Antwort schreiben 
Verneinung mit "-masen"
Verfasser Nachricht
MTanne


Beiträge: 21
Beitrag #11
RE: Verneinung mit "-masen"
Nach einigen Proben vor dem Spiegel (der Link von bikkuri war echt super) habe ich jetzt den Unterschied zwischen dem "Hangar"-Laut und dem gesuchten [N] hoffentlich hingekriegt.
Beim [N] ist anscheinend der Mund etwas weiter geöffnet, und nur der hinterste Teil der Zunge berührt das Gaumensegel. Beim velaren n ist der Mund etwas weiter geschlossen, und ein großer Teil der Zunge berührt den Gaumen. Dabei wird durch den hinteren Teil der Zunge das Gaumensegel nach hinten weggeklappt.
Jeder der beiden Laute hat - zumindest ist das bei mir so - eine Tonhöhe, auf der er besonders "bequem" ist und die ich auch natürlicherweise wähle, wenn ich den Laut sprechen soll. Das [N] ist dabei (wiederum möglicherweise nur in meinem Fall) etwas tiefer (ungefähr einen Halbton) als der velare Laut.
Der [N]-Laut klingt deshalb nasaler, der velare Laut eher "glatt".

Danke auch für den Scan zum ん. Deswegen kommt wohl nochmal einiges an Sprachübungen auf mich zu hoho
06.02.10 12:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
shakkuri


Beiträge: 1.387
Beitrag #12
RE: Verneinung mit "-masen"
(06.02.10 10:42)bikkuri schrieb:  Haha. Das habe ich gerade ausprobiert und um ein Haar meine Zunge verschluckt!

Was hat die Zunge damit zu tun? kratz
Aber gut, dass ich nicht in Amiland wohne, sonst hätt ich jetzt wohl ne Schmerzensgeldklage am Hals...

Ich bin da drauf gekommen, weil man das ja gelegentlich tatsächlich als "m" hört. Wenn es jemand besonders betonen will: "su-mi-ma-se-m"

接吻万歳
06.02.10 12:56
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shino
Ex-Mod

Beiträge: 2.330
Beitrag #13
RE: Verneinung mit "-masen"
(06.02.10 12:56)shakkuri schrieb:  Ich bin da drauf gekommen, weil man das ja gelegentlich tatsächlich als "m" hört. Wenn es jemand besonders betonen will: "su-mi-ma-se-m"

Mir ging es anders: Auch wenn man in Japan teilweise solch seltsame Schreibweisen findet, wie z. B. 'Nihombashi' für 日本橋にほんばし höre ich weder 'm' noch 'n', sondern irgendetwas dazuwischen. Das vermeintliche 'm' entsteht meiner Meinung nach dadurch, dass das weiche 'n' an den folgenden Konsontanten, in diesem Fall ein 'b', selbst ein weicher Konsonant, angeschlossen wird. Da das 'b' mit geschlossenen Lippen angestoßen wird, erscheint es leichter, die Lippen kurz vorher zu schließen, wodurch vermeintlich für einen kurzen Moment etwas wie ein 'm' entsteht - es ist aber kein 'm'.

Habe gerade nur ein ähnliches Wort als Beispiel gefunden: Honban (本番)

Etwas anders klingt das 'n', wenn ein harter geschlossener Vokal folgt:

Unpan (運搬)

Als Vergleich hierzu würde ich z. B. 日本語にほんご anführen, bei welchem der dem 'n' folgende Konsonant mit geöffneten Lippen gesprochen wird, wodurch keine Notwendigkeit für einen Übergang entsteht - das 'n' also für uns nicht so ähnlich wie ein 'm' klingt (eher wie das 'n' im schon erwähnten Wort 'Hangar').

Beispiel: Nihongo (日本語)

Ein anderes Beispiel mit einem harten geöffneten Konsonanten; auch hier höre ich kein 'm', sondern ein im Gaumen gebildetes 'n':

Honkaku (本格)

Aber diese Ausführungen betreffen eigentlich nur die 'n's, die innerhalb eines Wortes vorkommen. Bei 'n's, die sich am Ende eines Wortes befinden, höre ich immer ein 'n'.

Mir scheint überhaupt, als würden Japaner das 'n' allgemein eher nicht oder selten mit einem Zungenschluss (heißt das vielleicht so?) sprechen, sondern eher im hinteren Gaumen bilden. Dadurch wird es einfach weicher, als das geschlossene 'n', wie wir es in Deutschland aussprechen.

Beispiele: Hon (本), Hen (辺), Yūbinkyoku (郵便局)

Ich habe mal Soundbeispiele für die Worte in Bikkuris Anhang herausgesucht:

1. Senbei (煎餅)
2. Sengo (戦後)
3. arimasen (war nicht vorhanden; Ersatz: Sumimasen (済みません))
4. Sen'i (繊維)
5. Sentaku (選択)

Linguisten mögen mir meine stümperhaften Erläuterungen verzeihen rot

Alle Soundbeispiele von JapanesePod101

人生に迷うときもあるけど笑っていれば大丈夫
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.02.10 16:05 von Shino.)
06.02.10 13:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (bikkuri)
Gast

 
Beitrag #14
RE: Verneinung mit "-masen"
(06.02.10 12:51)MTanne schrieb:  Nach einigen Proben vor dem Spiegel (der Link von bikkuri war echt super) habe ich jetzt den Unterschied zwischen dem "Hangar"-Laut und dem gesuchten [N] hoffentlich hingekriegt.
Beim [N] ist anscheinend der Mund etwas weiter geöffnet, und nur der hinterste Teil der Zunge berührt das Gaumensegel. Beim velaren n ist der Mund etwas weiter geschlossen, und ein großer Teil der Zunge berührt den Gaumen. Dabei wird durch den hinteren Teil der Zunge das Gaumensegel nach hinten weggeklappt.
Jeder der beiden Laute hat - zumindest ist das bei mir so - eine Tonhöhe, auf der er besonders "bequem" ist und die ich auch natürlicherweise wähle, wenn ich den Laut sprechen soll. Das [N] ist dabei (wiederum möglicherweise nur in meinem Fall) etwas tiefer (ungefähr einen Halbton) als der velare Laut.
Der [N]-Laut klingt deshalb nasaler, der velare Laut eher "glatt".

Danke auch für den Scan zum ん. Deswegen kommt wohl nochmal einiges an Sprachübungen auf mich zu hoho

Das hast du wirklich sehr gut beschrieben.
Besonders die Aussprache des /n/ machen auch noch 90% derjenigen falsch, die schon gut Japanisch sprechen.
Das Schwierigste scheint das ん vor Vokalen zu sein.
06.02.10 20:16
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Verneinung mit "-masen"
Antwort schreiben