Antwort schreiben 
Übersetzung: Musik
Verfasser Nachricht
Ma-kun
Administrator

Beiträge: 2.020
Beitrag #11
RE: Übersetzung: Musik
Wenn man sich die Geschichte der Kanji anschaut, versteht man ganz gut den Aufbau.
Grob kann man drei Arten unterscheiden:

1.Piktogramme: Das sind Zeichen wie "Fisch", "Vogel", also im Laufe der Zeit stark verinfachte Zeichen. Auch das Zeichen "Baum" gehört dazu.

2.Abstrakta: So was wie "oben", "unten" etc. Sie beschreiben abstrakte Dinge und sind nicht weiter rückführbar.

3. Ideogramme: Das sind zusammengesetzte Zeichen, sie machen über 90% der Kanji aus. Sie setzen sich aus einem bedutungstragenden und einem lauttragenden Teil zusammen. Das Chinesische hat nicht besonders viele Laute (allerdings mehr als im Japanischen), der Unterschied entsteht in der Tonhöhe. Die chinesische Schrift entwickelt sich aus einer realtiv primitiven Bilderschrift. Der entscheidende Schritt (den alle weiterentwickelten Bilderschriften gemacht haben) ist, Begriffe, die man vielleicht nicht so gut zeichnen kann durch logisches Zusammensetzen zu bilden. Das Zeichen "ka" 化 heißt eigentlich "verändern" im übertragenen Sinne "wachsen", kombiniert mit dem Zeichen für "Pflanze" entsteht dadurch das Zeichen für "Blume", das man im Chinesischen auch "ka" ausspricht. 花
Durch diesen Trick gelingt es, die Zeichen überschaubar zu halten.

Den bedeutungstragenden Teil nennt man "Radikal"

Nun ist es so, daß im Laufe der Zeit die Striche immer weiter vereinfacht wurden. Dadurch sind ursprünglich unterschiedliche Radikale zusammengefallen, so zum Beispiel die Radikale "Mond" und "Fleisch". Daher kann man nun nicht mehr immer vom Radikal sofort auf die Bedeutung schließen.

Was "Musik" betrifft, das erste Zeichen ist "Ton", das zweite, wie Du schon erkannt hast "Freude, Vergnügen". Der unterste Teil von "Vergnügen", Baum, ist das Radikal. Deine Deutung könnte also durchaus korrekt sein. Das Zeichen für "Ruhe, Pause, Muße" wird auch mit "Baum" geschrieben (Radikal "Mensch"). In der Uni steht ein gewaltiger Wälzer, der die Geschichte der Zeichen beschreibt. Ich schau' mal bei Gelegenheit nach.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.07.03 18:52 von Ma-kun.)
14.07.03 18:51
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Doitsuyama


Beiträge: 451
Beitrag #12
RE: Übersetzung: Musik
Ich habe mich jetzt mal mit dem in dieser Hinsicht hervorragenden Buch von Henshall bewaffnet.

Zu ON 音 steht dort: Einst die alte Form von sprechen 言 mit einer Zunge (=Querstrich) in dem Mund (das Rechteck unten). Ursprüngliche Bedeutung rufen/singen, jetzt einfach Geräusch. Das Kanji selbst hat sich auch gewandelt zu stehen 立 oben und Sonne 日 unten.

Zu GAKU 楽 heißt es: Populärer Meinung nach eine mit Quasten versehene Trommel auf einem Ständer. Gute Eselsbrücke, aber falsch und dieses Zeichen hat eine sehr komplexe Geschichte. Bei der früheren Form erkennt man, dass die Quasten in Wirklichkeit eine Vereinfachung zweier Primitive für Faden sind, wie etwa bei 幾 oben links und rechts. Die früheste Form hat nur noch zwei Fäden und Baum und bezog sich auf einen speziellen Typ des Eichenbaums, dessen Blätter von Seidenwürmern gegessen werden. Starker Bedeutungswandel: Frühe Bedeutung Daumennagel oder später hundert oder [/i]weiß[/i] lassen auch rätseln. In jedem Fall war die Bedeutung Eichenbaum, was heute durch das Zeichen 櫟 weiterlebt, wo noch ein Baum links hinzugefügt wurde. Warum die Bedeutung für 楽 heute Vergnügen und Musik ist, ist unklar.

Also Ihr seht schon, Kanji-Geschichte ist kein Zuckerschlecken, und wer sich dafür interessiert, sollte sich sofort den Henshall kaufen...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.07.03 21:14 von Doitsuyama.)
14.07.03 21:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ma-kun
Administrator

Beiträge: 2.020
Beitrag #13
RE: Übersetzung: Musik
Könntest Du bitte Titel und Verlag angeben; das Buch interessiert mich.
Danke
14.07.03 21:42
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nora


Beiträge: 2.091
Beitrag #14
RE: Übersetzung: Musik
Lustigerweise habe ich mir das Buch heute gekauft.

ISBN 0-8048-2038-4
"A Guide to Remembering Japanese Characters"
von Kenneth G. Henshall
Verlag Tuttle Publishing

Vielleicht möchte ich ein paar Seiten auf Deutsch übersetzen, ich würde dann Bescheid geben.
14.07.03 21:50
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nora


Beiträge: 2.091
Beitrag #15
RE: Übersetzung: Musik
Hier ein Beispielbild, das ich auf Deutsch übersetzt habe. Es ist die erste Seite des Buches. Gegen Anfang sind die Zeichen noch recht einfach erklärt, aber je weiter man fortschreitet, desto mehr setzt der Autor voraus und geht tiefer auf die Dinge ein. "NG" bedeutet übrigens "nicht gebräuchlich".

[align=center]Erste Seite[/b]
15.07.03 10:52
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tom


Beiträge: 6
Beitrag #16
RE: Übersetzung: Musik
Hey, vielen Dank hoho

Ich werde wohl bald mal wieder einen Abstecher in eine Bibliothek machen müssen.

Mit jedem Beitrag von Euch finde ich Japanisch interessanter.
Euer Forum kann ich guten Gewissens weiter empfehlen (was ich nicht von allen Foren sagen kann, über die ich im Internet bisher gestolper bin). Großes Lob an Euch alle grins
15.07.03 13:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Doitsuyama


Beiträge: 451
Beitrag #17
RE: Übersetzung: Musik
Zitat:"NG" bedeutet übrigens "nicht gebräuchlich".
Ich möchte ungern kleinlich erscheinen, aber hieß NG nicht "non-general" als Kennzeichnung, dass das Zeichen durchaus (!) mehr oder weniger gebräuchlich ist, aber eben außerhalb der 1945 general-use kanji? Schließlich sind in Japan sehr wohl mehr als 1945 kanji gebräuchlich. Ich habe eher "CO" als nicht gebräuchlich verstanden, "Chinese only".
15.07.03 17:05
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nora


Beiträge: 2.091
Beitrag #18
RE: Übersetzung: Musik
Da hast Du recht. Ich ändere es beim nächsten Mal.
15.07.03 17:10
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #19
RE: Übersetzung: Musik
Ich benutze den "Henshall" seit Jahren und empfehle ihn hiermit wärmstens. Die abgebildeten Kanjis sind allerdings nicht besonders schön und ganz gelegentlich nicht korrekt im Detail.

正義の味方
16.07.03 20:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ma-kun
Administrator

Beiträge: 2.020
Beitrag #20
RE: Übersetzung: Musik
Um nochmal auf die Bestandteile des Zeichens zurückzukommen. Ich habe gestern den Wälzer in der Unibibliothek bemüht (*Staub abklopf*) und leider auch keine weiteren Hinweise auf die Enstehung von "Vergnügen" gefunden. Der Radikal "Baum" jedenfalls hat eigentlich keine Konnotation wie "positiver Lebensraum, Vergnügen". Die Theorie geht also leider auch nicht auf.
Will vielleicht jemand eine Doktorarbeit über dieses Zeichen schreiben? zwinker
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.07.03 23:19 von Ma-kun.)
16.07.03 23:18
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Übersetzung: Musik
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Japanisch für Musik(er/intressenten) seichan 9 1.728 22.11.04 15:54
Letzter Beitrag: doitsugo