Antwort schreiben 
遠い太鼓 von Murakami
Verfasser Nachricht
Sue


Beiträge: 179
Beitrag #1
遠い太鼓 von Murakami
Bin gerade dabei die Art "Einleitung" von Murakamis Tooi Taiko zu übersetzen und bin auf ein paar Sachen gestoßen, die ich nicht verstehe...

Er redet davon, dass er drei Jahre lang im Ausland war und jetzt hockt er wieder vor seinem Schreibtisch in Japan, denkt an die Jahre zurück und hat das Gefühl, dass etwas fehlt. Dann kommt der Satz:
質感のある空白。
Soll das bedeuten "eine Leere, wo eigentlich etwas sein sollte"? Oder "Leere zum Anfassen"? Bin sehr verwirrt... kratz
Später hab ich das 質感 in einem anderen Zusammenhang nämlich mit "Gefühl der Materialität" übersetzt.


Und noch
今となっては、それは本当にどうでもいいことになってしまっているからだ。
Soll das heißen "Nachdem es jetzt (eben) so gekommen ist (wie es ist), ist es mir nämlich total egal geworden." (was auch immer ~__~)
Probleme hatte ich mit dem 今となっては. Dachte dann, das ては hat ja auch ne zeitliche Bedeutung und kam dann zu der Übersetzung.


Und das Wort/die Worte
[...]その長い旅はそれを発生せしめたそもそもの理由[...]
Damit kann ich absolut nichts anfangen...
発生 Entstehung; Entwicklung
せしめる bekommen; jm. um etw. bringen
Hat die Reise verhindert, dass die ursprüngliche Idee reifen konnte?
(・・?


Danke schonmal .__."
02.11.11 15:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Horuslv6


Beiträge: 1.829
Beitrag #2
RE: 遠い太鼓 von Murakami
Nur von vorher herein, die Texte sind mir auch zu schwierig, aber ich kann dir ja meine Eindrücke dazu sagen.

- Das erste verstehe ich leider nicht mehr als du...

- "今となっては", lese ich wie "今になっては" und verstehe ich als "Doch als das jetzt näher kam...", was ein wenig umständlich für "Jetzt denke ich... im Gegensatz zu früher..." ist, vielleicht. Im Sinn von "昔にピザが好きだったが、今になって、すきじゃないようになった。" Ich betone allerdings gern noch mal, dass das nur meine Interpretation ist.
Übersetzten würde ich es also als "(Im gegensatz zu früher...) Mittlerweile ist diese Sache mir leider völlig egal geworden" Oder, wenn man しているん wirklich wörtlich interpretieren will "Mittlerweile wird mir diese Sache leider völlig egal."

- i dunno <.<'
02.11.11 15:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sue


Beiträge: 179
Beitrag #3
RE: 遠い太鼓 von Murakami
Hmm, könnte ein Ansatz sein. ^^ Davor sagt er, dass es einige Gründe gab, weswegen er sich auf die Reise begeben hat (positive, negative, etc), aber darauf möchte er nicht näher eingehen. "denn im Gegensatz zu früher ist es ihm heute pupsegal, warum er aufgebrochen ist" zunge
So liest es sich schon besser. Danke dir grins
02.11.11 16:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
komarunda


Beiträge: 243
Beitrag #4
RE: 遠い太鼓 von Murakami
Genau kann ich das alles auch nicht sagen, aber ich werfe einfach mal meine Deutungen in den Raum:

- 質感のある空白 würde ich mit "eine fühlbare Leere" oder "eine Leere, die man spüren kann" übersetzen. Ich kenne den Kontext zwar nicht, aber ich denke hier wird vom Autor beschrieben, dass ihm irgendetwas fehlt, und diese Leere "fühlt" er stark.

- 今となっては auf Englisch / Ich denke, du liegst da schon ungefähr richtig mit "Nun (, da die Dinge so gekommen sind, wie sie sind) / Mittlerweile ist es mir egal geworden."

- Wenn ich diesen Eintrag hier richtig verstehe, ist せしめる gleich させる, bzw. wird mit derselben Bedeutung verwendet. Folglich müsste der Ausschnitt also aussagen, dass der urprüngliche Grund, der "dies" zur Entstehung gebracht hat, die lange Reise war.

総天然色の青春グラフィティや一億総プチブルを私が許さないことくらいオセアニアじゃあ常識なんだよ!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.11.11 16:41 von komarunda.)
02.11.11 16:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sue


Beiträge: 179
Beitrag #5
RE: 遠い太鼓 von Murakami
Ahaaa, na da geht mir ein Lichtchen auf hoho
Danke dir vielmals! ^^


Oh, hab hier noch ein に-Problem mit ner ziemlich langen Satzwurst dahinter...

でもそれと同時にこうも思った。その新しい獲得物とは引き換え、それまでは比較的簡単にできると思ってやっていたことができなくなってしまうのではないだろうかと。
Hab alles vor dem Komma mal ein wenig freier übersetzt: "Aber gleichzeitig dachte ich auch so: würde man denn nicht mehr glauben können, dass man dieses Neugewonnene bis dahin vergleichsweise einfach umtauschen könne?"

Mir erschließt sich hier der Sinn mit "hikikae ni" nicht... Und das to nach 獲得物 hab ich auch ignoriert :/


Das wäre auch das letzte Problem mit diesem Text. ^^
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.11.11 18:28 von Sue.)
02.11.11 17:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
konchikuwa


Beiträge: 951
Beitrag #6
RE: 遠い太鼓 von Murakami
Dafür, das man das Neue hat, kann man das, was man bisher gemacht hat und für einfach hielt, nicht mehr machen.

Versteh ich spontan so... worum gehts denn?
02.11.11 18:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sue


Beiträge: 179
Beitrag #7
RE: 遠い太鼓 von Murakami
Achje, wenn ich das wüsste xD Der gute Mann redet darüber, dass er jetzt 40 geworden ist und es ist ja so ein unglaublicher Wendepunkt. Er denkt, dass man mit 40 etwas hinter sich lässt und dafür etwas neues bekommt.
Das Problem hat sich im Großen und Ganzen aber jetzt doch schon gelöst: "im Tausch gegen das Neuerworbene" - hast recht.
Habe jetzt "würde man denn nicht mehr das, was einem bislang vergleichsweise leicht gefallen ist, im Tausch gegen dieses Neugewonnene nicht mehr tun können?" übersetzt.

Danke euch allen! ^__^
以上です。
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.11.11 19:26 von Sue.)
02.11.11 19:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
遠い太鼓 von Murakami
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Ein paar Sätze Murakami Raoul 2 504 02.07.17 11:32
Letzter Beitrag: Raoul
Übersetzung von 2 Literaturfigurnamen von Murakami Anonymer User 2 819 08.04.06 04:15
Letzter Beitrag: Anonymer User