Antwort schreiben 
Wandor´s japanisch Fortschrit...
Verfasser Nachricht
Yamahito


Beiträge: 233
Beitrag #21
RE: Wandor´s japanisch Fortschrit...
Ich hoffe, das klingt jetzt nicht zu oberlehrerhaft, denn so meine ich es nicht:
Sieh zu, dass das Geld gut angelegt ist.
Dazu gehört, dass du dich wirklich mit deinem Buch, für das du ja nun einige € ausgegeben hast, beschäftigst. Ich kenne das von mir selbst: man hat am Anfang die (etwas irrige) Hoffnung, es müsste alles besser und leichter gehen, wenn man nur den richtigen YouTube Kanal oder das richtige Zusatzbuch fände. Um hier mal Die Geronten zu zitieren: "Alter, lass es bleiben".
Lern deine Vokabeln; lerne sie in Sätzen. Lern die Kana. Wiederhole die Vokabeln. Lerne, dir Eselsbrücken zu bauen, weil (zumindest bei mir ist das so) man die Wörter sonst nicht in den Kopf kriegt. Es führt kein Weg um das Lernen, ja: Pauken, herum (und wenn doch: mir bitte schnell weitersagen!). Wiederhole die Vokabeln.
Und verzettel dich nicht mit dem Zusatzkrams.
08.10.16 11:05
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.698
Beitrag #22
RE: Wandor´s japanisch Fortschrit...
Hier ging es ja auch um kana...

Hab gerade was süßes entdeckt, aber verdammt teuer...

https://www.amazon.de/Das-Spielen-lernen...rnen+spiel

^^

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
09.10.16 06:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Wandor


Beiträge: 32
Beitrag #23
RE: Wandor´s japanisch Fortschrit...
Hallo zusammen,

Der 4. Termin is nun rum.
betreffend VHS - Lernmethoden. Ich für mein Teil ziehe viel positives aus den wöchentlichen Terminen in der VHS.
Allein deshalb das man mal was anderes sieht usw. Ich lerne so viel angenehmer.
Die Summenaufzählung war rein als Fakt zu sehen, auch damit andere die das lesen sehen was auf Sie zukommt.
Ich lerne über Youtube sehr viel da ich hauptsächlich videos ansehe von Japanern bzw. Leute die in Japan leben und ich über Bilder sehr viel lerne.

Gruß,

Euer,

Wandor
09.10.16 21:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Wandor


Beiträge: 32
Beitrag #24
RE: Wandor´s japanisch Fortschrit...
Nachtrag:

Im Unterricht ging es nun um Zahlen/Ziffern Telefonnummern und um das bilden erster Sätze wie :"Was ist das ? Das is ein Schlüssel. Nein das ist kein Schlüssel." usw.
12.10.16 22:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yamahito


Beiträge: 233
Beitrag #25
RE: Wandor´s japanisch Fortschrit...
Naja, meine Frage an dich zielt nicht so sehr auf den Unterrichtsinhalt (den kenn ich - bin ja selbst Sauseschritt-Benutzer), sondern wie du dir diese Inhalte aneignest. Denn, wie schon gesagt, es ist eine lernintensive Sache, und man braucht Strategien, behaupte ich jetzt einfach mal.
Und, wie auch schon gesagt, ich kenne den Drang, bei YouTube oder anderen Büchern stöbern zu gehen - macht ja auch Spaß. Bloß das eigentliche Lernen ersetzt das halt nicht.
Also: wie hältst du's mit der Religion, äh, mit dem Lernen?

Bei dieser Gelegenheit werde ich mal kurz etwas grundsätzlich: ich finde es kontraproduktiv und nervig, dass immer wieder so getan wird, als könne man sich Japanisch schnell und mühelos aneignen. ("Japanisch im Sauseschritt", "Japanisch in 30 Tagen" etc).
Das erinnert mich an die Versuche, Kindern und Jugendlichen das Lernen eines Instruments und klassische Musik im allgemeinen damit zu verkaufen, dass es mühelosen "Spaß" mache. Der britische Pianist Stephen Hough hat letztes Jahr zu diesem Thema einen sehr guten Artikel im Telegraph veröffentlicht (leider nicht mehr online, wird aber irgendwann mal in Buchform erscheinen). Hough meinte, man solle im Gegenteil herausheben, dass klassische Musik komplex und schwierig ist, und dass *genau* das der Grund ist, warum diese Musik für Jugendliche attraktiv sein kann. Musiker Paul McCreeshs Vorschlag für ein Marketing-Mantra: "Are you up to the challenge?"
Genau das würde ich mir für Japanisch auch wünschen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.10.16 11:01 von Yamahito.)
13.10.16 10:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Wandor


Beiträge: 32
Beitrag #26
RE: Wandor´s japanisch Fortschrit...
Hallo zusammen,

Mittlerweile sind ja die Herbstferien rum hier in Hessen (17.10 - 28.10.2016) in diesen fiel natürlich der VHS Kurs aus.
Der letzte Termin also war am 4.11. der 6. Termin. Leider war das der erste Termin den ich sausen lassen musste
1. habe ich z.zt. einige Umstellungen im Job zu erdulden (Der Kunde meines Arbeitgebers hat sich entschieden einen anderen Dienstleister ab 1.1.17 mit der Bewachung zu beauftragen.) und 2. Mich hat der Rotz erwischt^^
Ich weiss nicht wie es bei Euch z.zt ist aber hier im Rhein Main Gebiet schneutzt, schnieft und hustet fast jeder 3.
Ich bin nun bis inkl dem 11.11. krankgeschrieben und würde dann hoffentlich an diesem Tag auch zum nächsten Termin gehen. Das heisst die Halbzeit steht an.
Bis hier hin haben wir als letzten vor den Ferien die Monate begonnen. Lektion 3 ist das glaube ich im Buch.
Des weiteren haben wir dann die "T" - Hiragana durchgenommen.
Mein "Halbzeitfazit":
Der VHS Kurs hilft mir ungemein beim verstehen von Zusammenhängen. Sprich es ist ein Muttersprachler vor Ort der mir bei Fragen helfen kann.
Die Lerngeschwindigkeit finde ich für mich auch angemessen.
Die "Kosten" die ich in einem vorangegangenen Beitrag mal aufgeschlüsselt habe, halte ich für angemessen.
Jedoch finde ich das 2 Std. + 15 min Pause wirklich knapp bemessen sind. 2 mal 90 min + Pause wären für mich angenehmer.
Zuhause und auf der Arbeit lerne ich hauptsächlich Hiragana lesen und schreiben.
Die Sätze die wir im Buch lernen erklären zwar den Zusammenhang in der japanischen Sprache aber man merkt das das Buch eigendlich für Geschäftsleute herausgegeben wurde.
Was hat das mir bisher "gebracht" ?
Da ich kein wirkliches "Ziel" vor Augen hatte wie etwa ein JLPT oder irgendeine studentische Prüfung etc. fällt dieser Druck schonmal weg.
Ich nehme an dem Kurs teil a) Weil es meine momentaner Schichtplan/Dienstplan erlaubt b) damit ich meinen geistigen Horizont erweitere und c) damit ich meine Gedanken aus dem Alltag und Arbeitsstress befreien kann.
Ich muss sagen das klappt wirklich gut ich komme auf andere Ideen und es macht mir auch nach 6 Terminen noch "spaß". Ich hab aber spätestens nach dem 2-3 Termin bemerkt das es wohl doch einige "Knackpunkte" hat. (Wäre hätte das gedacht hoho) Spaß beiseite, die Herausforderung ist hoch genug um bei weitem nicht langweilig zu werden aber (noch) nicht so hoch das es als unüberwindbar gilt.
Es ist immer wieder ein Erfolgserlebnis wenn ich mir Youtubevideos anschaue oder Texte sehe in denen ich das ein oder andere Wort erkenne bzw. der ein oder andere Satzt nicht irgendwie doch verstanden werden kann. Japanisch differenziert sich zur Zeit vom reinen "Kauderwelch" zu einer geordneten Sprache (von meinem Hörverständnis her)

Wie geht es weiter?
Das hängt zu 100% von meinem Dienstplan ab. Dieses Jahr werde ich vorraussichtlich an fast allen weiteren Terminen teilnehmen können. Vorrausgesetzt ich werde gesundheitlich nicht wieder Schachmatt gesetzt. Ab dem 1.1.17 wird sich aber beruflich bei mir etwas ändern.
Und da ich keine Kristallkugel habe kann ich nicht genau abschätzen was und wie, dass bedeutet das die 3 Termin im Januar schon etwas wackelig sind.
Ebenso steht ein "Katakana/Aufbaukurs" in den Sternen, wenn ich von der Mischung 3-Schichtsystem/2-Schichtsystem wieder auf reine 12Std. Schichten zurückgehe kann ich das bisherige Prinzip knicken, denn das macht kein Arbeitgeber/Vorgesetzer mit da ich dann an diesen Tagen komplett frei bräuchte und den Dienstplan/Schichtplan somit ins wanken gerät.

Es bleibt also weiter hin spannend ,

Viele Grüße,

Christian
07.11.16 07:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.698
Beitrag #27
RE: Wandor´s japanisch Fortschrit...
Danke für deinen Bericht und viel Erfolg/Spaß weiterhin. grins

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
07.11.16 20:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Wandor´s japanisch Fortschrit...
Antwort schreiben