Antwort schreiben 
Prozessfenster
Verfasser Nachricht
yamada


Beiträge: 957
Beitrag #1
Prozessfenster
Das nutzbare Prozessfenster beim Widerstandspunktschweißen ist gegenüber weichen Tiefziehgüten
kleiner und es werden höhere Elektrodenkräfte empfohlen.

Wer kann mir bitte erklären, was mit Prozessfenster von oben gemeint ist?
Vielen Dank im Voraus.
17.06.09 09:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Koumori


Beiträge: 382
Beitrag #2
RE: Prozessfenster
Ich bin keine Schweiß-Expertin, aber vermutlich ist ein Zeitfenster gemeint: ein beschränkter, vermutlich kurzer Zeitraum, in dem etwas möglich ist - hier der Prozess des Punktschweißens - daher "Prozessfenster".

"Zeitfenster" gibt es oft in wissenschaftlichen Zusammenhängen, zum Beispiel wenn man mit einem Satelliten etwas beobachten will: dann hat man ein Zeitfenster, in dem der Satellit über der betreffenden Region ist (z.B. von 18 bis 20 Uhr). Danach kann er dieses Gebiet nicht mehr beobachten und man muss bis zum nächsten Umlauf warten.

Hier scheint es um den Zeitraum zu gehen, in dem verschiedene Materialen geschweißt werden können.
Bei dem Material, um das es hier geht (das Material wird vermutlich im Satz oder Abschnitt davor genannt) ist das Fenster kleiner als bei weichen Tiefziehgüten (unlegierten weichen Tiefziehstählen), das heißt, man hat weniger Zeit für das Schweißen. Deshalb soll man höhere Kräfte einsetzen.
Bei weichen Tiefziehgüten muss man nicht so hohe Kräfte einsätzen, da ist das Prozessfenster größer = man hat mehr Zeit.

^^;~;^^
17.06.09 15:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
shinobi


Beiträge: 920
Beitrag #3
RE: Prozessfenster
Ich würde auch "Zeitfenster" sagen, in dem der Prozess abläuft.
18.06.09 01:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
sora-no-iro
Ex-Mod

Beiträge: 1.208
Beitrag #4
RE: Prozessfenster
Meine Übersetzung ist "確認窓".
Diese Seite bietet dir möglicherweise eine Hilfe:
http://www.fronius.com/cps/rde/xchg/SID-...U_HTML.htm

Denn zur Verödung unseres modernen Lebens gehört es, daß wir alles fix und fertig ins Haus und zum Gebrauch bekommen, wie aus häßlichen Zauberapparaten.
Elias Canetti: Die Stimmen von Marrakesch
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.06.09 07:25 von sora-no-iro.)
18.06.09 07:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamada


Beiträge: 957
Beitrag #5
RE: Prozessfenster
Vielen Dank für die ausführliche Erklärung. Es scheint ein Pendant dafür im Japanischen nicht zu geben.
18.06.09 11:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
shakkuri


Beiträge: 1.387
Beitrag #6
RE: Prozessfenster
Prozessfenster muss kein zeitliches Fenster sein. Es könnte auch ein Abstandsfenster (z.B. zwischen 1 & 1,5 mm) oder ein Temperaturbereich o.ä. sein.

z.B: zwischen 1000°C und 1200°C läuft der Schweißvorgang fehlerfrei ab. Bei höheren oder niedrigeren Temperaturen kann es zu fehlerhaften Schweißnähten / Schweißpunkten kommen.
Ich vermute, es geht hier um den Vergleich von weichen Tiefziehgüten zu harten Tiefziehgüten (von Blechen)
Die harten Tiefziehgüten sind weniger tolerant, es muss sorgfältiger auf diverse Parameter geachtet werden. (Temperatur, Abstand, Geschwindigkeit, Verschmutzungsgrad u.v.a.) --> Das Prozessfenster (z.B. der nutzbare Temperaturbereich) ist enger.

EDIT: ich seh' grad': in diesem Fall können die zu verwendenden Elektrodenkräfte ebenfalls ein Prozessfenster sein. Wenn die Elektrodenkräfte zu gering sind, funktioniert es nicht richtig.

接吻万歳
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.06.09 13:00 von shakkuri.)
18.06.09 12:47
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Prozessfenster
Antwort schreiben