Antwort schreiben 
Skriptentausch?
Verfasser Nachricht
Toshiya


Beiträge: 1
Beitrag #1
Skriptentausch?
Hallo! grins

Ich studiere wie viele hier Japanologie und interessiere mich sehr für Vorlesungen, die an anderen Universitäten gehalten werden.
Da das Reisen von Uni zu Uni quer durch den deutschsprachigen Raum doch etwas mühsam ist,
dachte ich mir, dass eventuell auch andere Studierende der Japanologie an einem Skriptentausch interessiert sind.

D.h. im Klartext: Wir tauschen Vorlesungsskripten oder Mitschriften.
Gibt es jmd. der eventuell daran Interesse hätte?

Ich weiß, wahrscheinlich is das gar nich mal legal, aber es passiert ja doch "universitätsintern".

Über Antworten würde ich mich freuen! grins
24.07.06 23:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Pinkys.Brain


Beiträge: 420
Beitrag #2
RE: Skriptentausch?
Was man selbst mitschreibt, darf man sicherlich ruhig weitergeben, aber Folien, etc. des Professors sind dessen geistiges Eigentum...

"Wissen ist, wenn man weiß, wo's steht!"
25.07.06 07:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
kage


Beiträge: 187
Beitrag #3
RE: Skriptentausch?
Zitat:Pinky's brain
Was man selbst mitschreibt, darf man sicherlich ruhig weitergeben, aber Folien, etc. des Professors sind dessen geistiges Eigentum...
an manchen Unis werden aber auch die Skripten veröffentlicht und verkauft - und doch dann nicht nur uniintern?
25.07.06 08:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
kage


Beiträge: 187
Beitrag #4
RE: Skriptentausch?
Zitat:bikkuri
Geistiges Eigentum eines Individuums ist in der Wissenschaft schwer zu rechtfertigen.
"geistiges Eigentum" heißt außerdem nicht automatisch "Weitergabeverbot".
Wenn ich ne Folie abmale wird sie dadurch nicht zu meinem "geistigen Eigentum".
und wenn man offizielle Skripte (Skripten?) weitergibt, dann steht da ja sogar drauf, aus wessen Vorlesung sie stammen.
der Inhalt eines Buches ist auch 'g.E.' der Autorin/des Autors - und da ist eine Verbreitung gewünscht zwinker
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.07.06 08:28 von kage.)
25.07.06 08:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ma-kun
Administrator

Beiträge: 2.020
Beitrag #5
RE: Skriptentausch?
Rechtlich muß man sich hier tatsächlich nicht so große Sorgen machen. Zur Wahrung der guten Sitten und Formen kann man ja einfach den Prof fragen, ob er was dagegen hätte, wenn man sein Skript weitergibt. Es gibt tatsächlich Dozenten, die aus didaktischen Gründen ihre Unterlagen nur kursintern verwendet wissen wollen. Das sollte man respektieren.

Insgesamt ist es eine tolle Idee. Wir könnten ja auch die Skripten sammeln und auf dem JN-Server zum Download bereit stellen. Hierbei müßten wir aber wirklich darum bitten, daß das vorher mit den betreffenden Dozenten abgeklärt wird. Im Forum könnten wir dann auch Fragen zu den Skripten behandeln.

Also: wer liefert das erste Skript?
25.07.06 09:10
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
zongoku
Inaktiv

Beiträge: 2.973
Beitrag #6
RE: Skriptentausch?
Koennte es denn nicht sein, dass man nicht flexibel genug ist, und sich mit festgefahrenen Begriffen rumplagt?

Es kommt ganz auf die Suchkriterien an. Auch wenn die vielleicht nicht den richtigen Fachjargon entsprechen.

Ich habe in diesen letzten paar Jahren so vieles gefunden.Und meistens aus den paar Begriffen die man hier im Forum zur Verfuegung gestellt hat.

Leider bin ich nicht und war nie an einer Uni. Entschuldige mich fuer meine Unwissenheit. Deshalb sind mir diese Begriffe auch nicht bekannt.

Und ganau nach diesen Begriffen muesst ihr suchen.

Anhaltspunkte sind, wie ihr schon sagt:
Uni, Universitaet, Professor, womoeglich auch Dozent oder Dekan.

Der Name der Universitaet, Der Name des Professors. Oder auch sein Spitzname? Viele von ihnen haben eigene Homepages eingerichtet.
Und es gibt Fachschaften an den einzelnen Universitaeten.

Als naechstes sind die Vorlesungsthemen, weitere Stichwoerter. Technik, Medizin, oder auch die Ueberschrift zu einer Stunde.

Des weiteren kann man das ausbauen und alles auch mit englischen Fachbegriffen suchen. Ich kann mir nicht vorstellen dass da wirklich nichts zu holen waere.

zB. mal so gesucht!
vorlesung +uni +japanisch

ergab 44.000 Seiten.

japanische vorlesung +script

Aber heisst das wirklich "script"? Kann das nicht auch "pdf" oder ".doc" heissen?

28 900 pour japanische vorlesung +pdf
61 600 pour japanische vorlesung.

In englisch koennte das doch so heissen oder etwa nicht?
19 400 000 pour university calendar +japanese
11 800 000 pour university lecture +japanese

So denn, zum Schluss kann man also auch noch mit japanischen Begriffen suchen................
25.07.06 09:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
kage


Beiträge: 187
Beitrag #7
RE: Skriptentausch?
@ zongoku
naja, bei dem Vorschlag Skriptentausch ging es glaub ich darum, dass JapanologiestudentInnen verschiedener Unis ihre Skripten tauschen bzw. weitergeben.
und da ist Ma-kuns Vorschlag "Profs / DozentInnen einfach fragen" sicher gut, manche freuen sich vielleicht ja sogar über das weite Interesse


(und auf die Geheimskripten muss man eben leider verzichten zwinker )
25.07.06 10:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
zongoku
Inaktiv

Beiträge: 2.973
Beitrag #8
RE: Skriptentausch?
Nun wenn es nur um tauschen geht, heisst das ja dass man schon welche hat.

Wenn man keine hat,kann man so nach welchen suchen.

Ich wuerde euch jedoch vorschlagen, eure Scripts einzuscannen ehe ihr sie weitergebt. Diese dann auf cd oder DVD brennen. Dann gehen mit Sicherheit keine Daten verloren. Und ihr koennt diese dann weiterhin als Tauschobjekt verwenden.

Dass man seine eigenen Daten einscannt ist doch erlaubt?
Und wer was mit seinen Scripts macht muesste doch auch in Ordnung sein. (verbrennen, zerreissen, verlieren, liegenlassen oder anderwertig verwenden).
25.07.06 10:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Pinkys.Brain


Beiträge: 420
Beitrag #9
RE: Skriptentausch?
Sicherlich würden die meisten Professoren nichts dagegen haben, und daß man das, was man selbst aufgeschrieben hat bedenkenlos weitergeben darf, habe ich ja auch gesagt. Gedruckte Skripte, .pdfs, etc. sind aber was anderes. Ich kenne das Jura-Professoren, die da recht sensibel bei dem Thema sind... (kein reines Hörensagen!).

@bikkuri: "legalistische Scheuklappen"...das ich nicht lache. Mit so Ausdrücken kannst du bei anderen kommen, wenn du willst! zunge
Ich persönliche hätte da keine so großen Hemmungen, nur bei Prof. nachfragen sollte man schon. Nicht nur aus reiner Höflichkeit. Du scanst ja auch nicht reihenweise Bücher, brennst sie auf CD und verteilst sie weiter, oder? Da sollten sogar bei dir die Alarmglocken läuten...

"Wissen ist, wenn man weiß, wo's steht!"
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.07.06 18:41 von Pinkys.Brain.)
25.07.06 18:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Pinkys.Brain


Beiträge: 420
Beitrag #10
RE: Skriptentausch?
Hmmm, dann müßte das, wenn auch unbewußt, auch auf die Mehrzahl derer, die hier antworteten, zutreffen, wenn ich mich mal an ihren Posts orieniere...
Würdest du mir da nicht zustimmen. Sie nennen es einfach nur "Sitten und Höflichkeit". Man könnte es aber auch Unrechtsbewußtsein nennen.
Aber genug des Geflames... zwinker

"Wissen ist, wenn man weiß, wo's steht!"
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.07.06 20:28 von Pinkys.Brain.)
25.07.06 20:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Skriptentausch?
Antwort schreiben