Antwort schreiben 
Angst vor Yakuza
Verfasser Nachricht
kami no kage


Beiträge: 14
Beitrag #1
Angst vor Yakuza
Hallo !

Ich bin komplett auf eure Hilfe angewiesen, weil ich noch nie in Japan war, mich das Thema aber trotzdem interessiert.

Ich habe gehört, gelesen, dass die Kriminalität in Japan nicht sehr groß ist, dennoch aber die Yakuza ihr Unwesen treiben.

Frage: Ich muss zugegen, dass ich aufgrund der Geschichte, der geografischen Lage und es herrschenden Rassismuses von dem Vorurteil befangen bin,die Japaner für Nationalisten zu halten, was jetzt nicht unbedingt negativ gemeint ist.

Ich könnte mir deswegen durchaus vorstellen, dass die Yakuza vermehrt Übefälle auf Ausländer macht, also Raub, Einbruch etc.

Welche Wahrheit exisistiert zu diesem Thema. Klärt mich auf !
04.05.05 23:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bitfresser


Beiträge: 1.702
Beitrag #2
RE: Angst vor Yakuza
Lieber Kami no kage,

Als "Gottes Schatten", wirst Du wahrscheinlich keine grossen Probleme in Japan bekommen. Aber mal Scherz beiseide: Findest Du ueberhaupt was positives an Japan? Die Yakuza sind Menschenhaendler und eiskalte Killer, die es nur auf Auslaender abgesehen haben, weil Japan von Grund auf nationalsozialistisch ist. Was Du so in den anderen Threads schreibst, ist irgendwie aehnlich. Warum willst Du nach Japan? Willst Du Dich davon ueberzeugen, dass saemtliche Vorurteile, die Du hier in Deutschland hoerst stimmen? Willst Du zurueck kommen und Deinen Freunden berichten: "Die spinnen alle, die Japsen! Ich hab's selbst gesehen"? Oder was zieht Dich wirklich?

Ich kann Dir nur sagen: Wenn Du wirklich einen Eindruck von Japan bekommen willst, dann solltest Du den Japanern auf keinen Fall mit solchen befangenen Fragen kommen. Dann wirst Du naemlich auch befangene Antworten bekommen.

Fuer Deinen Weg wuensche ich Dir auf jeden Fall viel Erfolg.

If you have further questions ...
04.05.05 23:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #3
RE: Angst vor Yakuza
Zitat:Ich habe gehört, gelesen, dass die Kriminalität in Japan nicht sehr groß ist, dennoch aber die Yakuza ihr Unwesen treiben.

Ja es gibt Verbrecher in Japan. Welch eine Neuigkeit. Wie in jedem Land gibt es organinsierte Kriminalität. Nicht mehr und nicht weniger (mal abgesehen von den ärmeren Ländern). Heisst nur anders. Ist aber nix anderes. Weniger TV gucken und mehr Zahlen anschauen hoho

Zitat: Frage: Ich muss zugegen, dass ich aufgrund der Geschichte, der geografischen Lage und es herrschenden Rassismuses von dem Vorurteil befangen bin,die Japaner für Nationalisten zu halten, was jetzt nicht unbedingt negativ gemeint ist.


Das ist falsch.

Zitat: Ich könnte mir deswegen durchaus vorstellen, dass die Yakuza vermehrt Übefälle auf Ausländer macht, also Raub, Einbruch etc.

Ja und ich könnte mir vorstellen mit Cameron Diaz . . . zwinker

Trotzdem passiert es nicht. So ein Quatsch . . .

Zitat: Welche Wahrheit exisistiert zu diesem Thema. Klärt mich auf !

Die Wahrheit ist, dass viele Menschen zu faul sind sich vernünftige Informationen zu besorgen und lieber einen Quatsch nachplappern. In der eigenen Traumwelt ist es anscheinend schöner. Es gibt wohl kaum ein Land, das so gastfreundlich und interessiert an der anderen Kultur ist.

Sorry, wenn es etwas hart klang. Sowas regt mich aber immer tierisch auf.

Pascal
05.05.05 11:43
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
kami no kage


Beiträge: 14
Beitrag #4
RE: Angst vor Yakuza
kratz

Zitat:Findest Du ueberhaupt was positives an Japan?

Ja, da gibt es viele Dinge. Aber ich bin momentan dabei mir ein möglichst realistisches Bild von Japan zu machen. Vor nicht allzu langer Zeit habe ich nämliches alles durch die Rosa-Rote Brille gesehen- nun möchte ich wissen was die "dunkelnen" Seiten Japans sind um am Ende ein ausgewogenes gerechtes Bild von Japan zu haben.

Zitat:Willst Du Dich davon ueberzeugen, dass saemtliche Vorurteile, die Du hier in Deutschland hoerst stimmen?

Das ganze Gegenteil ist der Fall ! Ich bin ein Mensch, der gerne den schlimmsten möglichen Fall annimmt um sich dann von der positiven Wahrheit überraschen zu lassen. (= Pessimist)

Zitat:weil Japan von Grund auf nationalsozialistisch ist.

Das habe ich nicht behauptet. Ich rede von Nationalismus, nicht Nationalsozialismus. Wahrscheinlich habe ich eine falsche Definiton von Nationalismus. Ich verstehe darunter, dass eine hohe Verbundenheit zu Volk und Vaterland existiert. Ich muss ehrlich sagen, dass ich so etwas positiv finde und einen solchen in Österreich vermisse.

Zitat: Warum willst Du nach Japan?

Es ist die Fazination der Andersartigkeit, die Kultur, die Menschen, die gewaltige Unterhaltungsindustrie, die Sprache und eine "innere" Berufung. zwinker

Zitat: Willst Du zurueck kommen und Deinen Freunden berichten: "Die spinnen alle, die Japsen! Ich hab's selbst gesehen"?

Nein, auf keinen Fall möchte ich die Japner schlecht machen. Ich möchte nur beobachten, wissen und verstehen.

Zitat: Ich kann Dir nur sagen: Wenn Du wirklich einen Eindruck von Japan bekommen willst, dann solltest Du den Japanern auf keinen Fall mit solchen befangenen Fragen kommen. Dann wirst Du naemlich auch befangene Antworten bekommen.

Nein, das werde ich auch nicht. Ich würde auch nicht wollen, dass man mir solche Dinge unter die Nase reibt.

Zitat: Die Wahrheit ist, dass viele Menschen zu faul sind sich vernünftige Informationen zu besorgen und lieber einen Quatsch nachplappern. In der eigenen Traumwelt ist es anscheinend schöner. Es gibt wohl kaum ein Land, das so gastfreundlich und interessiert an der anderen Kultur ist.

Ich bin ein Riesen-Grünschnabel auf dem Gebiet und gerade weil ich mich informieren möchte, frage ich hier die, die es wissen. Es geht mir ja darum die falschen Vorurteile abzulegen und die Wahrheit zu erkennen.
Ich bin, wie es scheint selbst schuld, ich sollte in Zukunft meine Fragen dezenter gestalten, damit niemand provoziert wird.
05.05.05 15:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shinja


Beiträge: 636
Beitrag #5
RE: Angst vor Yakuza
Zitat: ich sollte in Zukunft meine Fragen dezenter gestalten, damit niemand provoziert wird.

Könntest du zwar machen... aber ich denke, dass es nicht unbedingt falsch ist, etwas provozierend zu fragen. Man bringt damit oftmals Leute, die normalerweise einfach so drüber lesen, dazu, doch noch ihre Meinung zu posten.
Natürlich solltest du dann aber darauf achten, dass die Diskussion nicht ausartet.

"Knowing is not enough we must apply. Willing is not enough we must do" (Bruce Lee)
Ob du glaubst etwas erreichen zu können oder ob du nicht glaubst etwas erreichen zu können du hast immer recht.
"The world has enough for everybody's need, but not for everybody's greed" (Mahatma Ghandi)
From the moment you wake you shall seek the perfection of whatever you pursue.
05.05.05 16:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (AU)
Unregistriert

 
Beitrag #6
RE: Angst vor Yakuza
Zitat:Ich könnte mir deswegen durchaus vorstellen, dass die Yakuza vermehrt Übefälle auf Ausländer macht, also Raub, Einbruch etc.

... und um zum Thema zurückzukommen: Als normaler Touri brauchst Du Dir null Gedanken um die Yakuza machen. Vermutlich wirst Du noch nicht mal welche zu sehen bekommen (weiss ja nicht, wo Du Dich so rumtreiben willst hoho ).
05.05.05 17:15
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
MichaelR


Beiträge: 146
Beitrag #7
RE: Angst vor Yakuza
Mein Gott gibts es Vorurteile. Selbst im Bahnhofsviertel von Frankfurt (ich kenne die Gegend) kannst du die Dealer nach dem Weg fragen und sie werden dir höflich antworten wenn du höflich fragst.

Die Yakuza hält sich an ein begrenztes Spektrum von kriminellen Aktivitäten (z.B. Glücksspiel, Geldverleih, Prostitution etc) das von der Polizei halb toleriert wird. Gegen Außenstehende wird dabei extrem selten Gewalt angewandt. Sollte man sich tatsächlich einmal in eine Lokalität verirren die von der Yakuza frequentiert wird, wäre es die einzige Sorge der Anwesenden dich möglichst diskret herauszukomplimentieren; wahrscheinlich würde in diesem Fall selbst ein Yakuza die höflich den Weg zum Bahnhof zeigen.

~物理学者が出来ない事はない~
07.05.05 17:20
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
edokko


Beiträge: 188
Beitrag #8
RE: Angst vor Yakuza
Zitat:Die Yakuza hält sich an ein begrenztes Spektrum von kriminellen Aktivitäten (z.B. Glücksspiel, Geldverleih, Prostitution etc) das von der Polizei halb toleriert wird. Gegen Außenstehende wird dabei extrem selten Gewalt angewandt. Sollte man sich tatsächlich einmal in eine Lokalität verirren die von der Yakuza frequentiert wird, wäre es die einzige Sorge der Anwesenden dich möglichst diskret herauszukomplimentieren; wahrscheinlich würde in diesem Fall selbst ein Yakuza die höflich den Weg zum Bahnhof zeigen.
die organisierte Korruption im Baugewerbe nicht vergessen!

...und es gibt ein paar Sentos in der Nähe von Ikebukuro, wo man gelegentlich voll tätowierte Yakuza-Typen sehen kann, die aber so nett sind, vor allem wenn man sich für ihre Kunstwerke interessiert, honto ni
17.05.05 20:57
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
gokiburi


Beiträge: 1.415
Beitrag #9
RE: Angst vor Yakuza
Vielleicht hilft es, die Yakuza als eine Art Geschäftsmänner zu betrachten, die das Geschäft u.a. auch mit anderen Mitteln fortsetzen. Da Kleinkriminalität eher schlecht fürs Geschäft ist, werden sie wohl in der Regel den Teufel tun, sich damit das Image und ihre Betätigungsfelder zu versauen.
Klingt womöglich romantisierend, soll es aber nicht sein, diese Syndikate sind und bleiben nun mal kriminelle Organisationen.
Einem Bekannten wurde übrigens von einem Mitglied schon einmal nahegelegt, eine Straße nicht zu benutzen und lieber einen Umweg zu machen, da er sonst für seine Sicherheit nicht garantieren könne...

@edokko
Sprichst du über Ikebukuro aus eigener Erfahrung?

gokiburi, dessen Neugier geweckt ist...

augenrollen

♪♪あぁ蝶になる、あぁ花になる、
恋した夜はあなたしだいなの、♪♪
あぁ今夜だけ、あぁ今夜だけ、
もうどうにもとまらない!!! ♪♪  山本リンダ
17.05.05 21:23
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
shijin


Beiträge: 345
Beitrag #10
RE: Angst vor Yakuza
Wer sagt dir, dass Grün grün ist? Eben. Ob du es glaubst oder nicht ist deine Entscheidung, genau gleich wie bei den vielen Aussagen die über Japan gemacht werden. Wenn du aber selber nachsiehst welche Farbe denn Gras hat, dann weisst du genau was grün ist.
Will sagen, wenn du in Japan bist, dann wirst du schnell merken was dir gefällt und was nicht.
Vielleicht lernst du die Yakuza ja lieben und wirst selber einer? zunge
Aynway, ich denke, dass man eine Kultur erleben muss um zu wissen ob sie einem zusagt oder nicht.
Am besten gehst du ohne Informationen dort hin und lässt dich einfach überraschen, das Erlebnis wird einmalig. Viel Spass.
18.05.05 17:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Angst vor Yakuza
Antwort schreiben