Antwort schreiben 
Vornamen
Verfasser Nachricht
Ex-Mitglied (bikkuri)
Gast

 
Beitrag #11
RE: Vornamen
Zitat:Seit wann kann man Kanji eigene Lesungen geben?

Nicht umsonst kann man besonders Vornamen, selbst mit Wörterbuch, manchmal kaum dechiffrieren.
Bei der jp. Namensgebung geht es in vielen Fällen nicht darum, welche Zeichen am schönsten sind, sondern darum, ob die Strichzahl auch zum Geburtstermin und zu den "Sternen" paßt (was sehr lange dauert und Geld kostet). In diesem Fall wurden die Zeichen, die man "regulär" für den Namen verwenden könnte, verworfen, da gesagt wurde, daß sie Unglück brächten. Eine Alternative war die Übersetzung des Namens, zumal es sich ja nicht um einen indigenen Namen handelt.
Für genauere Informationen bzgl. der Spielräume und Möglichkeiten bei der Namensgebung würde ich jemand fragen, der in der jp. Onomastik bewandert ist. grins
06.01.05 10:45
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
chiisai hakuchoo


Beiträge: 530
Beitrag #12
RE: Vornamen
Zitat:Japaner wuerden sich uebrigens sicher bedanken, wenn Deutsche Sie nicht bei Ihrem phonetischen Namen, sondern mit einer entsprechenden deutschen Namensiinterpretation ansprechen wuerden. (Da wird die Kazuko dann zum Friedenskind)

Und der meines Wissens nach ziemlich weit verbreitete Name "Tarô" würde gemäß seiner Übersetzung nur einem Sumô-Ringer zur Ehre gereichen, denn die Zeiten, in denen eine übermäßige Leibesfülle als Zeichen von Gesundheit und Wohlstand galten, sind doch wohl auch in Japan vorbei, seit dort das Fast Food Einzug gehalten hat, oder? Zugegeben, ich finde den Namen auch vom Klang her nicht besonders schön.

Eine fremde Sprache zu beherrschen knüpft ein Band zwischen den Menschen, das ohne dieses Wissen niemals existieren könnte.
www.edition-ginga.de
06.01.05 11:08
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #13
RE: Vornamen
Ich muss Klaus-Peter recht geben. Die Seite http://www.takase.com/Names/NameInJapaneseA.htm würde ich mit Vorsicht genießen. Da kommen doch teilweise recht alberne Dinge bei raus.

Beispiel: Mein eigener Vorname "Jürgen" ist zwar nicht aufgeführt, aber er hat die selbe Bedeutung wie "Georg", nämlich Bauer, Landmann. Folgerichtig finde ich in der Liste unter "Georg" den schönen Namen 農家 (nouka), was zwar in erster Linie Bauernhaus (!) bedeutet, aber auch für Bauer gelegentlich (in der Umgangssprache eher selten) verwendet wird.
Ja toll, ich heiße doch auf Deutsch "Jürgen", und nicht "Bauer(nhaus)"! Ein Japaner würde 農家 niemals als einen Namen akzeptieren, genauso wenig, wie bei uns jemand "Bauer" mit Vornamen heißt. Deswegen halte ich das für Blödsinn, und ein Überfliegen der Liste läßt mich ähnlichen Quatsch auch bei vielen anderen Namen finden.

Hingegen finde ich die Seite http://www.wintersturm.de auf dem ersten Blick empfehlenswert, hier wird die Sache seriös und anscheinend von einer Muttersprachlerin angegangen. Kostet Geld, aber warum soll man auch eine wirklich gute Dienstleistung bzw. ein gutes Produkt für nix hinterhergeschmissen kriegen. Und die machen anscheinend ganz nette Sachen mit den Zeichen.

(Anm.: Ich sehe die Seite heute zum ersten Mal und habe keinerlei Beziehung zu den Leuten, die dahinter stecken.)

正義の味方
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.01.05 11:38 von atomu.)
06.01.05 11:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ma-kun
Administrator

Beiträge: 2.020
Beitrag #14
RE: Vornamen
Ja, so toll fand ich die Liste auch nicht, aber sie war die einzige mit Namensübersetzungen, die ich im Netz gefunden habe. Wie Bauernhaus - äh - wie atomu schon gesagt hat, ist sie manchmal ein wenig albern.
Ganz allgemein finde ich persönlich es einfach besser, seinen Namen einfach phonetisch mit Katakana schreiben. Da gibt es weniger Mißverständnisse und Albernheiten.
06.01.05 12:52
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #15
RE: Vornamen
Oder Ateji suchen.

正義の味方
06.01.05 16:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
JapanIry


Beiträge: 333
Beitrag #16
RE: Vornamen
nocheinmals zu den deutschen Namensbedeutungen zwinker :

meinName "Jana" kommt entweder vom selben Wort dem auch Januar entstammt: Ianua ("Tür" oder aber etwas poetischer: "Beginn") oder aber wird von Johanna abgeleitet, was hebräisch so viel bedeutet wie "Gott ist gnädig"

mein name ist einer der wenigen, die sich ohne größere Probleme in kana darstellen lassen, aber wenn man sucht, kann man auch eine schöne Kanjiversion bekommen, und da bin ich nicht auf meine Bedeutung gegangen, sondern auf die Lesung:

弥奈

bei ya handelt es sich um ein altes kanji aus yayoi (März) und wir wissen ja alle, dass es seit geraumer Zeit keine wirklichen Monatsnamen mehr gibt im Japanischen...

also ich denke mal deutsche Namen sollte man, wenn man denn kann, über ihre Lesung in kanji umsetzten und nur wenn dies nicht geht über ihre Bedeutung...

@--}--}--Iry--{--{--@

日本語を まだ にがてなので、もっと 勉強を したい。 だから entschuldigt bitte meine Fehler...und es heisst ja auch "aus Fehlern wird man schlau"
@--}--}--弥奈--{--{--@
10.01.05 18:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (bikkuri)
Gast

 
Beitrag #17
RE: Vornamen
Hier können sich die Frauen des Forums ihre kanji suchen:
http://www.dd.iij4u.or.jp/~ume20/f_name/

Und hier noch etwas über ihren Charakter erfahren:
http://meimei.tatujin.org/boinsearch.html

augenrollen
10.01.05 21:35
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Vornamen
Antwort schreiben