Antwort schreiben 
Zurechtweisungen und Schließen/Löschen von Threads
Verfasser Nachricht
GeNeTiX


Beiträge: 456
Beitrag #1
Zurechtweisungen und Schließen/Löschen von Threads
Hallo!

Ich weiß, daß das Ganze immer mal wieder am Rande in anderen Threads diskutiert wird, aber ehrlich gesagt fällt es mir im Moment so extrem auf, daß es m.E. einen eigenen Thread wert ist und ich hoffe, ich kann konstruktiv rüberbringen, was ich meine.

Kann es sein, daß das "Schulmeistern", speziell von Ma-kun und das Löschen und Schließen von Threads im Moment ein wenig Überhand nimmt? Ich schreibe das absichtlich nicht per PN, weil ich nicht weiß, ob ich vielleicht mit meiner Sichtweise und "Empfindlichkeit" da ganz alleine stehe, oder ob andere das genauso wahrnehmen. Wenn die meisten das anders sehen, kann dieser Thread gerne ignoriert werden...

Ein Forum ist doch eine lebendige Angelegenheit, und im Moment habe ich den Eindruck, daß versucht wird, Threads in sehr sehr enge Bahnen zu lenken. Ich weiß, daß es durchaus eine anstrengende Aufgabe ist, ein Forum gut zu administrieren - das erlebe ich an anderer Stelle selbst, aber ich halte es für keinen guten Weg, permanent zu "schulmeistern" und es von der eigenen (möglicherweise auch nicht immer korrekten - auch Admins sind nur Menschen!) Sichtweise abhängig zu machen, ob ein Thread in Ordnung ist und ob die Leute, die an dem Thread beteiligt sind und andere, die vielleicht später mal ins Forum kommen, davon profitieren, oder nicht... Manchmal ergeben sich gerade aus den "Seitenanmerkungen" interessante Themen, die man später problemlos in einen anderen Thread auslagern kann, wenn man sie nicht gleich im Keim abwürgt. Diese Funktion gibt es in dieser Forensoftware doch sicher auch.
Und zwischen kontroversen Diskussionen und Flames sollte man meiner Meinung nach auch unterscheiden. Ich bin auch dafür, daß man es unterbindet, wenn Leute persönlich angegriffen werden. Aber: Man kann sich durchaus gegenseitig Argumente um die Ohren hauen und dies für sehr interessant und in keiner Weise für einen persönlichen Angriff halten, und es ist ärgerlich, wenn dann jemand kommt, sich und seine Einschätzung der Situation über die anderen stellt, die gerade diskutieren, und ihnen den Thread quasi unter dem Hintern wegzieht, mit der Begründung, ihre Diskussion sei schwammig und so könne man nicht diskutieren oder der Thread liefe in eine falsche Richtung, hätte keinen Japanbezug, obwohl der für andere klar erkennbar ist, etc...

Warum muß jeder Text, der vielleicht mit einem kleinen Augenzwinkern hier reingestellt wird, wie z.B. diese "ich habe nicht genug Geld"-Übersetzung gleich der Zensur zum Opfer fallen? Ich denke, eine Menge Mitleser fanden die Übersetzung sehr amüsant und aus den darauf folgenden Texten hat sich doch auch klar ergeben, daß man das so als zivilisierter Gaijin besser nicht schreiben sollte, und wie man es wohl eher machen würde.

Abgesehen davon findet man hier ständig in irgendwelchen Postings die Anmerkung "Flame gelöscht" oder "Rechtschreibung editiert" etc. Sollten das wirklich alles Flames und ganz furchbar schlechte Rechtschreibungen gewesen sein, dann gäbe es hier im Forum weit mehr Flames und Rechtschreibschwache, als in allen, in denen ich sonst unterwegs bin.

Ich mag dieses Forum hier, weil es speziell für Leute ist, die die japanische Sprache lernen, weil der Anteil von "Ich will auswandern"-Kiddies recht gering ist und die Teilnehmer zumeist ernsthaft an Japan und Japanisch interessiert sind und weil dieses Forum damit ziemlich alleine steht. Aber die Art, wie hier gelöscht und für meinen Geschmack zum Teil schon recht von oben herab zurechtgewiesen wird, hinterläßt bei mir einen unangenehmen Beigeschmack, weil man den Eindruck hat, der Admin vergißt manchmal, daß die Teilnehmer hier NICHT weniger intelligent oder diskussionsfähig und zur Beurteilung eines Diskussionsverlaufs und dessen Angemessenheit fähig sind, als er selbst. Das soll absolut nicht persönlich gemeint sein, denn Ma-kun als Menschen außerhalb des Internets kenne ich nicht und ich bin sicher, daß seine Freunde ihn nicht als arrogant bezeichnen würden, aber seine Auslegung der Admin-Rolle wirkt für mich gelegentlich schon ziemlich "von oben herab" und vergessend, daß er es hier mit erwachsenen, intelligenten Menschen zu tun hat, die sicher nicht diskutieren würden, wenn "man nicht mehr diskutieren kann". Wer hier diskutiert, der investiert in der Regel durchaus Zeit und "Hirnschmalz", um Postings zu schreiben und es ist ärgerlich, wenn diese dann "einfach so" dem virtuellen Shredder zum Opfer fallen.

Nur als aktuelles Beispiel - Der Reiki-Thread ist sicher ein bißchen kontrovers und in einigen Teilen auch schon persönlich, aber es haben mehrere Leute sich bemüht, ordentliche Übersetzungen zu machen, haben argumentiert und erklärt und entsprechend Zeit in ihre Postings investiert und es wird garantiert früher oder später wieder ein Reiki'ler hier aufschlagen und die Zeichen übersetzt haben wollen. Warum muß der gelöscht werden?

Tschüssi,
Anja
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.05.06 05:07 von GeNeTiX.)
14.05.06 04:29
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nora


Beiträge: 2.091
Beitrag #2
RE: Zurechtweisungen und Schließen/Löschen von Threads
Ich weiß nicht, ob Du Dich mit dem Thread mehr an andere Mitglieder wenden wolltest, lege aber kurz mal meine Sicht der Dinge dar (auch, wenn wir das wirklich schon sehr oft hatten).

Das Forum in der Ansicht, wie viel editiert werden soll, unter einen Hut zu bringen, ist unmöglich - soviel weiß ich nach drei Jahren inzwischen.

Ich und einige andere finden den Umgangston und die sinnlosen Einträge von Trollen wesentlich störender als die Löschungen. So etwas ist einzeln vielleicht nicht so schlimm, zieht aber in der Masse, wie es zum Teil vorkommt (z.B. vor etwa 2 Monaten), das ganze Forumsklima in den Keller. Dagegen hilft nun mal nur Löschen.

Dabei kann man nicht allen gerecht werden, das ist klar, aber es gibt keine ideale Alternative.

Und bei der Rechtschreibung gibt es gar keine Diskussion. Es ist ein Sprachforum, in dem auch Ausländer mitlesen und -lernen. Deswegen ist korrekte Rechtschreibung wichtig und auch schon seit Anbeginn des Forums Teil des Regelwerks.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.05.06 07:28 von Nora.)
14.05.06 07:27
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #3
RE: Zurechtweisungen und Schließen/Löschen von Threads
Irgendwie immer wieder dasselbe Lied. Dann singe ich gerne noch einmal meinen Cantus Firmus: Ich habe hier noch keine diesbezügliche Entscheidung seitens der Admins gesehen, die ich nicht nachvollziehen konnte.

Zitat: Ich mag dieses Forum hier, weil es speziell für Leute ist, die die japanische Sprache lernen, weil der Anteil von "Ich will auswandern"-Kiddies recht gering ist und die Teilnehmer zumeist ernsthaft an Japan und Japanisch interessiert sind und weil dieses Forum damit ziemlich alleine steht.
Dann frag dich einmal, warum das so ist. Ohne dieses strenge Durchgreifen würden sich Hinz und Kunz hier tummeln, aber atomu wäre nicht mehr da. Und einige "erwachsene und intelligente Menschen" (zu denen ich mich nicht rechne) auch nicht mehr... Ich finde schon erstaunlich, wie lange Ma-kun und Nora dieses Forum vor dem Abkippen bewahrt haben.

Was den "Reiki-Thread" angeht, bin ich nicht ganz ohne schlechtes Gewissen. Ich finde allerdings nach wie vor, dass man gut daran tut, sich deutlich von dieser "Reiki-Geschichte" abzugrenzen. Und denen auch für Übersetzungen hier kein Forum zu bieten. Das ist allerdings meine persönliche Meinung (für die ich jedoch meinen Kopf hinhalte und mich gerne - wie in dem Thread geschehen - diffamieren lasse). Aber es tut mir Leid wegen adv, der sich große Mühe gegeben hat, inhaltlich auf die Fragestellung einzugehen (im Gegensatz zu mir).

Edit: Rechtschreibung

正義の味方
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.05.06 10:06 von atomu.)
14.05.06 09:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (AU)
Unregistriert

 
Beitrag #4
RE: Zurechtweisungen und Schließen/Löschen von Threads
Bei der "Ich habe nicht genug Geld"-Übersetzung war Ma-kun ein Fehler unterlaufen ... er hat sich dafür mehrfach hier entschuldigt.
Ansonsten sehe ich das wie Atomu ... ohne Durchgreifen geht es leider nicht. Das gelingt den Admin hier in Anbetracht der Masse eigentlich recht gut. Wenn jmd. zu einem speziellen Beispiel nicht einverstanden ist, dann kann er das über PN melden, oder einen Vorschlag machen, wie man verfahren könnte. Die Entscheidungen sind ja nicht immer unumstösslich ;-)

Hier jetzt in geballter Ladung seinen Unmut über den Stil einer speziellen Person zu äussern finde ich etwas unpassend und auch in der dargebrachten Form schwierig zu diskutieren.

Zum Reiki-Thema sage ich mal nichts mehr ... aber generell wäre es schön, wenn wir uns alle noch ein bisschen mehr Sachlichkeit und Ergebnisorientierung auf die Fahne schreiben könnten. Dafür steht das Forum für mich hier und deswegen komme ich gerne hierher.
14.05.06 11:05
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
GeNeTiX


Beiträge: 456
Beitrag #5
RE: Zurechtweisungen und Schließen/Löschen von Threads
Zitat:Irgendwie immer wieder dasselbe Lied. Dann singe ich gerne noch einmal meinen Cantus Firmus: Ich habe hier noch keine diesbezügliche Entscheidung seitens der Admins gesehen, die ich nicht nachvollziehen konnte.

Also mir fallen da gleich mehrere ein... Persönlich geärgert, weil ich selbst davon betroffen war, hat mich natürlich auch das Abwürgen einer meiner Meinung nach durchaus interessanten Diskussion mit Bitfresser und Toji zum Thema Datenschutz und Einreise nach Japan, die meiner Meinung nach zwar kontrovers und nicht unbedingt "kuschelig" war, aber in keinem Moment persönlich böse und die für mich durchaus interessante, neue Perspektiven gebracht hat. Und ich finde es irgendwie dumm, zu behaupten, daß man ein Thema nicht diskutieren kann, weil es angeblich zu schwammig sei, wenn offensichtlich mindestens drei Leute genau das gerade mit einigem Einsatz und einiger Überzeugung tun... (Schwammig war m.E. an dem ganzen Thread nur das Wort "schwammig" und die Begründung, wieso der Thread geschlossen wurde). Und den Nachfolgethread, der daraufhin eröffnet wurde, und der uns quasi vorgeben sollte, in welcher Reihenfolge wir argumentieren dürfen, wenn wir es richtig machen wollen, schlicht arrogant. Ich bilde mir ein, Diskussionskultur gelernt zu haben (naja, zumindest diskutiere ich gerne und viel und habe normalerweise Spaß daran) und finde daher diese Art von Bevormundung störend vor allem habe ich keine Lust, Postings, die mich immerhin auch Zeit kosten, für den Mülleimer zu schreiben.

Zitat: Dann frag dich einmal, warum das so ist. Ohne dieses strenge Durchgreifen würden sich Hinz und Kunz hier tummeln, aber atomu wäre nicht mehr da. Und einige "erwachsene und intelligente Menschen" (zu denen ich mich nicht rechne) auch nicht mehr...


Meinst Du? Es geht mir ja nicht darum, daß hier gar nicht moderiert werden soll, wenn es grob OffTopic wird, speziell wenn die Themen albern werden und echte Trollerei soll natürlich auch gelöscht werden, aber ich denke, es würde nicht schaden sich bei Diskussionen, speziell unter Mitgliedern die schon länger hier unterwegs sind, und sich in der Regel um vernünftige Beiträge bemühen, ein wenig abwartender zu verhalten und nicht gleich zu maßregeln oder zu löschen. Wie gesagt, einen Diskussionsfaden, der sich in eine neue Richtung entwickelt, kann man leicht aus dem alten Thread heraustrennen und so lange es nicht persönlich wird, sind gerade diese Diskussionen, die sich wie im echten Leben natürlich entwickeln, ganz besonders spannend...

Nur als Beispiel - ich fände es sehr interessant (ganz im Gegenteil zum 1000. "wie schreibt man meinen Namen in Katakana"-Thread), hier mal über japanische Politik und die "Parteienlandschaft", sofern man in Japan davon überhaupt reden kann, und vor allem auch aktuelle Tagespolitik und entsprechende Entscheidungen zu diskutieren, weil ich glaube, daß hier Leute sind, mit denen man das gut könnte, aber ich befürchte, dieses Forum ist der falsche Ort dafür, weil es bei politischen Diskussionen meist irgendwann ein bißchen "heiß hergeht", selbst wenn alle sachlich bleiben.


Zitat:Was den "Reiki-Thread" angeht, bin ich nicht ganz ohne schlechtes Gewissen. Ich finde allerdings nach wie vor, dass man gut daran tut, sich deutlich von dieser "Reiki-Geschichte" abzugrenzen. Und denen auch für Übersetzungen hier kein Forum zu bieten. Das ist allerdings meine persönliche Meinung

... und ich finde es gut, daß hier nicht nur einfach die Übersetzung auf dem Silbertablett geliefert sondern eben auch mitgedacht und Kritik geübt wird, aber ich vermute mal, wegen der Kritiker ist der Thread gelöscht worden, nicht etwa wegen der ominösen Seite, die mit der Anfrage mitgeliefert wurde... (letzteres hätte ich durchaus nachvollziehen können) Ich finde, es hätte nichts dagegen gesprochen, wenn zukünftige Reiki'ler die ganze Diskussion hätten lesen können, bevor sie eine ähnliche Frage stellen... zwinker

Was die Rechtschreibung angeht... Mich darf gerne jeder per PN oder sonstwie drauf hinweisen, wenn ich Fehler mache oder Dinge schreibe, die jemand angreifen könnten, und ich würde sie umgehend korrigieren. Wenn aber jemand Fremdes in meinem Posting rumeditiert, dann ärgert mich das. Ist mir persönlich noch nie passiert, aber ich finde es einfach fairer, dem Urheber seinen Text zu lassen und höchstens dann zu ändern, wenn dieser selbst dazu nicht bereit ist. Generell glaube ich, daß man vielleicht vor dem Schließen und Löschen von Threads sich zumindest mit den daran beteiligten Nicht-anonymen Usern abstimmen bzw. sie wenigstens vorwarnen könnte... Da ein Forum vor allem von seinen regelmäßigen Nutzern lebt, fände ich es nur fair, sie bei solchen Entscheidungen nicht zu übergehen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.05.06 12:46 von GeNeTiX.)
14.05.06 11:39
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
shakkuri


Beiträge: 1.387
Beitrag #6
RE: Zurechtweisungen und Schließen/Löschen von Threads
Sehe ich 100% wie GeNeTiX.
Mir ging es auch schon gelegentlich so, dass ein richtig interessanter Thread plötzlich verschwunden oder gesperrt war.
Man sollte sich mehr auf das "Selbstreinigungsvermögen" des Forums verlassen. Wenn jemand Scheiße schreibt wird derjenige doch sowieso von den anderen ignoriert und sehr schnell die Lust am posten verlieren. In den allermeisten Fällen erledigen sich solche Probleme von selbst.
Und wenn doch mal nicht, kann man ja immer noch die Admin-Keule auspacken... grins

接吻万歳
14.05.06 12:08
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nora


Beiträge: 2.091
Beitrag #7
RE: Zurechtweisungen und Schließen/Löschen von Threads
Wir verändern ausschließlich in Beiträgen von Anonymen Usern die Rechtschreibung, da die nicht selbst editieren können, oder bei Mitgliedern, die wir mehrmals deswegen angeschrieben haben und die der Bitte nicht nachgekommen sind.

Manchen wird zu wenig, manchen zu viel editiert. Wenn ihr eine bestimmte Diskussion gerne nicht gelöscht bzw. einen Eintrag ungerechtfertigt bearbeitet seht, schreibt uns eine Kurznachricht. Es läßt sich da alles bereden und auch wir lassen uns mit Argumenten überzeugen.

Ansonsten ist die Diskussion müßig: Wann welcher Eintrag zu löschen sei und wann man einen Flame rausnehmen muß, ist nun mal letztlich immer diskutabel und hängt ganz vom jeweiligen Thread ab. Man kann da schlecht im Vorhinein Richtlinien festlegen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.05.06 12:59 von Nora.)
14.05.06 12:58
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Miroku


Beiträge: 74
Beitrag #8
RE: Zurechtweisungen und Schließen/Löschen von Threads
Ich stimme GeNeTiX vollkommen zu.

Seit Noras China-Urlaub bin ich mit der Moderation hier im Forum sehr unzufrieden (aus den gleichen Gründen, wie GeNeTiX). Ob es vorher besser war, kann ich nicht beurteilen, da ich noch nicht sehr lange hier lese.

Auch ich habe keine Lust, "für den Mülleimer" zu schreiben und halte mich daher mit Beiträgen in letzter Zeit sehr zurück. Ich möchte mich auch nicht in Threads einlesen, wenn diese vielleicht abgewürgt, geschlossen oder gelöscht werden. Daher lese ich hier viel weniger als früher und kann auch nicht beurteilen, ob die Moderation in letzter Zeit wieder moderater geworden ist.

Mich stört auch, daß hier teilweise kompletter Unsinn geschrieben wird, der nicht "wegmoderiert" wird (z.B. Frage nach "farb(e) love"). Aber lieber bin ich bereit Unsinn zu ignorieren als eine übermäßige Zensur zu akzeptieren.
Ich finde es extrem verwirrend, wenn ganze Threads plötzlich kommentarlos verschwinden.

Bezüglich gelöschter Flames wäre es schön, wenn man nachschauen könnte, was ürsprünglich geschrieben wurde, um zu entscheiden, ob man sich beleidigt fühlen möchte oder nicht.
Da die Rapidforum-Software leider technisch sehr beschränkt ist läßt sich soetwas vermutlich nicht realisieren.

Ich bin froh, daß das Thema einmal von einem renommierten User angesprochen wird, sonst hätte ich vielleicht selbst eine Diskussion dazu gestartet.
Mir ist klar, daß es schwer ist, eine gut Moderation durchzuführen.

Es gibt keine dummen Fragen, sondern nur dumme Antworten.
14.05.06 13:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Miroku


Beiträge: 74
Beitrag #9
RE: Zurechtweisungen und Schließen/Löschen von Threads
Zitat:Die Entscheidungen sind ja nicht immer unumstösslich ;-)

Können Löschungen rückgängig gemacht werden? Scheinbar nicht.

Es gibt keine dummen Fragen, sondern nur dumme Antworten.
14.05.06 13:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nora


Beiträge: 2.091
Beitrag #10
RE: Zurechtweisungen und Schließen/Löschen von Threads
In fast allen Fällen kündigen wir die Löschung von Threads vorher an. Wenn ein Flame gelöscht wurde, könnt ihr uns gerne immer fragen, was da stand. Wir speichern auch bei brenzligen Fällen Threads ab, bevor wir sie löschen - so kann zur not tatsächlich alles rekonstruiert werden.

Ich glaube, sonderlich geändert hat sich das Moderationsverhalten von Ma-kun und mir nicht. Wie gesagt, fragt uns bitte in allen konkreten Fällen - so allgemein bringt die Diskussion nichts und läuft letztlich auf die Frage "Moderieren oder nicht moderieren" hinaus.
14.05.06 13:59
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Zurechtweisungen und Schließen/Löschen von Threads
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Editieren und Löschen Hachiko 6 412 15.03.18 13:54
Letzter Beitrag: Hachiko