Antwort schreiben 
Vertrauen
Verfasser Nachricht
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #1
Vertrauen
:l0a_d1v: Beitrag von:"psychobambi" Tachi!
Würde gerne wissen, wie ich Vertrauen bzw. vertraue Dir auf Japanisch ausdrücken kann und wie die Silbentrennung dafür aussieht, wenn ich es in Hiragana schreiben möchte!(dringend)


Danke, danke, danke ihr seid meine Rettung

grins
27.12.04 12:30
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
gokiburi


Beiträge: 1.415
Beitrag #2
RE: Vertrauen
"Ich vertraue dir" würd ich am ehesten mit shinjiru (信じる、しんじる) oder shinjite ageru (信じて上げる、しんじてあげる) ausdrücken (das "Ich" sowie "dir" ist dabei nicht ausdrücklich enthalten, wohl aber im Kontext!)
Für "Vertrauen" als Substantiv findet man je nach Nuance und Verwendung verschiedene Varianten, für deine Zwecke (wenn ich sie richtig erraten habe), würde ich das relativ allgemeine Wort shin (信、しん) auswählen.

gokiburi, der Vertrauenswürdige augenrollen

♪♪あぁ蝶になる、あぁ花になる、
恋した夜はあなたしだいなの、♪♪
あぁ今夜だけ、あぁ今夜だけ、
もうどうにもとまらない!!! ♪♪  山本リンダ
27.12.04 12:53
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #3
RE: Vertrauen
:l0a_d1v: Beitrag von:"X2" 信じる、しんじる ist sicher ok, aber ob
Zitat: shinjite ageru (信じて上げる、しんじてあげる)
so richtig vertrauenswürdig ist??? Diese Formulierung würde ich übersetzen mit "ok, ich will Dir mal vertrauen (weil Du mich darum bittest)".
Wie jedesmal, ist auch hier der Kontext wichtig.
"einem Freund vertrauen" heißt 友人を信頼する, "ich habe großers Vertrauen zu Dir" 君を大いに信頼している".
"'Vertrauen' als Substantiv" mit shin (信、しん) wiederzugeben, wäre auch zumindest ungewöhnlich. Wo der Deutsche ein Substantiv verwendet, muss ja im Japanischen nicht auch ein Substantiv stehen. Es ist immer gut, in ein größeres Lexikon zu schauen oder ersatzweise eine gut Deutsch (!) sprechende Japanerin zu fragen.
27.12.04 13:53
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
gokiburi


Beiträge: 1.415
Beitrag #4
RE: Vertrauen
Wahrscheinlich hast du recht, was die Verwendung von ageru hier angeht. Über die enthaltende Färbung der Aussage entscheidet wieder mal der Kontext, oder die Beziehung zwischen Sprecher und Adressat...
Das shin war eher ein "übersetztes Deutsch", was nach Möglichkeit vermieden werden sollte. Hätte das wohl besser schon in meiner ersten Antwort festgehalten... augenrollen
In solch einem Fall ist ein Muttersprachler sicher immer die erste Wahl!

gokiburi, der Schuldbewußte hoho

♪♪あぁ蝶になる、あぁ花になる、
恋した夜はあなたしだいなの、♪♪
あぁ今夜だけ、あぁ今夜だけ、
もうどうにもとまらない!!! ♪♪  山本リンダ
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.12.04 14:04 von gokiburi.)
27.12.04 14:03
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (bikkuri)
Unregistriert

 
Beitrag #5
RE: Vertrauen
Da es noch nicht genannt worden ist und man es häufig benutzt, will ich 信用する (shin´you suru) nennen.
- 信用してる (Ich vertraue Dir)
Das Problem mit shinjiru ist, daß es auch "jemandem glauben" heißen kann. "shinrai" hat die Nuance von "sich auf jmd verlassen".
Natürlich gibt es Situationen, in denen alle drei passen, ist ja über überall das gleiche kanji drin. grins
27.12.04 14:05
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Vertrauen
Antwort schreiben