of Japan"

人生は一箱のマッチに似ている。重大に扱うのはばかばかしい。重大に扱わねば危険である。『芥川龍之介』
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.10.05 22:07 von Danieru.)
08.10.05 22:03
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #7
RE: Propaganda
Zitat:Ich denke, was ich mit "kehligen" Lauten meine, ist selbsterklärend.
Hätte ich gefragt, wenn mir das klar wäre? augenrollen Aber gut, lassen wir es halt...


Opoyamato
08.10.05 22:07
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Danieru


Beiträge: 738
Beitrag #8
RE: Propaganda
Du hast ganz allgemein nach den Vokalen gefragt.

Mit "kehlig" umschreibt man Laute, deren Bildung sich mehr im Hals abspielt. Das Kinn wird quasi "im Hals vergraben". Denke da zum Beispiel an das amerikanische "r" im Vergleich zum Britischen oder an das deutsche "ng".

人生は一箱のマッチに似ている。重大に扱うのはばかばかしい。重大に扱わねば危険である。『芥川龍之介』
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.10.05 22:21 von Danieru.)
08.10.05 22:21
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
shinobi


Beiträge: 920
Beitrag #9
RE: Propaganda
Zitat:So naheliegend! Aber trotzdem: beim lediglich latenten Hinhören sind Wortklang und -melodie schon etwas ähnlich, oder ....... ?

Nicht nur beim "latenten Hinhören".
Japanisch und Koreanisch sind bis zu einem gewissen Grad vom Vokabular und Grammatik her verwandt, auch wenn mich jetzt einige Linguisten für diese Aussage steinigen möchten.
Ich kenne die japanischen sowie auch koreanischen Vokale und Konsonanten. Aber was da jetzt "kehlig" oder "klar" sein soll, weiss ich auch nicht.
Ich kann es mir denken, ohne die IPA-Tabelle zitieren zu müssen. Koreanisch hat mehr Vokale, offene, geschlossene, wie man auch immer das nennt. Vielleicht kann man da manche auch "kehlig" nennen, wenn man mag. hoho
08.10.05 22:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
nazzgul


Beiträge: 200
Beitrag #10
RE: Propaganda
> 2) Warum verstehe ich, obwohl schon etlich Kurse gemacht habe, nicht ein einziges Wort?
> Am besten alles hinwerfen - diese Idee hatte ich schon öfters - hat alles keine Zweck......
....
> Die Antworten habe ich mir nach ein paar Minuten selbst gegeben:
> Der sprach so gut, weil er kein Japanisch, sondern Koreanisch
> gesprochen hatte! *an-die-Stirn-batsch*


Hehe...welche Aufmunterung am Abend. hoho

Wenn mich jemand fragt, ob ich an UFO-Entführungen glaube,
kann ich mit besten Gewissen sagen: "Nein. Oder haben Sie
schonmal jemanden gesehen, der ein UFO Entführt ?"
08.10.05 22:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Propaganda
Antwort schreiben