Antwort schreiben 
Österreichische Zeitschrift für öffentliches Recht
Verfasser Nachricht
後藤正人


Beiträge: 4
Beitrag #1
Österreichische Zeitschrift für öffentliches Recht
Es würde mich freuen, wenn du mich darüber informieren würdest, wie ein Auszug von der obengenannten Zeitschrift
eingesehen werden kann. Und zwar handelt es sich um einen von Karl Zemanek gefassten Artikel
aus Vol. 9 Nr. 1 (Mai 1958) Seite 119-122. Gleich ob unentgeltlich oder nicht.

Ich wäre dankbar für jede Hilfe.
31.05.21 04:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Phil.


Beiträge: 804
Beitrag #2
RE: Österreichische Zeitschrift für öffentliches Recht
Hallo 後藤正人
Die Zeitschrift findest du im Internet, mit dem Namen den du als Titel hier angegeben hast.
https://elibrary.verlagoesterreich.at/journal/zoer


Ihre Suche: Karl Zemanek
43 Ergebnisse


Ihre Suche: Karl Zemanek Heft 9
27 Ergebnisse


Ihre Suche: Vol. 9 Nr. 1 (Mai 1958) Karl Zemanek
17 Ergebnisse


Ihre Suche: 1958 Karl Zemanek Vol.9 Nr. 1
17 Ergebnisse

Da komme ich nicht weiter.
Andere Suche ueber Google
Suchbegriff:

site:https://elibrary.verlagoesterreich.at/ Karl Zemanek
6 Treffer.

Suchbegriff:
site:https://elibrary.verlagoesterreich.at/ Karl Zemanek 1958
2 Treffer.

Also wenn du schon bereit bist, zu zahlen, dann koenntest du das bei denen bestellen.
Wenn du als Japaner der deutschen Sprache nicht maechtig bist, empfehle ich dir das Add-On von Mate Translate fuer Firefox zu installieren.
Da kannst du deine Anfrage auf Japanisch schreiben und Mate uebersetzt dir das auf Deutsch.

Viel Erfolg.

28.03.2021 Offline Datenbank mit 1.53 Mio.Datensaetzen. wadoku-4.jar = Prg. Japanisch Suche mit Kleinbuchstaben, Deutschsuche mit erstem Buchstaben Gross geschrieben. Alles Romaji, ausser Kanji.
https://www.japanisch-netzwerk.de/attachment.php?aid=1313
31.05.21 09:13
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
cat


Beiträge: 1.151
Beitrag #3
RE: Österreichische Zeitschrift für öffentliches Recht
Die Zeitschrift ist in der Österreichischen Nationalbibliothek gelistet. In diesem Zeitraum hieß sie "Österreichische Zeitschrift für öffentliches Recht und Völkerrecht". Eventuell direkt dort nachfragen: https://www.onb.ac.at/
31.05.21 11:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
後藤正人


Beiträge: 4
Beitrag #4
RE: Österreichische Zeitschrift für öffentliches Recht
Ich danke euch vielmals für die Informationen. Es scheint, dass es im Internet nicht zu finden ist, und
dass ich unmittelbar beim Verlag einen Nachdruck bestellen muss.
Am Ende der genannten Seiten soll es einen folgenden Satz geben, den mir als eine einzige Zeile bekannt ist:
In einer Welt voll Blinder scheint er der einzig Sehende gewesen zu sein.
Hier bezieht "er" sich auf einen indischen Rechtswissenschaftler Radhabinod Pal.
Und meine Frage:
Ist 'eine Welt voll Blinder' durch 'eine Welt Vollblinder' ersetzt? Oder 'eine Welt voll von Blinden' gemeint?

Vielen Dank im Voraus.
03.06.21 04:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Phil.


Beiträge: 804
Beitrag #5
RE: Österreichische Zeitschrift für öffentliches Recht
https://books.google.lu/books?id=KWSwAAA...AHoECAIQAg

Hab deine Zeitschrift gefunden.
Hab deinen Suchtext in " " gestellt und mit Google gesucht.

Dein Text steht unten in einem Viereck.
Aber mehr spuckt das Buch nicht aus.

https://www.google.lu/search?q=%C3%96ste...Voo7Y_6LkY

Hier gibt es allerlei Buecher

Du kannst hier beim 1ten Buch einen Verlag sehen, wo dieser Zeitschrift gedruckt wurde samt Jahrgang.

Springer 1958

Folglich koenntest du da mal anfragen.
https://www.axelspringer.com/de/kontakt

Noch eins, Sollte dein Deutsch nicht gut sein. So empfehle ich dir einen Text in Japanisch aufzustellen,
Und diesen mit Google Translate ins Deutsche zu uebersetzen. Diesen kannst du dann an den Springer Verlag schicken.
Da muesstest du mehr Glueck haben, wenigstens von deinen Gesuchten Seiten, eine Kopie geschickt zu bekommen.

Viel Erfolg.




In einer Welt voll Blinder scheint er der einzig Sehende gewesen zu sein.

Mir scheint es dass er als einziger Sehender, durch eine Welt zu gehen, welche sehen kann, doch nicht sehen will.
So gibt es auch Menschen, die durch eine Welt von Hoerender geht, und er ist der einzige der hoert.

目の見えない人が多いこの世界で、彼だけが見えていたようです。
見ることはできるが見たくない世界を通り抜けるのは彼だけのように私には思えます。
リスナーの世界を通り抜ける人もいて、彼だけが耳を傾ける。
Me no mienai hitogaōi kono sekai de, kare dake ga miete ita yōdesu.
Miru koto wa dekiru ga mitakunai sekai o tōrinukeru no wa kare dake no yō ni watashiniha omoemasu.
Risunā no sekai o tōrinukeru hito mo ite, kare dake ga mimiwokatamukeru.

28.03.2021 Offline Datenbank mit 1.53 Mio.Datensaetzen. wadoku-4.jar = Prg. Japanisch Suche mit Kleinbuchstaben, Deutschsuche mit erstem Buchstaben Gross geschrieben. Alles Romaji, ausser Kanji.
https://www.japanisch-netzwerk.de/attachment.php?aid=1313
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.06.21 08:05 von Phil..)
03.06.21 08:04
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Seregon


Beiträge: 84
Beitrag #6
RE: Österreichische Zeitschrift für öffentliches Recht
(03.06.21 04:02)後藤正人 schrieb:  Am Ende der genannten Seiten soll es einen folgenden Satz geben, den mir als eine einzige Zeile bekannt ist:
In einer Welt voll Blinder scheint er der einzig Sehende gewesen zu sein.
Hier bezieht "er" sich auf einen indischen Rechtswissenschaftler Radhabinod Pal.
Und meine Frage:
Ist 'eine Welt voll Blinder' durch 'eine Welt Vollblinder' ersetzt? Oder 'eine Welt voll von Blinden' gemeint?

Vielen Dank im Voraus.

es ist eine Welt voll von Blinden gemeint
03.06.21 09:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Phil.


Beiträge: 804
Beitrag #7
RE: Österreichische Zeitschrift für öffentliches Recht
Nein es ist keine Welt voll von Blinden, sondern Menschen die sehen, aber nicht sehen wollen, was gerade vor sich geht.
Und derjenige der auch in dieser Welt herumwandelt, sieht alles Ungeschick, alle Misere, alles Leid.

Diese Welt nennt man, in der Poesie zB. eine Welt voller Blinden.

28.03.2021 Offline Datenbank mit 1.53 Mio.Datensaetzen. wadoku-4.jar = Prg. Japanisch Suche mit Kleinbuchstaben, Deutschsuche mit erstem Buchstaben Gross geschrieben. Alles Romaji, ausser Kanji.
https://www.japanisch-netzwerk.de/attachment.php?aid=1313
03.06.21 09:51
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Seregon


Beiträge: 84
Beitrag #8
RE: Österreichische Zeitschrift für öffentliches Recht
bitte nochmal seine Frage lesen Phil
03.06.21 10:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Phil.


Beiträge: 804
Beitrag #9
RE: Österreichische Zeitschrift für öffentliches Recht
Wenn es eine Welt voller Blinden gaebe, wuerdest du, ich und er und alle anderen alle Blind sein.
Man sieht nicht 20%, nicht 10% nicht 1%.
Man sieht gar nichts mehr. Alles stockdunkel.

Was ist daran so schwer zu verstehen?

Wenn du es besser weisst, was haelt dich davon ab, es zu erklaeren?
Ich hab es so verstanden und das ist meine Antwort.

Ich weiss was Blindheit bedeutet.
Mein Bruder ist Blind. Und ich seh nur wenig.
Ich denke dass es eine Metapher ist.

Warum soll ich auf etwas antworten, was keinen Sinn ergibt?

Aber ein Dankeschoen, dass man sein Buch gefunden hat, Fehl am Platz.
Dass ich als Sehbehinderter mit 20% Sehkraft es nach 3 Stunden gefunden habe.
Ist wohl auch nix.

Der Satz stimmt. Es ist eine Welt der Blinden.
Niemand will es sehen und anerkennen.

28.03.2021 Offline Datenbank mit 1.53 Mio.Datensaetzen. wadoku-4.jar = Prg. Japanisch Suche mit Kleinbuchstaben, Deutschsuche mit erstem Buchstaben Gross geschrieben. Alles Romaji, ausser Kanji.
https://www.japanisch-netzwerk.de/attachment.php?aid=1313
03.06.21 10:38
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Seregon


Beiträge: 84
Beitrag #10
RE: Österreichische Zeitschrift für öffentliches Recht
Phil es geht ihm(für mich ist 正人= männl. Masato,falls es nicht stimmt,Entschuldigung)
um folgende Frage:Ist 'eine Welt voll Blinder' durch 'eine Welt Vollblinder' ersetzt? Oder 'eine Welt voll von Blinden' gemeint?
Masato verwirrte das "voll Blinder" und fragte sich ,ob es hier um Vollblinde geht oder ob diese Welt halt voll mit Blinden ist

deine Interpretation vom Satz ist richtig,aber darum ging es nicht
03.06.21 11:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Österreichische Zeitschrift für öffentliches Recht
Antwort schreiben