Antwort schreiben 
sich auf die Zeit verlassen
Verfasser Nachricht
自動車学校
Gast

 
Beitrag #1
sich auf die Zeit verlassen
Aus der Web-Site eines österreichischen Unternehmens:
Ein Unternehmen schreibt Geschichte
Wer Geschichte schreiben will, darf sich nicht nur auf die Zeit verlassen. Vielmehr
geht es darum, mit ihr zu gehen. Also sie optimal zu nutzen.


Meine Frage:
Was ist mit "sich auf die Zeit verlassen" und "mit ihr (der Zeit) gehen" gemeint,
in Zusammenhang mit "Geschichte schreiben" und "Zeit optimal nutzen"?

Jedes Wort ist klar, aber die Sätze sind im Ganzen etwas rätselhaft für mich, einen Nicht-Muttersprachler.
Für jede Hilfe wäre ich dankbar.
11.05.19 13:55
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Haruto


Beiträge: 122
Beitrag #2
RE: sich auf die Zeit verlassen
das ist in der Tat rätselhaft. Ohne den Zusammenhang kann man "sich auf die Zeit verlassen" nicht interpretieren. Es bedeutet erst einmal überhaupt nichts, ist sozusagen (absichtlich) Unsinn. Typisch Werbung.
"mit der Zeit gehen" ist dagegen eine übliche Redewendung: sich Neuerungen oder modischen Strömungen nicht widersetzen, nicht zu konservativ sein.
Sieht ein wenig nach einem Werbetext für einen Uhrenhersteller aus, weil so mit dem Wort "Zeit" gespielt wird.
?
11.05.19 19:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Leo Nemeaeus


Beiträge: 58
Beitrag #3
RE: sich auf die Zeit verlassen
Das wird so viel heißen wie "nicht in Versuchung geraten, (ausschließlich) die Zeit für sich arbeiten zu lassen" (= "auf sie zu warten, während man selbst müßig bleibt"), sondern stattdessen selbst aktiv werden und den Trend, den der Zeitgeist vorgibt, für sich selbst nutzen (= "mit der Zeit gehen, sodass man sich ihr rechtzeitig anpasst"); vgl. Bismarcks Mantel der Geschichte.

Nemeaeus.
12.05.19 01:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 2.933
Beitrag #4
RE: sich auf die Zeit verlassen
@ "gut gebrüllt Löwe"habe ich mir gedacht und dazu einen netten Link gefunden mit 16 Bildern https://www.derwesten.de/panorama/gut-ge...61867.html

und jetzt wollte ich es genauer wissen, warum mir der Link so gut gefallen hat:
DENN ICH HÄTTE NICHT GEWUSST, DASS ICH SHAKESPEARE ZITIERT HATTE -ABER GOOGLE MACHT ES MÖGLICH
Thisbe tritt auf.
Thisbe.
Dies ist ja Nickels Grab; wo ist mein Liebchen denn?

Löwe.
Oh! (Der Löwe brüllt, Thisbe läuft davon.)

Demetrius.
Gut gebrüllt, Löwe!

Theseus.
Gut gelaufen, Thisbe!

Hippolyta.
Gut geschienen, Mond! - In der Tat, der Mond scheint mit vielem Anstande.

(Der Löwe zerreißt den Mantel der Thisbe.)

@LEO und deine Erklärung gefällt mir sehr gut, aber ich denke auch an die Zeit, die Wunden heilen soll und an die Meinung eines Psychotherapeuten: sich auf die Zeit zu verlassen ist nicht sicher, es ist besser, rechtzeitig Hilfe zu suchen.

Das gilt auch für Wunden NACH OPERATIONEN, die für ein Rezidiv sprechen nach Entfernung einer bösartigen Sache, oder nur für schlechte Wundheilung.

Aber in der Anfrage ist es sicher als ein Ansporn zur Aktivität gemeint, die nicht im medizinischen Bereich gedacht war.

Der Zusammenhang wäre interessant.
Aber mit deinem Nick 自動車学校 handelt es sich vermutlich um Werbung für ein Elektroauto, um mit der Zeit zu gehen.

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.05.19 11:33 von yamaneko.)
12.05.19 06:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Phil.


Beiträge: 380
Beitrag #5
RE: sich auf die Zeit verlassen
Wer Geschichte schreiben will, darf sich nicht nur auf die Zeit verlassen. Vielmehr
geht es darum, mit ihr zu gehen. Also sie optimal zu nutzen.


Wer schreibt eigentlich Geschichte?
Allgemein sind es Menschen, die etwas fuer die Menschheit erfinden oder erfunden haben.
Die in den Vikipaedias erwaehnt werden. Solche die auch Schlechtes in der Welt getan haben, schreiben auch Geschichte.

Napoleon, Julius Caesar, die Roemer, die Griechen und alle anderen. Diese sind sogar schon Geschichte. Das bedeutet, dass sie bereits gelebt haben.
Als Boesewichte waer da H**ler, Jack the Ripper etc.

Aber wer Geschichte schreiben will, der soll sich spurten, sich beeilen dies heute und jetzt zu tun. Da die Zeit sehr bald zu Ende ist, wo diese Person hier unten herumwandelt. (also noch zu Lebzeiten und noch was aendern kann).

Mit der Zeit gehen, bedeutet, dass man hier und jetzt, alles verwendet, was diese heutige Zivilisation und Technik, einem zur Verfuegung gibt, um daraus was Vernuenftiges zu kreieren. (zu schaffen, zu entwickeln etc).

Da haben wir heute Computer.
Wir haben Woerterbuecher.
Wir haben das Internet.

Was eigentlich hindert uns daran, all diese Komponenten zu vereinen?
Und was entsteht daraus? Eine Datenbank, welche tausende Baeume das Leben rettet und anderweitig verwendet werden kann. So zB. bei viel mehr Sauerstoffproduktion etc.

Oder wie ich es mal in der Firma vorgeschlagen hatte, einen Bewegungsmelder mit der Lichtanlage zu verbinden.
Und das funktioniert auch.

Mate Translate zB ist eine Firma, die heute im Begriffe steht, Geschichte zu schreiben.
Wie sie das fertig bringt, die Partikel immerzu richtig zu setzen, ist mir schleierhaft. Aber sie kanns.
Was sind das fuer Algorithmen, die eine solche Uebersetzung moeglich machen.
Das wuerde mich sehr interessieren.

Die Zeit optimal zu benutzen?

Nun ja, es gibt Menschen, die leben einfach so in den Tag hinein.
Andere verwenden jede freie Stunde, wenn gar Minute, um an einem Lebenswerk zu arbeiten.
Dieses zu vervollkommnen. Ohne Ruecksicht auf Freizeit oder Kosten und schon gar nicht auf Kritik von aussen zu reagieren.
Und noch weniger ein Dankeschoen fuer ihre geleistete Arbeit zu bekommen. Obwohl das Honig auf deren Seele waere.

Man kann Rezepte lesen, dann sind die Informationen nur fuer eine Person.
Man kann aber auch diese Rezepte in eine Datenbank geben und darauf hin kann man nach vorhanderen Zutaten im Kuehlschrank, sich saemtliche Menus aus dieser Datenbank ansehen, die man damit machen kann.
Und eventuell, diese fuer die Menschheit bereitstellen.

Update heute: Mega Datenbank mit 1.271 Mio. Datensaetzen. wadoku-4.jar = Prg.
Japanisch Suche mit Kleinbuchstaben, Deutschsuche mit erstem Buchstaben Gross geschrieben. Alles Romaji, ausser Kanji.
https://www.japanisch-netzwerk.de/attachment.php?aid=1313
13.05.19 10:17
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
自動車学校
Gast

 
Beitrag #6
RE: sich auf die Zeit verlassen
Ich danke euch für eure Antworten, die mir sehr hilfreich sind.
Für beide Ausdrücke muss Japanisch erklärend sein und sieht etwas umständlich aus,
wenn man verständliches Japanisch formulieren will. Eine wörtliche Übersetzung tut nicht.
Für "sich auf die Zeit verlassen" 座して時機を待つ, und "mit der Zeit gehen" 時流に遅れず足並みを揃える
sind mein Vorschlag.
Dazu hat der Begriff "Zeit" verschiedene Bedeutungen, deren Übersetzung ins Japanische jeweils unterschiedlich wird. Welches japanisches Wort zu wählen ist, wird dann ein Kopfzerbrecher.
So ist Deutsch immer noch schwierig.
Vielen Dank nochmals.
14.05.19 03:23
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Phil.


Beiträge: 380
Beitrag #7
RE: sich auf die Zeit verlassen
sich auf die Zeit verlassen, = sich darauf verlassen, und kommt dem Sinn gleich, wie sich auf jmd verlassen.

mate translate uebersetzt es mit:
「時間に頼る」
Transliteration
`Jikan ni tayoru'

Das gleiche Verb wie tanomu - bitten.

Datenbanken sind mehr als Woerterbuecher.
1 buryoku ni tayoru SICH AUF DIE BAJONETTE STUETZEN // MILIT 武力頼
2 chokkan ni tayoru SICH AUF SEINE INTUITION VERLASSEN // GEFUEHL 直感頼
3 chokkan ni tayoru SICH AUF SEINEN INSTINKT VERLASSEN // GEFUEHL 直感頼
4 chokkan ni tayoru SICH NACH SEINEN GEFUEHLEN RICHTEN // GEFUEHL 直感頼
5 hito no chikara ni tayoru na BAUE NICHT AUF FREMDE HILFE // KEY 人力頼
6 hito no chikara ni tayoru na HILF DIR SELBST SO HILFT DIR GOTT // RELIG 人力頼
7 hito no chikara ni tayoru na VERLASSE DICH NUR AUF DICH SELBST // KEY 人力頼
8 jiryoku ni tayoru SICH AUF SEINE EIGENE KRAFT VERLASSEN // KEY 自力頼
9 moppara kare no shiji ni tayoru STAENDIG AUF SEINE UNTERSTUETZUNG ANGEWIESEN SEIN // KEY 専彼支持便
10 musuko ni tayoru SICH AUF SEINEN SOHN STUETZEN // KEY 息子頼
11 x ni tayoru RECHNEN (AUF JMD // KEY 頼
12 x ni tayoru SICH VERLASSEN (AUF ETWAS // KEY 頼

interessant! habs mal uebernommen. Sich setzend auf die Zeit warten.
" 座して時機を待つ, suwashite jiki o matsu.


"Mit der Zeit gehen", bedeutet auch "mit der Mode gehen".
時流に遅れず足並みを揃える
Jiryū ni okurezu ashinami o soroeru

mate translate: 時代とともに動く」
Transliteration
`Jidai to tomo ni ugoku'

in 13 WB gefunden.
1 fuuchoo ni sakarau NICHT MIT DER ZEIT GEHEN // FIG. 風潮逆
2 jidai to tomo ni ayumu MIT DER ZEIT GEHEN // ZEIT 時代共歩
3 jidai to tomo ni susumu MIT DER ZEIT GEHEN // ZEIT 時代共進
4 toki to tomo ni susumu MIT DER ZEIT GEHEN // KEY


kommt das so hin?
in meiner Datei werden nur die verwendeten Kanji angezeigt. Die sind mir wichtiger als Silbenschriften.

Update heute: Mega Datenbank mit 1.271 Mio. Datensaetzen. wadoku-4.jar = Prg.
Japanisch Suche mit Kleinbuchstaben, Deutschsuche mit erstem Buchstaben Gross geschrieben. Alles Romaji, ausser Kanji.
https://www.japanisch-netzwerk.de/attachment.php?aid=1313
14.05.19 11:11
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Leo Nemeaeus


Beiträge: 58
Beitrag #8
RE: sich auf die Zeit verlassen
Kannst du mal bitte sehr mit dem maschinell-machinistischen Unrat wegbleiben und die Grenzen dieser Technik akzeptieren, ohne dass man sich hier seitenweise durch Kokolores lesen muss? Merci beaucoup. Als ob die Maschine wüsste, was hier mit "Zeit" zu denken ist, also bitte. "habs mal uebernommen. Sich setzend auf die Zeit warten." Ja, nimm am besten jede vorsichtige vorläufige Entwurfsfassung und wundere dich, warum kein Mensch die Datenbank haben will; Hint: vielleicht weil die Redaktion fehlt?

Zur Sache:
Ich habe nicht den Eindruck, dass 時機 dasselbe meint wie "die Zeit (schlechthin; das ist: ihr Verstreichen)" im Fall von "sich auf die Zeit verlassen" im Sinne von "die Zeit für sich arbeiten lassen" = "die Zeit als Ressource heranziehen".

時機 scheint eher den Kairos zu meinen (https://ja.wikipedia.org/wiki/カイロス , etwas unergiebig; besser vielleicht tatsächlich die deutsche Fassung); der Kairos ist ein Gott, der klassisch als Glatzkopf dargestellt ist, dem einzelne wenige besonders lange Haarsträhnen wachsen; an denen muss man ihn packen, sonst ist er vorüber, und man greift nur die Glatze.

Meines Erachtens bedeutet die deutschsprachige Wendung aber "sich das schiere Verstreichen der Zeit insofern als nützlich zu denken, als man weiß, dass der Status quo niemals unterschritten werden, sondern alles nur besser werden kann"; zum Beispiel wenn man liberalistische politische Positionen vertritt (gleichgeschlechtliche Ehe, Gleichstellung der Frau, mit Abstrichen vielleicht auch manche umweltpolitischen Fragen) und weiß, dass man nur abwarten muss, bis das eigene Anliegen Erfolg haben wird, weil sich in der Zwischenzeit die Auffassung der Allgemeinheit geändert haben wird. Oder wenn man eine Stadt belagert und weiß, dass die Nahrungsmittelvorräte der Belagerten begrenzt sind und dass kein Entsatz rechtzeitig eintreffen wird.

Die Werbung scheint damit zu spielen, dass diese normalerweise erfolgreiche Strategie dazu führen kann (wenn man sie am falschen Gegenstand ausprobiert), dass sich die Dinge ungünstig entwickelt; wahrscheinlich weil man auf der falschen Seite der Geschichte steht und nicht mit der Zeit gegangen ist. Ich denke etwa an politische Rückzugsgefechte bei der Absenkung des Wahlalters.

Jedenfalls lese ich in beiden "Zeit"-Vorkommen den Chronos.

Nemeaeus.
15.05.19 21:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Phil.


Beiträge: 380
Beitrag #9
RE: sich auf die Zeit verlassen
Ich verstehe nur Bahnhof?
Deine Ausfuehrungen sind Boehmische Doerfer fuer mich!
Keine Ahnung was du schreibst und damit meinst?

Hab die Akademische Laufbahn niemals eingeschlagen. Bei mir hat es nur bis zum 8ten Schuljahr gelangt.
Versuch es doch mal so zu erklaeren, dass es auch Volksshulschueler verstehen.

Danke. Merci!

So konfus zu denken faellt mir, ehrlich gesagt schwer.
Tut mir leid.

Zeit ist Zeit. Da aendert sich erst mal gar nichts daran.
Freizeit, Dienstzeit, Schulzeit sind an sich definiert und zeigen auf einen gewissen Zeitraum hin.
Auf eine Zeit warten, bis einen Gelegenheit kommt.
Ich nehm mir die Zeit, die ich sonst vertroedeln tue und versuche damit etwas zu kreieren.
Um spaeter, wenn die Zeit es noch erlaubt, einfacher, leichter, mit einer Datenbank und nicht mit einem WB, Daten zu finden und Daten zu vergleichen, Freude an der getanenen Arbeit zu haben.

Haette ich Mickey Mouse gelesen, in dieser Zeit, haette ich nichts getan. Meine Zeit vergeudet.
Mein Leben vergeudet.

Zeit bleibt aber immer als Begriff Zeit.
Das was man mit der Zeit macht oder wozu man sie verwendet ist vieldeutig.

Auch Maschinenuebersetzungen wurden mit viel Zeitaufwand erstellt. Dass sie immer richtig sind, glaube ich auch nicht.
Doch warum ein Werkzeug nicht verwenden, wenn es denn schon mal da ist.
Das Menschliche Hirn, kann immer noch entscheiden, was am Ende gut ist.

hima, ji, jikan, und wie die Zeit im Japanischen ausgedrueckt wird, ist so vielseitig, wie wir das im Deutschen auch tun.
Und der richtige Sinn, kann man dann nicht herausfinden, wenn man nur Bruchstuecke eines Satzes hat.
Aber man sollte wenigstens mit diesem wenigem arbeiten koennen.

Update heute: Mega Datenbank mit 1.271 Mio. Datensaetzen. wadoku-4.jar = Prg.
Japanisch Suche mit Kleinbuchstaben, Deutschsuche mit erstem Buchstaben Gross geschrieben. Alles Romaji, ausser Kanji.
https://www.japanisch-netzwerk.de/attachment.php?aid=1313
16.05.19 11:01
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 2.933
Beitrag #10
RE: sich auf die Zeit verlassen
mir fällt zum Beitrag des Leo ein Bild ein, das mir Albträume verursacht hat nach einem stundenlangen Aufenthalt im Prado bei den Bildern des taub gewordenen Goya, der seine Verzweiflung in den schwarzen Bildern demonstriert*) hat.
*)er hat sie gemalt in seinem Haus, das war nicht DEmonstration, sondern Verarbeitung, Reaktion..
Saturn Devouring His Son
Spanish: Saturno devorando a su hijo
da geht es um Chronos (römisch Saturn)der seine Kinder verschlingt
Chronos (griechisch Χρόνος Zeit) ist in der griechischen Mythologie der Gott der Zeit. Er versinnbildlicht den Ablauf der Zeit und auch die Lebenszeit.
Saturn (lateinisch Saturnus) ist in der römischen Mythologie der Gott der Aussaat. Er wurde schon früh mit dem griechischen Kronos identifiziert. siehe Wiki
Artist Francisco Goya
Year c. 1819–1823
Medium Oil mural transferred to canvas
Dimensions 143 cm × 81 cm (56 in × 32 in)
Location Museo del Prado, Madrid
http://www.onlinekunst.de/frieden/goya_saturn.html

englischer Text mit japanischen Untertiteln (die ich nicht verstehe)
ICH WÜRDE MICH FREUEN, WENN SICH JEMAND DIE ZEIT NÄHME, DEN TEXT DER 2,8 MINUTEN ZU KOPIEREN
ACHTUNG: DAS BILD KANN ALBTRÄUME MACHEN!

hier geht es aber um den Krieg.
https://www.youtube.com/watch?v=3Lawz8TcPig

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.05.19 08:42 von yamaneko.)
17.05.19 06:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
sich auf die Zeit verlassen
Antwort schreiben