Antwort schreiben 
Zukunft
Verfasser Nachricht
Mayavulkan


Beiträge: 513
Beitrag #11
RE: Zukunft
(20.08.16 20:39)Dorrit schrieb:  @rhaessner - Was bedeutet denn "TTS der Vokabel" ?

Text to speech, eine synthetische Sprachausgabe
Ganz nützlich, weil man bei den Verben verschiedene Konjugationsformen vorsprechen lassen kann und weil das Extrahieren der Einzelworte aus den Beispielsätzen extrem schwierig ist und die Qualität überhaupt nicht überzeugt.
Den Beispielsatz braucht man aber unbedingt auch nocht.
21.08.16 10:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #12
RE: Zukunft
TTS.
Diese Webseite konnte das tun.
Irgendetwas funktioniert aber nicht mehr.
Der Text wird nicht mehr gelesen. Habs gefunden.
Firefox liest den Text nicht mehr. Aber mit Opera, geht das.
Dabei muss man die rote 1 klicken.

http://text-to-speech.imtranslator.net/
Eine Alternative bildet Google Uebersetzer.
Da kopiert man Text, legt diesen im Uebersetzer ab. Waehlt die Sprache aus, hier japanisch. Und dann klickt man auf den Lautsprecher unter dem Eingabefeld.

Fertig.

Man kann sich auch so eine Software erkaufen. Ich hab das bei Windows XP installiert.
Die liest sogar .PDF Dateien. Feine Sache.
Als Sprachen habe ich mir Deutsch, Englisch, Schwedisch, Franzoesisch und Japanisch erkauft.
Es gibt noch andere Sprachen.

Feine Sache, zB um seine geschriebenen Texte, sich vorlesen zu lassen.
Um mp3 oder mp4 Dateien zu erstellen und im Zug oder sonstwo, sich spaeter anzuhoeren.
Oder gar, Texte aus dem Internet, sich vorlesen zu lassen.
21.08.16 10:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Leyata
Unregistriert

 
Beitrag #13
RE: Zukunft
@Yamahito
Gerade lese ich "悪人" von 吉田修一 (Yoshida Shuuichi), das habe ich mir in meinem letzten Japanurlaub gekauft, weil der Film so aktuell in meinem Austauschjahr war.

Es gab mal bei Ebay einen Verkäufer, der hat viele aktuelle japanische Romane verkauft, aber er hat leider aufgegeben.
Ich hab noch ein paar andere Bücher aus der Zeit aus Japan da und wenn die durch sind, werde ich denke ich schon ab und an bei Ebay und Konsorten den ein oder anderen Besteller abgreifen können. Ich schau mal, ob ich noch einen guten Verkäufer finde und komme ggf. auf dich zurück.

Ich verstehe dein Problem übrigens, ich lese auch keine Mangas.
21.08.16 11:07
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Viennah
Banned

Beiträge: 129
Beitrag #14
RE: Zukunft
(21.08.16 10:44)moustique schrieb:  http://text-to-speech.imtranslator.net/
Eine Alternative bildet Google Uebersetzer.
Da kopiert man Text, legt diesen im Uebersetzer ab. Waehlt die Sprache aus, hier japanisch. Und dann klickt man auf den Lautsprecher unter dem Eingabefeld.

Grauenvolle Qualität. Wenn man damit japanisch lernt, klingt man am Ende wie ein Außerirdischer. huch

Benutzt lieber http://voicetext.jp/
21.08.16 11:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
cat


Beiträge: 861
Beitrag #15
RE: Zukunft
(21.08.16 11:12)Viennah schrieb:  Benutzt lieber http://voicetext.jp/

Das ist ja großartig, danke! Man kann sogar den Sprecher und die Geschwindigkeit umschalten...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.08.16 14:55 von cat.)
21.08.16 14:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yera


Beiträge: 51
Beitrag #16
RE: Zukunft
@Yamihito

Ich habs einfach gemacht. In einem Raster waren je 50 Wörter. Nach einem Raster habe ich diesen drei Mal wiederholt, dann noch mal 50 und ebenfalls nochmals drei Mal wiederholt. Zusätzlich habe ich noch die 100 Wörter von gestern wiederholt. Nach 1000 Worten gab es dann eine Grosswiederholung. In der rechten Ecke einer Text-Datei habe ich immer aufgeschrieben, wieviel ich ein Raster bereits wiederholt habe. Ab 10 Mal waren die Vokabeln bereits sehr sicher, ab 20 kannst du sie fast nicht mehr vergessen, da du sie schon recht viel wiederholt hast + in verschiedenen Kontexten gesehen hast (Filmen, Manga, Zeitung, Videospiele etc.). Abwechslungsweise habe ich entweder die linke oder rechte Spalte wiederholt (also einmal J-D und dann wieder D-J usw.)

Kann dir sonst ein paar Ausschnitte zeigen.

なんとか somehow, please 23
いよいよ finally, any moment
がらがら not crowded
缶詰(かんづめ) Konservenbüchse, Konservendose (Essen)
祝日(しゅくじつ) Feiertag, Festtag

葉書(はがき) Postkarte
掃く(はく) fegen, kehren
何しろ(なにしろ) schliesslich; wie du weisst
どんどん quickly, rapidly (d)
レインコート Regenjacke

塩辛い(しおからい) salzig
セロテープ Klebeband
大幅(おおはば) drastisch, umfangreich (eigentlich breiter Stoffband)
教育(きょういく) education
工事(こうじ) Bauarbeit, Bau, Konstruktion

担当(たんとう) person in charge (of…)
法律(ほうりつ) Gesetz (h)
発表(はっぴょう) announcement (auch Verb)
一方(いっぽう) eine Seite/Weg; auf der anderen Seite
国内(こくない) Land intern

全体 (ぜんたい) Gesamtheit, Totalität (z-t)
以下(いか) unter, unterhalb (i)
一言(ひとこと) single word, brief speech
豊かな(ゆたかな) reich, reichlich, wohlhabend (y)
接続(せつぞく) connection, joining, online (auch Verb)

抱える(かかえる) in den Armen tragen (Gepäck, Probleme…)
自動(じどう) automatic operation, automatic
書類(しょるい) documents, papers
年月(ねんげつ) Jahre (Jahre und Monate)
線路(せんろ) Gleis, Schiene

水着(みずぎ) Badeanzug, Badehose
仲良し(なかよし) guter Freund (n-y)
ドレス(どれす) formelles Kleid
地球(ちきゅう) Planet Erde
不親切(ふしんせつ) unfreundlich, nicht nett (f)

からから sehr durstig, sehr trocken
本箱(ほんばこ) Bücherschrank, Bücherkiste, Bücherregal
横書き(よこがき) horizontal geschrieben
加工(かこう) Bearbeitung, Verarbeitung, Fertigung (auch Verb)
表(おもて) front, outside (o)

汚れ(よごれ) Schmutz, Dreck
紫(むらさき) Lila
長袖(ながそで) long sleeves
半袖(はんそで) short sleeves
景色(けしき) natural scenery, landscape

泊める(とめる) jdm. beherbergen, übernachten lassen
騒ぐ(さわぐ) make a noise, make a racket
車道(しゃどう) Strasse, Fahrbahn, Autostrasse (s)
掃除機(そうじき) Staubsauger
剃る(そる) rasieren

---------------------------------------------------------------------------------------------

現金(げんきん) Bargeld 22
寄る(よる) sich nähern; vorbeischauen; sich auf etw/jdm. verlassen
田舎(いなか) hometown, countryside
帰宅(きたく) return home, come home (such Verb)
重大(じゅうだい) important, serious (j-d)

稼ぐ(かせぐ) verdienen, beschaffen (Geld)
左右(さゆう) links und rechts
誤解(ごかい) Missverständnis (g-k)
欧米(おうべい) Europa und Amerika
面接(めんせつ) Interview, Bewerbungsgespräch

年中(ねんじゅう) das ganze Jahr hindurch
機嫌(きげん) Laune, Stimmung, Verfassung (k-g)
度々(たびたび) oft, öfters, häufig (t-t)
例文(れいぶん) Beispielsatz
怠ける(なまける) faulenzen, faulsein, schwänzen, nichts tun

転勤(てんきん) Versetzung (Arbeit) (Auch Verb)
政府(せいふ) Regierung, Verwaltung
所有(しょゆう) Besitz, Eigentum (auch Verb) (sh-y)
教会(きょうかい) Kirche
ご存知(ごぞんじ) wissen (höflich)

適当(てきとう) passend, angemessen (t-t)
戻す(もどす) zurückgeben, zurücklegen, wiederherstellen (m)
体重(たいじゅう) Körpergewicht
あれこれ dies und das, das einte oder andere
どうせ sowieso, auf jeden Fall, so oder so, am Ende (d)

湖(みずうみ) See
とうとう(到頭) schliesslich, am Ende, letztendlich (t-t)
姉妹(しまい) Schwestern
助かる(たすかる) geholfen werden, gerettet werden
手前(てまえ) vorne, vorn (t)

ついで bei Gelegenheit, nebenbei, beiläufig (Gelegenheit)
すっきり frisch, klar, schön
坂(さか) Abhang, Hügel
飛び込む(とびこむ) dive into, jump into
書き直す(かきなおす) noch einmal schreiben, umschreiben

看護婦(かんごふ) Krankenschwester
就職(しゅうしょく) finding a job, getting a job
売り場(うりば) Verkaufsstand, Verkaufsabteilung
校長(こうちょう) Schulleiter, Schuldirektor
見学(けんがく) Studienreise, Besichtigung (field trip)

進学(しんがく) Wechseln auf einere höhere Schule (auch als Verb)
退院(たいいん) Entlassung aus dem Krankenhaus
植える(うえる) pflanzen, sähen
幼稚園(ようちえん) Kindergarten
四季(しき) die vier Jahreszeiten

消防車(しょうぼうしゃ) Feuerwehrauto
アイロン Bügeleisen
ラッシュアワー rush hour
速達(そくたつ) Eilpost, Eilsendung, Eilzustellung, Expresslieferung
予習(よしゅう) Vorbereitung, Review (für den Unterricht)


Das wäre ein Beispiel. Diese zwei Raster sind bereits recht alt und aus meiner Anfangsphase des Lernens. Die Bedeutungen sind vielleicht teilweise sehr vage oder nicht vollständig, aber das war auch nie das Ziel. Ich wollte einfach die grobe Bedeutung eines Wortes und durch Immersion die Wörter komplett ergründen (was auch geklappt hat).

Gleichzeitig hatte ich ein Anki-Deck mit Sätzen, ein Anki-Deck für Schriftzeichen (Jeden Tag fünf) und alles andere war Immersion.

Als ich etwa einen Wortschatz von 6000-8000 Wörter erreicht hatte, bin ich dann langsam auf ein monolinguales Wörterbuch gewechselt und habe nur noch neue Vokabeln per Anki gelernt. Die Listen habe ich aber immer noch wiederholt bis ich sie fast im Schlaf konnte (ebenfalls hatte ich diese Wörter so viele Male gelesen und gehört, dass ich sie gar nicht mehr vergessen konnte).

Ich weiss nicht, warum ich mir so viele Wörter merken kann. Ich habe im Allgemeinen ein sehr gutes Gedächtnis für Dinge zu lernen. Auch im Gymnasium früher konnte ich einen Abend vorher alle Vokabeln lernen, die in einer Prüfung verlangt wurden und konnte mir diese dann noch für mindestens eine Woche ohne Wiederholung merken.
Ohne Immersion und Kontext ist das aber natürlich wertlos. Worte sind recht machtlos, wenn man nicht weiss wie man sie braucht, ausspricht bzw. mit welchen Worten sie oft benutzt werden (+ die Nuancen von ähnliche Worten zu unterscheiden) . Für das braucht man viel Immersion und dafür gibt es keine Abkürzung.

Wenn ihr weitere Fragen habt, stellt sie nur. Ich kann leider wirklich nicht sagen, warum ich mir dies alles merken kann bzw. habe eigentlich keine Supermethode für das Lernen von Vokabeln.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.08.16 15:29 von Yera.)
21.08.16 15:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Dorrit


Beiträge: 737
Beitrag #17
RE: Zukunft
@ rhaessner - Danke, die Seite war mir bekannt, aber nicht deine Abkürzung. grins
Ja, Beispielsätze...da scheint Anki wirklich praktisch zu sein.

(21.08.16 11:12)Viennah schrieb:  Grauenvolle Qualität. Wenn man damit japanisch lernt, klingt man am Ende wie ein Außerirdischer. huch

Ist man das nicht sowieso, als Ausländer , der etwas länger bleibt in Japan?
Dann spricht man wenigstens standesgemäß. hoho

Von mir auch ein danke für den Link, die Seite sieht wirklich gut aus. grins
21.08.16 15:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #18
RE: Zukunft
Vor Jahren war mein Link, der Null plus Ultra.
Heute ist er vielleicht ueberholt.
Es gibt auch Alternativen.
Ich hab mal bei Firefox in den Addon gesucht.
Da gibt es zB Speechify 0.0.1
Also was ganz Neues. Womoeglich gibt es bald ein Update.
Da fehlt noch einiges und zwar, wie man die Geschwindigkeit aendert und so.

Aber es funktioniert schon mal mit japanisch.
Und es ist nicht mit Textgroesse eingeschraenkt.
21.08.16 20:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yamahito


Beiträge: 233
Beitrag #19
RE: Zukunft
(21.08.16 15:15)Yera schrieb:  @Yamihito

Ich habs einfach gemacht. In einem Raster waren je 50 Wörter. Nach einem Raster habe ich diesen drei Mal wiederholt, dann noch mal 50 und ebenfalls nochmals drei Mal wiederholt. Zusätzlich habe ich noch die 100 Wörter von gestern wiederholt. Nach 1000 Worten gab es dann eine Grosswiederholung. In der rechten Ecke einer Text-Datei habe ich immer aufgeschrieben, wieviel ich ein Raster bereits wiederholt habe. Ab 10 Mal waren die Vokabeln bereits sehr sicher, ab 20 kannst du sie fast nicht mehr vergessen, da du sie schon recht viel wiederholt hast + in verschiedenen Kontexten gesehen hast (Filmen, Manga, Zeitung, Videospiele etc.). Abwechslungsweise habe ich entweder die linke oder rechte Spalte wiederholt (also einmal J-D und dann wieder D-J usw.)

[...]

Das wäre ein Beispiel. Diese zwei Raster sind bereits recht alt und aus meiner Anfangsphase des Lernens. Die Bedeutungen sind vielleicht teilweise sehr vage oder nicht vollständig, aber das war auch nie das Ziel. Ich wollte einfach die grobe Bedeutung eines Wortes und durch Immersion die Wörter komplett ergründen (was auch geklappt hat).

Gleichzeitig hatte ich ein Anki-Deck mit Sätzen, ein Anki-Deck für Schriftzeichen (Jeden Tag fünf) und alles andere war Immersion.

Als ich etwa einen Wortschatz von 6000-8000 Wörter erreicht hatte, bin ich dann langsam auf ein monolinguales Wörterbuch gewechselt und habe nur noch neue Vokabeln per Anki gelernt. Die Listen habe ich aber immer noch wiederholt bis ich sie fast im Schlaf konnte (ebenfalls hatte ich diese Wörter so viele Male gelesen und gehört, dass ich sie gar nicht mehr vergessen konnte).

Ich weiss nicht, warum ich mir so viele Wörter merken kann. Ich habe im Allgemeinen ein sehr gutes Gedächtnis für Dinge zu lernen. Auch im Gymnasium früher konnte ich einen Abend vorher alle Vokabeln lernen, die in einer Prüfung verlangt wurden und konnte mir diese dann noch für mindestens eine Woche ohne Wiederholung merken.
Ohne Immersion und Kontext ist das aber natürlich wertlos. Worte sind recht machtlos, wenn man nicht weiss wie man sie braucht, ausspricht bzw. mit welchen Worten sie oft benutzt werden (+ die Nuancen von ähnliche Worten zu unterscheiden) . Für das braucht man viel Immersion und dafür gibt es keine Abkürzung.

Wenn ihr weitere Fragen habt, stellt sie nur. Ich kann leider wirklich nicht sagen, warum ich mir dies alles merken kann bzw. habe eigentlich keine Supermethode für das Lernen von Vokabeln.

Tja. Ich hatte mir das als Ansporn genommen - mein Intensivkurs für Fortgeschrittene I kommt nicht zustande (es sei denn, es melden sich morgen noch eine Handvoll Leute an), und ich hatte ca eine Woche lang die (irrige) Hoffnung, ich könnte mir bis Mitte September die zweite Hälfte von Minna no Nihongo einpauken und dann den Intensivkurs II besuchen.
Leider muss ich feststellen: ich kriege es nicht hin. Die Grammatik ist bislang nicht das Problem, aber so viele Wörter in so (relativ) kurzer Zeit ist für mich nicht machbar. So viele Eselsbrücken kann ich mir gar nicht bauen, um mir das alles mehr oder minder zu merken, und ich merke auch, dass ich es nicht erzwingen kann, weil mein Gedächtnis / meine Aufmerksamkeit einfach schlapp macht.
Und es fängt an,mir den Spaß am Japanisch zu vergällen. Mist.
31.08.16 17:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.637
Beitrag #20
RE: Zukunft
traurig Das ist sehr schade mit deinem Kurs.
Schade, das dein Post hier nicht geholfen hat.

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
31.08.16 20:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Zukunft
Antwort schreiben