Antwort schreiben 
Schweine- und Rindfleisch in Japan
Verfasser Nachricht
rp-chan


Beiträge: 70
Beitrag #1
Schweine- und Rindfleisch in Japan
みなさん、こんばんは!
Ich habe eine Frage:
Weiß jemand seit wann es in Japan Schweine- und Rindfleisch gibt?
ありがとう!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.01.06 22:38 von rp-chan.)
29.01.06 22:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #2
RE: Schweine- und Rindfleisch in Japan
Seitdem es Schweine und Rinder in Japan gibt. Denke ich jetzt mal.


Buddhaniku-Fan
29.01.06 23:34
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
shinobi


Beiträge: 920
Beitrag #3
RE: Schweine- und Rindfleisch in Japan
Seit wann gibt es die in Deutschland ? kratz

Wenn du Japanisch kannst, frag mal das japanische Landwirtschaftsministerium. Ich kann mir kaum vorstellen, dass das, selbst bei Japanern zum Allgemeinwissen gehört.
29.01.06 23:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (bikkuri)
Unregistriert

 
Beitrag #4
RE: Schweine- und Rindfleisch in Japan
Interessante Frage. Das Thema 'Esskultur' nimmt einen wichtigen Platz in der neueren Japanforschung ein. Der Mythos 'Japan als Reiskultur' bröckelt zunehmens durch die Erforschung regionaler Essgewohnheiten. Danach wurde in Japan nicht nur hauptsächlich Reis, sondern auch Hirse, Kartoffeln etc angebaut. In Teilen des Archipels betrieb man auch Viehhaltung. Allerdings kam der flächendeckende Fleischverzehr erst mit der Öffnung des Landes im 19. Jhd. In dieser Zeit erlebten Metzger in der Stadt eine Hochkonjunktor; das Rind fand seinen Weg nach Japan. Sicherlich gab es auch vorher schon Rinder und Schweine aus China - beide gehören schließlich zu den 六畜 ('liuchu', den sechs Haustieren), nur ein Massenimport fand nicht statt, und war wegen der Isolation des Landes während der Tokugawa-Zeit auch nicht möglich. Auch vorher hätten es die damalige Logistik nicht erlaubt, großartig Tiere zu transportieren. In welchem Ausmaße Viehhaltung betrieben wurde, müssen die alten Unterlagen noch zeigen.
Wens interessiert, hier ein Literaturtip:
Hanley, Susan: Everyday Things In Premodern Japan;
Auf Japanisch gibt es nat. noch mehr. Diese Werke sind aber mit Vorsicht zu genießen, da sie oft zu gerne zwischen ‚Fleisch-Europa’ versus ‚Reis-Japan’ polarisieren. Die meisten Japaner werden einem erzählen, dass Fleisch nicht heimisch in Japan ist.
30.01.06 00:14
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
gokiburi


Beiträge: 1.415
Beitrag #5
RE: Schweine- und Rindfleisch in Japan
Man möchte fast noch weiter gehen und sagen, daß sich vor allem die Landbevölkerung in den Bergregionen vorwiegend von Gerste, Weizen, Hirse, Soja und Buchweizen ernährt hatte, da vor allem in Höhenlagen Reis nur in geringen Mengen bis gar nicht angebaut werden konnte (kältestabilere Sorten wurden erst in der jüngeren Vergangenheit gezüchtet).

Der Verzehr aller möglichen Fleischsorten war im frühen Japan gang und gäbe, erst mit dem Durchsetzen des Buddhismus wurde er tabuisiert. Dennoch wurde Fleisch nie so ganz vergessen, Wildschweine, Hirsche, Rinder, Pferde etc. kamen zwar relativ selten, aber dennoch immer wieder mal auf den Tisch. Vor allem die Christen in Japan aßen gern mal Rindfleisch, so daß dessen immer wieder mal aufgefrischtes Verbot durch die Tokugawa auch mit der Unterdrückung der Christen einherging.
Doch auch der eine oder andere Shôgun genehmigte sich gern mal etwas Rind, so daß die Legende, erst die Westler hätten das Fleisch in die japanische Küche gebracht, einfach nicht so stimmt.

Ich weiß nicht, wieviel Info du dazu brauchst, darum will ich hier noch nicht allzusehr ins Detail gehen, du kannst ja notfalls nachfragen. Ach ja, und diverse Literatur kann ich auch empfehlen, allerdings nur in Japanisch...

♪♪あぁ蝶になる、あぁ花になる、
恋した夜はあなたしだいなの、♪♪
あぁ今夜だけ、あぁ今夜だけ、
もうどうにもとまらない!!! ♪♪  山本リンダ
30.01.06 02:48
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Emiko


Beiträge: 128
Beitrag #6
RE: Schweine- und Rindfleisch in Japan
Hallo,

also so nachdem was ich gehoert habe, soll das Zerschnippeln von Pferdchen in Sashimi in Teilen von Kumamoto und Oita auch "eine jahrhundertelange Tradition" haben, wie mir schon mehrfach von japanischer Seite versichert wurde. Da war nichts mit "Die Westler haben das eingefuehrt."

Und Walfang, der ja zumindest im Ministaedtchen meiner Familie seit Jahrhunderten betrieben sein soll, hat auch nichts mit der Ankunft der Europaeer und Amerikaner zu tun. Zu Meijizeiten gab es da selbst ne Siedlung von norwegischen Walfaengern, die Seite an Seite mit Japanern gelebt haben und beide auf Walfang gegangen sind.

Selbst wenn ich mit keiner Fachliteratur aufwarten kann, so wuerde ich nach dem zu urteilen, was ich erlebt habe, auch sagen, dass es genuegend Japaner gibt, die das mit dem "Wir essen erst Fleisch seit der Meijizeit." nicht glauben.

Viele Gruesse

Emiko
30.01.06 05:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (bikkuri)
Unregistriert

 
Beitrag #7
RE: Schweine- und Rindfleisch in Japan
Mit selbstkonstatierten 'jahrhundertelangen' Traditionen wäre ich ganz vorsichtig. Zum Teil wissen die Leute selber nicht mal, dass ihre ach so lange Tradition modernen Ursprungs ist. Das verhält sich in Japan mit dem Reis so, in Schottland mit dem Kilt, in Bayern mit den Lederhosen (als Tracht) etc. Tradition als Erfindung eindrucksvoll beschrieben in: Hobsbawn/ Ranger: The Invention Of Tradition.
Naja, direkt bezweifeln sollte man das vor diesen Leuten nat. nicht.
Ein interessanter Essay, der zwar vom Thema 'Fleisch' wegführt, sich aber mit dem Thema 'Konstruktion der Tradition' hinsichtlich 'Reis' und 'Stand' beschäftigt, ist der von Amino Yoshihiko: Emperor, Rice and Commoners.
30.01.06 09:54
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
shakkuri


Beiträge: 1.387
Beitrag #8
RE: Schweine- und Rindfleisch in Japan
Die erste Schlachtung einer Kuh für den menschlichen Verzehr fand 1856 im Auftrag des amerikanischen Konsuls Townsend Harris statt. (Sehr zum Erstaunen/Entsetzen der beauftragten Japaner, die Rinder nur als Arbeitstiere kannten)
1931 errichtete die Metzgerinnung von Tokyo dieser Kuh sogar ein Denkmal.
Für Japaner wurde das Essen von Rindfleisch jedoch erst diskutabel, nachdem der Meiji-Kaiser 1872 etwas Rindfleisch probiert und für geniessbar befunden hatte. (aber auch danach konnten es sich lange Zeit nur reiche Leute leisten)

接吻万歳
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 31.01.06 18:58 von shakkuri.)
31.01.06 18:54
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
gokiburi


Beiträge: 1.415
Beitrag #9
RE: Schweine- und Rindfleisch in Japan
Zitat:Die erste Schlachtung einer Kuh für den menschlichen Verzehr fand 1856 im Auftrag des amerikanischen Konsuls Townsend Harris statt. (Sehr zum Erstaunen/Entsetzen der beauftragten Japaner, die Rinder nur als Arbeitstiere kannten)
1931 errichtete die Metzgerinnung von Tokyo dieser Kuh sogar ein Denkmal.
Für Japaner wurde das Essen von Rindfleisch jedoch erst diskutabel, nachdem der Meiji-Kaiser 1872 etwas Rindfleisch probiert und für geniessbar befunden hatte. (aber auch danach konnten es sich lange Zeit nur reiche Leute leisten)

Jep, und damit gibst du nur die Legende wieder, die sich mittlerweile als solche entpuppt hat. Siehe weiter oben, speziell die Beiträge von Bikkuri und mir.

Lesen bildet! grins

♪♪あぁ蝶になる、あぁ花になる、
恋した夜はあなたしだいなの、♪♪
あぁ今夜だけ、あぁ今夜だけ、
もうどうにもとまらない!!! ♪♪  山本リンダ
31.01.06 19:07
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
zongoku
Inaktiv

Beiträge: 2.973
Beitrag #10
RE: Schweine- und Rindfleisch in Japan
Das Schwein stammt vom Wildschwin ab.
Die Japaner haben so ziemlich alles von den Chinesen uebernommen. So natuerlich auch das Horoskop mit den 12 Tierkreiszeichen. In diesem sich auch das Schwein befindet.

Das erste richtige Hausschwein, wann das nach Japan gekommen ist, weiss ich nicht. Aber es war verpoent Fleisch zu essen. Der Vorvater des Schweines war das Wildschwein. Und dieses hat schon vor der Edo-Zeit gelebt.

Dafuer gibt es mal die Manga's die davon reden. Mononoke Hime. In dieser Geschichte war ja auch von einem Wildschwein die Rede.
Das musste ja noch vor der Edo-Periode gewesen sein.
MUROMACHI │AERA 1392-1573



Und dieser Link, weist auch darauf hin.
http://worldkigo2005.blogspot.com/2006/1...hi-05.html

Und hier noch die Kuh, Ochsen.
http://worldkigodatabase.blogspot.com/20...-ushi.html

Eine Kuh ist das weibliche Tier.
Der Stier ist das maennliche Tier.
Das Kalb ist das Kind von Kuh und Stier.
Der Ochse kann keine Kaelber mehr zeugen. Der arme ist naemlich operiert. Man hat ihn kastriert.

Das Rind ist der Sammelbegriff von Rind, Kuh, Ochsen, Stier und Kalb.
Der Bulle ist gleichbedeutend mit dem Namen Stier.
Wenn jemand mal von einer D-Kuh gehoert hat, dann hat das etwas mit Fleischqualitaet zu tun. Und diese Qualitaet ist so schlecht dass das Tier entsorgt wird. Es wird wohl schon geschlachtet, aber es wird danach verbrannt.

Eine Versicherung kommt dann fuer den Schaden auf, und entschaedigt den Bauer dafuer.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 31.01.06 21:57 von zongoku.)
31.01.06 21:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Schweine- und Rindfleisch in Japan
Antwort schreiben