Antwort schreiben 
Scansoftware für Japanisch
Verfasser Nachricht
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #1
Scansoftware für Japanisch
für westliche Systeme gibt es leider kein gutes OCR Programm, nur die Preise
sind unterschiedlich hoch. Das günstigste ist KanjiOCR, ca. 98 $. Läuft mit win2000
oder XP. Erkannter Text ist zunächst nicht lesbar (es sei denn, Du stellts die japanische
Lokale ein), kann aber nach Speichern im Unicode-Format problemlos mit
Word o.ä. bearbeitet werden.
Um nach Fehlern zu suchen, lässt man den Text durch das Transer-Modul in KanjiQuick
laufen und die meisten Zeichen (oder jukugo), die falsch erkannt wurden, werden dann in
der Transer Ergebnisliste von KanjiQuick mit "No Data" markiert.
Es gibt Programme für 800 Euro, die erreichen auch keine bessere Erkennungsquote.

Jan
20.05.04 19:05
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
miyamoto_musashi


Beiträge: 26
Beitrag #2
RE: Scansoftware für Japanisch
Dazu habe ich in einem anderen Thread schon mal was geschrieben:

showthread.php?tid=486
Ich bin mit etypist als OCR Programm nach wie vor zufrieden. Die Fehlerquote war selbst bei auf Recycling Papier gedruckten Mangas recht gering. (Frag mich jetzt aber bitte nicht, was das in Prozent heißt kratz )

Was sonstige Features betrifft kann ich nicht viel dazu sagen, ich habe es bisher nur dazu benutzt, Texte einzuscannen und mir daher noch nicht die Mühe gemacht, mir die anderen Menues näher anzuschauen.

Gruß

Musashi

FUYO SOFT: Spaß mit Japanisch (www.fuyosoft.de)
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.06.04 00:08 von miyamoto_musashi.)
16.06.04 01:04
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Scansoftware für Japanisch
Antwort schreiben