Antwort schreiben 
Als Designer ohne Studium arbeiten
Verfasser Nachricht
Yano


Beiträge: 2.096
Beitrag #11
RE: Als Designer ohne Studium arbeiten
Meiner Beobachtung nach gibt (oder gab?) es da eine Grauzone. Mein deutscher Studienabschluß hat in J niemanden interessiert. Ich wurde (erst nach stundenlangem Verhör) mit einem zweckgebundenen Visum zugelassen, weil ich einen festen Wohnsitz in J vorweisen konnte, naja, besonders fest war der nicht. Ich schaffte es aber auf eine Universität, damit war das Problem mit der Aufenthaltsgenehmigung erst mal erledigt. Einen japanischen Studienabschluß habe ich nicht erlangt, ich mußte arbeiten. Das war zwar illegal, aber ich habe ja immer alles bezahlt. Es gibt mehr so illegale Ausländer in J, Modepuppen z.B., auch Englischlehrerinnen je mit hohem Einkommen (ein Schuft, wer schlechtes dabei denkt) oder damals eben auch Übersetzer. Man muß halt Geld haben, dann wird/wurde das nicht so eng gesehen.
Es hat mehrere Jahre gedauert, bis ich offiziell Angestellter bei einer Klitsche in J wurde. Wahrscheinlich ist das heutzutage nicht mehr so schwierig. Der Umgangston in der Firma war freundlicher, als ich das in D erlebt habe, aber die Enge am Arbeitsplatz und die Arbeitszeiten... - ich schweife ab, tschuldigung.
10.11.14 17:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Woa de Lodela


Beiträge: 1.538
Beitrag #12
RE: Als Designer ohne Studium arbeiten
(10.11.14 17:58)Yano schrieb:  Mein deutscher Studienabschluß hat in J niemanden interessiert. Ich wurde (erst nach stundenlangem Verhör) mit einem zweckgebundenen Visum zugelassen, weil ich einen festen Wohnsitz in J vorweisen konnte, naja, besonders fest war der nicht. (...)
Es hat mehrere Jahre gedauert, bis ich offiziell Angestellter bei einer Klitsche in J wurde.

Dann als Selbständiger nach Japan, oder wie?! Kundenakquise und -beratung in Japan auf Japanisch. Stelle ich mir sehr schwierig vor.
11.11.14 07:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.096
Beitrag #13
RE: Als Designer ohne Studium arbeiten
(11.11.14 07:58)Woa de Lodela schrieb:  Dann als Selbständiger nach Japan, oder wie?! Kundenakquise und -beratung in Japan auf Japanisch. Stelle ich mir sehr schwierig vor.
Kann man aber machen.
Sehr hilfreich ist, wenn man Geld mitbringt. Man muß es nicht hergeben, nur vorweisen, keine Korruption. 20 Millionen Yen waren damals die Eintrittsschwelle, dann darfst du nach Belieben verfahren. Und mit ebendiesem Betrag als Jahreseinkommen kannst du Zutritt zu exklusiven Clubs bekommen, bist da aber erst einmal ein armer Hund. In USA, habe ich gelesen, wäre 100 Millionen $ Vermögen die "unit".
11.11.14 09:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ratsewill


Beiträge: 5
Beitrag #14
RE: Als Designer ohne Studium arbeiten
Puh das klingt erstmal als würde das in den nächsten Jahren eher nichts werden. Aber mal schauen, gibt sicher immer einen Weg. Bekomm ich ohne die Arbeitserlaubnis keinen Job? Oder bekomme ich bei nem Jobangebot evtl. auch dann die Arbeitserlaubnis?
Im Netz habe ich von Friseuren gelesen die in Japan arbeiten, oder auch andere "kleinere" Berufe (z.B. Maler / Lackierer) konnten wohl auch in Japan angegangen werden. Die haben es ja auch irgendwie geschafft.

Mir ist klar das so etwas nicht von heute auf morgen geht und gerade Japan da ziemlich strenge Auflagen hat.
Aber ich möchte es für den möglichen zukünftigen Arbeitgeber so einfach wie möglich machen und natürlich selbst einen ungefähren Kurs haben den ich dann schon langsam einschlagen kann damit ich weiss wie ich mich "vorbereiten" kann.
Das ist kein Plan für 2014 und auch nicht für 2015 oder sogar 2016. Aber für die Zukunft sehe ich einen längeren Aufenthalt in Japan als spannend, lehrreich und gerade beruflich und privat wichtig an.
Ich habe Zeit, die Sprache kann bis dahin noch besser gelernt werden, ich kann ich in D weiter Erfahrung sammeln und sicher auch Geld sparen.
Ich bin nächstes Jahr noch für einige Monate durch einen Designer - Austausch in Kyoto. Da erhoffe ich mir vielleicht auch den einen oder anderen Kontakt gerade in dem Bereich aufbauen zu können. augenrollen

Entschuldige ich mich gerade ein wenig für meinen Wunsch mal in Japan zu arbeiten? Vielleicht, aber zu unrecht. Mir ist nur wichtig das ihr wisst das ich mich da wirklich drauf einlassen möchte und eure Hilfe beim Orientieren brauche.
Ich danke euch jedenfalls jetzt schon für eure zahlreichen Antworten!

Liebste Grüße,
Tom
11.11.14 13:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
客人
Unregistriert

 
Beitrag #15
RE: Als Designer ohne Studium arbeiten
(11.11.14 13:37)ratsewill schrieb:  Puh das klingt erstmal als würde das in den nächsten Jahren eher nichts werden.
Gibt es nicht dieses Working Holiday Visum?

Damit müsstest Du erstmal für ein Jahr eine Aufenthaltserlaubnis mit Arbeitserlaubnis in Japan bekommen. In diesem Jahr kannst Du Dich doch in aller Ruhe nach Möglichkeiten für Deinen weiteren Berufsweg umsehen.
11.11.14 13:48
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Als Designer ohne Studium arbeiten
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Keine Arbeit ohne Studium? Samoth 37 1.606 27.05.18 13:53
Letzter Beitrag: Hachiko
Studium in Japan fortsetzen Physikus 6 495 23.01.18 19:46
Letzter Beitrag: cat
5 Monate Aufenhalt Japan ohne Visum?? Smog_sprinkles 13 736 06.12.17 19:14
Letzter Beitrag: Smog_sprinkles
Arbeiten in Japan? Dennis Szy 12 1.289 13.11.17 13:10
Letzter Beitrag: Mimifrie
4 Monate Arbeiten in Japan mit Touristenvisum, Frage zur Einreise Alex92 7 864 27.06.17 22:18
Letzter Beitrag: Michael854