Antwort schreiben 
... manchmal fühlt man ...
Verfasser Nachricht
Taka


Beiträge: 338
Beitrag #1
... manchmal fühlt man ...
1) Man muss nicht (immer) alles sagen / erwähnen, manchmal fühlt man Dinge / es einfach ...

2) Mein Gefühl sagt mir, dass ...

Kann mir jemand helfen?

Ich bedanke mich bei allen, die mir beim beantworten meiner vielen Fragen helfen (^_^)
22.02.06 23:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
zongoku
Inaktiv

Beiträge: 2.973
Beitrag #2
RE: ... manchmal fühlt man ...
One has not to say everything, sometimes one is feeling it.
時々人は、人がすべてを言う必要はないとそれを感じています。

One must not tell everything, because sometimes one is feeling it.
人が時々それを感じているので、委細を話してはいけません。

I have the feeling.
私には、感じがあります。
23.02.06 01:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #3
RE: ... manchmal fühlt man ...
時々、Zongokuが何も知らないくせに、全部の答えをコピーするしかできないって感じがあるんだけど・・・・
Wenn das jemand übersetzen möchte, bitte. ich denke aber, dass dieser Beispielsatz nochmal auf das Problem mit kanji Bezug nimmt.

T-man
23.02.06 16:24
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bitfresser


Beiträge: 1.702
Beitrag #4
RE: ... manchmal fühlt man ...
Zitat:時々、Zongokuが何も知らないくせに、全部の答えをコピーするしかできないって感じがあるんだけど・・・・

ICH HABE DAS GEFÜHL, dass es anonyme User gibt, die nichts anderes im Kopf haben als hier Streit zu suchen.

If you have further questions ...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.02.06 16:54 von Bitfresser.)
23.02.06 16:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
zongoku
Inaktiv

Beiträge: 2.973
Beitrag #5
RE: ... manchmal fühlt man ...
Das habe ich nun von meiner Gutmuetigkeit.
23.02.06 17:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
mizu


Beiträge: 116
Beitrag #6
RE: ... manchmal fühlt man ...
Keine Ahnung was da steht, aber nimms dir nicht zu Herzen zongoku!

(\__/)
(O.o )
(> < )
This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world domination.
23.02.06 18:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ma-kun
Administrator

Beiträge: 2.020
Beitrag #7
RE: ... manchmal fühlt man ...
Ein schöner Beispielsatz für das, was wir hier im Forum unter nicht konstruktiver Kritik verstehen, T-Man. Selten, daß jemand so genau das trifft, worum wir in dem blauen Kästchen, das jedesmal erscheint, wenn man einen Beitrag schreiben will nicht bitten.

Was nun zongokus Vorschläge betrifft: Ich fürchte, daß wir hier die Grenzen der Übersetzungsmaschine sehen (Gefühlsdinge sollte man keiner Maschine anvertrauen). Der letzte Vorschlag geht in die richtige Richtung: Es gibt die Wendung "to iu kanji ga aru", mit der man einen Satz abschließen kann. Sie passt relativ gut.
Vielleicht wäre es aber besser, Taka, wenn Du Dich zuvor mit den unterschiedlichen Ausdrücken für das Fühlen beschäftigst, bevor Du Dich an diese Aufgabe wagst. Du hast ja schon ein Thema dazu eröffnet.
23.02.06 18:38
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
GeNeTiX


Beiträge: 456
Beitrag #8
RE: ... manchmal fühlt man ...
@Ma-kun: Ich finde, die drei Sätze waren nahezu ein Paradebeispiel für das, was ich vor ein paar Wochen als "Google/Wikipedia-Problem" bezeichnet habe... Es nützt einfach nichts, Wissen irgendwo zu kopieren, wenn man nicht die Kompetenz hat, zu beurteilen, ob es korrekt ist, oder nicht.

Nervig wird das dann, wenn man als Fragesteller ebenfalls nicht beurteilen kann, ob die Antwort stimmen könnte und der Antwortende nicht sagt "das hab ich von Google" sondern lieber eigenes Wissen vorspielt, denn dann übernimmt der Fragesteller die Fehler am Ende noch.

Jeder weiß doch, wie "gut" Online-Übersetzungsmaschinen funktionieren und daß sie bei Ausdrücken, die sich nicht wörtlich übersetzen lassen, sowieso völlig versagen. Und ich vermute, doch, speziell du, als jemand der sich im technischen Bereich auskennt, weißt um die Probleme, die sich beim automatisierten Übersetzen ergeben, und weißt auch, daß die Grenzen von Übersetzungsmaschinen nicht erst bei Gefühlsdingen anfangen sondern daß es purer Unsinn ist, eine Online-Übersetzung zu posten, wenn jemand um eine Übersetzung bittet, weil man mit 99%iger Sicherheit davon ausgehen kann, daß sie falsch ist. Wer es ausprobieren will, übersetze doch einfach mal zwischen Deutsch und Englisch bei Google... hoho Da kommen häufig sehr putzige Dinge bei heraus!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.02.06 14:03 von GeNeTiX.)
25.02.06 13:50
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ma-kun
Administrator

Beiträge: 2.020
Beitrag #9
RE: ... manchmal fühlt man ...
Ja, die Sätze sind so leider nicht brauchbar. Wie gesagt, man sollte so etwas keiner Maschine anvertrauen.
25.02.06 14:00
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
icelinx


Beiträge: 716
Beitrag #10
RE: ... manchmal fühlt man ...
Zitat:Nervig wird das dann, wenn man als Fragesteller ebenfalls nicht beurteilen kann, ob die Antwort stimmen könnte und der Antwortende nicht sagt "das hab ich von Google" sondern lieber eigenes Wissen vorspielt, denn dann übernimmt der Fragesteller die Fehler am Ende noch.

Das stimmt, was "Übersetzungs"-Maschinen betrifft zu 100%.
Vielleicht sollte man sie besser "Erahnungsmaschinen" bezeichnen ........ zwinker
Ich denke, diese leisten wertvolle Hilfe, um den Inhalt eines fremdsprachigen Textes grob zu "erahnen", aber natürlich keinesfalls als Übersetzungsersatz.
Völlig versagen diese, wenn der Quelltext mit Umgangssprache und [url]http://de.wikipedia.org/wiki/Ellipse_%28Sprache%29[url] versehen ist.

Was Wikipedia betrifft, so denke ich, dass es durch die offene Plattform zwar Platz für Falsches gibt, aber auch genug Kontrollinstanzen, dies zu korrigieren.
Wissen ist nichts 100%iges und man muss sich meistens mit igendwelchen Quellen begnügen. Sicherheit bietet vielleicht der Rückgriff auf 2 oder 3 voneinander unabhängier Quellen, aber keine absolute. Weil schon alleine X von Y abschreibt ........ zwinker

Zum guten Ton sollte es aber schon gehören, nicht selbst Erlebtes mit einem Quellenhinweis zu versehen. Das stimmt schon ............
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.02.06 15:45 von icelinx.)
25.02.06 15:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
... manchmal fühlt man ...
Antwort schreiben