Antwort schreiben 
Steilküsten
Verfasser Nachricht
Yano


Beiträge: 2.134
Beitrag #1
Steilküsten
Neulich sagte mir wer (in einer PN), er wäre jetzt gerne wandern an einer Steilküste des Pazifik. Jetzt, nach einiger Zeit fällt mir auf, daß ich in J gar keine Steilküste kenne. Klar gibt es Küstenstreifen, wo ich noch nie war, Ost- und Nordseite von Hokkaido z.B., aber speziell dahin würde ich zu dieser Jahreszeit echt nicht wollen, und wenigstens die Südseite hat eher so Sandstrand. (Sieht aber ein wenig trist aus).
Klippen und Fjorde wüßte ich keine, meine Ortskenntnis reicht zwar nur runter bis Kochi, aber noch weiter südlich sind doch auch nur Sandstrände an den vielen kleinen Südseeinseln.
Wenn ich weiterspinnen darf, Strandleben im Raum Kanto kannste knicken. Erstens gibt es kaum Badestrände, zweitens ist es entweder zu kalt oder zu heiß und/oder zu windig. Im Süden von Shikoku ist striktes Badeverbot, die vier, fünf Meter hohen Brecher würden ja jeden Schwimmer ersäufen, obwohl, Goshiki ist ein Strand aus lauter Bachkieseln, da haut es dir nicht diese Sandkristalle in die Augen. An der Nordküste von Shikoku kann man schwimmen gehen. Es gibt auch eine sehr einfache Infrastruktur für Badegäste, und die Seto-Naikai ist deutlich friedlicher als das Mittelmeer bei Bibione. Man bleibt im Wasser, wenigstens bis Oberschenkel, weil draußen schlagen die Mücken zu, wenn du nicht grade auf dem Grill Fisch verbrennst. Und wenn Ebbe ist (die Jahreszeit kommt) dann geht man im Watt Muscheln fangen, da sind schon mal in einem Strandbezirk hundert Leute zugange, das sind sehr flache, matschige Küstenstriche.
Schwimmen können ohnehin nur henna Gaijins.
Japaner finden das seltsam, wenn man gut schwimmen kann. Damit meine ich nicht Spitzensport, sondern man geht nicht unter und hält eine Lage aufrecht (waagrecht), die einem einige Kilometer ermöglicht und auch ein paar km/h..
Mein größerer Sohn durfte beim Wettbewerb in Matsusaki gar nicht mitmachen, er war zu gut und hätte die anderen (großen) Grundschüler (geht ja bis 6. Klasse) demotiviert, so denkt man in J, das ist ja nicht unbekannt.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.03.15 00:23 von Yano.)
15.03.15 21:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.898
Beitrag #2
RE: Steilküsten
Findest du? Japaner können doch ganz normal schwimmen. Sind ja keine Chinesen.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
15.03.15 21:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
客人
Gast

 
Beitrag #3
RE: Steilküsten
http://de.m.wikipedia.org/wiki/T%C5%8Djimb%C5%8D

Nur so als erster schneller und in Deutschland bekannter Vorschlag. BTW, die Selbstmörder erhängen sich glaub ich im Wald und springen nicht von der Klippe.
15.03.15 21:52
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.592
Beitrag #4
RE: Steilküsten
(15.03.15 21:52)Hellstorm schrieb:  Findest du? Japaner können doch ganz normal schwimmen. Sind ja keine Chinesen.

Meine ich auch, Japan hat seit eh und je hervorragende Schwimmer vorzuzeigen, da fällt mir gerade das Supertalent Kosuke Kitajima ein, um
nur einen zu nennen. Man spricht auch von einem japanischen Schwimmstil.
Übrigens China steht in letzter Zeit anderen Nationen in nichts nach, man gucke sich mal den Medaillenspiegel bei den olympischen Spielen an.

Wenn hier jemand von den Klippen im Pazifik geschrieben hat, so mag an die in Mikronesien etwa in Saipan, Palau oder Tinian hingewiesen
werden, wo sich am Ende des 2. Weltkrieges japanische Militärs und Zivilisten massenweise in selbstmörderischer Absicht in die Tiefe gestürzt haben.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.03.15 22:25 von Hachiko.)
15.03.15 22:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.134
Beitrag #5
RE: Steilküsten
(15.03.15 21:52)Hellstorm schrieb:  Findest du? Japaner können doch ganz normal schwimmen. Sind ja keine Chinesen.
Was ist normal schwimmen können?
Fischer in Setonaikai, die selber schon nicht schwimmen können, haben Kinder von mir, die noch nicht soweit waren, raus mitgenommen, ohne angeseilt und ohne Schwimmweste. Ich war nicht dabei, aber ehrlich, bei dieser Nachricht bin ich cholerisch geworden.
Hast du mal gesehen, wie ein kleines Kind untergeht? Es wehrt sich nicht, geht einfach unter; du mußt sofort retten, reinspringen, rauftauchen, groß Sachen ausziehen keine Zeit. Habe ich mal gemacht, war in D. Dann haben die mir eine neue Hose gekauft, a weng weng, aber die waren ja traumatisiert.
15.03.15 22:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.592
Beitrag #6
RE: Steilküsten
(15.03.15 22:29)Yano schrieb:  Hast du mal gesehen, wie ein kleines Kind untergeht? Es wehrt sich nicht, geht einfach unter; du mußt sofort retten, reinspringen, rauftauchen, groß Sachen ausziehen keine Zeit. Habe ich mal gemacht, war in D. Dann haben die mir eine neue Hose gekauft, a weng weng, aber die waren ja traumatisiert.

Habs Gott sei Dank nie gesehen, aber erklären kann ich es schon, warum so kleines Kind eher als ein Erwachsener untergeht, das Kind
schluckt so viel Wasser, dass es nicht mehr nach Luft schnappen kann, ist so.
15.03.15 22:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.134
Beitrag #7
RE: Steilküsten
(15.03.15 22:35)Hachiko schrieb:  [quote='Yano' pid='124721' dateline='1426454965']
schluckt so viel Wasser, dass es nicht mehr nach Luft schnappen kann, ist so.
Das Problem ist, du mußt sekundennah und pausenlos Wache halten, bis das Kind Pomfritz kriegt. Und irgendwann aber löst sich das. Einen 8- und auch einen 10-jährigen Nichtschwimmer habe ich huckepack in der Seto-Naikai herumgeschwommen und auch schon mal bis etwa zwei Meter tief mitgenommen (nicht meine eigenen Kinder, die waren noch zu klein). Das war lustig.
Und dann, als die Dunkelheit sich über den Strand senkte, wurden diese Kinder von ihren Eltern mit Feuerwerk ausgestattet, Böller, Raketen und allson Zeug wie Silvester, und haben nach Herzenslust schießen dürfen. Ich war dagegen, habe aber Schnauze gehalten, und es hat tatsächlich keine Toten und Verletzten gegeben. Wenn du in D sowas machst, und jemand ruft die Polizei, dann ist die sofort da, nehmen dir alles Material ab und erstatten eine fette Anzeige, und das Jugendamt zeigt Interesse usw. (aber damals gab es noch keine Handy).
:
Japanische Leistungssportler gibt es natürlich, aber der Breitensport ist doch weniger ausgeprägt im Vergleich zu D. An meinem jetzigen Wohnort in D habe ich zwei Baseballfelder und einen Golfplatz (Platz, nicht Shooting Range) in fußläufiger Entfernung (also in J verbreitete Sportarten), jetzt rate mal umgekehrt, wieviele Fußball- und Tennisplätze es in z.B. Takuma gibt: Neese, auch das nächste Schwimmbad ist so greislich, daß kaum wer hingeht, bzw. die 50 km da hinfährt.
Wer war schon mal in einem japanischen Skigebiet? Die können es nicht. Top-Ausrüstung ja, aber können tut es das normale Publikum nicht; ich war dann wieder mal der henna Gaijin, der in Jeans und so normaler Kleidung fährt, ohne Stöcke aber eventuell mit einem größeren Gepäckstück auf der Schulter, das mit einer Hand festgehalten werden mußte. Das soll jetzt kein Großtun sein, es handelte sich bei den Pisten, wo ich war, lediglich um das, was man früher "Idiotenhügel" genannt hat; einen Steilhang oder eine vergnügliche Buckelpiste bin ich in J niemals gefahren.
16.03.15 15:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
NL


Beiträge: 99
Beitrag #8
RE: Steilküsten
Wer sagt denn, dass Kinder nicht schwimmen können?
https://www.youtube.com/watch?v=OWEwmnZvvJE
https://www.youtube.com/watch?v=vBOFzuS-Djo
...
16.03.15 20:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.134
Beitrag #9
RE: Steilküsten
(16.03.15 20:20)NL schrieb:  Wer sagt denn, dass Kinder nicht schwimmen können?
Das ist altbekannt, daß Babys schwimmen können. Aber in unseren Breiten in D ist das Wasser meist zu kalt für Babys, und es kommt nicht zu praktischer Übung, und so verlernen sie es erst mal.
In meiner Umgebung gibt es ein Mädchen, wo die Eltern ein Schwimmbad haben und bannig beheizen. Das Mädel hat als Baby das Schwimmen nie verlernt, jetzt, als Teenager gewinnt es Meisterschaften. Ich hatte mir das auch überlegt, aber kommunale Schwimmbäder sind eben zu kalt, und sich ein eigenes hinzustellen ist auch eine Kostenfrage, wenn ich das mal bescheiden andeuten darf, und andere Themen sind auch wichtig.
17.03.15 14:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Koumori


Beiträge: 397
Beitrag #10
RE: Steilküsten
Tatsächlich rudern Ertrinkende (nicht nur Kinder) nicht wild mit den Armen und schreien auch nicht um Hilfe - im Gegensatz zu dem, was man in Filmen so vorgeführt bekommt. Man erkennt Ertrinken daran, dass der Betreffende still ist, oft senkrecht im Wasser hängt und der Mund bzw. der ganze Kopf immer wieder untertaucht und derjenige nicht antwortet - dann sollte man helfen. Es gibt auf youtube gute Filme, die das erklären, z.B hier: https://youtu.be/9fyvtNewabM

^^;~;^^
19.03.15 00:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Steilküsten
Antwort schreiben