Antwort schreiben 
Reiseberichte Nov 22 / Feb 24
Verfasser Nachricht
Kikunosuke


Beiträge: 423
Beitrag #1
Reiseberichte Nov 22 / Feb 24
Servus die Wadln,

Für den Vielfliegertreff hatte ich 2022 einen Bericht über meine Reise nach dem neuzeitlichen Sakoku verfasst. Da Abload den Betrieb eingestellt hat findet sich die Niederschrift jetzt auf Google Drive: https://docs.google.com/document/d/18Ldk...p=drivesdk

Würde ich sowas für meine fast vier Monate in diesem Jahr machen, ich würde nie fertig.

乱世の怒りが俺を呼ぶ。
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.07.24 22:10 von Kikunosuke.)
02.07.24 19:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
harerod


Beiträge: 504
Beitrag #2
RE: Reisebericht November 2022
Wow, der Hammer. Ich habe das Ganze grade mal runtergeladen und durchgekurbelt. Als ich die Häuser von Hokkaido gesehen habe, hatte ich einen Flashback ins Jahr 2017.
Bei so einem Monsterdokument wären vielleicht mehr Details im Inhaltsverzeichnis und eine Karte mit Deiner Reiseroute hilfreich. (jaja, noch nicht richtig gelesen und schon am meckern)

"vier Monate" - Das ist mehr als die Summe aller meiner fünf Japanreisen zusammengezählt. *neid*

Wie schon geschrieben, habe ich auch noch einen gigantischen Backlog an Bildern und Reiseberichten. Bei vielen Bildern kann ich mich sofort an die Situation erinnern, sobald ich das Bild sehe. Bei anderen weiß ich manchmal garnicht, wie das Bild entstanden ist. Letzteres spricht für die zeitnahe Bearbeitung. Zu Hause wird man halt oft vom Alltag überrollt.
02.07.24 19:38
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
vdrummer


Beiträge: 1.428
Beitrag #3
RE: Reisebericht November 2022
Wow! 430 Seiten für 3 Wochen... Da werde ich nicht mithalten können hoho

Vielen Dank für den Bericht! Ich hab die ersten Seiten zwar nur überflogen, aber ich finde sowas immer super spannend und werde mir das ganze Ding mal durchlesen (diese Woche stehen einige lange Zugfahrten an).

(02.07.24 19:38)harerod schrieb:  Bei anderen weiß ich manchmal garnicht, wie das Bild entstanden ist.

Bei jeder Reise habe ich mindestens ein Foto, bei dem ich mich im Nachhinein frage, warum ich das überhaupt gemacht habe. Ich glaube, sowas gehört einfach dazu.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.07.24 19:40 von vdrummer.)
02.07.24 19:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
harerod


Beiträge: 504
Beitrag #4
RE: Reisebericht November 2022
Katzen: Ich mag Katzen gerne und umgedreht. Leider habe ich eine brutale Katzenallergie, was mir den Aufenthalt in Räumen, die innerhalb der letzten zwei Jahre eine Katze beherbergt haben, unmöglich macht. Leider bin ich auch auf japanische Katzen allergisch.
Auf Goto war ich mal (kurz) bei Leuten zu Besuch, die Katzen hatten. Die Papierwände hatten Löcher auf Katzenhöhe (was ich in Deinem Bericht auch auf dem Photo mit der Katze auf Sado zu sehen glaube). Interessant fand ich, dass die Katzen die Schiebetüren bewegen konnten und dadurch kein Raum sicher war.

Kloschlappen aus Keramik. Krass. In der Tat "berüchtigt".
Mit Kloschlappen wieder zurück in die gute Stube - das ist mir wohl nur einmal passiert.
Der Spitzname meines besten Freundes ist "Toto". An den muss ich während besinnlicher Moment in Japan immer wieder denken. grins
- so ich lese dann morgen weiter -
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.07.24 20:16 von harerod.)
02.07.24 19:55
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kikunosuke


Beiträge: 423
Beitrag #5
RE: Reisebericht November 2022
(02.07.24 19:38)harerod schrieb:  Bei so einem Monsterdokument wären vielleicht mehr Details im Inhaltsverzeichnis und eine Karte mit Deiner Reiseroute hilfreich. (jaja, noch nicht richtig gelesen und schon am meckern)

Ursprünglich war der Bericht Mal ein Tag = ein Posting. Da Abload ja nun leider den Betrieb eingestellt hat und ein händischer Austausch der Links nicht in Frage kam war die einfachste Lösung alles kopieren und in ein Google-Dokument einfügen.
Ein Inhaltsverzeichnis mit Tagen und Datumsangaben sollte sich aber unkompliziert nachtragen lassen, das mache ich morgen.

Die Seitenzahlen ergeben sich dadurch dass Google da teilweise wilde Seitenumbrüche macht, sieht man bei auf endlos eingestellter Ansicht nicht richtig.

Zitat:Interessant fand ich, dass die Katzen die Schiebetüren bewegen konnten und dadurch kein Raum sicher war.

Vor allem wenn die früh morgens zum Spielen kommen. Oder Hunger haben. Das wir im April dieses Mal echt nervig.

乱世の怒りが俺を呼ぶ。
02.07.24 21:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
harerod


Beiträge: 504
Beitrag #6
RE: Reisebericht November 2022
Ich habe bei dem o.g. Bekannten ziemlich gelitten. Ich wusste im Vorfeld nichts von den Katzen und die fünfköpfige Familie hätte mich gerne für ein paar Tage zu Besuch gehabt (und umgedreht).
Es war spät und mir wurde das Gästezimmer angeboten. So luftig wie das traditionelle Haus war, dachte ich, ich überlebe die Nacht auf dem Tatami. Mitten in der Nacht saß dann so ein Untier auf meinem Bauch und hat mich angeschaut. Es hat sich rausgestellt, dass ein Seitenzimmer des Gästezimmers das Katzenspielzimmer war - komplett mit Katzenklo. Auf die Art habe ich gelernt, dass Katzen Türen schieben können. Dank Cortison hab ich das dann aber überstanden.

Das zweite harte Erlebnis mit Papierschiebtüren hatte ich mit einer Krabbenspinne.
https://harerod.de/lbr/nihon1906/nihon1906.html#190702
"Den Abend verbringe ich mit Freunden, von deren Haus aus wir den Sonnenuntergang beobachten. An diesem Abend finde ich zu meiner überraschung eine Krabbenspinne auf der Gästetoilette. Im Vergleich zu den australischen Riesenkrabbenspinnen, die eine Spannweite von 30cm erreichen können, sind diese Tierchen verhältnismäßig klein. Das ganze Tier scheint die Masse einer Maus zu haben. Wenn sie über japanische Holzböden rennen, machen sie tribbelnde Geräusche - jedes Tier klingt wie zwei Mäuse. Hinter der Toilette ist ein kleines Fenster, von dem aus eine Spinne am nächsten Morgen mit lautem Klatschen vor mir auf den Spülkasten springt, um sich dann hinter dem Mülleimer zu verstecken. Währenddessen sitzt ihre Freundin von außen in Gesichtshöhe am Reispapierfenster der Schiebetür. Als ich die Tür einen Spalt öffne, kommt sie flugs hereingekrabbelt und rennt die Wand entlang in Richtung Fenster. Das mag für uns recht exotisch klingen, aber die lokalen Freunde versichern mir, dass sie diese Spinnen gerne im Haus haben. Sie springen weder Menschen an, noch beißen sie, noch sind sie giftig."
Was nicht im Web stand: Die Story war leicht anders: wir hatten richtig schön gefeiert die Nacht zuvor und ich musste im frühen Morgengrauen mal für kleine Mädchen. Zu dem Zeitpunkt war ich nicht in der Stimmung, so ein Vieh auf Augenhöhe vor mir sitzen zu haben.

Zur Referenz: hier die australische Variante:
https://harerod.de/lbr/australien/austra...l#huntsman

Philosophische Frage: Warum erlaubt die Schöpfung, dass diese Riesenspinnen glatte Wände hochlaufen können, während unsere größten Spinnen nichtmal aus einer Badewanne rauskommen?
03.07.24 10:32
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
harerod


Beiträge: 504
Beitrag #7
RE: Reisebericht November 2022
Osaka: Maria Theresia Love Hotel - an anderer Stelle fand sich 2019 noch ein Hotel Ann Boleyn (Nakamozu/Sakai). Ich finde es grad nicht auf die Schnelle. Halt der japanische Faible für europäische Geschichte.
War irgendwo zwischen Tsubaki Hotel und dem Bahnhof. Das Tsubaki ist laut Google Maps "dauerhaft geschlossen". In dem Hotel bin ich mehrfach abgestiegen, weil Bekannte in der Nähe wohnen. Das Hotel war vor 2018 ein Love Hotel. Dem ersten Taxifahrer, den ich am Bahnhof gefragt habe, hat es einen sichtlichen Riss gegeben, als ich mal mit zwei japanischen Damen (Mutter(50)/Tochter(22)) dorthin gebracht werden wollte. Er hat dann glücklicherweise einen Kollegen gefragt, der das Missverständnis aufklärte. Die Zimmer hatten noch die "Technik" von früher, d.h. interessante Badezimmereinrichtung und am Bett viele Schalter für Spielereien. Inkl. Frühstück und Tiefgarage <<10kYen, AFAIR.
-
Quitte: Ein neues Wort und zwei neue Kanji gefunden!
マルメロ (n) quince (Cydonia oblonga) (pt: marmelo) (sometimes written 榲桲 or 木瓜)
-
"stilisierte Libelle (auf Japanisch "Yanma")": wieder was gelernt, noch dazu nach Siebold benannt:
https://ja.wikipedia.org/wiki/%E3%82%AA%...3%E3%83%9E
Ich kannte nur とんぼ für Libelle. Interessant, wieviele Bezeichnungen für Drachenfliegen es gibt. Außerdem unterscheidet die Fachsprache zwischen Jungfern und Libellen:
https://jisho.org/search/dragonfly
-
"Ein Teil der Abwärme geht in das überdachte Fußbad im Außenbereich."
Japanischer geht kaum. grins
-
"sazare-ishi" - Kannte ich auch nur, weil ich "Kimigao" mal genauer betrachtet habe.
-
"Von den verdächtigen Wiener Würsten muss ich dringend abraten. Kann man auch im Supermarkt kaufen, die Marke heißt "Schauessen"."
Interessant, wenn auch verständlich, wo Du die rote Linie ziehst. Deine Bilder von Essen zeigen oft Dinge, die zumindest gewöhnungsbedürftig sind. Das meiste probiere ich genau einmal, brauche aber definitiv keinen Nachschlag. Womit ich auch Probleme habe, ist wenn die Konsistenz schleimig/glibberig ist. Dann ist auch egal, ob es tierisches Fett oder irgendwas Eingeweichtes ist. Naja, mit Alkohol geht viel runter.
-
京セラ: wow, ich hätte nicht gedacht, dass wir diesen Namen vierzig Jahre lang so falsch ausgesprochen haben. In Deutschland habe ich immer nur "kiyosera" oder "kiyodschera" und nicht "キョウ.セラ" gehört.
-
"die Yamazaki-Brennerei von Suntory ist nur nach Voranmeldung besuchbar". Danke für die Info. Ich habe mir in den Hintern gebissen, weil ich 2017 dran vorbeigefahren bin, ohne reingeschaut zu haben. Ich finde den einen oder anderen japanischen Whisky ganz ok, bin aber tatsächlich ein eingefleischter Islay-Freund. Sonderabfüllungen von Islay-Whiskys nehme ich gerne als höherwertiges Gastgeschenk mit. In japanischen Getränkeläden, und manchmal sogar in Konbinis, finden sich erstaunlich oft brauchbare Standardwhiskys.
-
曾根崎鉄板食堂 はなたれ - echt jetzt? Hinter dem Namen muss doch eine Story stecken. Vielleicht die zweite Bedeutung?
鼻たれ, 鼻タレ, 洟垂れ, 鼻垂れ, はな垂れ [はなたれ]
(1) (n) runny-nosed child; sniveler; sniveller
(2) (n) (derog) greenhorn; inexperienced person
{ Edit2407041134: Letzte Nacht ist mir eingefallen, dass es auch in Deutschland urige Namen für Kneipen gibt. Aber "Rotznase" finde ich nicht wirklich appetitlich. }
-
"すすきので遊ぶ" - ein Beispiel, warum Kana ohne Kanji keinen Spaß machen.
Ohne Kontext すすき ので 遊ぶ... - hä?
Mit Kontext bzw. nach Blick auf die Romaji wird es klar.
-
"Dieses einlagige Klopapier...". Der erfahrene Camper bringt sich von zu Hause ein, zwei Rollen mit und kauft dann vor Ort was Vernünftiges. Es ist schon Wahnsinn, was einem im Ausland irgendwann auf den Keks geht. Muss grad an den Anfang von "Hunde, wollt ihr ewig leben?" denken.
-
"Wer diesen Reisebericht liest könnte auf die Idee kommen der Verfasser fahre nur für Dosenkaffee in den fernen Osten." ... und kennt in jeder japanischen Stadt ein Mädel und verbringt viel Zeit in Stundenhotels und treibt sich in verhauten Stadtvierteln rum. zwinker
-
"Maiko" beim Kabuki - ist hier der Begriff "Prostituierte" wirklich passend? Ehrliche Frage, ich habe keine Ahnung auf dem Gebiet, dachte aber, dass "Geisha" andere Tätigkeitsschwerpunkte haben. Wie gesagt - nicht meine Welt.
-
"An die neue Form der japanischen Taxis werde ich mich noch gewöhnen müssen. Hat man aus England übernommen, sieht aus wie ein zu kurzer Leichenwagen." - Das siehst Du falsch - die Leute sind ja im Durchschnitt auch kürzer. grins
- - -
Wir hatten das Thema Datum angesprochen. Durch Deine Bewegung zwischen Kansai und Hokkaido springen die Jahreszeiten. Als Du zurück nach Osaka kamst, war plötzlich wieder Herbst. Eine deutliche Erinnerung an die riesige Nord-Süd-Ausdehnung Japans.
Wir hatten dieses Erlebnis im Frühjahr 2018, wo in Kagoshima gerade die Kirschblüten aufgingen und diese uns bis Osaka begleiteten. Zurück in Deutschland gingen dann hier die Kirschblüten auf. Wir hatten gut 5..6 Wochen Kirschblüten in dem Frühling.
-
Vielen herzlichen Dank für das Teilen Deines Reiseberichts. Besonders spannend ist Dein Blick auf Ecken, wo mich keine zehn Pferde hinzerren könnten. Dann wieder überschneiden sich scheinbar unsere Interessen. Wirklich, danke. Ach ja, auch an die Mitforisten - bitte mehr von solchen Beiträgen... grins
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.07.24 11:36 von harerod.)
04.07.24 00:06
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kikunosuke


Beiträge: 423
Beitrag #8
RE: Reisebericht November 2022
Zitat:"Wer diesen Reisebericht liest könnte auf die Idee kommen der Verfasser fahre nur für Dosenkaffee in den fernen Osten." ... und kennt in jeder japanischen Stadt ein Mädel und verbringt viel Zeit in Stundenhotels und treibt sich in verhauten Stadtvierteln rum. zwinker

So ganz falsch ist das nicht, für einen Reisebericht in einem öffentlichen Forum aber nur bedingt geeignet.
Als ob irgend jemand allein in ein Rabuho geht um dort zu baden cool

Zitat:"Maiko" beim Kabuki - ist hier der Begriff "Prostituierte" wirklich passend? Ehrliche Frage, ich habe keine Ahnung auf dem Gebiet, dachte aber, dass "Geisha" andere Tätigkeitsschwerpunkte haben. Wie gesagt - nicht meine Welt.

Offiziell wird sowas immer abgestritten werden weil jahrhundertealte Kultur etc pp, es gibt immer wieder Berichte von ex-Maikos die Gegenteiliges behaupten. Letztendlich wird das nur eine Frage des Geldes sein.

Zitat:Ach ja, auch an die Mitforisten - bitte mehr von solchen Beiträgen... grins

Ein paar Teile der diesjährigen Reise hatte ich tatsächlich verschriftlicht, die muss ich allerdings noch auf Google verschieben.

乱世の怒りが俺を呼ぶ。
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.07.24 20:11 von Kikunosuke.)
04.07.24 20:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
harerod


Beiträge: 504
Beitrag #9
RE: Reisebericht November 2022
Maiko: " Letztendlich wird das nur eine Frage des Geldes sein." - Krass.
04.07.24 21:21
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kikunosuke


Beiträge: 423
Beitrag #10
RE: Reisebericht November 2022
Vor zwei Jahren hatte eine ehemalige Maiko da auf Twitter was veröffentlicht, hat in Folge zu Berichten in mehreren Medien geführt. Z.B. im Shukan Bunshun: https://bunshun.jp/articles/-/55584?page=1

乱世の怒りが俺を呼ぶ。
05.07.24 00:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Reiseberichte Nov 22 / Feb 24
Antwort schreiben