Antwort schreiben 
Spracherkennung Computer
Verfasser Nachricht
Koumori


Beiträge: 390
Beitrag #11
RE: Spracherkennung Computer
Dragon NaturallySpeaking finden manche Übersetzer auch ganz praktisch, die immer wieder Texte innerhalb ihrer Fachgebiete haben.
Und vom englischsprachigen Siri hab ich mal was Niedliches gehört, bzw. gesehen:
http://www.nytimes.com/2014/10/19/fashio....html?_r=0

^^;~;^^
09.12.14 15:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.102
Beitrag #12
RE: Spracherkennung Computer
Sehr niedlich. Und ob Siri wirklich die Flüge über mir hier kennt? Wir beobachten hier immer wieder illegale Flüge, teilweise sogar Tiefflüge über dem dichtbesiedelten Gebiet. Unser Siri glaubt übrigens, es sei 25 km woanders. Man könnte vermuten, daß das einwandfrei nur in Kalifornien funktioniert, und hier halt Provinz ist. Aber unser Kanavi kommt im hintersten Bayrischen Wald besser zurecht als auf der Münchner Schotterebene, ok, dort sind weniger Straßen.
Was für ein Schnickschnack das doch vielfach ist! Auf Shikoku z.B. wird sehr viel Straßenbau betrieben, und mein Schwiegervater, der Technikfreak, hat sich vor Jahren für umgerechnet mehrere tausend Euros ein Kanavi zugelegt, das nicht updatefähig ist. Das Teil weiß zwar, wo es ist, aber kennt natürlich die neuen Haupt- und Umgehungsstraßen nicht und wähnt sich entsprechend in der Wildnis. Mönsch, was hätte man für das Geld Landkarten kaufen können und Benzin für eigentlich unnötige (aber womöglich interessante) Umwege.
09.12.14 17:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #13
RE: Spracherkennung Computer
Spracherkennung wird womoeglich bald einen Durchbruch erleben.
Kann sein, dass ich dafuer was interessantes gefunden habe.

http://www.golem.de/0911/71343.html

Na schaut mal rein.

Bei Videos von Youtube, gibt es auch einen Knopf unten rechts beim Film. Da kann man einschalten, ob der Film mit oder ohne Subtitel gezeigt wird.

Spracherkennung fuer Deutsch und sonstigen Sprachen wird dann kein Problem sein, wenn 1. die Silben bzw. die Buchstaben alle ausgesprochen werden. Und 2. wenn der Text in Romaji ist.
Beim Franzoesischen ist das mehr problematisch, da vieles geschrieben werden muss, was man aber nicht hoert.
"ils vont a l'école".

Das s von ils wird nicht ausgessprochen.
Das Verb koennte Auskunft geben.
Bei vont, hoert man kein n, noch ein t.
a oder à?
',e, hoert man nicht.
é da ist das Problem, dass man nicht weiss, ob es e,é,ê,è ist.



Beim Japanischen, ist es deshalb kompliziert, dass das Programm nicht weiss, welches Kanji es nehmen muss. Vielleicht nur eine Hiragana Schrift, waere von Nutzen. Ich weiss nicht, ob ein Programm die Zeit hat, auch noch Kanji auszuwaehlen.
Japanisch ist sehr komplex, was Kanji angeht.

Hab diesen Text in einem Song gelesen. Kann mir jedoch nicht vorstellen was das bedeutet.
冷で五合 hiya de gogoo.
五合、 ausgesprochen mit ごごう、gogou (oder gogoo).

Vielleicht wird es in Zukunft moeglich sein, Japanisch oder Chinesisch, richtig zu intepretieren, oder diese Sprachen haben bis dahin, ihre Kanji abgeschafft.


Ich hab den Knopf mal betaetigt. Ich komme aber zu dem Schluss, dass das noch nicht richtig ausgereift ist.

https://www.youtube.com/watch?v=y6_9qDmaiSo

Wenn das beim Deutschen noch nicht klappt, kann man es bei all den anderen Sprachen auch vergessen, denke ich.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.12.14 21:05 von moustique.)
09.12.14 20:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.673
Beitrag #14
RE: Spracherkennung Computer
5 Liter kalter Sake. zwinker Würde ich mit rikachain raten.
Nein, keine Ahnung und nicht geklickt. Aber darauf würde ich kommen.^^

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
09.12.14 21:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Firithfenion


Beiträge: 1.214
Beitrag #15
RE: Spracherkennung Computer
Mit der Spracherkennung ist es so wie mit der künstlichen Intelligenz. Wenn man sich Prognosen oder Science Fiction Filme der 50er oder 60er Jahre anschaut, dann schien ja damals jeder zu glauben das Computer bald wirkliche Intelligenz und sogar Bewußtsein besitzen würden und den Menschen in jeder intellektuellen Hinsicht ersetzen könnten. Was für eine Fehleinschätzung. Die pure Rechenleistung hat zwar zugenommen, aber von eigener Intelligenz kann bis heute keine Rede sein. Programme wie Joseph Weizenbaums ELIZA aus dem Jahre 1966 täuschen ja Intelligenz nur vor, in dem sie vorgefertigte Antworten präsentieren, die so formuliert sind, das sie vom Empfänger variabel interpretiert werden können und dieser unbewusst eine Intelligenz in diesen Antworten zu erkennen glaubt. Ähnliches kennt man von Wahrsagern, die mit ihren flexibel gehaltenen Antworten (die eigentlich gar keine sind) bei gläubigen Kunden den Eindruck zu erwecken vermögen, sie wüssten etwas über die Zukunft.

Truth sounds like hate to those who hate truth
11.12.14 12:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #16
RE: Spracherkennung Computer
Sowas in der Richtung von Wahrsager?
http://witze.net/wahrsager.html
11.12.14 12:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Firithfenion


Beiträge: 1.214
Beitrag #17
RE: Spracherkennung Computer
(11.12.14 12:58)moustique schrieb:  Sowas in der Richtung von Wahrsager?

Ja, es gibt viele gute Witze über Wahrsager. Ich habe mich früher viel mit Esoterik und Religion beschäftigt, weil ich in meinem Inneren immer eine starke Neigung zum mystischen und esoterischen hatte, allerdings bin ich nicht in der Lage mich selbst zu belügen denn nachdem ich alle Pros und Contras geprüft habe, bin ich notgedrungen zu einem überzeugten Skeptiker geworden.

Bei den "vagen Formulierungen" dachte ich beispielsweise an den römischen Satiriker Lukian von Samosata. Er war unter anderem ein früher Skeptiker und Rationalist und machte sich in seinen Werken auch über abergläubischen Mumpitz lustig. Beispielsweise berichtete er von einem Fall, in dem ein Vater zu einem Wahrsager ging, und nach der Zukunft seines jugendlichen Sohnes fragte. Der Wahrsager antwortete ihm das er sehen könne, das sein Sohn im nächsten Jahr die Werke Homers studieren würde. Der Sohn starb kurz darauf. Als der Vater sich deswegen beim Wahrsager beschwerte, verteidigte sich dieser damit, das er genau dies eigentlich habe sagen wollen, er habe sagen wollen das sein Sohn sich nun bald zusammen mit Homer (der zu diesem Zeitpunkt schon einige Jahrhunderte tot war) sich in den himmlischen Gefilden aufhalten würde und dort mit diesem gemeinsam dessen Werke lesen würde.....
Lukian merkte spöttisch an das man mit so einer nachträglichen Wortverdreherei praktisch alles mögliche "voraussehen" könne.

In einem anderen Beispiel ging es um ein bekanntes Orakel. Die Leute schickten ihre Sklaven mit einer versiegelten Botschaft, welches eine Frage enthielt, zum Orakel und dieses hielt sich den versiegelten Brief an die Stirn und murmelte mit verdrehten Augen geheimnisvolles Zeug und schrieb irgend etwas auf. Man erhielt den versiegelten Brief dann zurück, zusammen mit der schriftlichen Antwort des Orakels, die oftmals erstaunlich zutreffend war und zur Frage passte.

Lukian analysierte die Situation und vermutete, das sich Spitzel im Wartezimmer befanden, in dem man eine Zeitlang warten musste, welche die Sklaven aushorchten und in Gespräche verwickelten worüber ihr Herr denn in der letzten Zeit so gesprochen habe. Weiterhin vermutete er, dass das Siegel des Briefes, den man vorher abgeben musste, in dieser Zeit in einem Nebenraum mit Dampf aufgeweicht und dann unbemerkt geöffnet würde.

Um diese Theorie zu testen, erzählte er seinem Sklaven einige Tage lang etwas über Durchfallprobleme. Dann verfasste er einen Brief in dem er von einer geplanten Geschäftsreise erzählte und das Orakel um Ratschläge für die Durchführung dieser Reise bat. Diesen Brief versiegelte er dann, allerdings mit einem Spezialsiegel welches sich nicht mit Dampf unbemerkt öffnen lässt.

Tatsächlich erhielt er dann seinen versiegelten Brief mit der Frage nach der Geschäftsreise zurück, zusammen mit der Antwort des Orakels, welches ihm empfahl Honig und verschiedene Heilkräuter für die Verdauung einzunehmen und sich mehrere Tage ins Bett zu legen....

Truth sounds like hate to those who hate truth
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11.12.14 20:50 von Firithfenion.)
11.12.14 20:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
torquato


Beiträge: 2.733
Beitrag #18
RE: Spracherkennung Computer
Microsoft/Skype zieht dann mal nach: Der Echtzeit-Dolmetscher.

Scheint so, daß die drei großen Softwarekonzerne (Google, Apple, Microsoft) allesamt da inzwischen sehr heftig auf diesem Gebiet der Spracherkennung und Übersetzung arbeiten. Hätte ich vor knapp 15 Jahren nicht so erwartet. Damals waren da anscheinend nur Nieschenanbieter beteiligt. Bleibt bestimmt interessant, das weiter zu verfolgen...
17.12.14 06:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Spracherkennung Computer
Antwort schreiben