Antwort schreiben 
笑うな!!!
Verfasser Nachricht
Warai


Beiträge: 670
Beitrag #11
RE: 笑うな!!!
Aber sicher doch Jarek hoho
Also sieh mal, eine Mauer.... davon ist man doch oft umgeben. Viele Leute fühlen sich eingesperrt und so kommt Herr Natur doch sicher auf die Idee, die kalte, weiße Wand der Natur anzupassen um seinen Gästen das Gefühl von Unbeschränktheit und Harmonie zu vermitteln.... Die endlosen Weiten des Meeres... die lebensspendende Sonne....

Nein, jetzt im Ernst. Ich wusste echt keine bessere Vokabel hoho
Und es gibt auch nicht viel, was man anstreichen kann, oder? Sämtliche Möbel, aber das war mir zu einfach. Ich wollte mit der Wand auch ein bisschen die "Tragödie" klarmachen. Wände streicht man nicht einfach so... es macht viel Arbeit und man muss lange mit dem Ergebnis leben (normalerweise). Niemand rennt wegen einem zu streichenden Stuhl beispielsweise dreimal am Tag in das Depaato um neue Farbe zu kaufen. Sowas macht man nur, wenn es wirklich wichtig ist... verstehst du??? Aber hauptsächlich war es wirklich, weil mir auch nix besseres eingefallen ist. "Kabe" war eine meiner ersten Vokabeln und beim Streichen denke ich automatisch an Wände.
Mit "kiiro no toryou" könntest du Recht haben, aber ich glaube Fach hat das schon beachtet in seiner Korrektur, oder? Ich mach mich gleich ran und editiere meinen ersten Beitrag, damit die grammatikalischen Fehler raus sind.

Und an Fach: Oki, vielen Dank! Tatsächlich steht beim dritten Mal einkaufen nur "neue" Farbe, erst in dem Mix-satz taucht gelb auf. Ich dachte nur, dass man vielleicht von selbst darauf kommt, wegen dem Sonnenschein.... Ist es jetzt übrigens richtig mit den Zeiten? Ich meine, die Sätze, die jetzt noch in Present stehen, können auch nicht zur Gegenwart gezählt werden.
Und noch eine Frage: Wenn man einen Satz mit vielen Verben hat und sie in der Vergangenheit zu stehen haben möchte, kann man doch trotzdem die te-Form verwenden, oder?
Okite, gohan wo tabete, gakkou ni ikimashita.
Erst das letzte Verb macht die Zeit eindeutig. So hab ich das bis jetzt gelernt, aber verbessert mich, wenn ich damit falsch liege!

古紙配合率100%再生紙を使用しています。
30.04.03 20:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
zongoku
Inaktiv

Beiträge: 2.973
Beitrag #12
RE: 笑うな!!!
Hallo Warai.

Dein Beispiel mit Uebersetzung.
Okite, gohan wo tabete, gakkou ni ikimashita.
Ich stehe auf, ich esse, ich ging in die Schule.

Mein Beispiel mit Uebersetzung.
nanaji ni okita, asagohan o tabeta ato de gakkoo ni ikimashita.
Um sieben Uhr stand ich auf und nachdem ich das Fruehstueck eingenommen hatte ging ich zur Schule.

Verstehst du den Unterschied.
30.04.03 22:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
nanashi


Beiträge: 198
Beitrag #13
RE: 笑うな!!!
Für den Anfang wirklich nicht schlecht. Nêcha ist gleich mal prima, meinem Empfinden nach richtig transkribiert, will sagen, wußte sofort daß es nature heißen sollte.
Einige Wörter könnte man auch mit Kanji schreiben, akai z.B. Mein Tipp: benutz lieber die Global IME als NJStar, da wird recht zuverlässig die üblichste Schreibung zuerst vorgeschlagen.
Dein Gebrauch der te-Form ist auch ganz richtig, die Zeit wird durch das Verb am Ende des Satz bestimmt; laß dich nicht nicht von Fach verwirren.
Korrekturen:
それでネーチャさんは塗料 を買って いきました.
sore de klingt sehr nach logischem Schluß (also eher wissenschaftlich), würde eher soshite verwenden, oder desukara.
塗料 を買って いきました.
kai ni ikimashita. Oder katte kimashita.
雨を気がつくのとき に,
ame wo kizuitara, (ki ga tsuku meint eher Einfälle oder Entdeckungen als bloßes Bemerken.)
決定しました:
kimemashita. (kettei ist vielleicht zu hochgestochen.)
うちの壁は 雨の色に塗りたい!
heya. (Bei uchi dachte ich eher an die Außenwand des Hauses.)
デパートに出てきて,
depâto ni itte, (deru ist eher am Unterricht, an einem Wettbewerb oder ähnlichem teilnehmen. -te kite ist problematisch, weil er dann ja praktisch schon wieder zu Hause ist, aber im Rest des Satzes noch Dinge im Kaufhaus macht; Reihenfolge der mit te-Form gereihten Verben ist gleich zeitliche Abfolge.)
あおい 塗料を 買っていきました.
katte kimashita. (Hier gehört das -te kuru hin.)
買いもののあとで,
kaimono shita ato de,
とても 満足した.
manzoku shite imashita. (Hier benutzt du plötzlich nicht mehr die masu-Form, wirkt etwas seltsam. Besser einen Stil durchhalten; zufrieden sein ist ein Zustand, daher -te iru.)
「今壁を 塗 れる!」
kore de kabe wo nureru!
十二時に雪がふりました...
furihajimemashita...
あいにく,うちにかえるとき に, 雪が止んだ.
Kommt darauf an was du sagen willst:
Hört es auf zu scheien, genau in dem Moment in dem er nach Hause kommt, dann:
kaeru to, yuki ga yamimashita.
oder
kaeru shunkan ni, yuki ga ikinari yamimashita.
Als er heim kommt, hatte es bereits aufgehört zu schneien:
kaettara, yuki ga mô yande imashita.
明るくになった.
harete kimashita.
「黒い塗料か...?」でも デパート は閉めました.
demo depâto ha mô shimete imashita.
それからあおい塗料, 白いの黄色のをとって,
desukara aoi to shiroi to kiiroi toryô wo totte,
それだから壁は緑色になり ました.
sore de kabe ha (Hier paßt sore de. sore dakara ist ganz schlimm. Schnell vergessen.)
Natürlich kann ich auch nicht perfekt japanisch, von daher hab ich möglicherweise noch ein paar Sachen übersehen, möglicherweise auch etwas verschlimmbessert; aber ich würde behaupten, du könntest größere Fehler machen, als dich auf mein Sprachgefühl zu verlassen.
Ach ja: du benutzt die te-Form zu viel. Ist nicht schlimm, eher Gewöhnungssache. Mit der Zeit wirst du ganz automatisch auf andere Formulierungen umsteigen.
Zum Titel:
warau na ist sehr abrupt. Um nicht zu sagen unhöflich. Auch aus dem Mund eines Mannes. Als Frau würdest du wohl definitiv lieber eine weichere Form wie z.B. warawanaide wählen.
Ich stör mich zwar nicht daran. Finde es sogar cool. Aber ein Japaner wär da wahrscheinlich anderer Meinung.
01.05.03 03:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
zongoku
Inaktiv

Beiträge: 2.973
Beitrag #14
RE: 笑うな!!!
Herr Nanashi, (Oder auch Frau Nanashi)

Wenn Sie sagen (ich nehme mal an Sie sind Oberschullehrer an einer Universitaet), man soll sich nicht an meinen Beispielen verwirren lassen, dann heisst das, dass die Beispiele falsch sind.

Die Antwort auf die Frage, dass das letzte Verb dem Satz die Zeitform gibt ist richtig. Aber die Verben im Satz selbst (und das war die Frage von Warai) war, wie die in der Vergangenheit eines Textes zu schreiben waeren.

Ich finde dass Sie mich hier zum zweitenmal angegriffen haben als unschoen an (Um es noch milde auszudruecken).

Wenn Sie ein so grosser Menschenkenner sind, bitte ich Sie einen gewaehlteren Ton zu gebrauchen als den Sie hier zu Tage legen. Ich bitte herzlichst darum.

Entweder das Beispiel stimmt nicht (Dann muessen alle Japanischen Buecher der Welt umgeschrieben werden), oder Sie geben dem Forum eine plausible Erklaerung zu dem meinigen Beispiel ab.

Der Uebersetzte Satz von Warai ist doch auch in Deutsch schon ganz merkwuerdig anzuhoeren. Oder etwa nicht?
01.05.03 08:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
nanashi


Beiträge: 198
Beitrag #15
RE: 笑うな!!!
Zitat:Herr Nanashi, (Oder auch Frau Nanashi)

Wenn Sie sagen (ich nehme mal an Sie sind Oberschullehrer an einer Universitaet), man soll sich nicht an meinen Beispielen verwirren lassen, dann heisst das, dass die Beispiele falsch sind.
In dem Fall haben sie tatsächlich eine falsche Übersetzung angegeben.
Okite, gohan wo tabete, gakkou ni ikimashita.
heißt eben nicht
Ich stehe auf, ich esse, ich ging in die Schule.
sondern
Ich stand auf, aß und ging in die Schule.
Warai lag also richtig. Das wollte ich ihr bestätigen.
Zitat:Die Antwort auf die Frage, dass das letzte Verb dem Satz die Zeitform gibt ist richtig. Aber die Verben im Satz selbst (und das war die Frage von Warai) war, wie die in der Vergangenheit eines Textes zu schreiben waeren.
Kann man eben auf verschiedene Arten machen.
Zitat:Ich finde dass Sie mich hier zum zweitenmal angegriffen haben als unschoen an (Um es noch milde auszudruecken).
Okay, tut mir leid, daß ich sie in dem anderen Thread angegriffen habe. Das war nicht richtig, sehe ich ein. Klingt jetzt vielleicht sarkastisch, ist es aber nicht.
(Wenn es um soziale Umgangsformen geht, dürfte ich wohl jedem hier in diesem Forum unterliegen. Falls euch das ein Trost ist.)
Zitat:Wenn Sie ein so grosser Menschenkenner sind, bitte ich Sie einen gewaehlteren Ton zu gebrauchen als den Sie hier zu Tage legen. Ich bitte herzlichst darum.
Ich glaub nicht, daß ich so ein toller Menschenkenner bin. Das mit dem gewählteren Ton kann ich nicht versprechen, aber zumindest mal versuchen.
Zitat:Entweder das Beispiel stimmt nicht (Dann muessen alle Japanischen Buecher der Welt umgeschrieben werden), oder Sie geben dem Forum eine plausible Erklaerung zu dem meinigen Beispiel ab.

Der Uebersetzte Satz von Warai ist doch auch in Deutsch schon ganz merkwuerdig anzuhoeren. Oder etwa nicht?
Könnte aber auch an der Übersetzung selbst liegen.
01.05.03 10:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Warai


Beiträge: 670
Beitrag #16
RE: 笑うな!!!
Hohooo! Nicht streiten, Leute, das ist es doch nicht wert! Allerdings in einem hat nanashi hundertprozentig Recht, jetzt bin ich sehr verwirrt...
Also, ich will hier niemanden geringe sprachliche Fähigkeiten vorwerfen, aber irgendwie kann in diesem Beispiel nur einer Recht haben und ich würde jetzt gerne mal definitiv wissen, was nun richtig ist!

Es ist doch kein schwerer Satz:
Ich stand auf, aß Frühstück und ging zur Schule.
Nach meinen Kenntnissen (die ich aber genauso gut falsch aufgeschnappt haben könnte!) sind diese:
* Wenn in einem Satz mit dem gleichen Subjekt mehrer Verben vorkommen, so können sie ohne Konjunktion als te-Form aneinandergereiht werden, wobei das letzte Verb die Zeit bestimmt.
Also:
Okite, asagohan wo tabete, gakkou ni itta.

Fach hat vorgeschlagen:
Okita, asagohan wo tabeta, gakkou ni itta.
Wenn ich seinen Vorschlag so sehe, sieht er irgendwie auch richtig aus (in den Augen eines Anfängers). Allerdings würde ich es eher so übersetzen:
Ich stand auf, ich aß Frühstück, ich ging zur Schule.
Verstehst du, was ich meine, Fach? Für mich sieht es eher so aus wie mehrere aneinandergereihte Hauptsätze...
In diesem Fall hättet ihr beide Recht und alles wäre in Ordnung. Nur, Fach hat ja gesagt, dass meine Version FALSCH ist, und das müsste ich dann natürlich gleich richtig lernen. Es gibt einen Unterschied zwischen "falsch" und "unpassend".
Vielleicht hab ich dich auch nur falsch verstanden, Fach. Also meintest du, dass meine Version einfach nur stilistisch nicht so gut ist oder ist sie wirklich falsch?

Ich lass mich nicht von Fach allein verwirren, ich bin erst verwirrt, wenn mir der eine sagt, dass es falsch ist, und der andere, dass es richtig ist hoho
(Ist doch irgendwie lustig. In diesem Forum werden die kompliziertesten grammatikalischen Probleme erörtert und jetzt hapert es an so einem einfachen Satz...)

Und noch speziell an nanashi: Deine Verbesserungsvorschläge werde ich auch noch berücksichtigen, wenn ich wieder editiere. Dass ich zuviel die te-Form benutze, ist mir auch schon aufgefallen. Ich habe diese Form erst vor kurzem im Kurs gelernt und jetzt kann ich gar nicht genug davon bekommen hoho Aber mir fehlten auch gewisse alternative Formulierungen... Und alle Formen mit "x-te ikimashita" waren komplett geraten und ich wollte mal sehen, ob es vielleicht zufällig stimmt.
IME dauert länger! Ich hab schon Jahre gebraucht, bis ich das in NJStar eingegeben hatte und dann alles nochmal in IME...?
Der Threadtitel war auch ziemlich unhöflich gedacht, weil ich ehrlich gesagt eher mit herablässiger Kritik oder Spott gerechnet hätte... (Unhöflichkeit ist manchmal auch eine Art Selbstschutz).

古紙配合率100%再生紙を使用しています。
01.05.03 10:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
zongoku
Inaktiv

Beiträge: 2.973
Beitrag #17
RE: 笑うな!!!
Und warum existiert dann auf der te-Form Basis die ta-Form Basis? Die ja die Vergangenheit darstellt?
Dann war das ja unnoetig diese Form kreiert zu haben.
01.05.03 11:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ma-kun
Administrator

Beiträge: 2.020
Beitrag #18
RE: 笑うな!!!
Fach, Dein letztes Posting verstehe ich leider nicht ganz. Wieso sollte die Form unnötig sein? Unter welchen Bedingungen? Kannst Du bitte das noch etwas deutlicher machen?

Zu dem te/ta-Problem im Satz: Bei einer Reihung mit "te" haben die Verben genau die selbe Zeit wie das letzte. Es ist also nicht nötig, alle Verben mit "ta" aufzuführen. Im Satz "xxxte, yyyte, zzzta. " versteht man tatsächlich alle Verben als in der Vergangenheit stehend. Um ehrlich zu sein, einer Reihung mit "ta" bin ich bisher noch nicht begegnet, was allerdings nicht viel heissen muß. Ich kenne "ta ato", aber das hat mehr die Bedeutung "sofort danach".
In vielen Konstruktionen im Japanischen findet man dieses Phänomen, daß man nur einmal die Zeit und den Modus klarmacht, während wir im Deutschen immer mit unseren vielen "würden wollen haben hätte" herumeiern.

Vielleicht wäre ein neues Thema im Grammatikteil nicht schlecht: "Aufzählungen und Reihungen"
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.05.03 11:40 von Ma-kun.)
01.05.03 11:34
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Warai


Beiträge: 670
Beitrag #19
RE: 笑うな!!!
Tja Ma-kun, irgendwie gehört diese Diskussion hier schon lange in die Grammatikrubrik... aber ich bin ehrlich gesagt zu faul, dort einen Beitrag zu schreiben und außerdem gehört das ja alles zu dieser Geschichte, und die gehört in die Übersetzungsecke!
Aber ich glaube, wir haben nun genug Anregungen für die Grammatikrubrik.... Anscheinend besteht bei einigen Sachen doch noch Klärungsbedarf.

Ich habe jetzt alles editiert und nach nanashis Wünschen verbessert. Nur mit zwei Sachen bin ich nicht einverstanden und die hab ich auch noch nicht verändert.
"Ima kabe wo nureru"
Warum nicht? "kore de kabe wo nureru" würde ja dann eher heißen "Hiermit kann ich die Wand streichen". Aber ich wollte mehr betonen, dass er nun tun kann, was vorher nicht möglich war, daher möchte ich "ima" doch lassen...
"Sore dakara kabe ha midoriiro ni narimashita".
Warum ist das ganz schlimm? "sore dakara" heißt für mich "aus diesem Grund" und das passt hier doch wie die Faust auf's Auge, oder?
Ach ja, noch was.
"...depa-to ni dete kite..."
Ich wollte hier ausdrücken "...machte sich auf den Weg zum Kaufhaus..." oder "... brach auf zum Kaufhaus..." oder etwas in der Richtung und wusste ehrlich gesagt die Vokabel nicht, also wieder geraten. Kann jemand einen Tip geben?

Und nochmal an nanashi: ob "warau na!" unhöflich für einen Japaner ist oder nicht, werde ich demnächst eventuell sehen. Ich hab einen japanischen Freund, der leider kein Wort deutsch kann, in dieses Forum eingeladen (ich ging mal davon aus, dass keiner etwas dagegen hat?!) und er soll sich die Geschichte auch mal durchlesen. Wer weiß, was er noch so für Fehler findet... (Vielleicht postet er auch etwas in Englisch....)

古紙配合率100%再生紙を使用しています。
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.05.03 12:18 von Warai.)
01.05.03 11:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ma-kun
Administrator

Beiträge: 2.020
Beitrag #20
RE: 笑うな!!!
Ich habe jetzt einfach mal in der Grammatikrubrik auf eigene Faust zu Reihungen ein Thema aufgemacht.

Wenn Dir das "ima" so wichtig ist, solltest Du es am besten als Thema aufführen, also "ima ha". Wenn man nur so "ima" list, dann klingt es tatsächlich so schwach, daß man denkt, Du meintest eher das, was als Korrektur vorgeschlagen wurde.

Ich weiß leider auch nicht, warum "sore dakara" so fürchterlich ist, aber man sagt es tatsächlich nicht. Ich glaube, das ist einfach zu stark. "kara" und "sore" sind beider starke Wörter, dazwischen noch das einfache "da"... Irgendwie,... finde ich persönlich auch, daß das nicht gut klingt.

Sag besser "depâto-ni dete itte". Das "kite" heißt ja "kommen", das klingt zusammen mit "dete" vielleicht etwas komisch. Es kann aber nicht, wie vorher mal gesagt wurde "er kam aus dem Depâto heraus" heißen. Das wäre "depâto-wo dete kite".
01.05.03 12:35
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
笑うな!!!
Antwort schreiben