Antwort schreiben 
Visitenkarten
Verfasser Nachricht
alfan


Beiträge: 47
Beitrag #11
RE: Visitenkarten
Ok ich merke man lernt immer mehr dazu. Laut Kana Tabelle ist es aber ein "hi" Auch wenn es in diesem Gefüge eine andere Bedeutung hat.
15.08.08 12:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
icelinx


Beiträge: 716
Beitrag #12
RE: Visitenkarten
(15.08.08 12:22)alfan schrieb:Ok ich merke man lernt immer mehr dazu. Laut Kana Tabelle ist es aber ein "hi" Auch wenn es in diesem Gefüge eine andere Bedeutung hat.

Die Transkription ist nur eine Hilfe. Die Laute differieren aber oft in Nuancen vom Originallaut.

für Japanisch:
h = [ç] hi / hy <--- darüber diskutiert ihr
h = [ɸ] hu (fu)
h = [h] sonstige

http://de.wikipedia.org/wiki/Japanische_...onsonanten
http://de.wikipedia.org/wiki/Stimmloser_...r_Frikativ
15.08.08 12:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shino
Ex-Mod

Beiträge: 2.330
Beitrag #13
RE: Visitenkarten
(15.08.08 12:22)alfan schrieb:Ok ich merke man lernt immer mehr dazu. Laut Kana Tabelle ist es aber ein "hi" Auch wenn es in diesem Gefüge eine andere Bedeutung hat.

Wie fuyutenshi schon sagte, es ist eben kein Hi, sondern ein ヒ - auch wenn du es der besseren Lesbarkeit in deiner Tabelle in Romaji als hi lesen kannst. Und der Laut ヒist nun mal vollkommen anders, als das deutsch ausgesprochene "hi". Wenn du keine Tonaufnahmen hast, könntest du dir den Laut mal salopp gesagt als ein umgekehrtes "Ich", also "chi" ("ch" genauso aussprechen, wie in "ich") vorstellen. Damit würdest du der Aussprache näher kommen, als es wie "hi" auszusprechen. Und da in bestimmten Gegenden Deutschlands (vielleicht auch den meisten) das end-G einiger Wörter (oder aller?) wie CH ausgesprochen wird, passt eben dieses ヒan dieser Stelle am besten. Wobei man das "i" am Ende fast verschluckt und das Ganze eben wie "Wittich(i)" klingen würde. (Ich füge die Unsicherheiten ein, weil ich Wörter wie z. B. König eben nicht wie "Könich" ausspreche...)

Solltest du selbst deinen Namen anders aussprechen (also wirklich ein G hinten), dann würde ich auch einen anderen japanischen Laut für das Ende wählen, z. B. ウィッティク - auch, wenn man nach unserer Schreibweise vielleicht eher ウィッティグschreiben würde.

Wenn du (aus japanischer Sicht) ausländische Namen und Wörter umsetzen willst, musst du also wissen, wie Japaner Dinge aussprechen (können) bzw. wie die einzelnen Silben ausgesprochen werden und dich dann für die nächstbeste Laut-Verwandschaft entscheiden. Mit einiger Übung wird es dir aber immer besser gelingen. Ich schreibe inzwischen in Chats mit Tandempartnern selbst deutsche Wörter und Sätze komplett in Katakana - einfach, damit sie es besser lesen und aussprechen können.

Ein weiteres Beispiel: Humboldt

フンボルト(Funboruto) - Was keineswegs wie F U N B O R U T O ausgesprochen wird zwinker sondern, wenn es Japaner aussprechen, tatsächlich fast wie Humboldt(o) klingt.

人生に迷うときもあるけど笑っていれば大丈夫
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.08.08 04:32 von Shino.)
16.08.08 04:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
alfan


Beiträge: 47
Beitrag #14
RE: Visitenkarten
komplizierte Sache da habe ich ja noch einiges vor mir aber naja das wir im Laufe der Jahre noch kommen..... und es ist tatzächlich so das mein Nachname Wittig ausgesprochen wird ich kenne jemanden im Nachbarort dessen Name schreibt man direkt so Wittich also muss es doch einen Unterschied geben aber naja ich denke mal so wichtig ist mir das g/ch für meinen Namen nun nicht.

Aber eins hat mich jetzt ein wenig stutzig gemacht bzw. den Drang danach geweckt herauszufinden ob es noch andere Dinge wie das ヒ gibt. Naja bald geht die Schule wieder los da lerne ich dann wieder nach gergeltem Zeitplan in den ferien kostet das immer soviel Überwindung.
16.08.08 17:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
shinobi


Beiträge: 920
Beitrag #15
RE: Visitenkarten
(16.08.08 17:54)alfan schrieb:und es ist tatzächlich so das mein Nachname Wittig ausgesprochen wird
Dann musst du es ウィッティグ schreiben.

Zitat:Aber eins hat mich jetzt ein wenig stutzig gemacht bzw. den Drang danach geweckt herauszufinden ob es noch andere Dinge wie das ヒ gibt.

Viele. zwinker
16.08.08 18:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shino
Ex-Mod

Beiträge: 2.330
Beitrag #16
RE: Visitenkarten
(16.08.08 18:46)shinobi schrieb:
(16.08.08 17:54)alfan schrieb:und es ist tatzächlich so das mein Nachname Wittig ausgesprochen wird
Dann musst du es ウィッティグ schreiben.

Hm, das ist jetzt eine Frage des Ansatzes^^

Wenn ich versuche, deutsche Wörter an die japanische Aussprache anzupassen und in Katakana zu schreiben, achte ich eigentlich inzwischen ausschließlich auf die Aussprache und nicht etwa auf das Ausgangsmaterial - ob "g" oder "k" ist unerheblich - wichtig ist, wie es ausgesprochen wird. Ein krasses Beispiel dafür wäre z. B. die Verbindung "ei" was bei uns eher wie "ai" ausgesprochen wird (Eiger, Eier, Eimer, heilen, Eisen...etc. pp). Hier würde ich auch nicht z. B. エイメル schreiben, sondern eher アイマー oder アイメァー(ich weiß ich weiß zwinker ). Allerdings ist mein Grundgedanke dabei, den Japanern zu helfen, deutsche Wörter auszusprechen. Aber das will man doch eigentlich mit einer Ümschreibung auf einer Visitenkarte, oder? Denn Romaji lesen können sie ja, nur wie man es annähernd richtig ausspricht, wissen sie eben nicht unbedingt.

Nehmen wir mal stellvertretend den Städtenamen "Detmold" (vergleichbar: "Wand", "Wald", "Rand", "Kind"...). Ich zumindest, spreche bei diesem oder weiteren ähnlichen Wörtern tatsächlich hinten einen weicheren Endlaut, als z. B. bei "Toast", "fast", "Forst", "Wort" oder "Welt". Es gibt einen feinen, aber hörbaren Unterschied zwischen einem Wort, welches mit einem "d" und einem Wort, welches mit einem "t" endet.

Detmold ist in Japan wegen der dortigen Musikhochschule bekannt und wird auf Japanisch "デトモルト" (Detomoruto) geschrieben - was mich anfangs auch etwas irritiert hatte. Aber ich denke, dass Japaner den feinen Unterschied (da isser wieder, der weiche Endlaut^^) eben kaum heraushören können und deshalb dort eher ト als ド verwenden. Möglich auch, dass das "to" in diesem Fall den besseren Kompromiss darstellt, da das japanische "do" möglicherweise viel weicher ausgesprochen wird, als es für Detmold benötigt würde.

Daher würde ich den Namen WittiG, wie in meinem vorigen Post schon vorgeschlagen, eher ウィッティク (also ein "ku" und kein "gu" am Ende) schreiben. Allein schon, weil die Kombination aus einem Doppelkonsonaten und dem folgenden "ig" auch bei uns eher hart klingt - probiert´s mal aus^^ Aber auch, weil ich glaube, dass ein Japaner ein ウィッティグ eher wie "Wittiggü" aussprechen würde (ich kann´s leider hier nicht vormachen zwinker ) und "Wittik(u)" in meinen Ohren "richtiger" klingt.

Aber ich denke, es gibt hier auch kein Falsch oder Richtig; du musst also selbst entscheiden, was dir mehr zusagt.

(16.08.08 18:46)shinobi schrieb:
(16.08.08 17:54)alfan schrieb:Aber eins hat mich jetzt ein wenig stutzig gemacht bzw. den Drang danach geweckt herauszufinden ob es noch andere Dinge wie das ヒ gibt.

Viele. zwinker
Und bei den meisten kann man unterschiedlicher Meinung sein, denke ich^^ das liegt in der Natur der Sache.

人生に迷うときもあるけど笑っていれば大丈夫
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.08.08 05:41 von Shino.)
17.08.08 05:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
alfan


Beiträge: 47
Beitrag #17
RE: Visitenkarten
Jo Schöne Erläuterung sowas ausführliches mag ich immer sehr^^. Naja ich werde heute oder morgen je nach demi wie sie online kommt mal eine Japanerin fragen was sie von dieser ach so tollen Sache hält grins
17.08.08 11:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
fuyutenshi


Beiträge: 887
Beitrag #18
RE: Visitenkarten
(17.08.08 11:56)alfan schrieb:Jo Schöne Erläuterung sowas ausführliches mag ich immer sehr^^. Naja ich werde heute oder morgen je nach demi wie sie online kommt mal eine Japanerin fragen was sie von dieser ach so tollen Sache hält grins

Wieder einer der meint, er könne dem Forum nicht vertrauen. traurig
Er wird noch lernen, dass Japaner idR weniger über ihre Sprache flektieren als wir es machen. grins

今や太陽はその光を覆い隠し、
世界は心地好い夜に身を委ねる。
柔らかな寝床へ、私も身を横たえる。
だが、私の魂はどこに、どこに休ませたら良いのか?
17.08.08 18:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shino
Ex-Mod

Beiträge: 2.330
Beitrag #19
RE: Visitenkarten
(17.08.08 11:56)alfan schrieb:...Naja ich werde heute oder morgen je nach demi wie sie online kommt mal eine Japanerin fragen was sie von dieser ach so tollen Sache hält grins

Hmmm, diese Wendung klingt etwas abwertend...du hattest ja um Rat gefragt...hätten wir nicht antworten sollen? Es sind unsere Erfahrungen, die wir hier mit dir teilen...

Ansonsten kann ich fuyutenshi nur beipflichten und umgekehrt ist es ganz genauso: Auch Deutsche sind nicht zwangsläufig Experten in ihrer eigenen Sprache...eher selten sogar zwinker - aber das ist normal, denke ich. Allerdings, fragen kostet ja nichts und ich wünsche dir, dass du danach klarer siehst...

人生に迷うときもあるけど笑っていれば大丈夫
17.08.08 19:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
alfan


Beiträge: 47
Beitrag #20
RE: Visitenkarten
Meine Antwort soll in keinem Fall negativ gewertet werden. Ich glaube euch schon das was ihr geschrieben habt und ich bin euch auch sehr dankbar das ihr immer fleißig antwortet ich höre mir eben nur gerne mehrere Seiten an also is das doch wohl nicht schlimm wenn ich noch mehr Leute frage.

@fuyutenshi Ich vertraue dem Forum du hast mich da ein klein wenig falsch interpretiert kann auch sein das ich mich etwas unglücklich ausgerdückt habe. und zu deinem zweiten ja das werde ich noch lernen^^

@Shino mit "ach so tollen Sache" meine ich das ein kleiner Name soviele Varianten im Japanischen hat und es eher ein Problem ist wie schreibe ich meinen Namen nun. Das solltet ihr keinesfalls negativ gegen euch werten
18.08.08 09:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Visitenkarten
Antwort schreiben