Antwort schreiben 
Zum Schwanen
Verfasser Nachricht
karadana


Beiträge: 35
Beitrag #1
Zum Schwanen
Ich habe an meinen letzten Deutschlandbesuch in einem Restaurant, das den Namen "zum Schwanen" hat, gegessen.

Warum heissen viele Restaurants "zum" und warum ist es "Schwanen" und nicht "Schwan"? Es gab ein Bild von einen Schwan auf der Tuer. Ist "Schwanen" ein altes Wort?
04.04.08 00:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
zongoku
Inaktiv

Beiträge: 2.973
Beitrag #2
RE: Zum Schwanen
Das Wort "schwanen" hat die Bedeutung "ahnen" (eine Ahnung/ein Vorgefühl haben). Es stammt höchstwahrscheinlich von "Schwan". Beim Singschwan ist die Vorstellung entstanden, die Schwäne sängen speziell vor ihrem Tod und könnten ihren Tod vorausahnen. In Mythologie und Sage sind Schwäne Begleiter von Nornen, Walküren oder weissagenden Frauen (bzw. diese können Schwanengestalt annehmen), also weiblichen Wesen, die zu Phrophezeihungen oder Verkündigungen fähig sind.

ist nicht von mir sondern von hier.

http://www.gutefrage.net/frage/woher-kom...zw-schwant
04.04.08 11:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
shakkuri


Beiträge: 1.387
Beitrag #3
RE: Zum Schwanen
Naja, es ging wohl weniger um ein Verb, als eher um die Frage, warum Restaurants "zum Schwanen", "zum Löwen", "zum Ochsen", etc. heissen. Also wieso man a.) "zum" verwendet, und b.) wieso das Restaurant nicht einfach "Schwan" heisst sondern eben "Schwanen". grins

接吻万歳
04.04.08 12:09
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
icelinx


Beiträge: 716
Beitrag #4
RE: Zum Schwanen
Es heißt nicht "zum Schwan", weil Schwan, wie auch 'ne Menge anderer Tiere in die Gruppe der sogenannten N-Deklination gehört.
http://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_De...eklination

Warum es "zu" heißt, könnte ich nur raten.
04.04.08 16:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
adv


Beiträge: 959
Beitrag #5
RE: Zum Schwanen
(04.04.08 00:52)karadana schrieb:Warum heissen viele Restaurants "zum" und warum ist es "Schwanen" und nicht "Schwan"? Es gab ein Bild von einen Schwan auf der Tuer. Ist "Schwanen" ein altes Wort?

Viele, vor allem älterer Gasthäuser, Restaurants etc. tragen solche Namen:
"Zum Hirschen", "Zum Ochsen", "Zum Schwanen", "Zum Bären"...
Namensgebend sind oft, wie Deinem Beispiel "Zum Schwanen" figürliche Darstellungen
von Tieren, aber auch Fabelwesen, Personen etc. über der Eingangstür,
an der Hausfassade oder in unmittelbarer Nähe des Gebäudes.

"Zum Schwanen" bezieht sich in deinem Fall auf das Restaurant, das
an der Eingangstür einen Schwan abgebildet hat.
"Zum Schwanen" = Gasthaus zu dem Schwanen". Warum das Gasthaus gerade
einen Schwan zum Erkennungszeichen gewählt hat, ist eine andere Frage.
Vielleicht bezieht es sich auf eine lokale Legende, eine alte Geschichte oder
aber nur auf die Vorliebe des Namensgebers für dieses Tier...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.04.08 23:57 von adv.)
04.04.08 23:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Botchan


Beiträge: 642
Beitrag #6
RE: Zum Schwanen
@karada
Zitat:Warum heissen viele Restaurants "zum" und warum ist es "Schwanen" und nicht "Schwan"?

(1) Warum ist es "Schwanen" und nicht "Schwan"?
Das liegt wohl daran, dass "Schwan" früher tatsächlich als Substantiv der "n-Deklination" (siehe Icelinx' Posting) betrachtet wurde. Heute ist das nicht mehr so: siehe Duden-Eintrag
Zitat:Schwan, der; -[e]s, Schwäne
Bei einem "n-Substantiv" müsste der Genitiv auch auf "-en" enden (wie z. B. der Automat, des Automaten usw.); tut er aber bei "Schwan" nicht mehr: der Schwan, des Schwan(e)s usw. Folglich ist der Dativ von "Schwan" heutzutage auch einfach "Schwan" - das war aber eben früher, als der Name des Gasthauses entstand, anders.

(2) Warum heissen viele Restaurants "zum"?
Eine gute Frage! Wie Adv schon schrieb, benannten (und benennen) sich Gasthäuser oft in dieser Weise. Nicht immer nur mit Tieren, sondern z. B. auch "Zu den drei Eichen", "Zum Hammerwirt", "Zur Wende" (echt!), "Zur alten Schmiede" usw.
Warum ein Gasthaus nun diesen oder jenen Namen hat, hängt wohl in aller Regel mit irgendeiner lokalen Begebenheit o. Ä. zusammen.

Aber warum viele Namen überhaupt mit der Präposition "zu" gebildet werden, ist noch eine andere Frage. Die Gasthäuser könnten ja einfach "Gasthaus Schwan" usw. heißen. Woher kommt das "zu"? Ich habe versucht, das herauszufinden, aber bisher kein Glück gehabt. Die großen Wörterbücher erwähnen in ihrer Liste zu "zu" in der Regel nur, dass das u. a. auch in Namen von Gaststätten usw. vorkommt. Diese Erwähnung findet sich unter der Rubrik "zu als Ortsangabe", wie z. B. "zu beiden Seiten des Flusses", "zu Hause sein", "zu Bett gehen" usw.

Meine Theorie: Vielleicht hießen die ersten Gasthäuser mit "zu" im Namen tatsächlich aus räumlichen Gründen so, also z. B. standen neben dem Gasthaus tatsächlich drei Eichen, deswegen war es dann das Gasthaus "zu (= bei) den drei Eichen", bzw. das Gasthaus "zur (= bei der) Schmiede". Und vielleicht wurde diese Art, Gasthäuser zu benennen, dann so als normal angesehen, dass man auch neue Namen so gebildet hat, ganz gleich, ob wirklich ein räumlicher Bezug vorhanden war: "Zum Schwan" (obwohl vermutlich nicht / nicht immer ein Schwan in der Nähe war) usw. Und vielleicht hat man dann die Gasthausschilder mit dem abgebildeten Schwan als den "Schwan" betrachtet, "bei dem" das Gasthaus steht ... wer weiß?
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.04.08 09:47 von Botchan.)
05.04.08 09:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
adv


Beiträge: 959
Beitrag #7
RE: Zum Schwanen
Hallo Botchan, ich denke, das Deine Theorie zum "zu" richtig ist. Einer der
häufigsten Gasthausnamen ist ja zB "Zur Post"; das Gasthaus zur Post war
in aller Regel genau an dem Ort vor dem die Postkutschen gewechselt wurden
und viele der Reisenden übernachteten oder zumindestens verköstigt wurden.
"Zur Post" war also in der Regel eine konkrete Ortsangabe.
Ähnlich viele andere häufige Namen wie "Zum Bahnhof"; "Zur Rennbahn" etc.
Ganz oft auch der Name "Zur Linde", womit i.d.R. die "Dorflinde" gemeint
war, ein Baum, die dessen Schatten man sich im Dorfanger traf und dessen
Nachbarschaft sich gut für den Dorfgasthof anbot.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.04.08 10:43 von adv.)
05.04.08 10:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
karadana


Beiträge: 35
Beitrag #8
RE: Zum Schwanen
Vielen Dank. Ich habe jetzt verstanden.
09.04.08 11:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Zum Schwanen
Antwort schreiben