Antwort schreiben 
枕詞 Makura Kotoba / Lautverschiebung
Verfasser Nachricht
Koorineko


Beiträge: 913
Beitrag #1
枕詞 Makura Kotoba / Lautverschiebung
枕詞 Makura Kotoba



"Makura kotoba" oder "Kopfkissen Wörter" (lustig ne ^^) war eine der bevorzugten poetischen Quellen für Dichter der 万葉 (Man'yô)-Periode, aber auch später.



Einzelne Worte oder Sätze, im allgemeinen mit 5 Silben, in Gedichten mit gewissen anderen festgeschriebenen Wörtern oder Phrasen verbunden, formten "makura kotoba" Verbindungen zu Bedeutungen, Assoziationen oder Klängen und stellten damit ein Werkzeug bereit mit welchem der Dichter seinen Gedichten Tiefe oder Höhe geben konnte, je nach seinem eigenen gewünschten rhetorischen Stil.



Obwohl die "makura kotoba" bereits in den frühen Liedern der 古事記 (Kojiki, 712) und 日本書紀 (Nihon Shoki, 720) auftauchten, wurde der eigentliche Gebrauch von 柿本人麻呂(Kakinomoto no Hitomaro † ca. 708-715), in der 万葉 (Man'yô)-Periode etabliert.



Man schätzt, das ungefähr die Hälfte der "makura kotoba", die er nutzte, von ihm selbst geprägt wurden. Er schuf damit eine wichtige Quelle für zukünftige Generationen von Dichtern.

Über die Zeit verloren viele "makura kotoba" ihre eigentliche Bedeutung und ihr Gebrauch wurde konventionell. Jedoch werden sie weiterhin bis ins 20. Jahrhundert von japanischen Dichtern geprägt und verwendet.



Beispiel:








日阪の

天知らしぬる

君故に

日月も知らず

戀わたる




pisakata nö

amë sirasinuru

kimi yuwe ni

pi tukï mo sirazu

kopïwataru ka mo.




Zum weiten Himmel

ist er gegangen

mein Prinz

nicht beachtend der Tage und Nächte, die kommen und gehen

werde ich ihn immer noch lieben.






Pisakata nö (eigentliche Bedeutung ist heute unbekannt)

-> wurde verwendet um folgende Wörter zu bestimmen oder zu verändern:

* ame/ama und sora (Himmel)

* tuki (= tsuki - Mond)

* pi (= hi - Sonne)

* piru (= hiru - Tag/Mittag)

* ame (Regen)

* yuki (Schnee)

* kasumi (Dunst/Nebel)

* posi (= hoshi - Stern)

* pikari (= hikari - Licht)

* yo (= yoru - Nacht)

* katura (Katsura-Baum)

* miyako (Hauptstadt)

* kagami (Spiegel)

Eine Theorie geht davon aus, daß es von "pi sasu kata" (Die Richtung, aus der die Sonne scheint) herrührt, während die Kanji, mit denen es geschrieben wird, die Unendlichkeit und weitreichende Natur des Himmels impliziert.



Weitere Makura Kotoba:



Isana tori (Waljagd)

* umi (Meer)

* pama (Strand)

* nada (offenes Meer)

* ...




Kamikaze nö / Kamukaze nö (göttlicher Wind)



* Ise (ein Ort)

* Isuzu (ein Fluß)

* ...



weitere Beispiele folgen evtuell.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.08.04 22:11 von Koorineko.)
03.08.04 23:24
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #2
RE: 枕詞 Makura Kotoba / Lautverschiebung
Ich habe keine Ahnung von Altjapanisch, deshalb entschuldigt, wenn meine Frage für Eingeweihte blöd ist. Mir fallen Silben auf die es im heutigen Japanisch nicht gibt oder nicht der heutigen Norm für das jeweilige Kanji entsprechen:

pi (bei 日)



si
we

tu

Wurde das damals wirklich anders ausgesprochen oder liegt das einfach nur daran, dass die zugrunde liegende Quelle (die würde mich übrigens auch interessieren) keine Hepburn-Umschrift, sondern ein anderes System verwendet?

正義の味方
04.08.04 05:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Koorineko


Beiträge: 913
Beitrag #3
RE: 枕詞 Makura Kotoba / Lautverschiebung
Es gab andere Silben, die im modernen Japanisch nicht verwendet werden, bzw. Silben im modernen, die damals nicht verwendet wurden.

Ich versuche eine Darstellung:



[Bild: gojuon.jpg]



* wie es wirklich ausgesprochen wurde, wird vermutet (Tonbandaufzeichnungen gab es damals noch nicht ^^;zwinker da chinesische Kanji zum schreiben verwendet wurden.

* Es gab 8 Vokale

* Es gab nur sehr wenige Worte, die mit Vokalen anfingen, daraus folgt:

* Es gab ein einfaches Konsonant-Vokal-System, nahezu jede Aneinandereihung von Worten war Konsonant-Vokal KV KV KV etc. Keine 2 Konsonanten, keine 2 Vokale kamen in Kontakt.

* Silbe "mö" tauchte nur noch im 古事記 (Kojiki, 712) auf, war also schon am aussterben

* Die Aussprache von Silben verändern sich natürlich über die Jahrhunderte, so wie in den meisten oder allen Sprachen

* ê wurde etwa wie ein längeres e ausgesprochen

* ë wurde etwa wie ein ä ausgesprochen

* î wurde etwa wie ein normales i ausgesprochen

* ï wurde etwa wie ein kurzes, gehauchtes i ausgesprochen

* ô wurde etwa wie ein geschlossenes o ausgesprochen

* ö wurde etwa wie ein offenes o ausgesprochen



Das im Groben.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.11.04 20:19 von Koorineko.)
04.08.04 09:23
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Koorineko


Beiträge: 913
Beitrag #4
RE: 枕詞 Makura Kotoba / Lautverschiebung
Ich habe die Liste der Silben erweitert.
Ich bitte um Kommentare und Berichtigungen.

Mich würde es vor allem interessieren was es nit der Entwicklung der "y"- und "w"-Silben auf sich hat!
05.08.04 22:15
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #5
RE: 枕詞 Makura Kotoba / Lautverschiebung
Uff, das sieht aber kompliziert aus. Meine Neugierde ist damit fürs erste befriedigt. Bin froh, dass ich das nicht für irgendeine Klausur lernen muss. Ist aber auf jeden Fall ein wichtiger Beitrag im Forum, und gut finde ich auch, dass du den Titel des Threads entsprechend erweitert hast. Zu weiterführenden fachlichen Kommentaren bin ich leider nicht in der Lage. Mich würde allerdings nach wie vor interessieren, wo du das her hast. Kannst du (oder irgendjemand) einführende Literatur empfehlen?

正義の味方
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.08.04 22:36 von atomu.)
05.08.04 22:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
icelinx


Beiträge: 716
Beitrag #6
RE: 枕詞 Makura Kotoba / Lautverschiebung
......... wenn ich mir die silbe "fu" in der Aussprache so anhöre. gleicht das mehr einem "hu" als einem "fu".
Von daher finde ich die entsprechende Umwandlung schon als gegeben.

Gibt es das Makura-Kotoba heute immer noch ........ Wenn ja, werden die gleichen Wörter noch verwendet oder haben diese sich auch verändert?
Andersherum gefragt: werden heutzutage immer noch Haiku und Waka in Altjapanisch geschrieben?
01.09.04 13:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Datenshi


Beiträge: 819
Beitrag #7
RE: 枕詞 Makura Kotoba / Lautverschiebung
Zu der Sache mit dem fu/hu:

Bei dem, was man fürs Gegenwartsjapanische in rômaji mit einem < f > wiedergibt, handelt es sich weder um den Laut, den ein Amerikaner wie J.C. Hepburn oder ein Deutscher wie wohl ein Großteil der Leute hier als exaktes Gegenstück zum engl./dt. < f > ansehen würde, noch um den Laut, den man im Engl./Dt. mit einem < h > wiedergeben würde. Mit anderen Worten: Weder < h > noch < f > gibt den Laut annähernd präzise wieder.

Einfach gesagt: Die ハ行 des Gegenwartsjapanischen kann 3 verschiedene Konsonanten vorweisen, nämlich /h/ bei はへほ (stimmloser glottaler Frikativ; wie das /h/ in dt. "Hai" etc), ein /ɸ/ (stimmloser bilabialer Frikativ; existiert nicht im Dt., entspricht etwa der Aussprache eines dt. /f/s, wobei die obere Zahnreihe jedoch nicht die Unterlippe berührt) bei ふ und ein /ç/ bei ひ (stimmloser palataler Frikativ; wie das < ch > nach Vokalen wie /i/ etc, z.B. wie in "ich").

Der Konsonant vor dem /u/ ist also weder mit denen der Silben はへほ auf eine Stufe zu stellen noch ist es genau genommen ganz koscher, ihn mit einem < f > wiederzugeben, weil dann der unwissende Leser natürlich sofort Assoziationen zu den Lauten haben wird, die in seiner Muttersprache mit diesem Zeichen wiedergegeben werden (im Falle des Engl./Dt. wäre das dann ein /f/, auch als stimmloser labiodentaler Frikativ bezeichnet).

(Für den einen oder anderen waren das jetzt sicher mal wieder zu viele termini technici, aber erspart mir bitte das Geheule. Manches läßt sich halt in der Gossensprache nicht so schön handlich erklären...)


HTH


EDIT: Ist das ein Akt mit der Einbindung von IPA-Zeichen... -___-

種種求生剥逆剥阿離溝埋屎戸上通通婚馬婚牛婚鷄婚犬婚之罪類
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.09.04 14:17 von Datenshi.)
01.09.04 14:05
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Koorineko


Beiträge: 913
Beitrag #8
RE: 枕詞 Makura Kotoba / Lautverschiebung
Zitat:(Für den einen oder anderen waren das jetzt sicher mal wieder zu viele termini technici, aber erspart mir bitte das Geheule. Manches läßt sich halt in der Gossensprache nicht so schön handlich erklären...)

Nein! Ich möchte mehr davon!!! Jetzt wird es ja erst richtig interessant!

Wie sieht denn das mit den vermeintlichen "R"-Silben (retroflexer Flap?) aus oder "W" (die wohl gar keine Konsonanten sind ?)

Lernt man das im Studium?

Würden die Silbensprachen aus IPA bestehen wäre wohl einiges einfacher (solange diese keine lateral alveolare Clicks enthalten)
grins

Koori, die sich heute in dieses interessante Thema eingelesen hat
01.09.04 22:17
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mika die Große


Beiträge: 98
Beitrag #9
RE: 枕詞 Makura Kotoba / Lautverschiebung
Lautverschiebung... hi wird doch haeufig wie (deutsch gesprochenes) chi gesprochen (allerdings wie ein sehr scharfes). Hat das irgendwelche Wurzeln oder ist das eine neuere Entwicklung?

Edit: mit "deutsch gesprochen" ist grob das "ch" wie in "ich" gemeint

Faitto!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.09.04 04:21 von Mika die Große.)
11.09.04 17:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Koorineko


Beiträge: 913
Beitrag #10
RE: 枕詞 Makura Kotoba / Lautverschiebung
Sehr genau weiss man das nicht. Ich konnte aus meinen Quellen nichts Schlüssiges herauslesen. Allesdings scheint ひ aus dem Laut "fi" zu stammen. Dass sich heute um einen "stimmlosen palatalen Frikativ" handelt hat Datenshi schon ausgeführt. Also "ch" wie das "ch" in "ich". Nicht zu verwechseln mit ち das ja nicht "chi" sondern "tschi" ausgesprochen wird.
11.09.04 18:38
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
枕詞 Makura Kotoba / Lautverschiebung
Antwort schreiben