Antwort schreiben 
kotoba ga takusan arimasu
Verfasser Nachricht
Taka


Beiträge: 338
Beitrag #1
kotoba ga takusan arimasu
Gibt es in der japanischen Sprache mehr Wörter als im Deutschen? Ich meine, ohne die zusammengesetzten (Wagenfarbe, Milchkaffe etc) mitzuzählen? Oder in Vergleich zu Englisch?

Ich bedanke mich bei allen, die mir beim beantworten meiner vielen Fragen helfen (^_^)
02.06.05 20:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
gokiburi


Beiträge: 1.415
Beitrag #2
RE: kotoba ga takusan arimasu
Man nehme:

1 gutes Wörterbuch (deutsch)
1 gutes Wörterbuch (japanisch)
1 Stift und 1 Notizzettel (möglichst groß)
viel Zeit

Anleitung:
zählen
notieren
grins

♪♪あぁ蝶になる、あぁ花になる、
恋した夜はあなたしだいなの、♪♪
あぁ今夜だけ、あぁ今夜だけ、
もうどうにもとまらない!!! ♪♪  山本リンダ
02.06.05 21:22
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
zongoku
Inaktiv

Beiträge: 2.973
Beitrag #3
RE: kotoba ga takusan arimasu
Die Deutsche Sprache beinhaltet sehr viele Woerter. Auch Wortzusammensetzungen. Viele dieser Zusammensetzungen gibt es nicht im Japanischen.

Aber es gibt viel mehr Begriffe im Deutschen als im Japanischen.
Viele dieser Begriffe muessen manchmal mit ganzen Saetzen definiert werden.

Es kommt aber auch mal vor, dass es im Japanischen ein Wort gibt, welches, um es zu erklaeren, im Deutschen, vieler Worte benoetigt.

Wie das Statistische Verhaeltnis aussieht, kann ich nicht sagen.
Es gibt sowohl im Deutschen als auch im Japanischen viele Woerter die gleich klingen, jedoch eine andere Bedeutung haben. (Manchmal kann man diese Varianten besser verstehen, wenn man die Kanji vor Augen hat, aber wenn diese gesprochen werden, sind keine Kanji vorhanden. Da muss man den Kontext und die Situation erfassen, um die Bedeutung zu verstehen).

Tja wenn man die Deutschen Woerter zb. gehen, aufgehen, abgehen, vergehen, begehen, niedergehen etc. nur auf gehen reduziert, dann glaube ich dass beide Sprachen in etwa die gleiche Anzahl an Worten haben.

Dann muss man aber beruecksichtigen dass die Importierten Worte, aus USA und anderen Laendern einen sehr grossen Anteil in der japanischen Sprache haben. Zieht man diese auch noch weg, landet man in etwa zu der Zeit der Shogune.
02.06.05 21:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
gokiburi


Beiträge: 1.415
Beitrag #4
RE: kotoba ga takusan arimasu
Genaugenommen wurden zu allen Zeiten -also auch lange vor den Shogunen- fremdsprachige Worte ins Japanische übernommen, vor allem aus dem Chinesischen. Der Anteil der reinjapanischen Worte am Gesamtwortschatz ist dementsprechend gering.

♪♪あぁ蝶になる、あぁ花になる、
恋した夜はあなたしだいなの、♪♪
あぁ今夜だけ、あぁ今夜だけ、
もうどうにもとまらない!!! ♪♪  山本リンダ
02.06.05 22:18
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
MichaelR


Beiträge: 146
Beitrag #5
RE: kotoba ga takusan arimasu
Es ist weniger die absolute Zahl von Wörtern einer Sprache interessant als der aktiv verwendete Wortschatz in Umgangssprache und Alltagstexten.
Das Englische z.B. hat einen extrem mächtigen Wortschatz, einen der größten aller Sprachen, aber eine recht kompakten Wortschatz im Alltagsgebrauch.
Das japanische hat die Eigenart recht viele Wörter um Alltagswortschatz zu besitzen. Dies ist zumindest mein subjektiver Eindruck. Ich kann trotz eines (passiven) Wortschatzes von zur Zeit 5000 Wörtern nur mit Mühe Alltagstexte lesen. Im englischen sind 5000 Vokabeln mehr als ausreichend für das alltägliche überleben.

~物理学者が出来ない事はない~
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.06.05 23:44 von MichaelR.)
03.06.05 23:43
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #6
RE: kotoba ga takusan arimasu
Ich zitiere einen Beitrag von Holger aus einem anderen Thread, der genau meine subjektiven Erfahrungen bestätigt:

Zitat: ... Es gibt dazu verschiedene Untersuchungen. Eine der bekannteren stammt von Kintaichi Haruhiko, trägt den einprägsamen Titel "Nihongo" und stellt gegenüber, daß man mit den 1000 häufigsten französischen Wörtern 83,5% des Inhalts aller alltagsfranzösischen Sätze verstehen kann. Mit den 1000 häufigsten japanischen Wörtern jedoch nur 60% des Inhalt von japanischen Alltagssätzen. Stockt man den Französischwortschatz auf 5000 Wörter auf, versteht man 96% des Inhalts französischer Texte; um jedoch im Japanischen auf dieselben 96% Inhaltsverständnis zu kommen, muß man ca. 22.000 japanische Vokabeln beherrschen. Ich sag's nochmal, damit es richtig wirkt: Zweiundzwanzigtausend.

Das ist jetzt EINE Zählung, andere Forscher kommen zu zahlenmäßig anderen Ergebnissen, aber ALLE sind sich einig in der Tendenz: Japanisch gehört ganz klar zu den Sprachen der Welt, die nicht nur extrem viele Vokabeln besitzen, sondern eben auch extrem viele davon tatsächlich im Alltag verwenden. (Im Unterschied z. B. zu Deutsch oder Französisch, wo die Sprachen zwar auch sehr viele Vokabeln besitzen, aber die allermeisten davon von den meisten Sprechern nie oder so gut wie nie verwendet werden).

正義の味方
04.06.05 07:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
kotoba ga takusan arimasu
Antwort schreiben