Antwort schreiben 
Verbalflexive
Verfasser Nachricht
RisingTied


Beiträge: 3
Beitrag #1
Verbalflexive
Hallo zusammen,

ich habe eine Frage zu Verbalflexiven und zwar welche Verbalflexive stehen in der Regel adnominal?
Ist es vllt -Azaru (Bungo)?

finite Verbalflexive sind ja: -Ru, -Yoo, -Mai, -Ta, -Taroo
adverbale Verbalflexive sind: -Reba, -Azu, -Te, -Tari und -Tara

Bin euch für eine schnell Antwort dankbar!grins
LG
19.07.12 15:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Horuslv6


Beiträge: 1.829
Beitrag #2
RE: Verbalflexive
Ich bin mit den ganzen Fachwörtern nicht sicher ^^' Deswegen muss ich ein wenig erraten was du meinst. Ich übersetze kurz die Wörter.
Verbalflektive - Verbendungen
finite - (abgeschlossene) Ohne das noch ein Nebensatz folgt
adverbale - Dort folgt offenbar noch ein Nebensatz
adnominal - vor einem Nomen stehend

kannst du mir ein Beispiel für
"-Yoo, -Mai, -Taroo" geben? ich kann diese Endungen nicht einordnen.

Vor einem Nomen stehen können keine der adverbalen, allerdings kann der folgesatz mit einem Nomen beginnen, wodurch es dann so aussieht, als würde das Verb adnominal stehen. Ist aber im Endeffekt nicht vor einem Nomen, sondern vor dem nächsten Satz.
Die beiden "- Ru, -Ta" können vor Nomen stehen.
"使われる漢字" - "Tsukawareru Kanji" - "Die (allgemein) verwendeten Kanji"
(Tsukau - benutzen / u -> ware - passiv / ru - Wörterbuchform des Passives)
"作った机" - "Tsukutta Tsukue" - "Der Schreibtisch, der gebaut wurde"
(Tsukuru -> Tsukutta - Vergangenheit)
19.07.12 16:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
RisingTied


Beiträge: 3
Beitrag #3
RE: Verbalflexive
Ja die Fachwörter hast du anscheinend drauf^^
Und mit -Yoo meine ich das sog. "Futur".
Beispiel:
続けよう
行きましょう

Mit -Mai meine ich das sog. "Negierte Futur"
Beispiel:
見まい wird wohl nicht sehen
来まい wird wohl nicht kommen
しまい wird wohl nicht machen

Und -Taroo das sogenannte "Perfekt-Futur" (Klingt komisch^^)
Beispiel:
もうどのくらい走ったろうたろうか。
Wie weit mag ich wohl schon gefahren sein?
もうそろそろでき上がったろうと思う。
Ich nehme an, es dürfte schon allmählich fertig sein.

Und zu meiner Frage: wollte nur wissen, ob es so etwas wie eine adnominale Verbendung gibt?
Also außer -Azaru (Negiertes Präsens)
Beispiel:
見ざる nicht sehen
言わざる nicht sagen
せざる nicht machen
Ein Satz wäre: この標準線におよばざるもの Diejenigen, die diesen Standard nicht erreichen.

Hab die Sätze jetzt mal schnell ausm Buch kopiertzwinker
19.07.12 16:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Horuslv6


Beiträge: 1.829
Beitrag #4
RE: Verbalflexive
-mai, -tarou und -zaru kenne ich nicht aus dem Standtartjapanisch. Weil du oben mal "Bungo" angesprochen hast, das hier ist eine Art von Altjapanisch, richtig? Falsches Unterforum in dem Fall.
19.07.12 19:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.151
Beitrag #5
RE: Verbalflexive
Altjapanisch wäre jetzt zuviel gesagt, veraltende Ausdrücke, die zwar noch verstanden werden, sich aber in geflügelte Worte zurückziehen, wie im Deutschen der Fug nur noch als Un- oder im Verein mit Recht erscheint.

Die zaru zum Beispiel bei der berühmten Ikone mit den drei Affen, die sich je Augen, Ohren und Mund zuhalten, ein leichtverständliches Wortspiel.

Es gibt noch etliche andere solche Konjugationen, auch landschaftliche. Die Frage war, welche man Hauptwörtern beiordnen kann. Grob gesagt sind es die indikativen und nicht die konjunktivischen.

P.S.
Imperative auch nicht.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.07.12 20:16 von Yano.)
19.07.12 19:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Horuslv6


Beiträge: 1.829
Beitrag #6
RE: Verbalflexive
Gut, dann hab ich das wenigstens richtig verstanden. Danke Yano
19.07.12 19:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.904
Beitrag #7
RE: Verbalflexive
@Horus

Bungo ist praktisch das Literaturjapanisch (sagt ja auch der Name), das wurde vor knapp 100 Jahren benutzt.
Hier ein Beispiel:

http://www.cityfujisawa.ne.jp/~roomazi/R...haisi.html
(Inhaltlich übrigens auch sehr interessant)

Das ist ans Klassischjapanische angelehnt, aber nicht immer mit dem identisch. Ist, soweit ich weiß, auch zum Teil künstlich erdacht worden.

Einige Ausdrücke halten sich heute immer noch. 芝生に入るべからず z.B.

@Threadersteller
Du studierst in Bochum, oder? zwinker
Die Bezeichnungen, Umschrift usw. sind übrigens die von Rickmeyers japanischer Morphosyntax. Kann ich dir auch empfehlen, Horus.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
19.07.12 21:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Horuslv6


Beiträge: 1.829
Beitrag #8
RE: Verbalflexive
<_<' Ich fang das erst in ein paar Monaten an zu studieren, so lange lass ich mir noch mit Bungo zeit *ist kein Literatur Fan*
Edit:
Aber danke für den Link und die Erklärung^^
Ich hab leder keine Chance diese Link zu verstehen. Ich kann gespräche Lesen, Mangas verstehen und mit einem Wörterbuch auch kleinere Texte schreiben, aber da drinnen sind keine mir bekannten Nomen oder Verben O_o
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.07.12 08:42 von Horuslv6.)
20.07.12 08:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.904
Beitrag #9
RE: Verbalflexive
also das ist nicht schlimm, den Text nicht zu verstehen. Der ist sehr harter Tobak zwinker
Das ist auch kein modernes Japanisch, und er wurde extra schwierig geschrieben, mit so vielen Kanji wie es gibt.
Noch dazu der alte Briefstil.
keine Sorge wenn du nix verstehst zwinker

Achso, falls du denkst, dass man Bungo heute noch braucht: Nein! Das ist ausgestorben.
Also wenn dir alte Texte Spaß machen, dann ja, aber sonst brauchst du das nicht.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.07.12 09:29 von Hellstorm.)
20.07.12 09:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Verbalflexive
Antwort schreiben