Antwort schreiben 
行ってみたいとは思います。
Verfasser Nachricht
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #1
行ってみたいとは思います。
Hallo,

obiger Satz bringt mich arg ins schleudern.

Ittemitai to ha omoimasu.
Ugh.. also wenn es "ittai to omoimasu" waere, waere es klar.
Aber ittemitai???
Ist das als itte mitai zu lesen?
...gehe sehen wollen (moechten)...
Hm.. was soll dan diese Kombination wirklich bedeuten?

Ausserdem ist mir das "ha" zwischen "to" und "omoimasu" nicht klar.
Inwieweit veraendert das den Satz?

Danks schon mal im Voraus.
14.03.05 09:46
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
GeNeTiX


Beiträge: 456
Beitrag #2
RE: 行ってみたいとは思います。
itte mitai heisst soviel wie "ich moechte versuchen (dahin) zu gehen".

Versuchen ist dabei im Sinne von "ausprobieren" gemeint, also z.B. "onigiri wo tabete mite kudasai" heisst soviel wie "probier doch mal onigiri"

Wozu das "ha" da steht, ist mir allerdings auch ein Raetsel... Ich vermute aber, die Bedeutung wird das nicht sonderlich aendern, so dass der Satz wohl heist:

"ich denke, ich werde mal versuchen, da hinzugehen" im Sinne von "mal sehen, ob es mir gefaellt".
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.03.05 10:13 von GeNeTiX.)
14.03.05 10:11
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
asahi


Beiträge: 55
Beitrag #3
RE: 行ってみたいとは思います。
-te miru hat die Bedeutung von etw. versuchen, probieren. In dem Fall also so etwas wie
ich möchte versuchen zu gehen.
Bei dem は kann ich Dir aber auch nicht helfen. In welchem Kontext kommt der Satz denn vor?

EDIT: GeNeTiX war schneller grins
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.03.05 10:13 von asahi.)
14.03.05 10:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #4
RE: 行ってみたいとは思います。
Zitat: In welchem Kontext kommt der Satz denn vor?

es ist die Antwort auf die Frage ob der Schreiber des Satzes an einen bestimmten Ort gehen moechte.

GeNeTiX Version waere also 100% passend.
Vielleicht ist dieses "ha" ein Schreibfehler.
14.03.05 10:27
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (bikkuri)
Unregistriert

 
Beitrag #5
RE: 行ってみたいとは思います。
Die Partikel "ha" ist nat. kein Schreibfehler. Sie fokussiert das ihr folgende, in diesem Fall das Verb "omou", ist also eine Betonung. U.U. mit "unbedingt" zu übersetzen, meist fällt es aber wohl weg.
Auch kann es sein, daß danach eine adversative Aussage folgt:
行ってみたいとは思うけど忙しくて. "Ich möchte wirklich gerne gehen, aber ich bin so beschäftigt.
Im "normalen" Satz braucht man "ha" nicht.

EDIT: "-te miru" bezeichnet einen Versuch, der aber nicht immer mit "etw. versuchen zu tun" übersetzt wird. "mal" wäre auch eine Mögklichkeit.
14.03.05 11:32
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
chika


Beiträge: 43
Beitrag #6
RE: 行ってみたいとは思います。
Also:

行ってみたいと思います。
= Ich möchte dahin gehen.

行ってみたいとは思います。
= Ich möchte (eigentlich) schon dahin gehen.

Es impliziert, dass es aber aus irgendwelchen Gründen nicht machbar ist.

EDIT: War mal wieder zu spät... ;-)
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.03.05 11:35 von chika.)
14.03.05 11:34
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #7
RE: 行ってみたいとは思います。
Oha,

laut der Aussage von @chika dreht das "ha" in diesem Satz die Bedeutung um 180 Grad.

Also ....
to omoimasu = (ich) denke ich moechte.
to ha o,oimasu = (ich) denke ich moechte (eigentlich nicht).

Habe ich das so richtig verstanden?

Wen ja, dann irritiert mich Bikkuris Aussage:

Zitat: ist also eine Betonung. U.U. mit "unbedingt" zu übersetzen, meist fällt es aber wohl weg.

Dann waere es ja:
... (ich) denke ich moechte unbedingt... (also starke Zustimmung.

Vor allem wenn Bikkuri sagt das dieses "ha" meisstens wegfaellt.
Wenn es weggelassen werden kann dann darf sich doch der Sinn des Satzes nicht so stark aendern.
(habe ich das falsch verstanden?)

Also, wie ist es nun.
Ist dieses "ha" eine Verstaerkung der "Absicht" oder aendert es den Sinn in eine "hoefliche" Ablehnung.

Oder... bin ich ganz daneben?
Manno, echt ein uebler Satz.
14.03.05 11:58
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
gokiburi


Beiträge: 1.415
Beitrag #8
RE: 行ってみたいとは思います。
Zitat:Oha,

laut der Aussage von @chika dreht das "ha" in diesem Satz die Bedeutung um 180 Grad.

Also ....
to omoimasu = (ich) denke ich moechte.
to ha o,oimasu = (ich) denke ich moechte (eigentlich nicht).

Habe ich das so richtig verstanden?
Ne, glaub nicht. Wo liest du denn da ein "eigentlich nicht" raus? kratz

♪♪あぁ蝶になる、あぁ花になる、
恋した夜はあなたしだいなの、♪♪
あぁ今夜だけ、あぁ今夜だけ、
もうどうにもとまらない!!! ♪♪  山本リンダ
14.03.05 12:05
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
zongoku
Inaktiv

Beiträge: 2.973
Beitrag #9
RE: 行ってみたいとは思います。
と思う = to omou.
Laut meinem Lehrbuch.
Mit dieser Struktur と思います (to omoimasu), die einer Aussage folgt, wird eine widergegebene Meinung ausgedrueckt.
Dabei steht das Praedikat der Aussage in der einfachen Form.

Das Praedikat = das Verb.
die einfache Form = sind die Verben die eine Endung bzw. Suffix haben welches nicht -masu, -mashita, -masen, -masen deshita, oder -mashoo ist.

Die Uebersetzung kann folgendermassen interpretiert werden.
Ich denke, dass.........
ich glaube, dass........

Auch Fragen koennen so formuliert werden.
denkst du, daas.......
oder Verneinungen.
ich denke nicht, dass..........
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.03.05 12:09 von zongoku.)
14.03.05 12:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (bikkuri)
Unregistriert

 
Beitrag #10
RE: 行ってみたいとは思います。
Das "Wegfallen" bezieht sich auf "unbedingt", nicht auf "ha".

Es ändert nichts an der Tatsache, daß "ha" die folgende Aussage fokussiert. Das ist eine reine Funktionsbeschreibung. Eine adversative Aussage KANN folgen, muß aber nicht.
"Eigentlich" KANN ebenfalls eine Übersetzung sein, muß aber nicht. Wenn ein "ga" oder "keredomo" folgt, paßt es.

EDIT: @zongoku
Die Bedeutung von "to omou" steht gar nicht zur Debatte.
14.03.05 12:12
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
行ってみたいとは思います。
Antwort schreiben